Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Mein erster kapitaler Fehler

Erstellt von waanjai_2, 28.01.2010, 19:15 Uhr · 25 Antworten · 3.301 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Mein erster kapitaler Fehler

    - zumindest derjenige, von dem ich spaeter als erstes erfuhr.

    Lernt man in seinem Leben eher ungeplant eine thailaendische junge Frau kennen, dann ist es irgendwie unausweichlich, dass man als Farang-Mann zunaechst "Fehler" macht, simple vielleicht. Aber sie bieten genuegend Anlass, sich an diese Fehler spaeter mit viel Spass zwischen inzwischen Eheleuten zu erinnern. Um diese Erlebnisse der erst spaeter erkannten "Fehler" soll es hier gehen.

    Ich weiss garnicht mehr, wielange es schon genau her ist. Aber ich erinnere, aber auch meine Frau und ich gemeinsam, erinnern sich gerne noch an folgende Begebenheit. Also ich, ahnungslos, ahnungsloser ging nicht.

    Hatte meine zukuenftige Frau - noch nicht einmal Verlobte, wuerde man heute sagen - halt kennengelernt. Wie, ist ne eigene Geschichte, interessiert hier nicht.

    Woll, ich kannte Bangkok. Wollte Ihr dieses Bangkok auch zeigen. Mit stolz geschwellter Brust.

    Also bin ich mir ihr zum Outback-Steakhouse im Siam Discovery. Keine grossen Fragen - was ich heute ja standardmaessig tue - ich ordere die dortige Sensation: 800 Gramm Steak - 2 x fuer halt 2 Personen.

    Sie kommen. Meine heutige Frau sieht diese, druckst, isst ein wenig. Erzaehlt mir dann, dass sie gerade heute irgendwie keinen Hunger habe.
    An dem Tag habe ich Ihr dann halt die Geschichte der hungrig duch die europaeischen und nordamerikanischen Waelder schweifenden Jaeger auf der Suche nach Nahrung erzaehlt. Sie mir darauf die Geschichte, warum in der thailaendischen Kueche alles nuea - wenn ueberhaupt - dann nur kleingeschnitten auf den Tisch kaeme. So 800gr Brocken also etwas fuer Yeti seien.

    Inzwischen als "Erfahrung" schon laengst abgeschrieben. Dennoch immer wieder nett als Erinnerung, wenn man sich aehnlichen Situationen gegenuebersieht. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von zuluton

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    311

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Ich hatte dort nicht mal die Vorspeise - die leggere frittierte Riesenzwiebell mit dem Dip geschafft.

  4. #3
    Avatar von PPäng

    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    11

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Frau des Herzens bringt leckeres Essen in Tupperware mit.

    Mann isst, wie mann halt so isst, wenn man Hunger hat und es einem schmeckt.

    Mann denkt: Nichts!

    Frau denkt:

    Der arme Kerl hat schon seit Tagen nichts gegessen. Vielleicht kann er sich kein Essen leisten ?

  5. #4
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.182

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Erzähl mal die Geschichte warum die Asiaten alles Kleinwürfeln?Würd mich mal interressieren.Ich hoffe wohl nicht, wegen unbestimmter Wirtstiere?

  6. #5
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    weil man so nicht gleich erkennt wie schlecht die qualitaet des fleisches ist

  7. #6
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="818457
    Erzähl mal die Geschichte warum die Asiaten alles Kleinwürfeln?
    Damit man das auch mit Stäbchen essen kann.
    Messer liegen selten auf dem Tisch.

    Bei meinem ersten Restaurantbesuch lief es anders herum.
    Meine jetzige Frau lud mich ein und bestellte. Sie habe gehört. Farangs essen viel.
    Also bekam ich eine Riesenportion Pad Thai auf den Tisch. Schon nach dem halben Teller war ich satt. Aber höflicherweise aß ich auf.
    Dann brachte der Kellner einen Riesenfisch, Hähnchen, Fried Rice, Pork usw. Sie wollte mich mästen.

    Als ich ihr dann erklärt hatte, dass nur Gewichtheber viel essen, gab sie den Rest zurück.

  8. #7
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.182

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Nun, die ich kenne, essen meistens mit Gabel und Löffel.Mit dem Löffel können die ein Fleischstück genauso zeteilen und portionieren wie du mit dem Messer.Denke daß das noch nicht des Rätsels Lösung ist.

  9. #8
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Meine Erklärung ist ganz einfach.

    1. Wenn du nur 150g Fleisch für 4 Personen hast, dann sieht das in vier Teile geschnitten verdammt wenig aus. Schneidest du es allerdings in dünne Scheiben sieht es nach viel aus.

    2. Meine Schwiegermutter hat es mal so ausgedrückt. Deutsch essen, damit meinte sie ein grosses Stück Fleisch ist schwer zu essen. Damit meinte Sie das viele kauen.

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Zitat Zitat von ernte",p="818505
    Meine Erklärung ist ganz einfach.

    1. Wenn du nur 150g Fleisch für 4 Personen hast, dann sieht das in vier Teile geschnitten verdammt wenig aus. Schneidest du es allerdings in dünne Scheiben sieht es nach viel aus.

    2. Meine Schwiegermutter hat es mal so ausgedrückt. Deutsch essen, damit meinte sie ein grosses Stück Fleisch ist schwer zu essen. Damit meinte Sie das viele kauen.

    Tatsache ist auch das Fleisch weit teurer und schwerer zu erhalten ist als Gruenzeug, Gemuese, Huelsenfruechte, Samen, Nuesse und Getreide!

  11. #10
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Mein erster kapitaler Fehler

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="818457
    Erzähl mal die Geschichte warum die Asiaten alles Kleinwürfeln?Würd mich mal interressieren?
    Es mag da viele Motive geben. Mir sind bislang die folgenden bewusst geworden:
    Es liegt an der haeufigen Zubereitung des Essens im Wok. Da muss das Fleisch in duenne Scheiben geschnitten werden, um es etwa gleichzeitig mit dem Pilzen und den Gemuesen fertig zu haben.

    Man kann es beim gwitiau sehen, wo neben kleinen Fleischstuecken ja auch Fleisch- oder Fischbaellchen gehoeren. Wuerde man diese luuk tschin laenger kochen - wie etwa Suppenfleisch in D - wuerden die ja auseinander fallen.

    Oder nehmen wir die thail. Variante von Suki oder Shabu Shabu. Gemuese, Pilze und Fleisch alles in einen grossen Fondue-Topf. So grosse Stuecke Fleisch wie Suppenfleisch in einer dt. Rindfleischsuppe wuerde Stunden brauchen. Es darf aber nur wenige Minuten dauern, will man nicht alles andere zerkochen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Erfahrungsbericht von meinem Besuch in Thailand
    Von Michael008 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 05:09
  2. Mein erster Besuch in Thailand und erster Kontakt
    Von Michael008 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 07.07.09, 21:22
  3. Mein erster Urlaub in Thailand!!!
    Von Lolita im Forum Touristik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.12.07, 23:09
  4. Mein erster Thailand-Shock
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 05.07.05, 00:48
  5. Mein erster Eindruck
    Von Joerg_N im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.07.05, 09:16