Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Medikamente in Thailand, woher habt Ihr sie?

Erstellt von franky_ch, 27.07.2015, 16:42 Uhr · 51 Antworten · 3.831 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    Das war einmal !!! Nur noch Zugang für Ärzte !
    Typisch.. die Ärzte wollen als Preisverdoppler oder sogar -vervielfacher am Medikamente-Geschäft mitverdienen. Die in Thailand ganz besonders. Die haben Angst, dass sich Patienten selbst ihre Medikamente günstig kaufen könnten, ohne dass sich die Ärzte als Mitverdiener einen kräftigen Anteil in die eigene Tasche scheffeln können.

    Deshalb geben sie Medikamente auch nicht in der Originalpackung mit beiliegender Beschreibung ab, sondern vorzugsweise in neutralen Plastiktütchen..

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Deshalb geben sie Medikamente auch nicht in der Originalpackung mit beiliegender Beschreibung ab, sondern vorzugsweise in neutralen Plastiktütchen..
    Welches dubiose Krankenhaus ist das denn, wo auf der Plastiktüte nicht zumindest der Name des Medikaments aufgedruckt ist?

  4. #43
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Welches dubiose Krankenhaus ist das denn, wo auf der Plastiktüte nicht zumindest der Name des Medikaments aufgedruckt ist?
    Krankenhaus war nicht gemeint, sondern die selbständig praktizierenden Thai-Ärzte.

    Aber auch die privaten Krankenhäusern geben die aus Großpackungen stammenden Pillen oft abgezählt in den erwähnten Plastiktüten ab. Da wird dann nur noch draufgeschrieben z.B. 3 x täglich nach den Mahlzeiten.. und das wars dann auch schon .

    Von Beipackzetteln mit Hinweisen auf Nebenwirkungen und ausführlichen Beschreibungen , Herstellernamen u.s.w. keine Spur. Du kannst aber immerhin Glück haben, dass bei der Medikamenten- und Herstellername auf den Stanniol-Streifen zu lesen ist, aus denen man luftdicht verpackte Pillen jeweils zwecks Einnahme herausdrücken muss.

    Wir Farangs wissen beim Medikamentenkauf sowieso, was wir genau haben wollen und nennen selbst den Namen des gewünschten Medikamentes. Bei Thais scheint das anders zu gehen. Der mir bekannte Thai bekommt bzw. kauft schon jahrelang verschiedene Tabletten gegen seine Kopfschmerzen (Migräne oder so etwas) von einem Thaiarzt. Die hat er immer nur lose in Plastiktüten erhalten. Bis heute weiß er noch nicht , um was für ein Zeug es sich dabei eigentlich handelt. Aber es hilft ihm trotzdem..

  5. #44
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Welches dubiose Krankenhaus ist das denn, wo auf der Plastiktüte nicht zumindest der Name des Medikaments aufgedruckt ist?
    Also bei mir war's mit einer Platzwunde am Kinn ein eher weniger der Dubiosität verdächtiges Krankenhaus: Nämlich das Bankok Nursing Home Hospital (BNH). Service ok, Therapie ok, Preis ok. Keine Angabe zum Wirkstoff auf den Tütchen, nur Dosierungsanweisung. Hab's überlebt.

  6. #45
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Aber auch die privaten Krankenhäusern geben die aus Großpackungen stammenden Pillen oft abgezählt in den erwähnten Plastiktüten ab. Da wird dann nur noch draufgeschrieben z.B. 3 x täglich nach den Mahlzeiten.. und das wars dann auch schon.
    Ist das bei den staatlichen Krankenhäusen grundsätzlich anders?

  7. #46
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ist das bei den staatlichen Krankenhäusen grundsätzlich anders?
    Kann ich dir leider nicht sagen, denn in Thailand habe ich nur Medikamente im Privatkrankenhaus gekauft. Deshalb konnte ich mich auch nur darauf beziehen.

  8. #47
    Avatar von Mantoo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    247
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ist das bei den staatlichen Krankenhäusen grundsätzlich anders?
    Nein.
    Plastiktüte mit Aufkleber auf dem die Dosierung und der Name des Medikaments (manchmal) zu finden ist.

  9. #48
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Aber auch die privaten Krankenhäusern geben die aus Großpackungen stammenden Pillen oft abgezählt in den erwähnten Plastiktüten ab. Da wird dann nur noch draufgeschrieben z.B. 3 x täglich nach den Mahlzeiten.. und das wars dann auch schon .

    Von Beipackzetteln mit Hinweisen auf Nebenwirkungen und ausführlichen Beschreibungen , Herstellernamen u.s.w. keine Spur. Du kannst aber immerhin Glück haben, dass bei der Medikamenten- und Herstellername auf den Stanniol-Streifen zu lesen ist, aus denen man luftdicht verpackte Pillen jeweils zwecks Einnahme herausdrücken muss.
    Beipackzettel nicht, aber ich habe zuhause noch eines der verschiedenen Tütchen, die ich im letzten Urlaub im Phat Rangsit-Krankenhaus bekommen habe, und das ist sicherlich nicht das erste Haus am Platze. Dort steht die Dosierung auf English und Thailändisch sowie das Medikament in lateinischer Schrift, das alles fein säuberlich gedruckt.

  10. #49
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Das kontere ich mit 2 Tütchen ohne Medikamentenbezeichnung, egal welcher Sprache, auf denen lediglich Menge und Zeitpunkt der Einnahme vermerkt waren.

  11. #50
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Auf die Idee den Namen des Medikaments dazuschreiben zu lassen, ist scheinbar noch niemand gekommen. Es gibt sogar Farangs, die sich in guten Spitälern untersuchen lassen und die Medikamente dann ausserhalb in einer Apotheke kaufen. Was es nicht alles gibt? Es gibt auch Farangs, die lassen sich in teuren Spitälern diagnostizieren und an Hand dieser Diagnose in billigen behandeln.....

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.02.17, 03:15
  2. Medikamente in Thailand kaufen
    Von peita im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.04.14, 13:36
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.08.12, 15:48
  4. Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.12.11, 13:23
  5. Medikamente in Thailand
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.07, 20:23