Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 88

Medikamente nach Thailand (BKK) schicken

Erstellt von Kathie_, 05.01.2013, 15:30 Uhr · 87 Antworten · 8.566 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Besonders schoen und beruhigend empfinde ich die Tatsache, dass die Krankenversichertenkarten der Freunde noch bei der Freundin sind, und die Ärzte in D so gierig sind, auch an im Ausland befindliche Mitglieder gesetzlicher Kassen bestimmte Medikamente zu verschreiben. Wo den deutschen Kassen doch die Erstattung der Kosten für Versorgungsleistungen - so sie im Ausland anfallen - verwehrt ist.
    Im Endergebnis: ein weiterer plumper Versuch, die Sozialkassen in D in gemeinsamer Handlung zu leeren.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Du meinst, man koennte hier von Missbrauch ausgehen? Angezettelt von der Pharmaindustrie....da tun sich ja Graeben auf

  4. #13
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Ja die Apotheken-Umschau ist ein kostenloses Werbemagazin der Pharma-Industrie , noch nicht bemerkt ?
    Im Gegensatz zu D. gehen harmlose Medikamente in Th. durch den Zoll .
    Aber bitte richtig deklarieren , dann gibt es auch keine Probleme .
    Ich persönlich würde in Th. kaufen .

    Sombath




    Zitat Zitat von Kathie_ Beitrag anzeigen
    Habe in der Apotheken-Umschau gelesen, dass aktuell gerade auch Malaria-Medikamente sehr betroffen sind, gerade auch in Thailand.

  5. #14
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Du meinst, man koennte hier von Missbrauch ausgehen? Angezettelt von der Pharmaindustrie....da tun sich ja Graeben auf
    Nicht alle Kassen der GKV übernehmen die Malaria-Prophylaxe.
    Über diesen Link kann jeder feststellen, ob "seine" GKV Kosten ganz oder teilweise übernimmt: http://crm.de/krankenkassen/kk_kassen.htm

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Ja die Apotheken-Umschau ist ein kostenloses Werbemagazin der Pharma-Industrie , noch nicht bemerkt ?
    Ich glaube nicht, dass dies schon viele bemerkt haben.
    Die ganze Kampagne gegen die 30-Baht-Patientenzuzahlungs-Versicherung, aber inkl. der Kopfpauschalen für die Vergütung der Ärzte, stammt doch schließlich auch aus internat. Ärztegeldern.
    Man stelle sich bloß vor, in den westlichen Industrieländern würde sich der Eindruck verstärken, dass Kopfpauschalen eine angemessene ärztliche Vergütungsform wäre?
    Wo die doch schon immer auf der Basis von Krankenschein oder KVK "Geld drucken" konnten.

  7. #16
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Besonders schoen und beruhigend empfinde ich die Tatsache, dass die Krankenversichertenkarten der Freunde noch bei der Freundin sind, und die Ärzte in D so gierig sind, auch an im Ausland befindliche Mitglieder gesetzlicher Kassen bestimmte Medikamente zu verschreiben. Wo den deutschen Kassen doch die Erstattung der Kosten für Versorgungsleistungen - so sie im Ausland anfallen - verwehrt ist.
    Im Endergebnis: ein weiterer plumper Versuch, die Sozialkassen in D in gemeinsamer Handlung zu leeren.
    Ich wüsste nicht, dass Malariaprophelaxe bezahlt wird.

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass dies schon viele bemerkt haben.

    Man stelle sich bloß vor, in den westlichen Industrieländern würde sich der Eindruck verstärken, dass Kopfpauschalen eine angemessene ärztliche Vergütungsform wäre?
    Ich dachte wir hatten dies schon, dass in D pro Besuch im Quartal dann ein Budget gewährt wird. Was ist das anders als wenn ein Krankenhaus im Wohndistrikt des Thai ein Budget bekommt?

  9. #18
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht, dass Malariaprophelaxe bezahlt wird.

    Siehe oben #14

    @waanjai_2 : Ich glaub, es geht schon wieder los.........

  10. #19
    Avatar von Kathie_

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Besonders schoen und beruhigend empfinde ich die Tatsache, dass die Krankenversichertenkarten der Freunde noch bei der Freundin sind, und die Ärzte in D so gierig sind, auch an im Ausland befindliche Mitglieder gesetzlicher Kassen bestimmte Medikamente zu verschreiben. Wo den deutschen Kassen doch die Erstattung der Kosten für Versorgungsleistungen - so sie im Ausland anfallen - verwehrt ist.
    Im Endergebnis: ein weiterer plumper Versuch, die Sozialkassen in D in gemeinsamer Handlung zu leeren.
    Zum Einen: Die beiden sind privat versichert.
    Zum Anderen: Ich bin nicht sicher, ob es von den Privaten erstattet wird und das ist auch unerheblich, sie würden es auch selbst bezahlen, brauchen aber auf jeden Fall ein Rezept. Wenn es frei verkäuflich wäre, hätte ich es schon längst geholt und geschickt. Leider gibt es das Medikament jedoch nicht ohne Rezept, was es nötig macht, dass ein Arzt es verschreibt! Wo da ein Betrug sein soll (ob privat oder gesetzlich) frage ich mich, denn wenn sie es vor ihrer Abreise gemacht hätte, wären sie auch zum Arzt gegangen.
    Doch all das ist unerheblich, denn es ging nur um die Frage, ob es möglich ist, es zu schicken, wenn man es sicherheitshalber lieber aus Deutschland beziehen will und wie man dabei am besten vorgeht. Ob man hierbei als "ein in die Fänge der Pharma-Industrie gegangener Schisser" angesehen werden mag oder nicht. Vieles von dem, was ihr geschrieben habt, ist nicht konstruktiv und beantwortet leider nicht die Frage u. hilft uns so nicht weiter.

  11. #20
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von Kathie_ Beitrag anzeigen
    Vieles von dem, was ihr geschrieben habt, ist nicht konstruktiv und beantwortet leider nicht die Frage u. hilft uns so nicht weiter.
    Nein, sicher nicht. Sorry. Aber fuer uns im Malariagebiet doch interessant, mit welchen Vorstellungen die Leute aus dem Premiumland in den Urlaub fahren/fliegen. Unvorbereitet und ohne Plan. Da ist es doch gut, wenn man privat versichert ist und entsprechend zur Kasse gebeten wird. Sorry again, sarkastisch aber wahr.

    Da das sich auf ein Parallelthema bezieht, bist Du hier ein bisschen in die Falle getappt, Kathie. Natuerlich kannst Du das herschicken, entsprechende Deklarierung um Verzoegerungen zu vermeiden. Sollte an das Hotel gehen, wuerde dann aber DHL oder anderen Courier empfehlen, der in 2....3 Tagen liefern kann. Die Thai Post ist ansonsten auch zuverlaessig, dauert aber ein bisschen laenger, wie in DL auch.

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Paket nach Thailand schicken
    Von smile im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.12, 04:55
  2. Netbook nach Thailand schicken
    Von westi0070 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.03.10, 14:15
  3. etw. nach Thailand schicken
    Von LJedi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.09, 01:12
  4. CD´s nach Thailand schicken??!!
    Von telecaster im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 18:15
  5. SMS von und nach Thailand schicken?
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.01, 01:14