Seite 2 von 23 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 229

MAX. meine Geschichte...

Erstellt von singto, 19.03.2009, 11:05 Uhr · 228 Antworten · 11.918 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="702489
    ..................
    Deshalb ist es natürlich rein psychologisch schon recht clever gemacht, die Geschichte im Namen des kleinen Max zu verfassen.
    .......
    Vorweg: ich moechte keinem zu nahe treten und unterstelle auch keine Boshaftigkeit.

    Beim Lesen dieser Geschichte habe ich mir ueberlegt, dass auch meine Ex-Frau eine Geschichte verfassen koennte, die dann jedem Leser nahe geht.
    Allerdings waere es eben nur ihre Sicht bzw. Wahrheit.

    Du, singto, nennst Fakten wie Kartenspielen, Trinken, Fortbleiben und so weiter, die jeden zusammenzucken lassen und sicher keine Symphatien fuer die Frau wecken.
    Und die von Dir benannten Fakten werden sicher auch stimmen.
    Nur wird diese Frau die Geschichte auf Nachfragen moeglicherweise anders erzaehlen bzw. das Ergebnis anders begruenden.
    Wie saehe denn die Story aus, wenn sie die Erzaehlerin waere?

    Gruss,
    Strike

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Zitat Zitat von strike",p="702518
    [...]Beim Lesen dieser Geschichte habe ich mir ueberlegt, dass auch meine Ex-Frau eine Geschichte verfassen koennte, die dann jedem Leser nahe geht.
    Wenn meine Exfrau schreiben würde...

    Ich habe allerdings nie etwas auf sie kommen lassen und für das Vergeigen der Ehe von Anfang an die Verantwortung übernommen.

    Nein, beim Lesen der Geschichte von Max reagierten meine Tränendrüsen absolut nicht, vielleicht, weil ich zuviele dieser Geschichten kenne, und auch, weil ich keinen Werbegag darin erkennen konnte.

    Könnte Max in der Tat selbst geschrieben haben, wenn er sich bereits so artikulieren könnte. Kinder reagieren zum Glück noch nicht so rationsl - oder rationalisierend ? - wie sog. Erwachsene.
    ____________________
    Nachtrag:
    Beeindruckend war vor Jahren ein Erlebnis mit unserem Neffen (Sohn von Suays Halbschwester), als dieser im Alter von ca. 8 Jahren auf einer Féte dazu stieß, auf seine Mutter zusteuerte und mit versteinertem Gesicht zu ihr sagte:"Na, bist du wieder besoffen !!"

  4. #13
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Nur wird diese Frau die Geschichte auf Nachfragen moeglicherweise anders erzaehlen bzw. das Ergebnis anders begruenden.
    Wie saehe denn die Story aus, wenn sie die Erzaehlerin waere?
    Ja, @strike,
    Du hast völlig recht, es ist meine ganz subjektive Sichtweise,
    und ich habe mir wirklich sehr lange überlegt, ob ich die Story posten soll.
    SIE würde die Geschichte sicher anders erzählen.

  5. #14
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Moin-moin, Strike und Singto - und Max, natürlich!

    Klaro kann man das Ganze auch vom Standpunkt der Mutter aus sehen oder zu sehen versuchen. Lies mal mein Posting genau da habe ich nicht etwa verurteilt sondern nur geurteilt, im Sinne: "Das wollte sie so offenbar nicht."

    Ihr Ding. OK. Daß dabei zwei andere Menschen doch zum gehörigen Teil auf der Strecke bleiben, sollte ihr natürlich klar sein. Leben ist nicht nur sanuk.

    Und daß so ne gemeinsame Thai/Deutsche Kiste LÄUFT und zwar wesentlich länger als mit Balz-getrübten rosaroten Augen dafür müssen sich auch die beteiligten Mannsbilder am Riemen reißen. Dauernd. Steht da auch.

    Grundlegend: man muß sich klar sein wo man hin will. Wer das nicht weiß braucht sich nicht zu wundern wenn er/sie ganz woanders ankommt. Und dann daran arbeiten, da hin zu kommen. Etwa mit 70 Jährchen zusammen auf ner Parkbank zu sitzen, gemeinsam mit den Köpfen zu wackeln und zu sagen "schon echt gut wie wir das gepackt haben".

    Machts gut bzw. machts BESSER

    Lukchang

    und nochmal ein TÖRÖÖÖÖÖ für den Max ...

  6. #15
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Zitat Zitat von Kali",p="702523
    ...Beeindruckend war vor Jahren ein Erlebnis mit unserem Neffen (Sohn von Suays Halbschwester), als dieser im Alter von ca. 8 Jahren auf einer Féte dazu stieß, auf seine Mutter zusteuerte und mit versteinertem Gesicht zu ihr sagte:"Na, bist du wieder besoffen !!"
    Wie gut, dass Kinder aus Thai-Ehen oder Thai/Farang-Ehen — sowohl in Thailand als auch in Deutschland — niemals mit versteinertem Gesicht auf ihre Väter zusteuern müssen, um zu bemerken, wie besoffen diese sind... ;-D

  7. #16
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="702531
    ...niemals mit versteinertem Gesicht auf ihre Väter zusteuern müssen, um zu bemerken, wie besoffen diese sind...
    Vielleicht weil Väter nicht saufen

    Aber die Botschaft ist angekommen ;-D

  8. #17
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Zitat Zitat von Lukchang",p="702528
    ...........
    [highlight=yellow:bb9da53695]Leben ist nicht nur sanuk.
    [/highlight:bb9da53695]
    Und daß so ne gemeinsame Thai/Deutsche Kiste LÄUFT und zwar wesentlich länger als mit Balz-getrübten rosaroten Augen dafür müssen sich auch die beteiligten Mannsbilder am Riemen reißen. [highlight=yellow:bb9da53695]Dauernd[/highlight:bb9da53695].
    .........


    Lukchang, da sind wir ueberhaupt nicht auseinander.
    Und ich bestreite nicht, dass sich solche Geschichten genau wie von singto beschrieben abspielen.
    Wahrscheinlich viel oefter als wir es sehen und glauben.

    Aber ich nehme - soweit man das als Aussenstehender ueberhaupt kann - auch wahr, dass es Beziehung gibt in denen nur scheinbar der eine Partner der Bad Guy ist.
    Das Verhalten selbst aber durch die Inkompetenz und Ignoranz des Anderen zumindestens deutlich provoziert wurde.

    Deswegen kann man es nicht oft genug wiederholen:
    eine Beziehung mit einem Partner - insbesondere mit einem aus einem so voellig anderen Kulturkreis wie Suedostasien - erfordert eine unbedingte, ernsthafte Beschaeftigung und Vorbereitung mit dem Thema.
    Und die Bereitschaft die derzeitige Lokalitaet und deren kulturelle Werte nicht als Defaultwert fuer die angesagte Verhaltensweise fuer beide zu setzen.

    Und selbst diese Beachtung garantiert nichts!

    Eines ist allerdings garantiert.
    Jede Fahr- und Nachlaessigkeit wird die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns sehr deutlich erhoehen.
    Den Anspruch an den Anderen sollte man immer zuerst bei sich selbst erfuellen.

    Noch einmal, weil mir wichtig:
    singto, Deine Geschichte kann Warnung sein und ich nehme mir nicht heraus Deine Aussagen zu bezweifeln.

    Gruss,
    Strike

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.814

    Re: MAX. meine Geschichte...

    die Frage ist dann immer, wie sieht die andere Geschichte aus ???

    Frau hatte Streit mit Mann, weil sie viel Geld nach Thailand überweisen musste,
    aus Gründen, die sie ihm nicht verständlich machen konnte,
    hatte ihn vielleicht mit einem geliehenden Pass geheiratet und nun kamen Probleme.

    Sie wußte genau, sie muss zahlen, doch sie wußte auch, ihr Mann konnte oder wollte nicht.

    Nun waren ihre Möglichkeiten, sich von Thaileuten Geld zu leihen, sehr beschränkt,
    weil es keine guten Leute waren, denen sie sich da auslieferte, und die von ihr als Zinsen einfach Begleitdienste erwarteten.
    Diese Begleitdienste, wo sie ihrer neuen Herrin nach dem Mund reden musste und sie zur Teilnahme zum Kartenspielen zwangen, versklavte sie sich immer mehr, bis sie nur noch im Alkohol und Drogen ihren Trost fand.

    Nachdem sie sich damit abgefunden hatte, eine Ammeise einer anderen Person zu sein, war für sie jede Stunde, wo sie sich frei nehmen konnte, um in ihr altes Leben zu tauchen, ebenfalls mit Stress verbunden, da sie mit Vorwürfen und Verantwortungslosigkeitsblicken überhäuft wurde.

    Der Ehemann war unfähig, die Strukturen, die sie nun umgaben, zu erkennen, und verhielt sich gradlienig deutsch.

    Als der Anruf kam, in 5 Minuten bist Du bei uns, erinnerte sie sich an die Schmerzen des heissen Bügeleisens beim letzten mal, und verliess blitzartig die Geburtstagsparty ihres Sohnes.

    Ja, fürwahr eine schlechte Mutter,

    wer einmal in die falschen Kreise kommt, für den gibt es kein entrinnen.
    Falls diese Leute Lust haben, und sie zu erzieherischen Zwecken Yabaa-Abhängig machen,
    schaltet sich der Verstand sowieso hab, wenn das Schlüsselwort kommt,
    dass sie auch ein Leckerlie bekommt.

    Dumm gelaufen, das Ganze

  10. #19
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Eines ist allerdings garantiert.
    Jede Fahr- und Nachlaessigkeit wird die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns sehr deutlich erhoehen.
    Den Anspruch an den Anderen sollte man immer zuerst bei sich selbst erfuellen.
    Mit dieser Aussage hast Du natürlich völlig recht, @strike,
    nur, die Einflußnahme auf den Partner geschieht nicht nur durch die Familie,
    sie kommt auch von außen aus Kollegen- oder Freundeskreisen,
    und gerade da zeigen sich unsere Thai-Mias besonders empfänglich.

    Siehe auch den Thread von Otto Nongkhai
    Liebst du deine Thai Frau,halte sie vor Thai Bekannten fern!
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=14697&start_t=0

  11. #20
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: MAX. meine Geschichte...

    Zitat Zitat von DisainaM",p="702564
    ............
    erinnerte sie sich an die Schmerzen des heissen Bügeleisens ........
    sie zu erzieherischen Zwecken Yabaa-Abhängig machen,
    ........
    Hi DisainaM,
    hart, aber auch so etwas ist wohl tatsaechlich nicht voellig auszuschliessen.
    Wie wahrscheinlich sind denn solche "Randbedingungen"?

    Gruss,
    Strike

Seite 2 von 23 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alles Geschichte(n).
    Von franky_23 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.09.10, 09:24
  2. Meine Geschichte
    Von Herr Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 24.08.10, 20:01
  3. Meine Frau "nimmt" mir meine Traeume
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 20:04
  4. Hier meine Geschichte
    Von jai po im Forum Literarisches
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.06.06, 00:00
  5. Die Geschichte von Noi
    Von Mulat im Forum Literarisches
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 27.12.04, 01:02