Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Mauerbau/Einfriedung Kosten ?

Erstellt von Khun_MAC, 24.02.2014, 11:30 Uhr · 12 Antworten · 2.505 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Mauerbau/Einfriedung Kosten ?

    Will hier unser Grundstück an 3 Seiten abgrenzen. Sprich es soll eine Einfriedung werden teils 1,7m über Straßenniveau, teils nur 0,8m über Straßenniveau. Wie hoch in etwa ist der "normale Preis" (ohne Farangzuschlag) für so eine Einfriedung (einfache Mauer) hier in der Gegend Chiang Mai. Bitte um Eure Einschätzung per Laufmeter für 1,7m hoch wie auch 0,8m hoch.
    Wiedereinmal DANKE im Voraus - KM

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    hängt von der Qualität der Verarbeitung ab, Mauerbau incl. Dränage, seitliche Stabilisatoren / siehe
    Thailand & Isaan Forum - isaan-thai.ch • Anmelden
    Querverankerungen zwischen Pfeiler und Mauer, Dicke des aufzutragenden Betons auf die Mauer, Gesamtlänge des zu erstellenden Projektes, ev. Notwendigkeit der nachbarschaftlichen Grenzverlaufklärung, usw. in Pattaya bist Du ab 1.800 pro Meter dabei.

  4. #3
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Khun_MAC Beitrag anzeigen
    Bitte um Eure Einschätzung per Laufmeter für 1,7m hoch wie auch 0,8m hoch.
    Ich habe bei 1,80m Höhe 1200 Baht/ Meter im Isaan bezahlt. (Obwohl man mir sagte die Höhe wäre Ihnen egal).

    Gruß
    Tanha

  5. #4
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338
    Im Isaan: Fuer 1000 Bath fuer 3 Meter solltest Du etwa das Gleiche bekommen!
    ......

  6. #5
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von hupe Beitrag anzeigen
    Im Isaan: Fuer 1000 Bath fuer 3 Meter solltest Du etwa das Gleiche bekommen!
    ......
    Korrektur: Ich bin auch nicht mehr sicher, ob es bei mir pro laufenden Meter war. Ich glaube eher von Pfosten zu Pfosten (also etwa 2,80 m). Zuerst waren es auch bei mir nur 1000 Baht. Doch da das wohl zu wenig war und die Bauarbeiten immer beleidigter vonstatten gingen, habe ich mich auf 1200 hochkobern lassen.

    Geholfen hat es aber nicht. Zum Schluß wurde die Baustelle beleidigt verlassen. Ich hatte einen Lattenzaun. Zwischen den Latten sollte immer 5cm Platz sein. Am Ende war die Lücke der letzten Latte immer anders. Sie sagten mir, dass ginge nicht anders. Als ich sie verbesserte, dass man immer den Abstand vom Anfang messen muss, um die Fehleraddition zu minimaliseren, haben die "in Ihrer Ehre nun beleidigten Leberwürste" die Arbeit endgültig niedergelegt. :-)

    Außerdem musste ich denen sagen, dass man, um das Tor später zu befestigen, schon schon vorher Metallband in die Torpfosten einmauern muss. Das machen die nicht von allein.

    Grusel
    Tanha

  7. #6
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338
    Das ist Thailand! Ich kenne das. Du wolltest nett sein und Bekannte von .... beauftragen und wohl
    auch ein wenig Geld sparen. Das ist MMN auch richtig so.
    Aber:
    Kritik ist in Thailand nicht erlaubt und daher glaubt auch der "Letzte ...." Fehler nicht eingestehen zu muessen.
    Besonders nicht gegenueber einem unwuerdigen Farang, der sowieso nur zum Zahlen da ist.
    Die 7-8 Euro auf 3 Meter machen uns ja wohl nichts aus; aber es geht bei mir dann ums Prinzip.

    Es gibt nur wenige Moeglichkeiten dem Schlamassel zu entgehen und die absolut ohne Garantie:

    - Eine bekannte Firma zu beauftragen, von der man nur Gutes gehoert hat, und den Aufpreis hinzulegen.

    - Man schaut sich um und laesst seine "Frau" mit Leuten sprechen, bei denen man gute Arbeiten
    gesehen hat. Am besten nur um Mal die gute Arbeit zu loben und um an weitere Infos zu kommen.

    - Man gibt genaue Vorgaben und prueft die Ausfuehrung, (zumindest in einem Abschnitt ?),
    von Anfang bis zum Ende.

    - Wenn man wie ich zuhause in DACH auch keine Abgrenzug hatte, kann man ev. ganz darauf
    verzichten.

    ...

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Zitat Zitat von Tanha Beitrag anzeigen
    Korrektur: Ich bin auch nicht mehr sicher, ob es bei mir pro laufenden Meter war. Ich glaube eher von Pfosten zu Pfosten (also etwa 2,80 m). Zuerst waren es auch bei mir nur 1000 Baht. Doch da das wohl zu wenig war und die Bauarbeiten immer beleidigter vonstatten gingen, habe ich mich auf 1200 hochkobern lassen.
    es gibt bei Handwerkerarbeiten feine Unterschiede,
    beim tuk waan ist der Preis auf dem Niveau, den auch Thais zahlen,
    hierbei hat der Auftraggeber die Pflicht, sich um die Versorgung der Arbeiter zu kümmern,
    also regelmässig mit kaltem Wasser versorgen, und bei schwerer Arbeit für jeden Arbeiter 2 Flaschen M150 dazu legen,
    jeden Tag.
    Wird diese Grundversorgung unterlassen, und man begibt sich auf die Non-Fraternisierende Ebene,
    zahlt man für einen Leiter einen höheren Pauschalpreis für die Arbeit,
    und nur dieser Leiter ist Ansprechpartner für Probleme, niemals mit den Arbeitern direkt sprechen.

    Hat man einen Auftrag an Arbeiter ohne diesen Manager erteilt, bekommt man ausschliesslich diese Arbeit,
    die sie auch für alle anderen abliefern.
    Hat man Änderungswünsche, wird es den Arbeitern zu luxeriös, ist es nicht mehr tuk waan,
    dann werden sie sauer und fühlen sich ausgenutzt.

    In manchen ländlichen Gegenden muss luxeriöse Arbeit beim Tempel abgesegnet werden.
    Im th. Geisterglauben besteht die Auffassung, eine luxeriöse Ausstattung zieht den Nachbarhäusern ihr Glück weg,
    sie werden gezwungen, ebenfalls mit Bauarbeiten zu beginnen, um diesen Schwund wieder zu kompensieren.

    Tuk waan ist der th. Standart, wer ein Problem hat, was er standartmässig gelösst haben will,
    zahlt den gängigen Preis für Standart.
    Manche Arbeiter arbeiten für einen Tempel, und bekommen kein Geld in die Hand,
    das Geld geht ausschliesslich an den Tempel.
    Wenn Thais bei Dir arbeiten sollen, sollte man sich nach den regionalen Gepflogenheiten erkundigen,
    und entscheiden, wen er für welchen Preis beauftragen will.

  9. #8
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192
    So ähnlich wie von Euch beschrieben habe ich es mir auch gedacht blos die Baufirma offerierte mir
    für 40 Laufmeter Einfriedung (50% 1,75m hoch und 50% 1m hoch) einen KV von 280 000.- TBaht
    (zweihundertachtzigtausend). Kein Witz !
    K_M

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    ev. ist der Zeitpunkt und der Ansprechpartner unglücklich gewählt.

    Die Patroullien in den Shoppingcenter sollen die Leute zur Zeit eher vom Konsum abschrecken


  11. #10
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Ich versuchs mal so:

    Stahlbetonfertigteilpfosten: rd 200 ThB/Stck 5 Stck 1000THB
    Mauersteine 40 *20 7 Thb (7,5 cm stark) 220 1600 Thb
    Beton 2500 THB /m³ ,75
    Zement 120 THB / Sack 300 Thb
    für 10 m brauchst Du 4 Pfosten
    220 Steine (bei 1,75 m Höhe
    ,75 m³ Beton 1900
    100 l mörtel 300
    1 m³ Putz 2500

    2 Mann 2-3 Tage 1500 THB

    Summe: 9.300 Thb für 10 m² rd 1000 Baht / m²
    Dafür bekommt man eine Mauer mit Stahlbetonstützen 15/15 alle 2,5 m Fundamentstreifen 20 * 40,
    Mauerwerk d 7,5 beidseitig verputzt.

    Von der Größenordnung her sollte das passen. Dickere Steine, Schlosserarbeiten etc. lassen den Preis natürlich steigen, ich bin von 300 Thb pro Manntag ausgegangen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosten fuer die Eintragung des neuen Hauses
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.03.06, 18:31
  2. Energie Kosten BKK
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.04, 13:47
  3. Kosten für Visa
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.03, 13:11
  4. Online - Kosten
    Von Micha im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.03, 01:32
  5. Kosten und Dauer einer Massageausbildung.
    Von Klausd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.02.03, 21:22