Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Mathematik-Olympiade

Erstellt von Samurain, 24.07.2009, 09:47 Uhr · 18 Antworten · 1.489 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="753918
    Man überlegt sich Strukturen im Kopf, für die ein Rechner bislang noch nicht in der Lage ist.
    So, wie die Kassierin im 7-11 neulich? Ich musste 904 Baht bezahlen, gab ihr 1.004 (ich hasse das viele Klimpergeld) und ihre Kasse sagte ihr, sie solle mir 9.496 Baht zurueck geben. Sie hatte die auch schon in der Hand, als ihr das ploetzlich etwas seltsam vorkam (ein kleiner Rest mathematischen Grundverstaendnisses war anscheinend doch noch vorhanden). Sie merkte dann auch, dass sie statt der gegebenen 1.004 Baht 10.400 eingetippt hatte.

    Die anschliessende Suche nach Strukturen, fuer die ihr Rechner zu bloed ist (oder doch der, der ihn bedient?) haettest du mal erleben sollen!!!

    Nach mehrere Fehlversuchen kam sie damit irgendwann zu dem Ergebnis, dass 96 Baht Rueckgeld vielleicht ganz angemessen sein koennten. Ich gab mich geschlagen und liess die fehlenden 4 Baht 4 Baht sein. Schliesslich wollte ich ja auch irgendwann mal wieder raus aus dem Laden.

    Kassiererinnen bei 7-11 sind uebrigens, wie du sicher weisst, fast immer Hochschulabsolventinnen.

    Gruss
    Caveman

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von Caveman",p="753960
    So, wie die Kassierin im 7-11 neulich? Ich musste 904 Baht bezahlen, gab ihr 1.004 (ich hasse das viele Klimpergeld) und ihre Kasse sagte ihr, sie solle mir 9.496 Baht zurueck geben.
    Das ist ein ganz logischer Effekt.
    Man nennt es Routine.
    Eine Kassierin wird am Tag vielleicht 1000 Kunden haben.
    Vermutlich werden nur 1% der Kunden so mitdenken wie du, um eine runde Summe zurückzubekommen.
    In Thailand benötigt man keliengeld halt öfetrs mal für Spenden, die Zeitung vom Motorradfahrer, zum Busfahren usw.

    D.h. die Kassierein blendet im Prinzip aus, was sie da tut. Es geschieht alles im Unterbewusstsein. Geld annehmen, eintippen, Restgeld anschauen, zurückgeben.

    Passiert jetzt etwas ungewöhnliches, dann bricht das System zusammen. 1004 statt 1000 Baht ist so ein Fall.
    Es ist im Prinzip das Gleiche, aber das Gehirn merkt: hier ist irgendwas unnormal. Also fängt die Kassierin selber an zu denken - aus dem Kaltstart heraus.

    Aber auch so ein Gehirn braucht eine Zeit, um warm zu werden. Und daher kommt es zu Problemen, vor allem, weil der Kunde ja wartet und nervös wird.

    Das ist also nicht thaitypisches. Mir passiert das auch.
    Ich habe z.B. jeden Abend und morgen meine Routine.
    Ich stehe auf, hole mir meine Sachen aus dem Schrank, hole mein Handtuch und gehe ins Bad zum Duschen.
    Wenn meine Frau mich dabei anspricht, bricht mein System zusammen. Z.B. sagte sie neulich "schalte die Klimaanlage ab".

    Ich blieb erstmal stehen und schaltete mein Gehirn an. Das dauerte, ich bleib solange stehen. Dann schaltete ich die AC ab. Doch dann musste ich erstmal überlegen, was ich gerade machen wollte. Der Routinevorgang wurde ja unterbrochen.
    Ein ganz normaler Vorgang.

    Das Ganze hat also rein gar nichts mit mathematischen Kenntnisse und Können zu tun. Aber Thais sind halt auch nur Menschen.

  4. #13
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Mathematik-Olympiade

    Moin-Moin!

    Und wenn man bei einer solchen Routine-Aktion mal rechte und linke Hand durcheinanderbringt kann Einiges passieren. Jahre her "erwischte" ich mich mal dabei - wohnte allein mit Kater auf nem kleinen Häuschen im Gelände - wie ich drauf und dran war, einen Becher Margarine in den Katzenkorb zu legen.

    OOPS! Kurz nachgedacht und Katerchen aus dem Kühlschrank geholt Margarine da rein und das etwas verdutzte Katertier "Jetzt spinnt der Chef aber wirklich!" in den Katzenkorb.

    "Papa Du spinnst" meinten meine Kiddies. Bis meine Sara es mal geschafft hat statt von dem Brötchen in der linken Hand von der Kreide in der Rechten abzubeissen...

    Appel fällt eben nicht weit vom Stamm meint

    Lukchang

    - in genau 2 Stunden ists Taxi da -> Flughafenbus -> LOS

  5. #14
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="753966
    Zitat Zitat von Caveman",p="753960
    So, wie die Kassierin im 7-11 neulich? Ich musste 904 Baht bezahlen, gab ihr 1.004 (ich hasse das viele Klimpergeld) und ihre Kasse sagte ihr, sie solle mir 9.496 Baht zurueck geben.
    Das ist ein ganz logischer Effekt.
    Man nennt es Routine.
    Ich denke gäbe es Weltmeisterschaften mit Ausreden erfinden, wäre Thailand souverän auf den ersten Platz, da Knarfi sich als Thai identifiziert.

    Aber zurück zu Deiner Argumentation.
    Ich war der Meinung, lt Deier Hypothese, dass die Thais ohnehin besser denken, als wir, da sie ungezwungener Lernen? Und jetzt würden die Farangs logischer denken? Was nun jetzt?

    Für mich einfach nachzuvollziehen. Wer in seiner Schulzeit das Lernen versäumt, dem bestraft das Leben.

    Welchen Vorteil besitzen Thailands Schüler das EIN MAL EINS auf ihren Schulheften aufgedruckt zu haben?

  6. #15
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von Caveman",p="753960

    Kassiererinnen bei 7-11 sind uebrigens, wie du sicher weisst, fast immer Hochschulabsolventinnen.
    Das ist ja wohl ein Scherz, oder?
    Denn dann hätte ich wirklich jeden Glauben an das thailändische Bildungssystem verloren...

  7. #16
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="753779
    geteilt durch (a+b-c):

    3 = 2 Alles Klar
    Durch 0 teilen muss man schon etwas subtiler machen. :-)
    Wo wir doch gerade bei Mathe sind...

    Zu beweisen dass zwei willkürlichen Zahlen a und b gleich
    sind.

    Gegeben a und b, definiere c wie folgt:

    a + b = 2c

    Dann multipliziere links und rechts mit (a-b):

    (a+b)(a-b) = 2c(a-b)

    oder

    a**2 - b**2 = 2ac - 2bc

    Alles a nach links und b nacht rechts:

    a**2 - 2ac = b**2 - 2bc

    Addiere c**2:

    a**2 - 2ac + c**2 = b**2 - 2bc + c**2

    oder

    (a-c)**2 = (b-c)**2

    oder

    a-c = b-c

    oder

    a = b

    Gruss, René

  8. #17
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von schimi",p="753976
    Zitat Zitat von Caveman",p="753960

    Kassiererinnen bei 7-11 sind uebrigens, wie du sicher weisst, fast immer Hochschulabsolventinnen.
    Das ist ja wohl ein Scherz, oder?
    Denn dann hätte ich wirklich jeden Glauben an das thailändische Bildungssystem verloren...
    , ja ja Thailand ist uns weit voraus.
    Im Krankenhaus in dem meine Tochter auf die Welt kam. Die eine studierte war die Ärztin, die andere studierte kassierte den Krankenhausaufenthalt ab.

    In Zukunft kann wohl ohne Studium auch kein Lotterielos verkauft werden.

    USA läßt grüßen.

  9. #18
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="753966
    Also fängt die Kassierin selber an zu denken - aus dem Kaltstart heraus.
    Eigentlich fing sie eher an zu rennen. Als sie dann aber merkte, dass sie damit auch zu keiner Loesung kommen wuerde, kehrte sie zurueck begann mit irgendwelchen absurden Rechenspielchen.

    "Denken" wuerde ich das eigentlich nicht nennen und ich hatte auch nicht den Eindruck, als sei sie irgendwann mal aus der Kaltstartphase raus gekommen. Aber irgendwann ergaben ihre Spielereien ja dann doch ein Zufallsergebnis, das dem korrekten erstaunlich nahe kam und mit dem wir beide zufrieden waren.

    Dies war sicher eine (fuer die Kassierein) hochkomplizierte Strukturensuche, die letztendlich mehr oder weniger zufaellig im "trial and error" Verfahren gefundene Struktur war aber eine ziemlich einfache.

    Ein anderes Supermarktbeispiel zeigt uebrigens genau das Gegenteil. Hier wurde eine einmal vorgegebene hochkomplizierte Struktur gnadenlos abgearbeitet, obwohl sich eine viel einfachere quasi von selbst angeboten haette.

    2 Kundinnen vor mir an der Kasse. Die vorderste hatte ihren ganzen Kram schon auf das Band geladen und die Kassierein war fleissig am scannen. Dahinter eine mit Kind. Die legte dann irgendwann einen "Trenner" aufs Band und began damit, auch ihre Sachen aufzustapeln. Dem Kind ging das anscheinend alles zu langsam. Es legte seine Chipstuete also nach ganz vorn aufs Band, wo sie, du ahnst es schon, natuerlich zusammen mit den Waren der ersten Kundin eingescannt wurde.

    Bemerkt wurde dies erst, nachdem der betreffende Bon abgeschlossen war. Der stimmte nun aber nicht. Schliesslich wollte die erste Kundin gar keine Chips.

    Statt nun aber einfach der ersten Kundin die 10 Baht in die Hand zu druecken (seitens der Mutter), musste die Oberkassenaufsicht gerufen werden. Die kam dann mit ihrem Masterkey und stornierte den ersten Bon. Natuerlich nicht, ohne vorher alles genauestens kontrolliert zu haben.Danach wurde dann alles noch einmal eingescannt. Zuerst die waren der ersten Kundin (diesmal ohne Chips) und dann die der zweiten (mit Chips).

    Wenn so die Strukturenfindung der Zukunft aussieht, dann sind mir einfachste Kopfrechenkuenste und ein wenig Pragmatismus doch lieber.


    Gruss
    Caveman

  10. #19
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Mathematik-Olympiade

    Zitat Zitat von Caveman",p="753960
    [...] ihre Kasse sagte ihr, sie solle mir 9.496 Baht zurueck geben. Sie hatte die auch schon in der Hand, als ihr das ploetzlich etwas seltsam vorkam...
    sie hat es auf jeden Fall selbst gemerkt.
    Diese Woche noch, hat mir eine Kassiererin statt
    das Wechselgeld das Geld zurückgeben, was ich ihr gezhlt
    hatte. (Toom oder Aldi, weiss nicht mehr).
    Sie hat auch einige Zeit gebraucht bis sie mir geglaubt
    hat...

    Gruss, René

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mathematik des Fluggepäcks
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.12, 15:52
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.08, 17:08
  3. thai- mathematik
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.05.07, 09:40
  4. Olympiade ,gute Alternative zur Fussballbundeslieger!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.04, 19:50
  5. Thaksin gibt Mathematik- Unterricht
    Von Dieter Kandler im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 09:58