Seite 8 von 107 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 1066

Manchmal nerven die Thais mit ihrer Oberintelligenz gepaart mit Faulheit

Erstellt von funnygirlx, 17.04.2015, 16:07 Uhr · 1.065 Antworten · 54.379 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771
    Also , mich nerven Besserwissende Farangs viel mehr als Einheimische!
    Da trifft man mal einen D-A-CHler, denkt ok, nett!
    Aber nach dem dritten Satz kommt die ganze Bruehe rueber!
    Sowas brauche ich hier nun eindeutig nicht!
    Besserwissende De, Angeberische A und Nicht ganz Dichte CH! Sorry
    Sind doch meistens verkorkste Lebensgeschichten in D-A-CH, die, die Menschen nach Asien treiben!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Hm, bei all dem Gejammer wäre es mal interessant zu erfahren, was denn die Arbeitgeber so für stolze Löhne zahlen heutzutage, wo es dem Vernehmen nach nicht mehr günstig ist.
    Für eine Maid im Norden: regulär 8k plus andere Vergütungen, so dass man auf ca. 10k im Monat kommt. Bei dem gegenwärtigen Durchschnittseinkommen von 13k in Thailand ist das schon gehobener Standard. Viele wollen mittlerweile sogar 12k-15k, haben aber nichts dafür zu bieten, d.h. keine Erfahrung, kein Geschick, kein Englisch, usw. Eine Sekretärin verdient auch nur 12-13k und eine Lehrerin verdient in der Anfangsphase 15k. Gibt gute Gründe einer unausgebildeten Kraft die gleiche Summe zu zahlen? Ich sehe keine.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    X-Pat erwähnt, da werden in seiner Abwesendheit Bäume abgesägt, aber nicht die, die gemeint waren;
    Der Ehemann der Maid hat das nicht gemacht um uns zu ärgern, sondern er war einfach zu blöd. Wir haben die zu fällenden Bäume vor der Abreise markiert. Entgegen unseren Anweisungen wurden aber nicht-markierte Bäume gefällt. Ist zwar nicht so schlimm, kann man neu pflanzen, aber trotzdem ganz schön bekloppt.

    Was mich an dieser Anekdote mehr stört ist, dass er dafür 4500 THB abkassieren möchte. Für maximal zwei Tage Arbeit, die auch noch völlig stümperhaft ausgeführt wurde. Die Baumstümpfe stehen teils noch 50cm hoch und die Kronen hat er kleingehackt und nicht abtransportiert, sondern im Garten aufgetürmt.

    Der bekommt von mir am Montag einen Tritt in den Hintern und dann braucht er sich bei uns nicht mehr blicken lassen. Natürlich auf die thailändische Samthandschuh-Art mit freundlichen Worten.

    Das Ehepaar hat außerdem während unserer Abwesenheit nicht wie vereinbart durchgehend auf das Haus aufgepasst, und hat scheinbar auch kaum Unterhaltung/Säuberung durchgeführt. Stattdessen haben sie unsere Nahrungsmittelvorräte aufgegessen. Für mich ist damit die Probezeit beendet und die Suche nach Maid Nr. 3 beginnt.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Für X-Pat das grösste Problem wird dann irgendwann, sich von den Leuten zu trennen, und den Schaden zu begrenzen, momentan lesen wir in seinen Beiträgen ja öfter den Unterton, das er von Thailand die Nase voll hat, was aber bei dieser Behandlung eher typisch ist.
    Es ist für mich kein Problem mich von Leuten zu trennen, wenn die Zusammenarbeit nicht funktioniert. Letztendlich ist das für beide Parteien besser. Ich habe eher ein Problem mit Leuten zu arbeiten die auf dem Kindertgartenniveau operieren, oder mich abzocken wollen. Und was Thailand angeht: ich bin mir nicht sicher wo ich heute ohne thailändischen Familenanhang stehen würde, aber es ist gut möglich dass ich dann nicht mehr in Thailand wäre.

    Ich finde dass Thailand in den vergangenen Jahren viele seiner einstigen Vorzüge eingebüßt hat. Leider stehen dem keine positiven gesellschaftlichen Entwicklungen gegenüber. Die Thais sind reicher geworden und es gibt mittlerweile überall schöne Kaufhäuser, Büros und Shopping Plazas. Ich bekomme auch in Chiang Mai einen italienischen Kaffee, einen Schweizer Käse, ein heimisches Gericht, und fast alles nach dem mir der Sinn steht. Aber dafür bin ich nicht nach Thailand gekommen.

    Cheers, X-pat

  4. #73
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich wuerde sagen, dass x-pat da etwas Wahres anspricht.

    Daneben hab ich dieses "Ich bin hier inzwischen komplett falsch" schon hinter mir - und die entsprechenden Konsequenzen gezogen (ja, ich weiß, es lag auch am Geld).

  5. #74
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Genau das was X-Pat hier berichtet hat ist der Grund meine Dinge später lieber selbst zu erledigen oder die Hilfe (gegen Bezahlung) ihrer Brüder in Anspruch zu nehmen.

  6. #75
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Für eine Maid im Norden: regulär 8k plus andere Vergütungen, so dass man auf ca. 10k im Monat kommt. Bei dem gegenwärtigen Durchschnittseinkommen von 13k in Thailand ist das schon gehobener Standard.
    gehoben? es liegt aber unter den Durchschnittseinkommen die Du genannt hast?! Abgesehen davon scheint es zumindest zweifelfhaft, dass ein Durchschnittseinkommen so nah am Mindestlohn liegen soll. Einen normalen in Thailand üblichen PKW, wird man mit keinem dieser Einkommen ersparen und unterhalten können.
    Immerhin soll so eine Thailänderin einem Farang dienen.
    Wenn da nicht zufällig eine große Sympathie und Bewunderung für den betreffenden Arbeitgeber besteht, schreit das gerade zu nach Schmerzensgeld.

  7. #76
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Du, die Tante meiner Frau hat sich erst vor 6 Monaten dazu entschlossen, ein leerstehendes Haus in Nonthaburi für einen BKKler für 8000 THB zu hüten.
    Erst, als wir es Ihr ausgeredet haben, hat sie gekündigt.

    Daneben bin ich mittlerweile inzwischen echt der Meinung, dass Du den Faktor "Ansehen" oder "Zwischenmenschliches" extrem zu hoch bewertest - oder einen nicht reelen Stellenwert zuordnest - ausser, im Isaan ist das immer noch wichtig.

    Letzten Endes geht es um Zahlenkolonnen oder das, was am Ende rauskommt...soweit ist TH inzwischen (kann im Isaan aber anders sein

    Ich hab schon öfter festegestellt, dass mann im Isaan noch an alten Werten festhielt, als der Rest von TH schon weitergezogen war...

  8. #77
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Der Ehemann der Maid hat das nicht gemacht um uns zu ärgern, sondern er war einfach zu blöd.
    Es wird in Deinem Fall so gewesen sein, bist ja schließlich vor Ort.

    Nichtsdestotrotz, ist es zumindest für mich nicht immer erkennbar, ob der Grund für eine miserable Leistung tatsächlich Unvermögen- oder schlichte Abneigung gewesen ist. Manchmal ist es auch eindeutig. Nahe meiner Heimat gibt es einen thailändischen Wirt. Habe nie erlebt, dass der jemals einen Gast des Raumes verwiesen hätte. Wenn der allerdings jemanden nicht leiden kann, bekommt der seine Speise so "liebevoll" zubereitet, dass ihm jegliche Motivation vergeht, wieder zu kommen. Der Betroffene schimpft dann freilich nur über das schlechte Essen (so mancher D-ler kommt trotz großem Gemecker trotzdem wieder). Auf die Idee, dass er vielleicht gar nicht (mehr) gern gesehen ist, kommt der gar nicht.

  9. #78
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Daneben bin ich mittlerweile inzwischen echt der Meinung, dass Du den Faktor "Ansehen" oder "Zwischenmenschliches" extrem zu hoch bewertest - oder einen nicht reelen Stellenwert zuordnest - ausser, im Isaan ist das immer noch wichtig.
    lucky, ich habe den Kontrast sehr oft krass vor Augen. Ich sehe was passiert, wenn eine hellhäutige Geschäftsfrau - mit entsprechendem Ansehen - eine Anweisung auch nur andeutet und ich weiß auch was passieren würde, wenn meine arme kleine dunkelhäutige Freundin ein vergleichbares Anliegen äußert. Da hilft oft auch Geld nicht wirklich weiter.

    Ich sehe u. a. immer wieder Reaktionen der Thailänder auf meine Ehefrau - und auf besagte arme kleine Freundin. Der Kontrast könnte kaum größer sein.

    Von wegen alle Menschen sind gleich - und alle erleben in vergleichbaren Situationen das gleiche. Unter Thailändern kann man diese deutsche Kindergarten- und Vorschulweisheit getrost vergessen. Thailand ist nicht die Ex-DDR.

    Plastisches Beispiel ist doch das jedem bekannte Verhalten der thailändischen Straßenpolizisten. Bevor sich manche von ihnen überhaupt mit Deinem Vergehen befassen, versuchen sie erst mal herauszufinden wer Du bist, und ob Du ggf. irgendwelche Verbindungen haben könntest. Wenn sie den sicheren Eindruck haben, dass Du ein Niemand bist, ist die Wahrscheinlichkeit dass Du (richtig) zahlst ungleich größer.

  10. #79
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Seid ihr so überrascht über diese Entwicklung? Ich nicht, wenn ich ehrlich bin.
    Nein, überraschend ist das nicht. Es kommt ja nicht von heute auf morgen, sondern ist ein langfristiger Trend, der teils auf die Demographie, teils auf den Wertewandel zurückzuführen ist.

    Und bis sich der Trend umkehrt wird es auch noch eine Weile dauern. Zur Zeit geht es den jungen Leuten ziemlich gut, weil ihre Eltern etwas aufgebaut haben, so dass sie zur Schule gehen können. Auch der Nachwuchs im Issan lebt heute nicht mehr in verarmten Großfamilien mit 10 Kindern, die Heranwachsenden werden nicht mehr wie früher mit 16 nach Bangkok geschickt um für sich selbst zu sorgen. Die jungen Leute kommen deshalb erst später auf den Arbeitsmarkt, und mit wesentlich höheren Ansprüchen.

    Eine sehr negative Rolle spielt auch das Statusdenken, diese bekloppte Hirn......ei von wegen "Ansehen". Die Kinder sollen um jede Preis eine angesehene Arbeit haben, im Büro und klimatisiert. Nichts auf der Baustelle, keine körperbezogenen Dienstleistungen, und schon gar keine Tätigkeit die irgendwie mit Dreckwegmachen zu tun hat. Besser für 5000 Baht in irgendeinem Büro Däumchen drehen, als für 20000 Baht anderer Leute Abfall entsorgen. Als ich meiner Frau vorgeschlagen habe dass unser halbwüchsiger Sohn doch in den Schulferien mit einem Job im Baugewerbe etwas Geld verdienen könnte, um sich dadurch seine sehr dezidierten Konsumwünsche zu erfüllen, hing erst mal für einige Zeit der Haussegen schief...

  11. #80
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich erinnere mich da noch an eine Geschichte von Pra Maha Wutthichai:

    Eines Tages kam der Sohn zum Vater und bat um Startkapital für ein Unternehmen.
    "Gerne, kein Problem" sagte er. "Aber wofür willst Du das haben ?"
    "Ich will Müll und Abfall verkaufen." sagte der Sohn.
    "Fein, kannst Du haben. Aber ändere vorher Deinen Nachnamen, denn ich will nicht, das Du den Namen der Familie beschmutzt."
    Gesagt, getan, Name geändert und losgemacht.

    Heute ist der Betrieb die grösste Recyclingfirma in Phitsanulok - der Sohn hat seinen Nachnamen wieder und der Vater hat ein neues Haus vom Sohn bekommen.


    Was sagt uns das ?

Seite 8 von 107 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 15.07.17, 19:53
  2. Die Thai und FKK ....
    Von Wittayu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 22.09.16, 16:47
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.04.11, 18:29
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.12.10, 12:31
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.07, 00:05