Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Management in Thailand

Erstellt von x-pat, 09.11.2003, 16:20 Uhr · 18 Antworten · 1.424 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Management in Thailand

    Hallo!

    Ich wohne seit zehn Jahren in Thailand und habe sowohl hier in Thailand wie auch in anderen Ländern gearbeitet. In meiner Tätigkeit als Geschäftsführer einer kleinen Internet-Startup Firma habe ich immer wieder mit Thai Teams gearbeitet und dabei -wie wohl jeder andere auch- festgestellt das es viele Besonderheiten in Thailand zu berücksichtigen gilt. Dabei habe ich am Anfang sicherlich viel falsch gemacht, aber auch -so hoffe ich wenigstens- über die Jahre einiges dazugelernt. Meine Arbeit in Thailand war eine besondere Erfahrung für die ich wirklich dankbar bin. Mich würde sehr interessieren welche Erfahrungen andere Leuter hier mit Projektmanagement, bzw. Managementaufgaben allgemein und mit Angestellten in Thailand gemacht haben.

    X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Management in Thailand

    x-pat

    Meine Arbeit in Thailand war eine besondere Erfahrung für die ich wirklich dankbar bin.
    Bitte sei mir nicht böse über meine Scepsis. Du hast 10 Jahre Erfahrungen in Bkk gesammelt (welche?) und möchtest dich jetzt zur Ruhe setzen? Oder wofür Erfahrungsaustausch?
    Und jetzt möchtest du auch noch ein etwas luxiöseres Haus bauen?

    Ich habe Erfahrungen in beiden Bereichen, doch noch fehlt mir der Glaube an der Aufrichtigkeit der Fragestellung.
    Sorry, so bin ich nun mal.

  4. #3
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Management in Thailand

    @Armin,

    Ich teile deine Skepsis

  5. #4
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Management in Thailand

    Zitat Zitat von Armin",p="95945
    Bitte sei mir nicht böse über meine Scepsis. Du hast 10 Jahre Erfahrungen in Bkk gesammelt (welche?) und möchtest dich jetzt zur Ruhe setzen?
    Keineswegs.

    Mit 38 fühle ich mich noch nicht reif für die Rente. Erstmal wäre mir das zu langweilig und abgesehen davon könnte ich 30 oder 40 Jahre Lebensunterhalt auch gar nicht vorfinanzieren. Daher bin und bleibe ich berufstätig.

    Zitat Zitat von Armin",p="95945
    Oder wofür Erfahrungsaustausch?
    Nun, ganz einfach, man kann doch immer von anderen etwas lernen. Ausserdem ist es interessant. Ich habe in den vergangenen Jahren in Thailand Teams zwischen fünf und fünfzehn Leuten betreut. Meine Arbeit bestand zum grössten Teil aus meher oder weniger komplexen Softwareprojekten, bei denen ich das Projektmanagement gemacht habe. Gleichzeitig habe ich mich auch um die typischen administrativen Aufgaben einer kleinen Firma gekümmert. Ich habe inzwischen meine Firma in Thailand geschlossen und ins Ausland verlegt. Auch das hat bestimmte Gründe. Wenn sich sonst niemand zum Thema Management äussern möchte kann ich ja gerne mal meine Erfahrungen schildern. Einer muss eben mal den Anfang machen. Zur Zeit arbeite ich als Berater in Deutschland, Hong Kong, und Thailand, wobei ich die meiste Zeit privat in Thailand verbringe. Ich habe heute keine direkten Angestellten mehr womit viel Teamarbeit weggefallen ist. Man reist damit schon leichter... Allerdings arbeitet meine Frau im Familienbetrieb mit ca. fünfzig Angestellten, so das wir auch dort ständig mit denselben Aufgaben konfrontiert sind.

    Zitat Zitat von Armin",p="95945
    Und jetzt möchtest du auch noch ein etwas luxiöseres Haus bauen?
    Ja, in den nächsten ein bis zwei Jahren würde ich das gerne angehen. In meiner Zeit in Thailand habe ich vieles an der thailändischen Kultur zu schätzen gelernt, unter anderem die traditionelle Architektur. Gefällt mir einfach gut. Ich bin auch sehr an einem grossen tropischen Garten interessiert, wo ich dann endlich meine eigenen Mangos, Jackfruit, Frangipani, Jasmin, und Cuban Royals pflanzen kann. Da ich in den letzten 38 Jahren ca. 17 mal umgezogen bin würde mir ein permanentes Zuhause schon gut gefallen.

    Zitat Zitat von Armin",p="95945
    Ich habe Erfahrungen in beiden Bereichen, doch noch fehlt mir der Glaube an der Aufrichtigkeit der Fragestellung. Sorry, so bin ich nun mal.
    Ich weiss zwar nicht den Grund für die Skepsis, aber ich hoffe das du jetzt ein besseres Bild hast.

    Gruss, X-Pat

  6. #5
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Management in Thailand

    Hallo x-pat.

    Kann dir nicht helfen. Habe eine andere Fragen. Was ist
    Zitat Zitat von x-pat
    Frangipani
    ?? Und: Kann man das essen?

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Management in Thailand

    Hallo Ampudjini
    Ich glaube nach diesem Link hast keine Fragen mehr:

    http://sd1new.net/GardenPages/plumeria.htm

    mit einen schönen Gruß
    Jinjok
    :byebye:

  8. #7
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Management in Thailand

    Aah, danke Jinjok!

    Das Ding kenn ich natürlich aber den Baum findet man in Thailand doch eher eher auf dem Tempelgelände als auf Privatgrundstücken, oder?
    Kenne nur einen Haushalt, wo die Leute bewusst Frangipanis neben ihr Wohnhaus gepflanzt haben. Dafür "fehlt" bei denen das Geisterhäuschen!

    Ich mag diese Pflanze aber auch sehr gern!!

  9. #8
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Management in Thailand

    Sorry das ist jetzt wirklich sehr off topic, aber der Name erinnert mich stark an ein Gebäck das wir in Luxemburg haben und das in BRD wohl nicht so bekannt sein dürfte. Ich frage mich jetzt ob ursprünglich die Pflanze (bzw. die Aromen) ebenfalls im Rezept enthalten war, zu Zeiten der Französischen Kolonien in der Südsee?
    Auf Französisch heißt das Gebäck nämlich franchipan...und im Englischsprachigen Raum auch...

    Frangipan

  10. #9
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Management in Thailand

    ... genau so ist es. Ich kenne das Bäumchen auch von den Tempeln aber auch aus Parkanlagen, wo es "suay maak" sein soll. Warum also nicht auch vor einer repräsentativen Villa?


    Jinjok

  11. #10
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Management in Thailand

    Es ist zwar ein bisschen off-topic, aber Frangipani (Plumeria) heisst "Lan Tom" in Thai was "Grosse Traurigkeit" oder "Leiden" bedeutet. Da viele Thais abergläubisch sind pflanzen sie diesen Baum daher nicht im Garten und man sieht ihn traditionell nur auf dem Tempelgelände. Da es sich um eine ganzjährig blühende fragrante Spezies handelt, die sicherlich eine der attraktivsten tropischen Gartenpflanzen ist, hat Queen Sirikit sie vor nicht langer Zeit umbenannt. Die Spezies heisst jetzt "Lilawadee", was soviel heisst wie "Beautiful Woman". Diejenigen die in Thailand wohnen kennen die Geschichte sicher.

    X-Pat

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte