Seite 83 von 189 ErsteErste ... 3373818283848593133183 ... LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 830 von 1881

Mal wieder die totale Härte im thail. Strassenverkehr...

Erstellt von lucky2103, 22.02.2014, 23:25 Uhr · 1.880 Antworten · 126.803 Aufrufe

  1. #821
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    nun kennt man ja die Situationen bei einem Unfall in Thailand,

    wo man die Sache meist ohne Polizei regeln kann.

    Aber im Land scheint es auch Regionen zu geben,
    wo die Polizei, wenn sie zu einem Unfallort kommt,

    erstmal grundsätzlich die Fahrzeuge beschlagnahmt,
    die dann auf die Verwahrungsstelle kommen,
    dort teilweise sehr viel Zeit verbringen, Standgebühren generieren,
    und am Ende für die Poilizei ein lohnenswerter Vorgang ist.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Konfisziertes Fahrzeug geht in Flammen auf


    Tak - Am Dienstag, den 29. September veröffentlichte die Polizei des Distrikts Mae Sot aus der Provinz Tak Bildereines brennenden weißen Nissans ohne Nummernschild. Das Fahrzeug wurde zuvor von den Behörden nach einemVerkehrsunfall konfisziert und auf den Parkplatz für beschlagnahmte Fahrzeuge gebracht.
    Das Feuer sorgte für großes Aufsehen bei den Personen, die sich am Morgen des Dienstags auf dem Polizeirevierbefanden. Vermutlich war die Autobatterie die Ursache des Brands. Das Feuer breitete sich blitzartig über dasganze Fahrzeug aus und hinterließ einen Totalschaden.
    Die Feuerwehr brauchte ca. fünf Minuten um die Flammen zu löschen. Die Feuerwehr, sowie auch die Polizeizeigten sich erfreut, dass keine weiteren der über 100 konfiszierten Fahrzeuge durch die Flammen inMitleidenschaft gezogen wurden. Um die Brandursache zu ermitteln, wird die Polizei weitere Nachforschungentätigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #822
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.194
    Sich selbstanzuendende Autos....auch nicht schlecht. Ich glaub El Presidente muss mal wieder zu den Ghost Busters

  4. #823
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    eine klare Feststellung,

    die th. Verkehrspolizei ist nicht korrupt,

    sie hält sich strikt an das Gesetz,

    welches besagt, dass ihnen 60% einer erhaltenden Geldbusse privat zustehen.

    (dies folgt natürlich auch der Logik im Mieterrecht, das der Vermieter keine Kaution zurück zahlt,
    oder das ein Geschäftsbetreiber für ein defektes verkauftes Gerät niemals den Kaufpreis erstattet,
    sondern andere Ware tauscht --- also Geld zurück, oder abgeben,
    im Kopf sitzt der Gedanke, das Geld in Deiner Hand ist jetzt Dein Geld)

    also :

    man schau sich an, wie niedlich die Thailänder, die sich nicht von der Polizei abkassieren lassen wollen,
    nun gegen die Vermeidung von Staus kämpfen.

    aber ehrlich,

    man kommt nicht umhin, die Polizei mit einem ordentlichen Gehalt von mindestens 39.000 Baht im Monat zu bezahlen,
    (bei 10.000 Baht staatlichen Mindestlohn)
    wenn man von dem alten System weg will,
    doch jede Form von Regierung verschleisst sich innerhalb kürzester Zeit,
    weil man ihnen grundsätzlich Untätigkeit vorwirft,
    wenn die Export und Wirtschaftszahlen einbrechen,

    und man dann nur begreift,
    man hat weniger Geld und muss sparen.

    Denn sparen heisst nichts tun und untätig sein.
    ================================================== ===============

    30.000 fordern Ende von Verkehrskontrollen


    Bangkok - Eine Bürgerinitiative drängt die Polizeibehörde, ihre umstrittenen Straßenkontrollen einzustampfen

    und endlich damit aufzuhören,

    dass Verkehrspolizisten einen Teil des Geldes für einen Strafzettel erhalten.



    Atchariya Ruangratanapong und Mitglieder des „Help Crime Victims Club“ haben dem nationalen PolizeichefChakthip Chaijinda eine Petition mit 30.000 Unterschriften übergeben. Herr Atchariya sagte,

    es gibt keinerlei Standards für die Straßenkontrollen,

    bei denen die Beamten 60% der Geldbußen erhalten

    und sie dadurch ermutigt werden den Verkehr zu stoppen,


    wo immer und wann immer sie wollen und sich so bereichern.

    Der Restbetrag geht an den Staat.

    In der Petition, die von Polizeisprecher Prawut Thavornsiri entgegen genommen wurde,
    wird behauptet, dass Polizisten gerne Menschen ins Visier nehmen,
    die von der Hand in den Mund leben, während die wohlhabenden Fahrer mit ihren Luxusautos nicht angehalten werden.


    Atchariya Ruangratanapong im gelben Hemd hält ein Plakat in der Hand


    „Der Verband hat dem nationalen Polizeichef eine Frist von 30 Tagen gegeben. Sollte sich bis dahin nichts geändert haben, werden wir Menschen mobilisieren und unsere Ansichten mit einem Protest untermauern“, sagte HerrAtchariya.


    Bekämpfung von Staus


    Unterdessen hat das Metropolitan Police Bureau (MPB) die strikte Durchsetzung von Verkehrsregeln gefordert, umStaus in Bangkok zu mindern. Der stellvertretende MPB-Chef Adul Narongsak, der das Verkehrswesenbeaufsichtigt, hatte am Freitag ein Treffen mit Verkehrspolizisten, um die Durchsetzung derStraßenverkehrsordnung zu erläutern.

    Eine strenge Strafverfolgung muss auf jeder Strasse in der Hauptstadt eingesetzt werden. Maßnahmen für Wegfahrsperren und Abschleppen von Fahrzeugen in Parkverbotszonen würde auch wieder eingeführt werden.
    Doch zuvor soll eine PR-Kampagne gestartet werden, damit sich die Fahrer darauf einstellen können. Hinsichtlichder Verkehrskontrollen sagte Der MPB-Chef, dass ein stellvertretender Polizeikommissar jeden Kontrollpunkt beaufsichtigt, sollte es Beschwerden von Verkehrsteilnehmern geben, die von einem Beamten um Bargeld gebeten wurden.


    ================================================== =========================================

    während die wohlhabenden Fahrer mit ihren Luxusautos nicht angehalten werden


    Das ist so richtig, und zwingt die Leute,
    nur mit guten Autos die Strasse zu befahren,
    mit alten Autos sollte man die STrasse meiden,
    weil es zu teuer ist.

    Im Grunde war diese Masnahme ein Vorgang zur Verkehrsvermeidung,
    die vor vielen Jahren eingeführt wurde,
    um die kompletten Verkehrsstaus zu vermeiden,

    indem man Geringsverdiener mit billigen Autos erstmal, gewissermassen an den Ohren, aus dem Verkehr zieht,
    damit Neuwagenbesitzer freie Fahrt haben.

    Der Grundgedanke ist nicht unvernünftig,
    denn auch Thailand will die produktion von Toyota und anderen Autoherstellern im Land halten,

    und muss dafür etwas bieten.

    Andersrum,

    wenn es das System nicht gäbe,
    und alle armen Leute mit ihren Autos auf den Strassen fahren würden,

    so, wie es ihnen gefällt,

    die gesamte Infrastruktur würde in den STädten zusammen brechen.

  5. #824
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    wie das nervt,
    nach dem absenden des Postings öffnet sich keine neue Seite,
    sondern ein pop up öffnet sich,
    mit der Frage,
    ob man die Seite verlassen will,
    zwei Optionen,
    Abrechen und man ist auf der Seite,
    wo der zuvor gepostete Beitrag im Arbeitsfenster im "ungeposteten" Status steht,

    zweite Option : Seite verlassen, und der Beitrag wird das zweite mal gepostet.

    (wer hat sich so eine Forensoftware ausgedacht ?)

  6. #825
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    eine klare Feststellung,

    die th. Verkehrspolizei ist nicht korrupt,

    sie hält sich strikt an das Gesetz,

    welches besagt, dass ihnen 60% einer erhaltenden Geldbusse privat zustehen.
    .
    nun aber wird klar gestellt,
    nicht jeder Beamte darf einfach so eine Strassensperre errichten.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::

    Polizei beendet willkürliche Straßensperren


    Bangkok - Die Polizei hat Beamten im ganzen Land untersagt, willkürliche Straßensperren zu errichten, die mit ein paar Beamten niedrigerer Ränge bemannt sind.

    Diese Checkpoints dienen oft dazu, mit Bußgeldern Geld zu verdienen.


    Die Anweisung aus der Polizeizentrale tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Es soll zukünftig nur noch große und mittelgroße Kontrollpunkte geben, die eingerichtet werden, um Drogen zu suchen oder ernsthafte Verkehrsvergehen zu ahnden, sagte Polizeisprecher Prawut Thavornsiri.
    Polizisten, die an Kontrollpunkten das Kommando haben, müssen mindestens den Rang eines Majors haben, erklärte er. Die Namen der Verantwortlich müssen für die Öffentlichkeit deutlich zu sehen sind. Die Beamten müssen Vorgesetzte darüber informieren, wo und warum ein Kontrollpunkt eingerichtet wird.

    ================================================== ================================================== ================

    leider wird die Frage nicht beantwortet,

    wie man sich als Autofahrer verhalten soll,
    der nun offensichtlich an eine illegale Strassensperre heranfährt,

    - durchbrechen ?
    - sofort ein Wendemanöver machen ?
    - oder sich möglicherweise abkassieren lassen ?

    Bei den ersten beiden Varianten werden die Beamten sofort schiessen,
    also nicht zu empfehlen.

  7. #826
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    ein Zebrastreifen ist ein sehr gefährlicher Weg über ein Strasse,

    als Fussgänger muss man sich eine bestimmte Technik angewöhnen,

    wenn man einen Zebrastreifen gefahrlos überqueren will,

    insbesondere wenn Lieferwagen einem die Sicht rauben.



    selbst das Mopet mit der Filmkamera dachte nicht wirklich,
    am Zebrastreifen halten zu wollen ...

  8. #827
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    ganz vorsichtig sein, jemanden anzuhupen,

    viele vertragen das nicht.



    der Taxifahrer wollte mit einer Eisenstange auf den Huper einprügeln,
    zum Glück war es eine ältere Frau und er liess davon ab.

  9. #828
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    die Unfallflucht eines Verursachers hat wohl jeder schonmal in Thailand erlebt


  10. #829
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.686
    Das mit dem Zebrastreifen ist mir beinahe auch so passiert.
    Habe an einem Zebrastreifen angehalten um einen älteren Mann über die Strasse zu lassen.
    Ein Mopedfahrer auf der linken Seite von mir hat das aber ignoriert und ist einfach über den Zebrastreifen gefahren. Hat den Mann nur knapp verfehlt.
    Im Falle eines Unfalls wäre ich als Farang ev. noch Schuld gewesen weil ich gehalten habe.

    Seitdem wird ein Zebrastreifen in Thailand von mir ignoriert!!

  11. #830
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    so sehen das auch viele Thais,

    die halten einen Zebrastreifen für Game Show,
    eine richtige Ampel kann was bringen, aber am sichersten sind Fussgängerbrücken.

Ähnliche Themen

  1. mal wieder die Amerikaner
    Von Doc-Bryce im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1069
    Letzter Beitrag: 04.02.10, 08:49
  2. Mal wieder die Einreise!
    Von beachclubbing im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.04.07, 15:22