Seite 132 von 189 ErsteErste ... 3282122130131132133134142182 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.311 bis 1.320 von 1881

Mal wieder die totale Härte im thail. Strassenverkehr...

Erstellt von lucky2103, 22.02.2014, 23:25 Uhr · 1.880 Antworten · 126.908 Aufrufe

  1. #1311
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Welches Arbeitsverbot? Habe ich was verpasst?
    Kommt drauf an.. Welche Tätigkeit willst du in Thailand denn schon als Farang-Rentner gegen Bezahlung ausüben ? "Umsonst" , d.h. unbezahlt an deiner Hütte oder deinem Auto werkeln darfst du ..als dein Duldungsland bekanntlich stets lobpreisender Vollassimilant und Langzeitnützling.. natürlich immer.

    Auch wenn schon im Visum zufällig vermerkt ist, dass keine Arbeitsaufnahme erlaubt ist. Arbeiten lässt man dich aber wegen absolutem Vorrang von Thais auch nicht als Farang-Taxifahrer, was ich beiläufig noch erwähnen möchte, um hier vorschriftsmäßig wieder in Richtung Threadthema zurückzukommen..

  2.  
    Anzeige
  3. #1312
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.578
    Leider wieder viel Halbwissen.
    Als Rentner darfst du in Thailand ueberhaupt nicht arbeiten, da der Aufenthaltsgrund "retired" das ausschliesst.

    Diejenigen, die hier mit "b" Visum oder "o" Visum "Thai wife" leben unterliegen der schwarzen Liste. Mit einigen Ausnahmen koennte man sagen, dass jede Taetigkeit, die ein ungelernter Thai ausfuehren kann verboten ist. Taxi fahren faellt sicherlich darunter.

    Aber warum man sich zur Ruhe setzt und es dann fuer erstrebenswert haelt eine Droschke zu fahren, erklaerst du uns noch, oder?

  4. #1313
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    "Umsonst" , d.h. unbezahlt an deiner Hütte oder deinem Auto werkeln darfst du ..als dein Duldungsland bekanntlich stets lobpreisender Vollassimilant und Langzeitnützling.. natürlich immer.
    Hierzu kommt mir eine Frage "in den Sinn" :

    wie sieht es aus, wenn man mit ein paar Farang-Kumpels zusammenhängt und an den eigenen Autos herumschraubt oder sich gegenseitig - unentgeltlich natürlich - beim Häusle-Bau hilft ? Sicherlich kräht in der Praxis normalerweise kein Hahn danach, mich interessiert jedoch die Frage, ob dies denn nach offizieller Lesart schon illegal wäre.

    Angenommen man hätte einen nicht so wohlgesonnenen Zeitgenossen zum Nachbarn;
    könnte derselbe mir durch Anzeige der oben genannten Aktivitäten schon Probleme bereiten ?

  5. #1314
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.194
    Gab da diesen Fall in Phuket, wo 2 Farangs verhaftet wurden, weil sie an einem Boot schraubten. Wurden dann wieder laufen gelassen, unter der Bedingung, dass das Boot nicht verkauft werden darf. Bei einem Haus wird klar kommerzieller Wert geschaffen, damit braucht die Gang ein WP. Bei einem Auto wird es wie mit dem Boot laufen.

  6. #1315
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Gab da diesen Fall in Phuket, wo 2 Farangs verhaftet wurden, weil sie an einem Boot schraubten. Wurden dann wieder laufen gelassen, unter der Bedingung, dass das Boot nicht verkauft werden darf. Bei einem Haus wird klar kommerzieller Wert geschaffen, damit braucht die Gang ein WP. Bei einem Auto wird es wie mit dem Boot laufen.
    Ganz ehrlich, TH ist nicht mehr mein Land.
    Hab dieser Tage bei unserem Haus Estrich und Fliesen gelegt.

    Wenn das auch noch illegal ist, such ich mir ein schöneres Plätzchen.

    Sitze grade auf einer Hochzeit, wo ich eigentlich nicht sein will, muß aber anwesend sein, weil ich die Familie vertreten tu.

  7. #1316
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Hierzu kommt mir eine Frage "in den Sinn" :

    wie sieht es aus, wenn man mit ein paar Farang-Kumpels zusammenhängt und an den eigenen Autos herumschraubt oder sich gegenseitig - unentgeltlich natürlich - beim Häusle-Bau hilft ? Sicherlich kräht in der Praxis normalerweise kein Hahn danach, mich interessiert jedoch die Frage, ob dies denn nach offizieller Lesart schon illegal wäre.
    Jeder Ort ist anders,
    wenn Du in einer reinen Thai Gegend lebst, kommt durch das Arbeiten ja eine gewisse Unruhe in die gegend,
    Arbeits und Maschinen-Lärm und dann die Tatsache, das da einer ist, der sein Haus BESSER machen will,
    was sofort bei den anderen Häusern bedeutet, das ein Zwang eintritt, ihr Haus eben auch Besser zu machen.

    Warum gibt es bei Thaihäusern wo Thais darin wohnen, so wenig Mantainance ?
    Weil das Besser machen eben ein Risiko ist, man verändert die Konstellation,
    je nach Gläubigkeit in der Gegend, sollten grössere Aktionen immer vom örtlichen Mönch / Moduh "genehmigt" sein,
    ansonsten riskiert der Ausländer, dass die ganze Gegend, wenn sie Deine Bohrmaschinen hören,
    nur darauf wartet, dass Du Dir das Genick brichst, weil Du hier ohne "Absicherung" baust,

    aber wie gesagt, ist von gegend zu Gegend unterschiedlich,
    ländliche gegend 1 Tempel, und (VS.) ländliche gegend und 2 unterschiedliche Tempel, und schon entsteht Gleichgültigkeit, was die "Anderen" machen.

    Vom rechtlichen, bei Restaurants, das der Ehefrau gehört, hat weder Du als Ehemann, noch einer Deiner Kumpels, was hinter dem Tresen zu suchen,
    kommt eine Kontrolle, und Du sagst, ich hab meinem Kumpel nur gesagt, er soll mir ein Bier aus dem Kühlschrank holen, - sag die ... kennen wir schon.
    Ihre Fähigkeiten, Dir Ärger zu machen, dass Du demnächst einen Unfall aus Unachtsamkeit hast, ist das tägliche Einerlei, weshalb niemand irgendein Risiko eingeht, was vermeidbar wäre.

  8. #1317
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    der th. Mittelstand dürstet immer mehr nach Übernahme und Räumung der Touristengebiete,
    und nach Herstellung von Thai-Verhältnissen.

    Momentan hat sich ja ein Konvoi von Luxuskarossen aus Bkk auf die Inseln, wie Koh Chang begeben,

    Lange Staus vor den Fähren auf Koh Chang


    Trat/Koh Chang - Songkran Urlauber sorgten am Freitag und Samstag für bis zu drei Kilometer langeWarteschlangen auf der Straße, die zu den beiden Ablegestegen der Insel Chang führt, von denen die Fähren zumFestland starten.

    "Normalerweise kommen wir mit den insgesamt neun Fähren, die zusammen 200 Fahrzeuge pro Stunde transportieren können, gut zurecht,

    doch waren wir nicht auf Besucher mit über 2.200 Fahrzeugen über Songkran vorbereitet,

    die alle zwischen Freitag und Samstag abreisen wollten.

    Das hat unsere Kapazitäten überfordert", sagteKamthorn Waeha, Distrikt-Chef von Koh Chang, vor Reportern.

    Alle Fähren arbeiten seit Freitagmorgen 07:00 Uhr mit voller Auslastung. Der Fährbetrieb wurde von 18:00 bis 21:00Uhr verlängert.
    Neben den Koh Chang Fähren mussten auch die Busbahnhöfe Sonderschichten einlegen, um Abreisen für etwa 1.400 Besucher, die per Bus gekommen waren, zu organisieren. Die Transport Co. hat zu diesem Zweck 40zusätzliche Busse und Minivans für die Rückfahrt Richtung Bangkok bereit gestellt.
    Da kommt also eine Herde von 15.000 Leuten aus Bkk auf eine Insel, um ihre Selfie Fotos in jeder Ecke zu schiessen,
    und die Strukturen brechen zusammen.
    Bestimmt 1 Mio Bangkoker aus der 10 Mio Stadt, sind im Land unterwegs, und will was erleben

  9. #1318
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    Ich hab hier auf dem Dorf noch ganz andere Probleme:
    Diese Woche hab ich die nierenkranke Nachbarin 80km ins KKH gefahren...soweit, so gut.

    Gestern Abend hol ich im Dorfladen meine 2 Flaschen Bier und werde von einer mit Gold behangenen älteren Frau angesprochen.
    Ich soll mich bereithalten, die Kranke heute nochmal hinzufahren - der Ton war schneidig bis gehässig.
    Ich antworte dann etwas wie "Ich frag die Kranke, weil sonntags muß sie wohl nicht in die Klinik".

    Zuhause dann die Auflösung beim Gespräch mit Frauchen:
    Verwandte der Gold- Frau haben die Kranke bisher versorgt, aber aus irgendwelchen Gründen ihr Engagement runtergefahren oder sogar eingestellt.

    Jetzt hab ich mich freiwillig als Chauffeur angeboten - und bin denen dadurch ungewollt in die Parade gefahren, weswegen sie zornig geworden sind.
    Völlig klar, dass mir das Messer ob dieser Boshaftigkeiten in der Tasche aufgeht.

  10. #1319
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    ev. war das Gold vorher bei der Kranken, nur will die nicht mehr zahlen,

    auch weisst Du natürlich nicht, wie die Kranke drauf war, zur Zeit, als sie noch gesund war.

    Krankenpflege ist eine wichtige Angelegenheit,
    wenn der Zeitpunkt kommt, wo jetzt die Kranke zB. ein Grundstück überschreiben soll,
    weil sie ja schliesslich wie ein Familienmitglied gepflegt wird,
    und die sich nach anderer Hilfe umorientiert,

    dann läuft da ein kleiner Krieg.
    Meist gibt es dann einen unnützen Sohn, der Dir bald Schwierigkeiten machen wird,
    Fahrrad beschädigt usw.

  11. #1320
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    Zugegeben, einige Elemente im Dorf behandeln mich seit ein paar Tagen nicht mehr allzu sehr zuvorkommend....is mir aber wumpe.

Ähnliche Themen

  1. mal wieder die Amerikaner
    Von Doc-Bryce im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1069
    Letzter Beitrag: 04.02.10, 08:49
  2. Mal wieder die Einreise!
    Von beachclubbing im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.04.07, 15:22