Seite 120 von 189 ErsteErste ... 2070110118119120121122130170 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.191 bis 1.200 von 1881

Mal wieder die totale Härte im thail. Strassenverkehr...

Erstellt von lucky2103, 22.02.2014, 23:25 Uhr · 1.880 Antworten · 126.651 Aufrufe

  1. #1191
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.085
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Dann kannst du in Deutschland aber einen oder 2 Kilometer weiter bei Marktkauf unter Kartoffeln mehrerer Anbieter wählen.....
    Als ich noch in D wohnte war der nächste Markt in der Stadt 9 km entfernt .
    Das die auf dem Markt in der Stadt bessere Preise anbieten als vergleichsweise Kaufland , muss sich wohl erst in den letzten Jahren radikal geändert haben , war zu meiner Zeit jedoch eher umgekehrt......

    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Ungefähr zu Thai-Preisen bekommen wir bald wieder Speise-Frühkartoffeln aus Ägypten. Hohe Preise zahlst du aber in Thailand das ganze Jahr über. Auch dann noch, wenn ich in Deutschland den 10-Kilo-Sack im ganzen Sommer und Herbst für o,20 bis 0,30 Euro Je nach Sorte .. pro Kilo kaufen kann.
    .
    Das hab ich mir schon gedacht , dass jetzt der Strohhalm mit dem 10 Kg Sack kommt , den die wenigsten normalen Haushalte kaufen.
    Der Traum jeder Hausfrau oder Rentnerin , die mit dem Fahrrad den 10 Kg Sack versucht im Fahrradkörbchen unterzubringen .

    Dafür dass Du nach eigenem Bekunden nun nicht der Ultimative Kartoffelfan bist , überrascht es schon , dass Du den 10 Kg Sack als vergleichende Rechengrösse hernimmst . Schade nur um die restlichen 5-7 Kg die in den Müll wandern bei Dir , als gelegentlicher Kartoffelesser. ( ist hoffentlich in Deinem absurden Rechenspiel mit eingepreist)

    Oder willst Du jetzt auch noch damit kommen , dass Du die Kartoffeln vom 10 Kg Sack einfrierst ?

    Irgendwie scheinen Dir die letzten Wochen im Thai Straßenverkehr echt zugesetzt zu haben .

  2.  
    Anzeige
  3. #1192
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.592
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wozu braucht man eigentlich Magerine?
    mein schönstes Erlebnis aus dem Thailand der neunziger Jahre ist, dass ich mir nach meinen ersten Besuchen das Essen von Butter und Margerine abgewöhnt habe um nicht ranzig zu riechen wie ein Farang halt eben muffelt wenn er die Butter wieder ausschwitzt. Das stand sogar in irgendeinem Reiseführer und ich hab's mir zu Herzen genommen.

    Ich habe nun halt Übergewicht (wahrscheinlich vom Wein und den Oliven!) aber meine niedrigen Cholesterinwerte haben meinen Hausarzt schwer beeindruckt !

    Tja, wofür braucht man Margerine ? Keine Ahnung. Mit ein wenig Butter kann man wenigstens kochen . . . .aber mit Margerine ? Hat das nicht der Bismarck den Deutschen aufgedrückt als Butterersatz, um den Palmölimport aus den deutschen Kolonien aufzuwerten?

  4. #1193
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wozu braucht man eigentlich Magerine?
    Gute Frage.. Angeblich damit der LDL-Cholesterinwert im Blut nicht so hoch steigt, wie bei den Butter-Konsumenten. LDL Cholesterin soll schädlich sein, wenn ein gewisser Wert im Blut überschritten wird. Dann sind die Adern angeblich schneller dicht und Herzinfarkt droht.
    Das sagen jedenfalls die Arzneimittelkonzerne und die auf sie und ihre Studien hörenden Ärzte. Die Margarinefabrikanten sagen es ebenfalls.

    Andere nennen es den "Cholesterinschwindel" oder die "Cholesterinlüge und bevorzugen immer noch die Butter.

    Die Cholesterin-Lüge

  5. #1194
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.085
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Da bleiben dann auch noch 1,5 Euro für die Packung mit 400 Gramm Gouda Käse übrig, für welche dich in Thailand die Preisverfünffacher auch schon wieder unverschämt zur Kasse bitten. Die 500g Margarine-Packung für welche du in TH umgerechnet ca. 5 Euro blechen musst, während ich sie in D für 89 Cent kaufe, wird dich natürlich auch nicht weiter beunruhigen, während ich es schon als ziemliche Zumutung empfinde, in TH zur Beschaffung eines einigermaßen essbaren 500g-Brotes zu umgerechnet 3,50 Euro erst einmal lange suchen und dann noch sehr weit fahren zu müssen... wodurch wir nun wieder bei der totalen Härte im TH-Straßenverkehr angekommen wären.
    Gouda auf einer mit Margarine bestrichenen Schnitte Brot .
    Warum bloß hab ich das Gefühl wir reden hier nicht gerade vom klassischen Isaan Frühstück und noch weniger vom TH Straßenverkehr ?
    Selbst in der Stadt müsste man lange suchen um Thai Familien mit diesem Frühstückssortiment zu finden .

    Wir reden hier also von eher exotischen Ernährungsprodukten .
    Insofern würde es natürlich auch deutlich mehr Sinn machen , diese mit ebenfalls exotischen Produkten aus D Sicht zu vergleichen .

    Nehmen wir hierzu also mal die , aus D Sicht , aus Thailand importierte Papaya bei Metro oder dem Asiashop .

    Wenn ich mich recht erinnere kostete eine Thailand Import Papaya pro Stück bei Metro vor einigen Jahren 8-9 Euro .
    geschätztes Gewicht etwa 700 Gramm .
    Im Asiashop etwas billiger um die 7 Euro herum .

    Nun würde ich mal vorschlagen , lieber Kubo , da Du Dich ja noch TH befindest , schwingst Du Dich morgen mal in die totale Härte des thailändischen Straßenverkehrs (um irgendwie noch die Kurve zum Threadtitel zu kriegen) und erkundigst Dich mal bei "Thalat" nach dem aktuellen Stückpreis dort für ne etwa 700 Gramm Papaya .

    Anschliessend kannst Du hier dann mitteilen um das Wievielfache eine Papaya aus TH in D verkauft wird.......

    Was Deine obigen Preis und Produktvergleiche betrifft , so sind diese natürlich wieder ziemlich für'n Allerwertesten....

    Die gängige Packungsgrösse in TH für Margarine ist Max. 250 Gramm .
    Insofern ist der Vergleich mit einer 500 Gramm Lidl Angebotsmargarine für die Tonne .
    Vergleich dann lieber die 250 Gramm Packung Margarine in Th mit einer Preisspanne von 65-99 TH je nach Marke , mit der Rewe 250 Gramm Margarine von Kerrygold für 1,11 Euro oder Arla für 1,19 Euro ; dann wird eher ein passender Schuh draus .

    Was das Brot betrifft , so kostet hier um die Ecke bei BigC das helle Brot mit ca . 350 - 400 Gramm so um die 70 THB , das Dunkle knapp 100 THB auch für 350-400 Gramm .
    Qualitativ ist daran rein gar nichts auszusetzen .
    Nun hab ich die Brotpreise beim Bäcker in D nicht im Kopf , aber sooooo billig ist das da ja nun auch nicht .
    Auf einen fünffachen Preis in Th wirst Du jedenfalls nicht kommen , wenn Du ausnahmsweise mal zur Objektivität neigst......
    Und wenn Du bei unserem BigC um die Ecke ab 19-20 Uhr hingehst , werden dort in der Backwarenabteilung die Regale geleert und die Produkte oft zusammengebunden , sodass Du 1+1 kaufen kannst , also 1 kaufen und 1 umsonst .
    Bei Edeka , Rewe und Co. wird das Zeug doch lieber in die Tonne gekloppt , bevor man "alles muss raus" anbietet.


    Dass Du Dich für ein Brot in "die totale Härte des thailändischen Straßenverkehrs" (puh, damit wären wir wieder beim Thread ) schwingen musst , kommt mir sicherlich bekannt vor wenn ich in Chaiyaphum 40 km entfernt zum nächsten BigC oder Makro verweile . Allerdings verzichte ich dann in dieser Zeit auch darauf , mir diese "Zumutung" nur wegen meiner persönlichen Ernährung anzutun . Ich ziehe es dann doch vor mit der Familie auf der "Strandmatte" auf dem Boden sitzend , das einheimische Menü zu essen .

    Nun ist es jedoch auch so, dass wir , bis die Kinder auf eigenen Füßen stehen , noch eine ganze Weile hier in Chonburi Stadt leben werden und hey , kaum zu glauben aber bis zum nächsten BigC sind es gerade mal 500 Meter und im weiteren Umkreis von 3km kommen noch weitere 2 BigC , ein Makro , ein Central Plaza , ein Tesco Lotus und bis zu 5 "thalat" hinzu ......liegt vielleicht daran , dass wir uns den aktuellen Platz zum Leben selbst ausgesucht haben.......

  6. #1195
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von chonburi Beitrag anzeigen
    Als ich noch in D wohnte war der nächste Markt in der Stadt 9 km entfernt .
    Das die auf dem Markt in der Stadt bessere Preise anbieten als vergleichsweise Kaufland , muss sich wohl erst in den letzten Jahren radikal geändert haben , war zu meiner Zeit jedoch eher umgekehrt......
    Ich schrieb nicht von Markt, sondern vom Unternehmen Marktkauf.. Gehört inzwischen zu Edeka und es gibt das Unternehmen praktisch schon in jeder Kleinstadt. Hat immer schöne große Parkplätze. Die Hausfrauen und Rentnerinnen mit Fahrradkörbchen findest du dort äußerst selten. Die kaufen vorzugsweise in den verkehrsberuhigten Innenstädten, wo sie im Gegensatz zu
    TH nicht der "totalen Härte" im Straßenverkehr ausgesetzt sind.

    Dafür dass Du nach eigenem Bekunden nun nicht der Ultimative Kartoffelfan bist , überrascht es schon , dass Du den 10 Kg Sack als vergleichende Rechengrösse hernimmst . Schade nur um die restlichen 5-7 Kg die in den Müll wandern bei Dir , als gelegentlicher Kartoffelesser. ( ist hoffentlich in Deinem absurden Rechenspiel mit eingepreist)
    Als vergleichende Rechengröße 1,5 oder 2,5 Kilo zu nehmen verschleiert doch nur, dass die Kartoffelpreise in Thailand das ganz Jahr über viel zu hoch sind. Es sind keine von weither eingeflogenen exotischen Früchte und das Lohnniveau der bei Produktion und Verkauf Hand anlegenden Thais ist verglichen mit dem deutschen geradezu lächerlich gering. Dafür kassieren die Unternehmer dann um so mehr ab.

    Du kriegst sie in Thailand auch nicht zu einem billigeren Preis in bereits abgewogenen 10 Kilo-Verpackungen angeboten, wie das in D der Fall ist. In Deutschland verderben auch nicht 7 von 10 Kilo, denn dort herrscht schließlich kein TH-Dauersauna-Klima, welches schon bei geringen Mengen eine Lagerung im Kühlschrank oder Kühlraum erforderlich machen würde.
    Du kannst dir bei uns sogar fertige, luftige Spezial-Lagerkisten für Kartoffeln kaufen und dann noch größere Mengen als 10-Kilo-Säcke in einem Kellerraum lagern, ohne dass davon etwas in den Müll wandern muss.

    Irgendwie scheinen Dir die letzten Wochen im Thai Straßenverkehr echt zugesetzt zu haben .
    Zugesetzt nicht unbedingt , aber dass ich hier gleich gerne Auto fahre wie auf deutschen Straßen kann ich nun wirklich nicht behaupten.
    Nur den Benzinpreis finde ich ganz vorzüglich.. Dadurch sind die Autokosten schon ordentlich gesenkt, so dass ich mir kürzlich sogar im Big C Sauerkraut nach deutschem Rezept, aber zum in TH-üblichen Mehrfachpreis (verglichen mit D-Preisen) leisten konnte.
    Leider kostete so eine kleine Mini-Packung mit läppischen ca. 100 oder höchstens 150 Gramm satte 70 Baht.., also 1,80 Euro.

    Bevor du aus deinen verblassten Erinnerungen jetzt gleich wieder damit kommst, dass dieses für die Deutschen (..die Krauts..) hochinteressante Produkt irgendwo in D fast genau so teuer ist, kann ich dir aber schon mitteilen, dass ich in Deutschland für 1 ,80 Euro 2,5 Kilo solches Weinsauerkraut ( = 5 Packungen zu je 500 Gramm) bekomme , ebenfalls in kräftige , bedruckte Plastik-Verpackung eingeschweißt.

    Weite Strecken zur Beschaffung des Produktes muss ich dazu auch nicht fahren, denn es genügt schon ein Kurztrip auf guten, sicheren ..und nicht von Überholer-Kamikaze unsicher gemachten.. Straßen zum nächsten Aldi-Markt.

    Vielleicht kannst du mal einem Farang-Investor und Unternehmensgründer angesichts der TH-Mondpreise empfehlen, dem "Thai-German-Meat" - Sauerkraut-Lieferanten mal ordentlich Konkurrenz zu machen. Bei den hier verlangten Sauerkraut-Preisen könnte er den dazu benötigten Weißkohl sogar im klimatisierten und bewachten Gewächshaus züchten lassen..

  7. #1196
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.189
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Und ich dachte, dies sei schon immer Pflicht gewesen.
    Wie man sich irren kann.
    Lustig, wie der Vize-Gouverneur damit zugibt, dass bisher die Moped-Verleiher gegen geltendes Recht verstoßen haben und die Polizei es nicht kontrolliert hat.

  8. #1197
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.189
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Hintergrund :

    Diese Kultur entstand ursprünglich in den Provinzen,

    die Gemeinde verbreiterte die Strassen, und beschlagnahmte dabei Teilabschnitte von anliegenden Grundstücken.

    Bei der Frage der Entschädigung, wurde oft unzureichend, manchmal sogar gar nicht entschädigt,
    wobei den Grundstückseigentümern gesagt wurde,
    sie sollen sich nicht anstellen, sie können ihren Grund ja weiter benutzen,
    nur müssen sie den Bürgersteig halt erdulden.

    So fand halt im Bewusstsein der Menschen kein tatsächlicher Übergang in die öffentliche Hand statt,
    und der Bürgersteigabschnitt blieb somit ihr Eigentum,
    den sie im Falle einer Vermietung eben auch an die Mieter übertrugen.

    Schon klar, da kommt ein Bkker, der diese Sitte nie miterlebt hat,
    in eine Wohnsiedlung, wo man ihm mit übertragenden Rechten einen freien Parkraum streitbar machen möchte,
    wobei er glaubt, das sei alles Lüge und längst Vergangenheit,
    im Sinne der heutigen Rechtskultur,

    Fusswege müssen geräumt werden, öffentlicher Raum muss wieder respektiert werden,
    pocht er auf sein Recht, und lässt sich auf die Streitspirale mit ungewissem Ausgang ein.
    Wenn das eine Sitte aus den Provinzen sein soll, dann war der BKKler aber im Recht, nur seine Reaktion war deutlich übertrieben.

  9. #1198
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.059
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen

    Vielleicht kannst du mal einem Farang-Investor und Unternehmensgründer angesichts der TH-Mondpreise empfehlen, dem "Thai-German-Meat" - Sauerkraut-Lieferanten mal ordentlich Konkurrenz zu machen. Bei den hier verlangten Sauerkraut-Preisen könnte er den dazu benötigten Weißkohl sogar im klimatisierten und bewachten Gewächshaus züchten lassen..
    ich nehme an das Sauerkraut wird nicht in Thailand hergestellt und bedient einen kleinen Nischenmarkt, da kann man nicht von großen Produktionen, Einfuhrmengen reden. Der Logistikanteil der Kosten eines solchen Nischenproduktes ist höher und außerdem kauft der Zielkunde nicht weils billig ist sondern weil er es haben will, entsprechend wird kalkuliert. Daran wird sich nichts ändern solange der Bedarf nicht steigt, und das wird er nicht.

    Die Freude ein solches, für Thailand exotisches, Lebensmittel in Thailand überhaupt kaufen zu können sollte dem geneigten Sauerkrautesser eher Anlass zur Freude sein.

    Im Umkehschluss darauf zu verweisen das thailändische Früchte in Deutschland billig zu kaufen sind ist nicht schlüssig. Ich kann mich erinnern das vor 25 Jahren viele Thaiprodukte exotisch waren und damit auch entsprechend teuer, mit der Zeit ist die Exotik flöten gegenagen und viele deutsche Verbraucher kaufen wie selbstverständlich thailändische Saucen, Gemüse, Früchte. Hier ist also über die Jahre ein ganz normaler Markt gewachsen mit großen Umsätzen und Umschlagmengen, daraus entwickelt sich dann Konkurrenz und Preisdruck = sinkende Preise.

  10. #1199
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von chonburi Beitrag anzeigen
    Wir reden hier also von eher exotischen Ernährungsprodukten .
    Insofern würde es natürlich auch deutlich mehr Sinn machen , diese mit ebenfalls exotischen Produkten aus D Sicht zu vergleichen .
    Für Thais mögen es exotische Ernährungsprodukte sein, aber ich bin kein Thai und werde auch in Th nicht zu einem solchen.
    Bei Preisvergleichen geht es um den Vergleich von Herstellungs/Beschaffungskosten des Produktes und dem dann eingesetzten Verkaufspreis. Mit Exotik oder nicht hat das wenig zu tun.

    Nehmen wir hierzu also mal die , aus D Sicht , aus Thailand importierte Papaya bei Metro oder dem Asiashop .
    Wenn ich mich recht erinnere kostete eine Thailand Import Papaya pro Stück bei Metro vor einigen Jahren 8-9 Euro .
    geschätztes Gewicht etwa 700 Gramm .
    Im Asiashop etwas billiger um die 7 Euro herum .
    Kein Wunder, dass die Papaya und die Mangos heute nicht mehr aus Thailand nach D zu Metro oder sonstigen Importeuren kommen, sondern aus Südamerika, während speziell die von Thais geführten und von Farangs für ihre Frauen gesponserten Asia-Shops inzwischen pleite sind.

    Was Deine obigen Preis und Produktvergleiche betrifft , so sind diese natürlich wieder ziemlich für'n Allerwertesten....
    Also ganz im Gegensatz zu den deinigen..

    Die gängige Packungsgrösse in TH für Margarine ist Max. 250 Gramm .
    Insofern ist der Vergleich mit einer 500 Gramm Lidl Angebotsmargarine für die Tonne .
    Es ist doch völlig wurscht, ob "die gängige" Packungsgröße in TH 250 Gramm ist oder auch nicht. Im Supermarkt im "The Mall" in Nakhon Ratchasima kriegst du die Pflanzen-Margarine (heisst übrigens Flora) als 250 Gramm-Packung und als 500 Gramm-Packung. Die liegen beide ganz dicht beieinander. Die 500-Gramm Packung Margarine für unter 1 Euro ist auch kein spezielles Lidl-Angebot, sondern die gibt es zu dem Preis auch bei Edeka, Netto, Marktkauf und sonstigen Supermärkten.
    Die Margarine kostet in TH nun mal ca. 5x soviel. Da gibt es nichts wegzudiskutieren.

    Vergleich dann lieber die 250 Gramm Packung Margarine in Th mit einer Preisspanne von 65-99 TH je nach Marke ..
    Die TH-Margarine habe ich auch schon mal probiert im letzten Jahr. Schmeckte zum Kotzen..irgendwie ranzig und seltsam. So etwas ist mit der in D verkauften Margarine nicht zu vergleichen.
    Die zuvor genannte Marke "Flora" ist jedoch ok und wenn sie auch importiert ist, geht es trotzdem nicht "mit rechten Dingen" zu, dass die 500g-Packung umgerechnet ungefähr 5 Euro kostet.

    Was das Brot betrifft , so kostet hier um die Ecke bei BigC das helle Brot mit ca . 350 - 400 Gramm so um die 70 THB , das Dunkle knapp 100 THB auch für 350-400 Gramm .
    Qualitativ ist daran rein gar nichts auszusetzen
    .

    Die Preise kann ich bestätigen. Habe ich auch gesehen und sogar ein dunkles Brot gekauft, welches recht gut schmeckt. Wurde wohl extra für Farangs gebacken.
    Nun hab ich die Brotpreise beim Bäcker in D nicht im Kopf , aber sooooo billig ist das da ja nun auch nicht .
    Beim (..kleinen) Bäcker nicht, aber das meiste verkaufte Brot stammt immer noch aus Industrieproduktion von Großbäckereien. Riesige Auswahl an Sorten und es werden fast immer 500-Gramm Packungen verkauft. Preis so um 1 Euro..= ca . 40 Baht

    Auf einen fünffachen Preis in Th wirst Du jedenfalls nicht kommen , wenn Du ausnahmsweise mal zur Objektivität neigst......
    Ja, manchmal ist es in Thailand vergleichsweise nur doppelt oder dreifach teuer..

    Und wenn Du bei unserem BigC um die Ecke ab 19-20 Uhr hingehst , werden dort in der Backwarenabteilung die Regale geleert und die Produkte oft zusammengebunden , sodass Du 1+1 kaufen kannst , also 1 kaufen und 1 umsonst .
    Bei Edeka , Rewe und Co. wird das Zeug doch lieber in die Tonne gekloppt , bevor man "alles muss raus" anbietet.
    Das wird in D unterschiedlich gehandhabt. 1 + 1 habe ich noch nicht gesehen, aber Freitag abends halbe Preise rot etikettiert, was ja aufs selbe hinausläuft.

    Dass Du Dich für ein Brot in "die totale Härte des thailändischen Straßenverkehrs" (puh, damit wären wir wieder beim Thread ) schwingen musst , kommt mir sicherlich bekannt vor wenn ich in Chaiyaphum 40 km entfernt zum nächsten BigC oder Makro verweile . Allerdings verzichte ich dann in dieser Zeit auch darauf , mir diese "Zumutung" nur wegen meiner persönlichen Ernährung anzutun .
    Du tust dir ja auch schon genug mit dem Ganzjahresaufenthalt in thailändischer Dauersauna an. Das sollte auch völlig ausreichen und nicht noch durch zusätzliche Zumutungen gesteigert werden.
    Ich ziehe es dann doch vor mit der Familie auf der "Strandmatte" auf dem Boden sitzend , das einheimische Menü zu essen .
    Siehste, das kommt dann letztendlich dabei heraus.

    Nun ist es jedoch auch so, dass wir , bis die Kinder auf eigenen Füßen stehen , noch eine ganze Weile hier in Chonburi Stadt leben werden und hey , kaum zu glauben aber bis zum nächsten BigC sind es gerade mal 500 Meter und im weiteren Umkreis von 3km kommen noch weitere 2 BigC , ein Makro , ein Central Plaza , ein Tesco Lotus und bis zu 5 "thalat" hinzu ......liegt vielleicht daran , dass wir uns den aktuellen Platz zum Leben selbst ausgesucht haben.......
    Infrastruktur ist in der Gegend ja sehr gut, und wenn dich der TH-Verkehr und das Klima nicht mit der Zeit nervt, kannst du ja noch einige Jahre durchhalten. Hoffentlich ist dann aber noch genug Platz für dich in Deutschland. Dafür, dass bei uns doch insgesamt gesehen der erheblich bessere Dauerstandort ist, sprechen doch die nicht enden wollenden Zahlen der aus dem Ausland bei uns eintrudelnden Zuwanderer. Millionen Leute werden sich doch wohl nicht total geirrt haben.. ? ? Das könnte schon eher den vergleichsweise extrem seltenen Farang-Langzeitgästen in Thailand passiert sein.

  11. #1200
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.938
    Ich bin seit über 50 Jahren Margarinefreak und noch nie auf solcher im thailändischen Verkehr ausgerutscht.

Ähnliche Themen

  1. mal wieder die Amerikaner
    Von Doc-Bryce im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1069
    Letzter Beitrag: 04.02.10, 08:49
  2. Mal wieder die Einreise!
    Von beachclubbing im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.04.07, 15:22