Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Mal was ganz Anderes...

Erstellt von MrLuk, 05.11.2002, 23:50 Uhr · 24 Antworten · 2.452 Aufrufe

  1. #1
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Mal was ganz Anderes...

    Ich bin im Begriff ein sehr interessantes Buch zu lesen und möchte meine Eindrücke mit den Forumsteilnehmern teilen.

    Original.....l der englischen V.: The diamond cutter von Roach Michael.

    Ich habe die französische Version und leider gibt es keine deutsche Übersetzung bei Amazone – ob es anderswo eine gibt, weiß ich nicht.

    Beim Autor handelt es sich um einen Amerikanischen Mönch, einem Geshe (20 Jahre Studium der buddhistischen Theologie). Er wurde von seinem Meister in das wohl verschlossenste Geschäftsmilieu, das der Ney Yorker Diamantenhändler geschickt, um dort zu einem sehr erfolgreichen Geschäftsmann zu werden.

    Der Untertitel des Buches lautet dann auch so: Die Buddhistische Weisheit, angewandt auf die Geschäftswelt und den Alltag. Was auf den ersten Blick als extrem widdersprüchlich klingt, wird nach einer gewissen Zeit recht selbsterklärend.

    Zentraler Punkt ist nämlich die Erklärung und Darstellung von karmischen Entwicklungen in Anwendungen des täglichen Lebens und im besonderen in der Geschäftswelt.

    Ich bin fasziniert von dem Buch da es gerade eben die Geschäftswelt, ein Bereich bei dem das „Schiksal“ im Sinne von Erfolg und Misserfolg, einmal besonders anschaulich darstellt wird. Karma und die Ursache-Wirkung Phenomene aus einer äußerst ungewohnten aber pragmatischen Sichtweise.

    Roach erklärt Karma als Impressionen, Abdrücke, Spuren die in die Seele eingeprägt werden und später (früher oder später) als umgewandelte Eindrücke in unser Bewußtsein zurückkehren. Ausgehend davon daß unsere Welt so wie wir sie wahrnehmen: eben nur ein Eindruck dessen ist, was sich durch unsere Sinne manifestiert. Dieser Eindruck ist seltsamerweise sehr persönlich – und ebenfalls äußerst unpersönlich! Persönlich insofern als daß WIR es waren, die die Eindrücke während früheren Erfahrungen, Aktionen, Aussagen und Gedanken gewonnen und gespeichert haben. Die Welt wie wir sie empfinden, erfahren und wahrnehmen ist aber insofern extrem unpersöhnlich als daß wir sie lediglich über den Filter der Impressionen die wir gespeichert haben wahrnehmen können. An dieser eingeschränkten bzw. konditionierten Wahrnehmung können wir aber so schnell nichts ändern, denn wir sind die Träger (die Verantwortlichen) dieser Impressionen welche unwiederruflich immer wiederkehren.

    Diese Impressionen oder besser Eindrücke, die wir von unsere Umwelt und allen Emanationen dieser Welt haben, können sogar klassifiziert werden in weniger starke und stärkere, dominierende oder lediglich mitschwingende. Diese Seelischen Eindrücke drängen sich demnach stärker oder schwächer vor, je nach ihrer Intensität mit der sie vorher„eingeprägt“ wurden! Man kann sie ebenfalls als negative und positive Impressionen klassifizieren. Und hier ist das Kriterium nach dem sie bewertet werden ganz klar: positiv ist alles was man als „compassion“, Anteilnahme also mitfühlend (verständnisvoll, tolerant, großzügig, zuvorkommend etc.) -, und alles was „nichtmitfühlend“, und was man auch als intolerant, abweisend, agressiv, arrogant, zynisch, sarkastisch, verachtend, neidisch, etc zu benennen pflegt – als negativ bezeichnet.
    Diese positiven und negativen Aktionen, Worte und Gedanken die wir irgenwann in dieser Welt und gegenüber unseren Mitmenschen tun und äußern, kehren irgendwann in unser Bewußtsein als eben diese seelischen Impressionen zurück durch die wir die Welt wahrnehmen.
    Man darf jetzt wiederum nicht dem Irrtum verfallen zu denken, sie würden die Wahrnehmung des Ichs lediglich beinflußen, nein dem ist nicht so – unsere integrale Wahrnehmung besteht nur aus diesen mutierten und modifizierten Eindrücken.

    Die diversen Impressionen kehren auch nicht zu den Gelegenheiten wieder bei denen man sie etwa erwarten würde oder in einem (in unserem Sinne) logischen Schema.
    Z.B. daß man jetzt glaubt ein großzügiger Mensch würde stets den Eindruck haben alles was ihm wiederfährt wäre ein Geschenk – oder ein notorischer Lügner hätte stets den Eindruck alle Menschen um ihn herum würden ihm mißtrauen, bzw. würden sie Ihn (nun) an der Nase herumführen.
    Dieses Phenomen benutzt ein etwas komplizierteres, kaotisches Schema und hat seine eigene Dynamik. Und gerade eben dieser Umstand macht es ja auch so schwer es zu verstehen. Und überdies ist es andauernd bemüht soviel Konsens zwischen den Menschen zu schaffen daß die „Welt“ nicht aus den Fugen gerät!

    Ich wiederhole, es sind nicht etwa die Dinge die uns in „der Zukunft“ wiederfahen, die eine Wirkung der Ursache aus der Vergangenheit sind – nein es ist lediglich der Eindruck den wir von all dem haben was wir wahrnehmen!!!

    Es sind nur „Impression“ (negative oder positive) sie existieren gar nicht als reale Manifestation in unserer Welt, auch wenn es das ist was wir üblicherweise als „real“ empfinden. Denn hier liegt ja der Irrtum – wir haben lediglich den EINDRUCK daß die Welt abwechselnd gegen uns ist, oder uns bevorzugt. Die Welt und die Leute sind wie sie sind, nichts ist für uns oder gegen uns. Wir sind es „ganz alleine“ da wir die Welt durch unseren „verarbeiten Eindruck“als positiv oder negatif EMPFINDEN. Die Wahrnehmung der Zukunft (falls wir von einer Raum- Zeit Kontinuität ausgehen) wird wiederum GEPRÄGT sein – aber, und das ist das „knifflige“ an der Sache, während einer ganz anderen Manifestation als vorher. Diese neue Emanation steht in keinem ersichtlichen Zusammenhang mit einer vorigen Aktion.

    Es muß eine Formel geben nach der diese „Aktion, Ausprache, Gedanke –> zukünftiger Eindruck“ Kausalität funktioniert, denn Michael Roach geht in seinem Buch soweit daß er Beispiele auflistet wo er den Schlüssel zum genausten Verständnis dieser Vorgänge zu haben scheint. Er gibt beispielweise Problemlösungen zu negativen Wahrnemungen und „Eindrücken“ an und kann ganz präzise die „Aktionen“ beschreiben die zu diesen Wahrnehmungsproblemen führen. Ja, demnach gibt es nämlich keine sogenannten Probleme, sondern lediglich einen negativ geprägten Eindruck, der die Art und Weise diktiert wie wir die Welt wahrnehmen. In manchen Fällen leider vorderrangig als manifestiertes Problem.

    Wie gesagt: Er scheint den Schlüßel zu haben mit dem man es vermeidet „negative Impressionen“ von der Welt zu bekommen die wir dann fälschlicherweise als kleiere oder größere Probleme wahrnehmen. Die Formel die man dazu benötigt um die direkten aber unlogischen Zusammenhänge dieses Vorgangs (den man als Karma bezeichnet) zu verstehen, gibt er allerdings nicht preis!

    Vielleicht kennt er sie ja auch nicht, - oder es gibt keine, - oder man braucht sie erst gar nicht zu kennen....
    Wenn man immer mehr Gutes tut und immer mehr echtes Mitgefühl und Verständnis für seine Mitmenschen aufbringt, löst man sein negatives Karma, also seine durch negative Gedanken, Äußerungen und Aktionen geprägten Eindrücke nach und nach auf und man Empfindet diese Welt irgendwann einfach nur als etwas WUNDERBARES........

    Das Problem, hätte ich beinahe gesagt....nein, bleiben wir in der neuen Denkweise:

    Der eher *negativ geprägte Eindruck* ist nicht der, daß diese ganze Theorie zu schön ist um wahr zu sein, sondern daß es eine imense Herausforderung ist, riguros zu versuchen ein mitfühlender, großzügiger, verständnisvoller und liebender (kurz gesagt, ein guter) Mensch zu sein – besonders dann wenn wir so richtig von unseren „EINDRÜCKEN“ gefordert und auf die Probe gestellt werden. So oder so,- es gibt nur einen Weg um festzustellen ob diese „Theorie“ funktioniert oder nicht.









  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Hi Luk,
    Was machen wir nun?
    Kein Feedback. Die meisten können ja ein bischen französich, nur mit der Sprache haperts an allen Ecken und Kanten.
    Dachte so für mich; ich fülle den Thread mal mit Leben, aber verstehen tue ich nur sehr wenig. Leider.

    liebe Grüße Jakraphong

  4. #3
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Hi Luk

    ich hätte da noch ein Kochbuch in polnischer Sprache...aber das gehört wohl in das Essen-u. Musik Forum, oder?!

    mehling

  5. #4
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Mal was ganz Anderes...

    @ Chris
    Steht da was drin von den Erdrüben, wenn ja, Fax das Ding mal her, ich sammle Rübenrezepte.

    Jakra

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Original erstellt von MrLuk:
    ... besonders dann wenn wir so richtig von unseren „EINDRÜCKEN“ gefordert und auf die Probe gestellt werden. So oder so,- es gibt nur einen Weg um festzustellen ob diese „Theorie“ funktioniert oder nicht.
    Hallo, Mr.Luk,

    interessanter Tobak, vielleicht interpretier' ich's auch falsch.
    Erinnert mich fatal an die Geschichte mit meiner Mutter. Eines schönen Tages, als ich richtig mies drauf war, suchte ich wieder mal einen Schuldigen für mein - insbesondere seelisches - Dilemma. Meine Mutter, sie bot sich als Objekt förmlich an, klar, bei den Jungs sind es meistens die Mütter, die etwas versaubeuteln.
    Was mich davon abgehalten hat, sie einfach platt zu machen ? Nun, was hätte ich gemacht, wenn ich anschließend festgestellt hätte, dass sie es gar nicht war - die Bedingung für mein Dilemma. ??

    Mit dem Weg der Theorieprüfung ist das so eine Sache...

  7. #6
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Hi Günter,

    auch auf die Gefahr hin, daß wir den schönen thread versaubeuteln...ich mail dir in Kürze alles über Rübenrezepte was ich habe

    zunächst werde ich mir aber mal ein paar Desperados in dieselbe schütten

    Gruß nach Weinland-Pfalz

    Chris

    Letzte Änderung: mehling am 06.11.02, 19:37

  8. #7
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Hi Kali,

    Du liegst nicht ganz falsch...ich habe auch so ein Problem mit meiner Mutter, sie kriegt es immer wieder hin, mich fix und fertig zu machen. Natürlich ist es nicht sie, egal wie unmöglich sie sich auch zu benehmen scheint.

    Nach der Auffassung wie ich sie im Thread erklärt habe, ist es lediglich der Eindruck (des unmöglichen Benehmens) den sie auf mich macht und der mir zu schaffen macht. Un dieser Eindruck den ich von ihr habe, stammt dann von vorigen negativen Aktionen oder Gedanken, die wiederum mit diesem Problem nicht so ohne weiteres in Verbindung zu bringen sind.

    Es ist tatsächlich ein etwas komplizierter Mechanismus...
    Bei dir liegt die Sache bestimmt ähnlich - vermute ich mal.

  9. #8
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Hallo, Mr.Luk, !

    Ich bin mir gerade am ueberlegen ,wie man diese Theorie aus dem Buch auf einige Forenmitglieder :-) hier anwenden koennte.
    Da passt doch irgend etwas wie die Faust aufs Auge .

    Gruss Otto

  10. #9
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Hi Otto!

    Die Idee ist ja an sich ganz gut...
    Aber genaugenommen läßt sie sich ja nicht auf "Andere",
    in diesem Fall auf andere Forenmitglieder anwenden.
    Zuerst muß man sie an sich selber anwenden - dann ändert sich der "Eindruck" den man von den verschiedenen Forenmitglieder hat, ja automatisch.
    Un dann braucht man sie vielleicht nicht mehr auf sie anzuwenden:-)

    Natürlich könnte jeder das tun, - aber vielleicht würden wir
    uns dann gegenseitig nicht wiedererkennen und uns mit
    lieber Herr Gesangverein anreden:-)

    Verstehst du was ich meine?

  11. #10
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Mal was ganz Anderes...

    Richtig ,MrLuk ,wäre ätzend langweilig dann hier im Forum.

    So ein paar kleine Reiberreien und MgJs Rotstift sind doch das Salz in der Suppe ,solange es in bestimmten Grenzen bleibt.

    Also wende ich die These in dem Buch auf mich an ,damit ich etwas besser mit den Thais leben kann.
    Dazu wuerde aber auch die roserrote Brille reichen ,
    nur wo bekommt man sie zu kaufen ???

    Gruss Otto


    Letzte Änderung: Otto-Nongkhai am 06.11.02, 23:17

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Taiwan - mal was ganz anderes ...
    Von JT29 im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.11, 23:48
  2. Mal was anderes: Singapore
    Von JT29 im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.09, 15:09
  3. Das Kanzleramt und Anderes
    Von Conrad im Forum Literarisches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.08, 11:31
  4. Auf Wat-Tour in THL ..... und anderes
    Von Ricci im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.04, 18:10
  5. Mal was ganz anderes!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.01, 19:19