Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Männer fliegen nach Thailand, Frauen nach Tunesien...

Erstellt von gregor200, 19.10.2005, 22:08 Uhr · 34 Antworten · 9.086 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Wenn ich schlecht gelaunt bin, lese ich mir ein paar Geschichten aus dem Tunesien-Forum für deutsche Weiber. ...
    Das war mal ein Super link. Die Weiber dort sind ja genauso bescheuert wie die Thai Liebeskasper. Echt zum kugeln.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Auswandern: Deutsche Frauen in Marokko‎

    Marrakesch: ein Ort wie aus dem Märchenbuch. In der Luft der Duft von Zimt, Safran und Vanille. Schmale labyrinthartige Gassen, leuchtend bunte Basare, auf dem Marktplatz Schlangenbeschwörer und Orangenverkäufer. Wer sich durch die Medina, die Altstadt Marrakeschs treiben lässt, vorbei an den Händlern und Handwerkern, verschleierten Frauen, alten Männern und Jungs auf ihren Mopeds, den erfasst die Faszination eines modernen 1001 Nacht.

    Auch Sandra Wittlinger war fasziniert, als sie das erste Mal hierher kam - und ahnte doch nicht, dass diese Stadt ihr Schicksal werden würde. Der Grund ihrer ersten Reise hatte eher trockene als wildromantische Gründe: "Ich lebte damals in Lüneburg, habe dort Wirtschaftspsychologie studiert. Nach Marrakesch kam ich, um für meine Diplomarbeit zu recherchieren. Dass ich einmal hierbleiben würde, hätte ich niemals gedacht. Mir hat es in Deutschland gefallen, ich war nicht auf der Suche."

    Doch Marokko und das aufregende, bunte Leben in Marrakesch lassen die junge Deutsche nicht mehr los. Was als Stippvisite begann, wird zu Langzeitprojekt. Kaum hat sie ihr Examen in der Tasche, beschließt Sandra, gemeinsam mit einem Freund ein kleines Hotel in ihrer Traumstadt zu eröffnen. Dass sie vor ihrem Studium eine Ausbilung zur Hotelfachfrau absolviert hat, kommt ihr zwar zugute - bewahrt aber nicht vor der ein oder anderen Auswanderer-Schlappe.

    "Ich war voller Tatendrang und wurde unsanft auf den Boden der Tatsachen geholt. Ich musste erst lernen, eine andere Kultur zu akzeptieren. Wenn ich einem Angestellten die Anweisung gab, den Tisch zu decken, konnte es sein, dass der zwar nett nickte, sich aber nicht rührte. Das hat mich etliche Nerven gekostet."

    Doch Sandra hat sich durchgebissen. Heute weiß sie, dass es in Marokko darauf ankommt, Alter und Rangfolge des Gegenübers zu beachten. Dass sie nicht einfach befehlen kann, dass sie diplomatischer und geduldiger sein muss. "Ich musste Prinzipien infrage stellen, mit denen ich bisher gut durchs Leben kam. Ich bin ein direkter Typ, daran musste ich arbeiten. Ob mir das gefiel oder nicht."

    Mittlerweile arbeitet Sandra erfolgreich als Beraterin im Hotelgewerbe. Sie ist in Marrakesch angekommen, hat Freunde gefunden und sogar eine neue Beziehung - zu einem marokkanischen Mann (da haben wir es , won wegen Liebe zum Land usw.). Vorurteile begegnen ihr als Frau weniger, als sie befürchtet hat. "Wenn ich berufsbedingt auf einer Baustelle rumlaufe, kann es passieren, dass ich Vorurteilen begegne. Die muss ich eben entkräften. Im Großen und Ganzen erlebe ich aber oft sogar einen Frauenbonus: Frauen werden hier viel zuvorkommender behandelt als in Deutschland, davon profitiere ich auch im Job."

    Und die Liebe? "Klar würde ich hier nicht knutschend mit meinem Freund auf der Straße stehen. Es gibt Regeln, die wir beachten müssen. Aber solange wir uns an die halten, wird unsere Beziehung voll akzeptiert. Mariokko ist ziemlich fortschrittlich in diesen Dingen, vor allem in den Städten."

    Zurzeit plant Sandra nicht, nach Deutschland zurückzukommen. Ihr Lebenmittelpunkt ist Marrakesch. "Ich fühle mich wunderbar hier, freier und einfach unbeschwerter als in Deutschland. Es geht mir gut. Und die Familie in Deutschland kann ich ja jederzeit besuchen."

    Quelle: Auswandern: Deutsche Frauen in Marokko - gofeminin.de



  4. #23
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Die Welt hat einiges mehr als das Gartenzwergzuechterverbandsheim zu bieten... das merken immer mehr Leute und setzen das in die Tat um, gut so! Kueche ist auch Ok... Marrakesh eine sehr interessante Stadt, das Land hat auch einiges zu bieten..

  5. #24
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Und die Araber sind eindeutig ein Upgrade zu vielen deutschen Männern. Meistens nicht so weinerlich, schwach und inkonsequent wenn die Freundin sie vorführen möchte. Was ich inzwischen mit vielen deutsch-thailändischen Beziehungen mitbekommen habe, ist schon reichlich desillusionierend. Kein Wunder dass vielen Thaigirls der Respekt gegenüber dem Farang fehlt.

  6. #25
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Und die Araber sind eindeutig ein Upgrade zu vielen deutschen Männern. Meistens nicht so weinerlich, schwach und inkonsequent wenn die Freundin sie vorführen möchte. Was ich inzwischen mit vielen deutsch-thailändischen Beziehungen mitbekommen habe, ist schon reichlich desillusionierend. Kein Wunder dass vielen Thaigirls der Respekt gegenüber dem Farang fehlt.
    Dafür die 100 Bonuspunkte - zwar nicht zu dem Vergleich zu den Schweinehassern - den grossen Frauenverständigen - "ey Aldar ich .... deine Mutter"

    aber zu dem Vergleich zu manchem deutsche Kerl

  7. #26
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Und die Araber sind eindeutig ein Upgrade zu vielen deutschen Männern. Meistens nicht so weinerlich, schwach und inkonsequent wenn die Freundin sie vorführen möchte. Was ich inzwischen mit vielen deutsch-thailändischen Beziehungen mitbekommen habe, ist schon reichlich desillusionierend. Kein Wunder dass vielen Thaigirls der Respekt gegenüber dem Farang fehlt.
    Die sind vermutlich deshalb ein "Upgrate", weil sie sehr viel jünger sind.

  8. #27
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Man kann das aber auch als Unfähigkeit zu einer Beziehung interpretieren.
    Wie solln die das daheim auch lernen, wo Kontakte fast unmöglich sind. Die dadurch verklemmten Kerlchen begeben sich dann in der Öffenlichkeit in Frauenkleidern in Frauen vorbehaltene Räume, um sich dort einen Ständer zu holen. Wer dabei von der Sittenpolizei erwischt und bestraft wird, bekommt sicherlich endgültig einen seelischen Knacks.

    Das Machogehabe ist deswegen eher ein Zeichen von Hilflosigkeit.

  9. #28
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Ein Member hat es hier einmal gut beschrieben. Ich denke es war DisainaM.

    Der Verlust der "Männlichkeit" widerspricht oft den Wunschvorstellungen so mancher Frau. Natürlich möchten wir gehört, ernst genommen und akzeptiert werden, aber manchmal tut es auch die starke Schulter zum Anlehnen.
    Im Gegensatz dazu nimmt die Vermännlichung der Frauen extreme Züge an.
    Ich brauche keine Frauenquote und muss auch nicht "Untertage" arbeiten.

  10. #29
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Männliche Attribute können bei Frauen auch reizvoll sein


  11. #30
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Weiblichen 5extourismus konnte ich schon mehrfach in der Karibik beobachten.

    Also im Ernst - es gibt durchaus sehr gut aussehende schwarze Typen - soweit ich das überhaupt beurteilen kann, und warum sollten europäische Frauen nicht sowas anziehend finden.
    Allerdings waren die männlichen 5exworker, denen ich bei der Arbeit zusehen konnte, der letzte Abschaum.
    Verbabbte Rasta-Typen, die den lieben langen Tag mit einer Hand am Sack unter eine Palme stehen und jeder Frau " Seeeeexxyyyyy..." hinterher brüllten.
    Kann man gar nicht glauben was für Schmierlappen und Niveau-Allergiker reihenweise europäische Touristinnen abschleppten.

    Einheimische plauderten amüsiert aus dem Nähkästchen - z.B. dass es keine Seltenheit ist, dass am 2. Tag schon eine Kette im Wert von mehreren K Dollar plumpst oder 45k $ für die gemeinsame Zukunft überwiesen werden.

    Sowas solls ja auch in Thailand geben - nur kann man dafür wenigstens eine hübsche Frau mit gewaschenen Haaren erwarten oder Eine, die nicht alle zwei Meter auf den Boden spuckt und sich wie ein Schimpanse aufführt.

    Meine damalige Begleitung (keine Thai) verfolgte fasziniert das Treiben und sagte wörtlich zu mir:

    "Das sind genau die Frauen, die in D zum CS-GAs greifen, wenn man sie in einem Cafe anspricht und wenn ihr Mann sie um ein Bier aus dem Kühlschrank bittet, dann keifen sie: " Hol's dir doch selber du Chauvi....."

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maenner nach Thailand - Frauen nach...
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 11:53
  2. am Dez nach Thailand fliegen ?
    Von Korat993 im Forum Touristik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 20:52
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.08, 16:36
  4. Von D nach Tunesien mit einer Thaiehefrau
    Von Doc-Bryce im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.07, 14:56
  5. nach Dubai und weiter nach Bkk fliegen , ob Risiko ?
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 09:08