Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 95

Mädchenhandel vor der Haustür

Erstellt von mipooh, 24.04.2006, 06:32 Uhr · 94 Antworten · 6.384 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Mehran

    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    109

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    Ich würde sagen ein konto aufmachen um der Familie des mädels zu helfen ist nicht die richtige lösung und macht das Ganze noch schwiriger als es schon ist. Man sollte der familie oder vor auge führen das es nicht richtig ist was sie da machen. Und vor probleme sollte man nicht weglaufen und schon gar nicht angst haben.
    Ich bin der meinung man sollte sich einmischen aber mit bedacht und überlegt und mit respekt vor Kultur und Geselschaft .
    Ich persönlich halte von menschen nichts die solche sachen misswilligen aber sich dann raushalten, weil sie keine Probleme haben wollen. Da frage ich mich wie sollen die menschen aufgeklärt werden. got sei dank gibt es auch genug von der andere sorte menschen

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    @Mehran,
    bei allem Respekt vor deiner Meinung, wer hier in D schon mal verscuht hat, bei Nachbarn zu intervenieren, weil er das Gefühl hatte, da wird jemand misshandelt oder die Kinder vernachlässigt, der weiß was ich meine.
    Und wir sprechen dieselbe Sprache - sollte man meinen.

    Wie muss sich erst ein Ausländer in Thailand verständigen können, wenn seiner Meinung nach bei Nachbarns was nicht in Ordnung ist

  4. #23
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    @Mehran

    Eigentlich hast Du ja recht. Aber dann kauf Dir schon mal eine schusssichere Weste. ;-D

    Ich denke, man kann leider nur pragmatisch handeln (bzw. nicht).
    Ja, es ist beschämend. Aber besser man schämt sich, als daß man gar keine Emotionen mehr zustande bringen kann.

    Vor allem riskiert man sein dasein mit hoher Wahrscheinlichkeit,
    ohne dass es eine Veränderung bringen wird.

    U.U. sinnlos sterben oder seine Existenzgrundlagen aufgeben zu müssen ist leider auch nicht das Wahre.

  5. #24
    Avatar von Mehran

    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    109

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    @ paddy
    bis jetzt habe ich es immer noch ohne schusssichere Weste geschaft und werde es auch nicht brauchen. Ist gar nicht nötig

  6. #25
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    Und wieviele europäische waren/sind wohl reine Zweckehen ?

    Der Vater vom Bub hat zwei neue Trecker und der Papa vom Mädel noch zu hauf unbestelltes Land. Let's come together.

  7. #26
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    Zitat Zitat von Mehran",p="339663
    @ paddy
    bis jetzt habe ich es immer noch ohne schusssichere Weste geschaft und werde es auch nicht brauchen. Ist gar nicht nötig
    Na, ich weiss nicht. Bei Deinem Mut.

    Oder trägst Du eine schwarze Brille?

  8. #27
    Avatar von Mehran

    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    109

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    @ kali

    Ich war in deutschland ein ausländer und jetzt in thailand auch und es geht trotzdem. wie schon gesagt man sollte Überlegt und mit viel respekt aber auch viel gefühl auftretten.

  9. #28
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    Zitat Zitat von Mehran",p="339667
    @ kali

    Ich war in deutschland ein ausländer und jetzt in thailand auch und es geht trotzdem. wie schon gesagt man sollte Überlegt und mit viel respekt aber auch viel gefühl auftretten.
    "Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht"

  10. #29
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    Mehran, das ist aber eben ein Problem, das fast ueberall auftritt.

    Nicht nur in Th, auch in D und im Iran.
    Helfen kann da nur laendliche Entwicklung.

    Im Isaan kommt das eben haeufiger als in Bangkok vor.

    Und in D vor 50 Jahren oefter als heute. Ist kein Kampf gegen Windmuehlen. Aber man muss an der richtigen Schraube drehen.

    Sioux

  11. #30
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Mädchenhandel vor der Haustür

    Normalerweise beugt man sich der Asiatischen Kultur und lässt die Sache auf sich beruhen.

    ....oder man "kauft" das Mädchen selbst und sorgt für eine angemessene Schule und Zukunft.(natürlich ohne Gegenleistung).

    Das wäre zwar teuer ....aber als Tamboon gerechnet käme man dann bestimmt in den Himmel.

    Voraussetzung wäre natürlich auch, daß das Mädchen das überhaupt will.

    Tja, es gibt manchmal sehr krasse Fälle wo man nicht helfen kann
    ....auch wenn man gerne könnte und möchte .

    Ein paar krasse Geschichten hätte ich und so mancher anderer bestimmt zum erzählen
    aber in Asien diskutiert man nicht über so etwas.
    Da ist das Wort von den Eltern oder den Älteren einfach Gesetz.

    Da wird nicht hinterfragt, warum, weshalb, wieso ?

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte