Umfrageergebnis anzeigen: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

Teilnehmer
71. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Die Tonhöhen

    33 46,48%
  • Die Vokaldehnungen

    0 0%
  • Der Satzbau

    4 5,63%
  • Die langen Wörter (aus Pali bzw. Sanskrit) lernen

    3 4,23%
  • Die Kategoriewörter

    4 5,63%
  • Gar nichts, Thai ist einfach!

    5 7,04%
  • Kann (noch) kein Thai!

    21 29,58%
  • Kann kein Thai und will's auch nicht lernen

    1 1,41%
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79

Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

Erstellt von Khun Sung, 25.09.2005, 14:08 Uhr · 78 Antworten · 6.632 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    BTW, Vietnamesisch ist keine tonale Sprache, wobei Thai drei Tonhöhen und zwei Melodien hat. Macht zusammen fünf unterschiedliche Töne (manche sprechen sogar von einem sechsten Ton.)
    Chinesisch soll teilweise bis zu neun Töne haben.

    LG vom ling

    PS:
    Mir wurde auch schon gesagt (von einem Europäer), dass Chinesisch anfangs total unverständlich wirkt, jedoch leichter als Thai ist. Sowohl von der Betonung, als auch grammatikalisch.

    Die Wochentage beispielsweise werden auf chinesisch ganz einfach durchnummeriert (von eins bis sieben) und durch ein Zusatzwort (Tag) wird aus "Tag eins" der Montag, "Tag zwei" entspricht dem Dienstag etc. etc..

    Mit den Monaten ist das genauso. Da fällt mir ein, wie schwierig und lang(!) die Thaimonate sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    @ RalfZ
    ...manchmal werde ich auch angeguckt als ob ich mich doch bitte irgendwo anders setzen möchte, wenn die TH Frauen untereinander plaudern...
    Danke, daß es nicht nur mir so ergeht!

    Karaoke hab ich noch nicht gesungen, höchstens alleine im Auto.

    @ ling

    also in meinem Rechtschreibduden sind die Artikel sehr gut erklärt.
    Dafür gibt es eine Art Sprachschema.

    Stimmt, die deutschen Artikel sind wirklich nicht einfach, eben eine Besonderheit der deutschen Sprache.

    Thailändisch hat auch sowas ähnliches wie Artikel, nämlich die Klassifizierungsworte, die die Gegenstände meist in Form beschreiben. (gefaltet, länglich, flach,...)
    Auch das ist reine Lern- und Übungssache - da kommt keiner dran vorbei.
    Ehrlich gesagt, sind die für mich auch nicht sonderlich einfach - die Töne in einem Satz bekomme ich dagegen einwandfrei hin - fast schon tschat.

    Martin

  4. #63
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von martinus",p="279250
    @ RalfZ
    Thailändisch hat auch sowas ähnliches wie Artikel, nämlich die Klassifizierungsworte, die die Gegenstände meist in Form beschreiben. (gefaltet, länglich, flach,...)
    Jain - diese Klassifikatoren, die für die Pluralbildung gebraucht werden, sind m.E. nach ein bisschen was anderes. Es gibt sie auch im Deutschen (und im Englischen, sogar für die gleichen Wörter wie im Deutschen), allerdings nur ganz, ganz selten.

    Wörter, die im Deutschen oder Englischen mit "Klassifikatoren" verwendet werden, sind z.B. "Vieh" oder "Wild" (im Englischen zusätzlich "cattle", während "Rind" eine normale Pluralbildung hat).

    "Vieh" oder "Wild" sind eigentlich weder Singular noch Plural (formal mögen sie als "Singular" gelten, weiß ich nicht), sondern einfach Begriffe. Mann kann auch nicht sagen "3 Vieh" oder "dieses Wild", sondern muss den Klassifikator "Stück" verwenden ("3 Stück Vieh", "dieses Stück Wild"). Wie im Thai ist der Klassifikator dabei eher willkürlich festgelegt:

    Es muss heißen "3 Stück Vieh", sowas wie "3 Tier Vieh" wäre zwar durchaus auch logisch, aber falsch. Im Englischen dagegen sind es ebenso willkürlich "3 head of livestock", während "3 piece of livestock" wie im Deutschen falsch wäre, "3 animal of livestock" klingt sowieso wie´n Schluck Wasser in´ner Kurve

    Genau wie im Thai wird von den Klassifikatoren "Stück" bzw. "head" selbst kein Plural gebildet - "3 Stücke Vieh" oder "3 heads of livestock" ist falsch.

    Der Klassifikator ist also eigentlich weniger ein Artikel, als vielmehr eine "Masseinheit" - Vieh wird in Stück gezählt, livestock in head.

    Im Thai sind einfach alle Substantive so gebildet wie "Vieh" oder "Wild", d.h. sie beinhalten in sich keine Ein- oder Mehrzahl, sondern müssen erst mit einer Masseinheit versehen werden.

    Gruß Ralf

  5. #64
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    3 Rinder auf thai:
    (Sorry mit dem thai schreiben hapert es bei mir ganz gewaltig!)

    wua saam tua = Rind 3 Körper

    Martin

  6. #65
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Rado
    Das hast du aber prima erklärt – ganz ehrlich! :bravo:
    Aber auch deine Erklärung ändert nichts daran, dass die Klassifikatoren für viele eine große Hürde in der thailändischen Sprache darstellen. Nicht nur für Farangs – auch für Thai!


    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #66
    Freddy
    Avatar von Freddy

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von martinus",p="278776
    Eigentlich ist thai doch einfach, fast jedes Kind spricht in LOS doch thailändisch.

    Spaß beiseite!

    Probleme macht mir aktiv und passiv und lange Sätze, da mache ich die meisten Fehler, denn da verliere ich etwas den Überblick über Satzstrucktur und Zeit.

    Am allermeisten bereitet es mir Schwierigkeiten, wenn ich nach Erklärungen frage und nur die simple Antwort bekomme, die am Allerwenigsten zu irgendeinem Verständnis beiträgt:
    "Das ist thai-style."
    Da fühle ich mich immer so, als hätte ich besser nicht gefragt.
    Da fühlst Du richtig denn so sollte es ja auch rüberkommen.
    Martin

  8. #67
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    @ Freddy
    ...Da fühlst Du richtig denn so sollte es ja auch rüberkommen...
    manche wollen mir sicherlich dieses schlechte Gefühl geben. Diesen Manipulationsversuchen begegne ich mit einer weiteren Frage, was sie mit "thai-style" eigentlich meinen - aber nur wenn ich gut aufgelegt bin.
    Ansonsten ignoriere ich solche Antwortgeber einfach.
    Z.B. frag ich nicht mal mehr, ob sie noch etwas trinken wollen - schließlich sollen toxische Menschen bei mir auch kein gutes Gefühl mehr bekommen.
    Oh, khor-thood lyym thaam. (= Entschuldigung, hab vergessen zu fragen)

    Martin

  9. #68
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Die Teile dieses Threads zum Thema der Übersetzung eines Zeitungsbeitrags "Warum ...... Juden haßte" habe ich abgetrennt.
    Ihr findet sie hier.


    Mang-gon Jai (Moderator)

  10. #69
    Avatar von Oberlaender

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    126

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    @Khung Sung,

    also bei mir sind das Eindeutig die Betonungen.

    Weil ich diese Betonungen einfach nicht höre, obwohl ich sonst gut höre.

    Da muß ich an meinen Opa denken der seit dem 1. Weltkrieg
    taub ist. Er kann zwar sprechen, aber die Betonungen sind
    halt nicht ganz richtig.

    So ähnlich geht es mir und sicher auch anderen.

    mfg

    Armin

  11. #70
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von ReneZ",p="278864
    Was da den Textwritern hilft ist dass die Sprache sehr viele
    Ausdrücke für ähnliche Begriffe hat. Ein einfacher Beispiel:
    für "warten (auf)" kann man 'roo', 'kooi', und 'fao' benutzen
    (bedeuten aber nicht genau exakt das gleiche).
    Aber auch: 'roo-kooi', 'fao-kooi', und wenn notwendig umgekehrt.
    Davon gibt es sehr, sehr viele Beispiele.
    Weil's zufällig gut passt: im Liedtekst von Noyne
    trifft man ein 'fao-roo' an.

    Gruss, René

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 10.01.09, 20:52
  2. Thai- Sprache- schwere Sprache
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.08, 17:30
  3. Wer macht Probleme in Thailand?
    Von richling im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 16:55
  4. Kabel-BW macht Probleme
    Von Alek im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.08, 01:29