Umfrageergebnis anzeigen: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

Teilnehmer
71. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Die Tonhöhen

    33 46,48%
  • Die Vokaldehnungen

    0 0%
  • Der Satzbau

    4 5,63%
  • Die langen Wörter (aus Pali bzw. Sanskrit) lernen

    3 4,23%
  • Die Kategoriewörter

    4 5,63%
  • Gar nichts, Thai ist einfach!

    5 7,04%
  • Kann (noch) kein Thai!

    21 29,58%
  • Kann kein Thai und will's auch nicht lernen

    1 1,41%
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 79

Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

Erstellt von Khun Sung, 25.09.2005, 14:08 Uhr · 78 Antworten · 6.633 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    bis auf punkt 6 kann ich alles ankreuzen,

    naja, der letzte Punkt - weiss ich nicht

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von ReneZ",p="279117
    ...hier
    im Forum mindestens ein Dutzend Leute zu treffen die das
    genauso gut oder besser können als ich.
    Rene, wenn Du danach gehst was so mancher von sich selbst schreibt, sind es gewiss noch mehr als ein Dutzend.

    Früher hatte ich das auch geglaubt. Doch mit der Zeit trifft man die ein- oder andere Thailänderin, oder man trifft gar selbst den ein oder anderen "Ich kann Thai-Farang".

  4. #53
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von Micha",p="279209
    Doch mit der Zeit trifft man die ein- oder andere Thailänderin, oder man trifft gar selbst den ein oder anderen "Ich kann Thai-Farang".
    nette Umschreibung, da werde ich mich mal bemühen hoffentlich bald auch ein "Ich kann Thai-Farang" zu werden

    ...ansonsten habe ich wie die meisten auch die größten Probleme mit den Tonhöhen, chinesisch ist da wesentlich einfacher da es hart gesprochen wird ohne diese Tonhöhen...

  5. #54
    Wolli
    Avatar von Wolli

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Das Problem ist,dass man die Woerter sehr oft hoeren muss,
    um den richtigen Ton zu treffen.
    Und man kann keine Worte im Woerterbuch suchen da ich die Schrift noch nicht lesen kann.

  6. #55
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Hi Rene,

    Zitat Zitat von ReneZ",p="279205
    @ling.

    Das könnte unendlich fortgesetzt werden. Wer Französisch
    lernt stösst auf ähnliche Probleme:

    die Sonne (w) = le soleil (m)
    der Mond (m) = la lune (w)

    Wenigstens das bleibt uns bei Thai erspart
    und nicht zu vergessen (ist mir früher nie so aufgegfallen) die deutsche Satzstellung. Ist mir nicht ganz klar, warum hier viele Leute den thailändischen Satzbau als schwierig empfinden - wenn man Perfektion anstrebt, vielleicht, aber von der Grundstruktur her ist Thai ja immerhin eine ziemlich klare Subjekt-Prädikat-Objekt-Sprache, während Deutsch hier eher als Synomym für "totale Konfusion" herhalten kann:

    - Ich gehe in die Stadt
    - Heute gehe ich in die Stadt
    - alternativ: "Ich gehe heute in die Stadt", aber nicht: "Heute ich gehe in die Stadt"
    - wenn ich heute in die Stadt gehe, dann...
    - wenn es nicht regnet, gehe ich heute in die Stadt

    (es gibt zwar eine Art Basisregel, nach der das Prädikat "immer an 2. Stelle" steht, aber diese Regel ist sehr interpretationsbedürftig, vor allem in Verbindung mit Nebensätzen).

    Gruß Ralf

  7. #56
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von Taoman",p="279212
    chinesisch ist da wesentlich einfacher da es hart gesprochen wird ohne diese Tonhöhen...
    ???

    Nicht, dass ich jetzt irgendwelche Ahnung von Chinesisch vorgaukeln will (die ist nicht vorhanden), aber ich meine doch, immerhin schon häufiger gehört/gelesen zu haben, dass Chinesisch ebenfalls tonal ist (ich glaub' 4 Töne, Thai 5, Vietnamesisch 6, oder???)



    Gruß Ralf

  8. #57
    Avatar von Silvus

    Registriert seit
    06.03.2002
    Beiträge
    171

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Bei mir sind es die vielen kurzen Zusatzworte, die ich mir schlecht merken kann wie z.B. bald, immer, deshalb, obwohl, außerhalb, später, überhaupt, kaum usw. die meist nicht präsent sind, wenn ich was sagen will. Mit den Betonungen komme ich ganz gut klar bei den mir bekannten Wörtern.
    Lange Wörter kann ich mir meist sofort merken wie z.B. Lichtmaschine (krüang gan nöd fai faa grasää salap), Fahrrad, Geschmacksverstärker usw. Auch Redewendungen gehören dazu wie ‚Es war einmal vor langer Zeit’ (gaan la khrang nüng naan maa lääo) usw.
    Beim Hören habe ICH Höhen und Tiefen . Ich bin jetzt schon froh, dass ich oft Gespräche meiner Frau mit Freundinnen verstehen kann. Mein "wahres Können" wird mir dann aber schlagartig bewusst, wenn ich Nachrichten im Thai-TV schaue und hauptsächlich wegen des Tempos und auch wegen des fehlenden Wortschatzes quasi gar nichts verstehe. Mit anderen Worten: Immer noch Anfänger. Ich hoffe, dass alles nach meinem gerade begonnenen 5. VHS-Kurs und nach einem Intensivkurs in Thailand etwas besser wird.

  9. #58
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Chinesisch ist definitiv tonal. Ob es 4 oder 5 Töne sind?

    Chinesisch ist wahrscheinlich in praktisch allen Aufsichten
    schwieriger as Thai. Zuerst gibt es nicht nur eine Sprache
    sondern sehr viele sehr verschiedene. Die Schriftzeichen sind
    für all diese Sprachen gleich, nur sind die dafür ausgesprochene
    Wörter unterschiedlich.

    Vorteil für Thailänder um Chinesisch zu lernen: die Sprache
    lässt sich einigermassen ordentlich in der Thaischrift
    fonetisch wiedergeben.

    Hiermit sind meine Kenntnisse über Chinesisch dann auch
    erschöpft

    Gruss, René

  10. #59
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    und nicht zu vergessen...
    Mehrzahlbildung:
    das Auto, die Autos
    das Haus, die Häuser


    Zeiten:

    Gegenwart (Präsens): Ich vergesse es

    Vergangenheit (Präteritum, Imperfekt): Ich vergaß es

    vollendete Gegenwart (Perfekt): Ich habe es vergessen

    vollendete Vergangenheit (Plusquamperfekt): Ich hatte es vergessen

    Zukunft (Futur) Ich werde es vergessen

    vollendete Zukunft (Futur II) Ich werde es vergessen haben


    dazu noch die Konjugation:
    ich schreibe
    du schreibst
    er/sie/es schreibt
    wir schreiben
    ihr schreibt
    sie schreiben

    Steigerungsformen:
    schön - schöner - (am) schönste(n)
    gut - besser -(am) beste(n)

    woma mir fällt noch vieles ein :schuettel:

  11. #60
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

    Zitat Zitat von RaDo",p="279225
    Zitat Zitat von Taoman",p="279212
    chinesisch ist da wesentlich einfacher da es hart gesprochen wird ohne diese Tonhöhen...
    ???

    Nicht, dass ich jetzt irgendwelche Ahnung von Chinesisch vorgaukeln will (die ist nicht vorhanden), aber ich meine doch, immerhin schon häufiger gehört/gelesen zu haben, dass Chinesisch ebenfalls tonal ist (ich glaub´ 4 Töne, Thai 5, Vietnamesisch 6, oder???)



    Gruß Ralf
    ich weiss nicht mehr ob es mandarin oder kantonesisch war... als ich jedoch vor 16 Jahren mit dem Rucksack durch China gereist bin musste ich zwangsläufig an den meisten Orten chinesich sprechen um überhaupt weiterzukommen und eine Unterkunft zu finden.

    Ich hatte nur einen simplen Langenscheid Sprachführer dabei wobei die Aussprache wirklich wesentlich einfacher ist.
    Chinesisch wird eher hart und rauh ausgesprochen was den westlichen Stimmbändern sehr entgegenkommend ist.
    Auch wenn es dort diese tonalen Komponenten gibt empfinde ich es zumindest was "das Sprechen" betrifft wesentlich einfacher.

    gruß taoman

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 10.01.09, 20:52
  2. Thai- Sprache- schwere Sprache
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.08, 17:30
  3. Wer macht Probleme in Thailand?
    Von richling im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 16:55
  4. Kabel-BW macht Probleme
    Von Alek im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.08, 01:29