Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 154

Was machen Pensionierte in Thailand?

Erstellt von ILSBangkok, 06.05.2012, 07:31 Uhr · 153 Antworten · 13.325 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Sicherlich spielt eine große Rolle, daß man in eine fremde Kultur kommt und in ein ebenso fremdes Sozialgefüge, in die man sich nur schwer integrieren kann.
    Wenn man sich dort nur billiger zur Ruhe setzen will, aber ansonsten keinen engen Bezug hat, dann ist man wohl so etwas wie ein Dauerurlauber, was irgendwann öde wird. Vielleicht deshalb der Alkohol.

    Selbst in D bekommen Neupensionäre nicht selten eine Sinnkrise. Deshalb wird richtig geraten, sich gesellschaftlich zu betätigen - in der Heimat relativ einfach.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Sicherlich spielt eine große Rolle, daß man in eine fremde Kultur kommt und in ein ebenso fremdes Sozialgefüge, in die man sich nur schwer integrieren kann.
    Wenn man sich dort nur billiger zur Ruhe setzen will, aber ansonsten keinen engen Bezug hat, dann ist man wohl so etwas wie ein Dauerurlauber, was irgendwann öde wird. Vielleicht deshalb der Alkohol.

    Selbst in D bekommen Neupensionäre nicht selten eine Sinnkrise. Deshalb wird richtig geraten, sich gesellschaftlich zu betätigen - in der Heimat relativ einfach.
    Das sehe ich genau wie du. In CH kenne ich viele Leute, welche komplett durchdrehen wenn sie pensioniert sind - aus langweile, a la keinen wichtigen Grund mehr zu haben um aufzustehen.

  4. #13
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zu meinen Insidertipps:

    Der Tempel mit dem hammer Gaestehaus und Aussicht ist der Thaton Temple Chiang Rai

  5. #14
    Antares
    Avatar von Antares
    Ich denke das die meisten 65+ Pensionäre in Thailand nicht mehr sehr viel umherreisen. Wozu auch? In diesem Alter hat man ja eigentlich die großen Reisen schon hinter sich. Es sind dann keine Abenteuer Urlaube angesagt sondern ehr luxuriöse Bildungsreisen. Den Mount Kinabalu auf Borneo werden die wenigsten in diesem Alter besteigen, oder den Head Hunter Trail Langwandern in Sarawak, auch auf Borneo. Beide Touren kann ich empfehlen.
    Gunung Mulu National Park, Miri, Royal Mulu Reasor, Eco Tour and Bird Watching, Miri, Sarawak, Borneo, Malaysia, Waterfall, Birds watching Tour packages

    Dazu kommt noch die Erfahrung das man die magischen Orte vergangener Reisen in seinem Herzen bewahren sollte. Ich selber habe meine 1. Südostasienreise, damals in den frühen 90er Jahren nach Bali und Lombok 11 Jahre später wiederholt.
    Was soll ich sagen? Es war trivial. Der Zauber und die Exotik wollten sich einfach nicht einstellen. Im nachhinein habe ich mich ein bischen geärgert das ich überhaupt nochmal dort hin gereist bin.

    M.

  6. #15
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    das kann einem nicht passieren wenn man sich schon jahre darauf vorbereitet !

  7. #16
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    das kann einem nicht passieren wenn man sich schon jahre darauf vorbereitet !
    Wie meinst Du das ? Du denkst das man den 3. Lebensabschnitt sorgfältig planen sollte? Da stimme ich dir zu. Auch das langsame sanfte "ausfaden" muß vorbereitet und geplant sein.

    M.

  8. #17
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    das kann einem nicht passieren wenn man sich schon jahre darauf vorbereitet !
    Das gilt vielleicht für Leute mit einem besonderen Interesse, das über das Übliche (Geld sparen, "Urlaubsumgebung") hinausgeht.
    Das größte Hindernis ist gewiß die Sprachbarriere.
    Man merkt das umgekehrt auch bei Immigranten in D. Mangelde Sprachkenntnisse belassen die Leute in Isolation und Nichtanerkennung. Die behelfen sich durch Zusammenhalt in der Masse, was den Deutschen als Individualisten schwerfällt.
    Das Reisen ist überall im Alltag die Ausnahme und kein entscheidendes Kriterium, sich irgendwo wohlzufühlen. Die meisten Thailänder verreisen wohl selbst nicht als Touristen.

  9. #18
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Die behelfen sich durch Zusammenhalt in der Masse, was den Deutschen als Individualisten schwerfällt.
    Das ist mir in TH bis jetzt nicht aufgefallen. Die DE die ich kenne, helfen sich hier sehr unteinander und sind auch fuer einen da wenn man persoenliche Probleme hat. Die netten DE sind sogar fuer mich (CH) stets da, falls ich jemand brauche. Ich liebe es wenn die DE-Zuverlaesslichkeit auch in TH bestehend bleibt. 9 von 10 Deutschen in TH sind super Leute - meine Erfahrung. Da sind mir die Deutsche viel lieber. Deine Aussage unterstreiche ich sofort wenn du Schweizer damit meinst ;)

  10. #19
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    ja antares, so habe ich das gemeint.

  11. #20
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Zitat Zitat von ILSBangkok Beitrag anzeigen
    Das ist mir in TH bis jetzt nicht aufgefallen.
    Danke für die Aufklärung. War nur eine Vermutung. Es war hier aber schon Abgrenzung zu erkennen...

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 14 Tage Thailand wohin, was machen?
    Von Lil-So im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.10, 08:12
  2. thailändischen Führerschein in Thailand machen
    Von ayap im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.09.08, 17:36
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.08, 01:04
  4. Steuern für pensionierte Schweizer in Thailand
    Von thedi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.07, 04:19
  5. Thailand September, was kann man machen?
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.08.07, 16:56