Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 154

Was machen Pensionierte in Thailand?

Erstellt von ILSBangkok, 06.05.2012, 07:31 Uhr · 153 Antworten · 13.294 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Bist Du Psychiater, Psychotherapeut oder arbeitest Du bei Car-Glass?
    so etwas ähnliches wie Car glass hab ích auch mal gemacht....die anderen von Dir zitierten Berufe ergeben sich zwangsläufig wenn Du 30 Jahre eine eigene Firma hast... wenn Dir in Deinem Leben hundertausend Kunden begegnen und 100erte Mitarbeiter kamen und gingen, bekommst auch Du einen Blick dafür....

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von rudi.r Beitrag anzeigen
    Das hört sich ja so an, als wäre der Ikea in BangNa ein ähnlicher Irrgarten wie alle Ikeas in EU
    Ikea sind weltweit nach dem gleichen Konzept aufgebaut.

  4. #123
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Die meisten hier sind halt ein bischen arg weich in der Birne.
    Deshalb fühlst Du Dich auch so wohl, stimmts? Du meinst ja auch ganz sicher, das Du nicht dazu gehörst?

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    so etwas ähnliches wie Car glass hab ích auch mal gemacht....die anderen von Dir zitierten Berufe ergeben sich zwangsläufig wenn Du 30 Jahre eine eigene Firma hast... wenn Dir in Deinem Leben hundertausend Kunden begegnen und 100erte Mitarbeiter kamen und gingen, bekommst auch Du einen Blick dafür....
    Dann wird es aber langsam Zeit, das Du es mal ruhiger angehen lässt und was für Dich selber tust. Loslassen ist oft schwierig. Lass es Dir gut gehen!

  5. #124
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    .........Dann wird es aber langsam Zeit, das Du es mal ruhiger angehen lässt und was für Dich selber tust. Loslassen ist oft schwierig. Lass es Dir gut gehen!
    Danke sanukk ...

    Genau auf diesem Weg bin ich seitdem mir meine Frau begegnet ist....die ersten Weichen sind gestellt... jetzt geht es noch darum eine Perspektive für die nächsten 20 - 25 Jahre in finanzieller Hinsicht zu entwickeln.. da es nicht im geringsten eilt, kann ich viele meiner Ideen erst mal überprüfen... verwerfen oder weiterverfolgen...

    aus meiner Lebenserfahrung weiss ich, dass irgendwann genau das richtige Objekt oder Angebot kommen wird...

    Loslassen ist für mich kein Problem... es ist nur eine rein finanzielle Entscheidung, wann ich hier die Brücken abbreche...

    dass es mir hervorragend gut geht, dafür sorgt schon meine Frau...*smile*...

  6. #125
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.097
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    diese Aussage verwirrt mich... wer ausser Pensionisten kann hier lange leben ohne zu arbeiten ????
    Man kann überall auf der Welt leben ohne zu arbeiten - man muss nur wissen wie man dies anstellt --- gele..

  7. #126
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Man kann überall auf der Welt leben ohne zu arbeiten - man muss nur wissen wie man dies anstellt --- gele..
    Ein echt substantieller Beitrag...!

  8. #127
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Man kann überall auf der Welt leben ohne zu arbeiten - man muss nur wissen wie man dies anstellt --- gele..
    Wird dann nur scheiss langweilig, meinst nicht, Komprimierer?

  9. #128
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    431
    Sehe ich nicht so..........

    Immerhin mache ich das jetzt schon sei 26 Jahren!

    Also Langeweile????ß Neee bestimmt nicht!

    MfG

    Buddy

  10. #129
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.957
    Hallo zusammen,


    "Was machen Pensionierte in Thailand" lautet der Titel dieses threads

    mein Plan :

    ruhig und gemütlich möchten wir es in TH (ab ca. 2017) angehen lassen und unsere "Restzeit" genießen.

    Dies heißt für mich persönlich jedoch nicht, dass ich mich ausschließlich auf mich selbst konzentrieren werde.
    Ich möchte vielmehr versuchen einen Teil meiner Freizeit für ein noch zu ermittelndes, lohnendes Projekt im sozialen Bereich zu nutzen.

    Wie in vorangegangen Beiträgen schon angedeutet, werde ich eine einfache Ausrüstung zur Einrichtung einer kleinen Metall-Werkstatt mit in den Umzugscontainer packen (verschiedene Dinge sind auch jetzt schon vor Ort). Vor vielen Jahren schon hatte ich auf einer Insel im Maenam Ping die Gelegenheit in meiner Freizeit, an dem Bau eines einfachen und vor allen Dingen bezahlbaren Rollstuhls für die damals dort geparkten Lepra-Kranken mitzuarbeiten. Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich mir nun zu diesem Thema weitere Gedanken gemacht und meine Ideen hierzu festgehalten. Gerne möchte ich zu gegebener Zeit, dann an diesem Thema weiter arbeiten und eine verbesserte Version - diesmal mit einer von mir entworfenen und extrem kostengünstigen Antriebseinheit versehen - fertigstellen.

    Meine Frage an die alten Hasen hier im Forum wäre, wie ich es bewerkstelligen könnte für diese Idee "Offizielle" Thailands mit einzuspannen ..... mit dem Hintergedanken auf jeden Fall zu vermeiden gegen das für Farangs geltende Arbeitsverbot zu verstoßen. Einer meiner Gedanken hierzu war das ganze "Projekt" von Beginn an als die Idee eines an wichtiger Stelle sitzenden Thais darzustellen, um dann diese Person quasi als "Vehikel" zu benutzen.

    Leider ist die GIZ mittlerweile in Thailand nicht mehr aktiv (nur noch Laos) und meine Thailand-"connections" (ngo`s, Schulen usw.) in dieser Richtung sind halt eben auch schon einige Jährchen alt.

    Eventuell hat jemand von Euch Ideen und Vorschläge zu meinem Anliegen.


    Gruß
    Spencer

  11. #130
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Einer meiner Gedanken hierzu war das ganze "Projekt" von Beginn an als die Idee eines an wichtiger Stelle sitzenden Thais darzustellen, um dann diese Person quasi als "Vehikel" zu benutzen.
    Das ist kein neuer Gedanke, sondern du wirst doch bestimmt das größte "Vehikel" Thailands kennen, welches die meisten Wohltäter dort "benutzen", um ihren damit verknüpften Projekten eine erhöhte Akzeptanz und Bedeutung zu verleihen.

    Dabei geht es dann allerdings immer um größere Projekte und ich nehme an, dass die Veranstalter meist Superreiche sind, welche das Ganze dann noch steuerlich so gestalten können, dass ihnen nicht allzu viel Nettogewinne aus ihren sonstigen Geschäften verloren gehen.

    Im Prinzip ist das aber trotzdem besser, als das Geld einfach in die Steuerkasse fließen zu lassen, wo es dann wahrscheinlich viel eher zur Finanzierung des Rüstungsetats eingesetzt wird als für soziale Zwecke.

    Bei deinem Projekt, wozu du zunächst lediglich von dir selbst mitgebrachtes Geld einsetzen kannst, wirst du aber auch keinen Ableger des "großen Vehikels" als Schirmherren einspannen müssen, denn wenn du arbeitest, ist es keine gewerblich Arbeit zum Zweck der Erzielung von Gewinnen, sondern nur "Hobbyarbeit" eines Farang-Ruheständlers.

    Du nimmst damit keinem Thai die Arbeit weg und konkurrierst auch nicht mit Thais. Jedenfalls so lange nicht, wie eine Serienproduktion mit anschließendem Vertrieb der Rollstühle gegen Bezahlung läuft.
    Sollte es dazu kommen, auch wenn du sie ohne Gewinn zum Selbstkostenpreis abgibst, dann kannst du die Fertigung immer noch auf den Namen eines/einer Thai anmelden und kriegst dann wohl auch problemlos eine Arbeitserlaubnis mit oder ohne Hilfe eines in deiner Gegend an wichtiger Stelle sitzenden Thais.

    Ich würde an deiner Stelle vorher noch an Zeitungen schreiben, damit Reporter über das Projekt berichten. Das machen die gerne, denn die leeren Zeitungsseiten müssen ja täglich neu gefüllt werden mit interessanten Sachen. Mit den über dein Projekt berichtenden Zeitungen machst du dich dann auf den Weg zu einem "an wichtiger Stelle" sitzenden Thai und berichtest über deine Bedenken bezüglich einer eventuell erforderlichen Arbeitserlaubnis.

    Der erhält damit dann Gelegenheit, seine Wichtigkeit unter Beweis zu stellen und dafür zu sorgen, dass dir niemand mit Anzeigen bei der Polizei wegen angeblich fehlender Arbeitserlaubnis an die Karre fahren kann. In einem weiteren Zeitungsbericht darf er sich dann als Lohn für seine Bemühungen in deiner Firma neben einer Reihe Rollstühle und den darin sitzenden, glücklich und dankbar lächelnden Begünstigten als wichtiger Projektunterstützer ablichten lassen.

    Zur empfehlenswerten Vorgehensweise sh. auch nachstehende "alte Weisheiten" , die gleichermaßen auch für das erfolgreiche "Durchziehen" sozialer Projekte gelten :

    Tue Gutes und rede darüber: PR und Kommunikation heute

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 14 Tage Thailand wohin, was machen?
    Von Lil-So im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.10, 08:12
  2. thailändischen Führerschein in Thailand machen
    Von ayap im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.09.08, 17:36
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.08, 01:04
  4. Steuern für pensionierte Schweizer in Thailand
    Von thedi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.07, 04:19
  5. Thailand September, was kann man machen?
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.08.07, 16:56