Seite 4 von 49 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 490

Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

Erstellt von fred2, 20.07.2006, 12:28 Uhr · 489 Antworten · 15.364 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Zitat Zitat von Sioux",p="372186
    Sich mal zu treffen und mal was aus der Heimat zu essen, ist ja voellig normal. Genauso wie die Muttersprache zu sprechen.
    Ich denke, das ist ein ganz normaler Vorgang. Meine ( ev. oder sehr wahrscheinlich unsere ) Frau / Frauen essen ja hier in D / CH auch sehr viel Thaifood und schnaken wann immer nur möglich mit anderen Thais...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Wie gesagt, Rawaii hat betont wenn man hier lebt.

    Nach zwei oder drei Jahren sieht das oft schon anders aus. Aber jedem das seine. Ich hab mich auf jeden Fall total gefreut, das wir jetzt einen tuerkischen Doenerladen hier haben. Fuehlt man sich wie in der O-Strasse.

    @Rawaii - wir reden aber auch nur in der Muttersprache bis zum Verlust. Na ja, allerdings auch nur wenn KK dabei ist. ;-D

    Wo steckst denn? Komm mal hoch (runter ), muss Dich mal in den Our Place mitnehmen

  4. #33
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Die Nichtverzichterkönner sind die Leserbriefnörgler von morgen.

  5. #34
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Zitat Zitat von tomsi",p="372188
    Zitat Zitat von Sioux",p="372182
    Lamai, siehst du das nicht alles durch die sprichwoertliche Brille mit der bestimmten Farbe?
    Wieso wird im Ausland eigentlich immer dieser Kontakt zu anderen Deutschen gesucht?
    Europaeische Kueche natuerlich auch, wie von Fred schoen und aufschlussreich beschrieben.

    Wuerde beides meiden, und vielleicht einmal im Monat mich mit Farangs treffen, aber auch nur vielleicht. Und dann auch mal was europaeisches essen. Ansonsten weg von diesen Gettos, oder ist Zoos der bessere Ausdruck?

    Sioux

    Sehe ich genauso. Durch größere deutschsprachige Gruppen entsteht ein Bild von einem "Kleindeutschland", wie man es auf Malle schon feststellen kann. Ist nicht mein Ding.
    Ich bin in Thailand meistens nicht viel mit Deutschen zusammen und verbringe die meiste Zeit eher mit Scandinaviern, Engländern, Kanadiern und Amis, allein schon aus dem Grund, um meine Englischkenntnisse zu vervollkommnen. Und mit den Scandinaviern, Engländern, Kanadiern und Amis komme ich auch immer leicht in Kontakt, weil mich deren Weltsicht sehr interessiert. Und die wiederum interssieren sich oftmals für die Weltsicht eines Deutschen.

    Deutschland ist insgesamt, jedenfalls aus meiner Sicht, ein Land mit relativ engstirniger Bevölkerung; die meisten Deutschen sehen Deutschland als den Nabel der Welt.

    Ich jedenfalls habe die Erfahrung gemacht, daß das bei Scandinaviern, Engländern, Kanadiern und Amis nicht so sehr der Fall ist.

    Aber ehe wir nun eine Grundsatzdiskussion über Deutschland an sich starten: Ich gehe den Deutschen nicht aus dem Weg in Thailand, oder vielleicht doch ein kleines bisschen :-)

    Weil die Deutschen überwiegend ein Volk von Pessimisten, Meckerern und Jammerern sind. Ist jedenfalls meine persönliche Erfahrung.

    Nun ist es allerdings so, daß man als jemand, der in Deutschland aufgewachsen ist, niemals völlig in die Mentalität eines anderen Volkes eintauchen kann. Die "Insiderwitze" die Scandinavier, Engländer, Kanadier und Amis über ihre jeweiligen Länder machen, kann man als Deutscher nie 100%ig nachvollziehen und bleibt deshalb in einer Gruppe aus z.B. Engländern immer der Aussenseiter. Und als einziger Deutscher unter Skandinaviern ist man spätestens dann verloren, wenn die nach kurzer Zeit z.B. Schwedisch sprechen.

    Aber ich habe mich tatsächlich gerade mit den oft skurilen Engländern und ihrer pathologischen Anti-Deutsch-Manie prächtig verstanden und wir haben oft gemeinsam viel gelacht; hauptsächlich über Deutschland.

    Und ich sehe das Leben insgesamt tatsächlich lieber durch die rosarote als durch die schwarze Jammerer und Pessimisten-Brille, das stimmt allerdings.

  6. #35
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Zitat Zitat von Lamai",p="372205
    ...Deutschland ist ...ein Land mit relativ engstirniger Bevölkerung; die meisten Deutschen sehen Deutschland als den Nabel der Welt... Weil die Deutschen überwiegend ein Volk von Pessimisten, Meckerern und Jammerern sind.
    Du bist wohl deutscher? ;-D So negativ sehen sich nämlich nur die Deutschen. Von aussen betrachtet sind die Deutschen ein viel netteres Völkchen als sie denken.

    Ich lebe schon fast 10 Jahre im Ausland (in zwei verschiedenen) und finde D ok, ein teilweise schönes Land mit Menschen die viel netter sind als sie denken. Und was Wirtschaft, Steuern, Altersvorsorge usw. angeht - die Deutschen denken zwar Ihnen geht´s schlecht, aber wartet mal bis die deutschen Bedingungen einige der europäischen Umländer eingeholt haben ;-D

    That said, ich mag D gerne, kann aber Heimweh auch nicht verstehen. Home is where the heart is sagen unsere anglophonen Nachbarn - lassen da einige wohl doch ihr Herz in D ;-D

    Na wie dem auch sei - Spaghetti in Thailand, brrrr. Auf die Idee muss man erst mal kommen ;-D

    Edit - als kleiner Nachtrag von einem mit etwas Auslandserfahrung - manches im Ausland kommt einem besser vor weil man es nicht so gut versteht. Dennoch auch von mir ein klares Bekenntnis zur Freude am Leben im Ausland. Ist eine der Möglichkeiten, sein Leben interessanter zu gestalten! :-)

  7. #36
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    manches im Ausland kommt einem besser vor weil man es nicht so gut versteht.
    :bravo: :bravo: :bravo:

    Lustig auch, wieviele EU-Bürger, Amis, Australier sich als Expats in Deutschland wohlfühlen und gar nicht nachvollziehen können , was die hiesigen Eingeborenen so von sich geben :???: .

    Gruß Sunnyboy

  8. #37
    Avatar von Label1907

    Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    402

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    So so, die Amis sehen sich also nicht als Nabel der Welt. Das ist ja interessant. Vor allem da einige von denen gar nicht wissen wo Europa liegt.

    Ich würde das mal nicht verallgemeinern. Es gibt solche und solche.

    Gruss
    Sven

  9. #38
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Ich habe hier sehr wenig Kontakte zu Falang, ein Deutscher spielt ziemlich regelmäßig mit mir Rockmusik, aber dabei wird weniger geredet...
    Wenn ich mal Falang sehe, so beim Einkaufen, interessieren sie mich genausoviel und genausowenig wie die vielen anderen Leute, die so herumlaufen. Sollte also wirklich mal jemand aufgrund seiner Erscheinung mein Interesse wecken, dann wird er das schon erfahren. Meist ist es nicht so.

    Europäisches Essen? Alle 3-4 Monate mal eine Pizza. Ansonsten Thai-food und zwar in den ganz normalen Straßenrestaurants. Brot kaufe ich schon lange nicht mehr. Hatte jetzt mal Müsli, aber erstens ist das sauteuer und zweitens habe ich hier noch keine mir akzeptable Milch gefunden.

    Ich hab eigentlich auf meinen Reisen immer das gegessen, was die Leute dort auch essen.

  10. #39
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Zitat Zitat von mipooh",p="372217
    Wenn ich mal Falang sehe, so beim Einkaufen, interessieren sie mich genausoviel und genausowenig wie die vielen anderen Leute, die so herumlaufen.
    Naja ...zumindest zurückgrüssen hättest das letzte Mal ruhig dürfen.

  11. #40
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Lieber in den Freitod als nach Deutschland zurueck.

    Zitat Zitat von Label1907",p="372216
    die Amis ...
    ...sind schlicht ein verblödetes Volk.

Seite 4 von 49 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach "New World Order", "New Politics"... zurueck in die Zu-
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:12
  2. Lieber einmal zu viel nach Visum fragen
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.05, 10:54
  3. Freitod in Mannheim - brauche dringend Hilfe
    Von V-Mann im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.08.04, 14:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.04, 11:19