Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Lesen in Thailand

Erstellt von lozara, 30.03.2015, 00:49 Uhr · 34 Antworten · 2.528 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.953
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    selbstverständlich spreche ich von Thailand, disi

    momentan kann ich von sowas nur träumen, hier hagelts, regnets, stürmts in loser Folge, norddeutsches Aprilwetter
    Würde mein Rückflug nicht am Montag anstehen, würde ich umbuchen. Mittlerweile hat es hier über 40° C. Und da ich erstmals nicht vorwiegend im Hotel, sondern in einem Apartement wohne, weiß ich mittlerweile auch, was unter diesen widrigen Umständen eine 24 Stunden pro Tag andauernde Klimatisierung auf 22° kostet.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Ich wußte garnicht, das man mit dem Weltbild-reader auch diese Bücher lesen kann? Dachte damit kann ich nur bei Weltbild Bücher kaufen und nicht gratis Bibliothek leihen?
    Ja, Weltbild will natürlich über das Ding Bücher verkaufen. In DE loggt sich das tolino über die Telekom automatisch ins Netz ein. Hier in TH hat er mir direkt mein Wlan angezeigt, Code eingegeben, bestätigt und fertig. Ich kann also entweder den Reader mit meinem PC verbinden und dort mit Hilfe von Adobe die Bücherei von Koblenz durchgehen (geladen wird dann erst auf den PC und dann weiter auf den Reader für 336 Stunden) oder direkt Weltbild kontaktieren (hab' ich aber bisher noch nicht gemacht - zu teuer).

  4. #33
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Thais lesen nicht - ausser Comics vielleicht - Thailand hat z.B. noch nie Literaturnobelpreisträger hervorgebracht.

    Alles in allem muss ich resultierend aus meinen 15 Jahren in TH folgern, dass das Land ideale Voraussetzungen für Prosperität und hohe Entwicklung hat...aber aufgrund der allseit bekannten "Leichtigkeit des Seins" und dem Hang zum Müßiggang, sowie der Tendenz, immer nur die nieder hängenden Früchte zu ernten, sich der Liederlichkeit preisgibt...und deswegen nicht vorwärts kommt.
    Den "Nobelpreis" gibt's ja auch für's Schreiben und nicht für's Lesen!
    @lucky, Du bist wohl auch ein "Kind" Deiner Zeit und hast die Gehirnwäsche auch hinter Dir.
    Sind die Menschen auf diesem Planeten nur dazu da, "Wachstum" zu generieren? Arbeit zu schaffen für noch mehr Arbeit? Kriege untereinander, um das Erreichte dann gegen andere Gierige zu verteidigen? Wozu lebt der Mensch? Um seine Grundlage, die Erde, komplett auszubeuten? Was ist, wenn nichts mehr geht? Wenn alles ausgelutscht ist? Den letzten beißen die Hunde? Dann will die Natur nämlich auch nicht mehr!
    Warum muss ein Land "prosperieren"? Wohin soll es sich denn entwickeln, wenn jeder dort einigermaßen manierlich leben kann? Es ist immer die Geldgier und Machtgeilheit einzelner, die in unserem Zeitalter des Kapitalismus, die Dinge vorantreiben. Und wozu? Um noch mehr Macht und nichts anderes. Das beste Negativbeispiel sind die USA. Eine komplett endsolidarisierte "Gemeinschaft". Ein Viertel dort hat die Kohle, ein Viertel (die abbröckelnde Mittelschicht) hält sich mit zwei Jobs gerade noch so über Wasser und der große Rest sind die "Looser", denen man mit den Medien den Stacheldraht schon so durch den Kopf gezogen hat, dass sie sogar bei "Wahlen" die Politiker ablehnen, die ihnen eine Gesundheitsfürsorge beschaffen wollten. Das ist der Krieg Reich gegen Arm und die USA zeigen das Endstadium.
    Ich hoffe, dass Thailand bleibt, wie es ist - mit der Leichtigkeit des Seins! Wenn die "niederhängenden Früchte" ausreichen um satt zu sein, warum um alles in der Welt, soll ich mir eine Leiter zulegen?

  5. #34
    Avatar von Sunny68

    Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    109
    ein noch besseres Beispiel ist Brasilien, da gehört 8% der dortigen Bevölkerung 86% des dort vorhandenen und unglaublichen Reichtums. Dort hat die Korruption mittlerweile Dimensionen erreicht da "träumt" Thailand von. Früher (1990) gab es für 100 US 9.000 Cruzeiro, dann 500.000 Nuovo Cruzeiro, dann 2,5 Millionen Nuovo Cruzeireo, dann (1994) 74 Reais. Die einzige und bewußte Folge: die reichen wurden noch viel viel reicher, es entstand für wenige Jahre eine sog. Mittelschicht die nicht die geringste Ahnung von Geld hatte und jeden Rotz auf Pump kaufte und heute vor dem Bankrott steht. 3 Regierungen welche wissend genau das unterstützten. jetzt ist Brasilien "ausgelutscht" und die Reichen sagen Danke an Lula und Dilma. Die wurden wegen Ihrer schönen Wahlversprechen von den "Armen" gewählt. Jetzt steht ein Mitglied der sog. BRIC Staaten vor dem Kollaps - auf Kosten von 92% der Bevölkerung.

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.870
    Zitat Zitat von Sunny68 Beitrag anzeigen
    ein noch besseres Beispiel ist Brasilien, da gehört 8% der dortigen Bevölkerung 86% des dort vorhandenen und unglaublichen Reichtums. Dort hat die Korruption mittlerweile Dimensionen erreicht da "träumt" Thailand von. Früher (1990) gab es für 100 US 9.000 Cruzeiro, dann 500.000 Nuovo Cruzeiro, dann 2,5 Millionen Nuovo Cruzeireo, dann (1994) 74 Reais. Die einzige und bewußte Folge: die reichen wurden noch viel viel reicher, es entstand für wenige Jahre eine sog. Mittelschicht die nicht die geringste Ahnung von Geld hatte und jeden Rotz auf Pump kaufte und heute vor dem Bankrott steht. 3 Regierungen welche wissend genau das unterstützten. jetzt ist Brasilien "ausgelutscht" und die Reichen sagen Danke an Lula und Dilma. Die wurden wegen Ihrer schönen Wahlversprechen von den "Armen" gewählt. Jetzt steht ein Mitglied der sog. BRIC Staaten vor dem Kollaps - auf Kosten von 92% der Bevölkerung.

    dennoch,
    schau Dir die Bilder an, wie gepflegt es dort zu geht,

    http://www.daspattayaforum.com/forum...12872&page=663

    in den Badeorten siehst Du keine einzige leere Plastiktüte rumfliegen, keinen wild entsorgten Müll, keine brüchigen Gehwege mit Stolperfallen für alte Menschen,
    und überall gepflegte Blumen und Pflanzenbeete,

    es ist nicht eine Frage der Armut, der Korruption, oder der versteckten Polizei und Militärherrschaft,
    sondern es ist eine Frage, wie man trotz des Chaos dennoch möglichst viel Ordnung und Ansehlichkeit im Öffentlichen Raum erhalten kann,
    und assoziale Elemente von Badeorten aussperrt, damit dort keine kriminalität gibt.

    Der Auftakt ist meistens eine Halbinsel, wo man den Zu und Wegzug kontrolliert,
    um dort erstmal ein gepflegtes Dysneyland aufzubauen, also Infrastruktur ohne Kriminalität,
    um dort dann Immobilienappartments für reiche Inländer zu verkaufen,
    denen man eine langfristige Nachhaltigkeit des Paketes sichert.

    Der Untergang beginnt immer, indem man den Immobilienbereich den Spekulanten überlässt,
    die am Ende mehr bauen, als die Infrastruktur hergibt,
    und eine unkontrollierbare Gemengelage an Interessengruppen schaffen,
    wo sich Öffnung des Marktes für Ausländer, und das Gegenteil, regelmässig abwechseln,
    man die Polizei der organisierten Kriminalität überlässt,
    und es keine kontinuiierliche Kommunalplanung über einen 15 Jahreszeitraum gibt.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44