Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 98

Leitungswasser zu Trinkwasser machen,wer hat Erfahrung und evtl. Kostenpunkt.

Erstellt von klaustal, 31.10.2012, 18:38 Uhr · 97 Antworten · 8.224 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.067

    Leitungswasser zu Trinkwasser machen,wer hat Erfahrung und evtl. Kostenpunkt.

    hallo erst einmal

    wer hat sich in los eine trinkwasseranlage bebaut für Leitungswasser und welche kosten sind damit verbunden

    gruß klaustal

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Ich hatte einen Tiegfenbrunnen, ca. 90 m tief,
    Filter-, Automatk-Pumpenanlage, für großes 1-Familienwohnhaus, mit Gästehaus.
    Fertigstellung 2001, Gesamtkosten der Trinkwasseranlage (ohne Verrohrung im Haus) ca. 100.000 THB.
    Das Wasser wurde 1 x jährlich von einem Wasserlabor überprüft.

  4. #3
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.199
    Brunnen sind aber in vielen Gegenden wegen dem hohen Nitratgehalt nicht zur Trinkwassererzeugung geeignet.

  5. #4
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Brunnen sind aber in vielen Gegenden wegen dem hohen Nitratgehalt nicht zur Trinkwassererzeugung geeignet.

    Das gilt auch in D......

  6. #5
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.586
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Das gilt auch in D......
    Nitrate (aus der Landwirtschaft) werden vermieden, wenn man zur Aufbereitung anderes Dreckswasser (RHEIN !!!) nimmt

  7. #6
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.067
    hallo erst einmal

    moin danke für die antworten.
    hätte aber gerne infos wie man aus leitungswasser in thailand trinkwasser aufbereitet.

    gruß klausta

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    wird meistens auf Umkehrosmosebasis gemacht. Gibt auch saubere Quellen. Von wo willst das Wasser verwenden. In Thailand häufig mit Eisen sehr stark belastet, ... Teilweise auch mit Schwermetallen und die würdest z.B. mit Aktivkohlefilter nicht so ohne weiteres wegbekommen.

  9. #8
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    938
    Destilliere dir dein Wasser. Dann hast du definitiv keinen Rückstand. Das Wasser ist zwar erstmal "TOD", aber du kannst es ja in einem zweiten Schritt energetisieren.
    Ich habe mir diesen Aufbereiter gekauft und trinke nun schon seit zwei Jahren nur noch das so aufbereitete Wasser.

  10. #9
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.067
    hallo erst einmal

    wir werden in hua hin leben,höhe der soi 94.

    wansuk, danke für deinen link.so etwas ähnliches habe ich mir auch gedacht.gibt es diese geräte auch in thailand

    gruß klaustal

  11. #10
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    938
    Keine Ahnung, ob es den auch in TH gibt. Aber dort gibt es ja alles .
    Wenn nicht, dann würde ich den einfach im normalen Gepäck, nicht Handgepäck, mitnehmen. So groß ist der nicht.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Newbie will evtl nach Ban Krut
    Von storasis im Forum Touristik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.08.16, 19:09
  2. Familienversicherung. Vater, Mutter, Kind evtl. Oma
    Von shaishai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.12, 18:45
  3. 3 Monate Thailand schnuppern, evtl auswandern?
    Von Der_Klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.07.12, 06:54
  4. Wohnraum in Thailand evtl.Krabi od.Chanthaburi ?
    Von marystern im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.12, 12:31
  5. Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.05.07, 16:00