Seite 8 von 21 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 208

Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 28.11.2009, 10:01 Uhr · 207 Antworten · 15.529 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von petpet",p="801879
    Zitat Zitat von Samuianer",p="801865

    .
    .

    Mir ist bis Heute die regionale Kueche lange nicht ueber, im Gegenteil, [highlight=yellow:3cdcad97bc]kann den geschmacklosen, oeden, vor Fett und Kalorien strotzenden Frass[/highlight:3cdcad97bc] der regelmaessig von den obligatorischen Salz & Pfefferstreuern aufgewertet werden muss, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nicht mal mehr riechen!

    .
    .
    Ihr solltet über einen Personalwechsel in der Küche nachdenken.

    Weit gefehlt, "Wir" ganz bestimmt nicht, Herr Rat bis auf Fritten, Pasta und Eiergerichte gibtes NUR Thai!

    @Lanna:

    Seh' ich auch so, wobei ich die Maedelz die sich nach D. importieren lassen, aeh' sorry, dorthin heiraten, gut verstehen kann!

    Es gibt selbstverstaendlich Ausnahmen, die nicht die Regel sind!

    War gerade im Maerz in D. haben Thai-gegessen oder selbst gekocht... ein Buffett, dankend umgangen!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="801883
    Zitat Zitat von petpet",p="801879
    Zitat Zitat von Samuianer",p="801865

    .
    .

    Mir ist bis Heute die regionale Kueche lange nicht ueber, im Gegenteil, [highlight=yellow:1df4a6d271]kann den geschmacklosen, oeden, vor Fett und Kalorien strotzenden Frass[/highlight:1df4a6d271] der regelmaessig von den obligatorischen Salz & Pfefferstreuern aufgewertet werden muss, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nicht mal mehr riechen!

    .
    .
    Ihr solltet über einen Personalwechsel in der Küche nachdenken.

    Weit gefehlt, "Wir" ganz bestimmt nicht, Herr Rat!

    .
    .
    Nein? Dann hilft vielleicht das hier:




    :-)

  4. #73
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von petpet",p="801887
    Zitat Zitat von Samuianer",p="801883
    Zitat Zitat von petpet",p="801879
    Zitat Zitat von Samuianer",p="801865

    .
    .

    Mir ist bis Heute die regionale Kueche lange nicht ueber, im Gegenteil, [highlight=yellow:18ce52bc69]kann den geschmacklosen, oeden, vor Fett und Kalorien strotzenden Frass[/highlight:18ce52bc69] der regelmaessig von den obligatorischen Salz & Pfefferstreuern aufgewertet werden muss, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nicht mal mehr riechen!

    .
    .
    Ihr solltet über einen Personalwechsel in der Küche nachdenken.

    Weit gefehlt, "Wir" ganz bestimmt nicht, Herr Rat!

    .
    .
    Nein? Dann hilft vielleicht das hier:


    [picture]

    :-)

    Keine Sorge alles bestens, in Hoechstform!

    Wohl gerade deswegen!

    hat ja Jeder so seine Praeferenzen... Koenigsberger Klopse vs. Somtam mit Grillshuehnchen... oder ganz gewoehnliches Pat Kaprao, da wuerde ich selbst noch "Moo Han" vorziehen, von "Kung chae nam plaa" mal ganz abgesehen!

  5. #74
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von Charly",p="801859
    Komt drauf an was, aber das meiste kannst Du vergessen, da stimmt Preis und Leistung nicht mehr.
    Damit wir nicht im Nebuloesen verbleiben. Nehmen wir mal das Segment "Italienische Lebensmittel" in den thailaendischen Superstores.
    Da gibt es dieselben Nudeln - also Spaghetti, Linguine, Maccheroni, Penne etc. - wie in Deutschland. Kostet ein Paket so zwischen 60 und 70 Baht. Dazu von Bertholi die diversen Nudelsaucen, die auch in Italien in der Kueche verwandt werden. Mir scheint auch deren Preis nicht hoeher, eher niedriger als in D zu sein. Die passierten Tomaten, das Tomatenmark aus Italien. Das Olivenoel.

    Sowohl die Leistung (die Markenware) als auch der Preis stimmen sehr wohl. Eher preiswerter als in D wie ja auch bei den Arzneimitteln. Agnesi und Bertholi muessen wohl die Kosten ihrer Forschung in Europa selbst verdienen.

    Fuer ernsthaft Interessierte schlage ich einfach 'mal vor, sie moegen beim Einkaufen einmal Buch fuehren und nicht nur immer in die Gesichter junger Thais schauen. :-)

  6. #75
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von Charly",p="801859
    Es kommt drauf an was, aber das meiste kannst Du vergessen, da stimmt Preis und Leistung nicht mehr. Gibt aber Ausnahmen, ein importiertes Steak aus Neuseeland ist besser als ein Thai Steak aber leider auch mind. 3 mal so teuer.
    Das stimmt, thailaendisches Steakfleisch kommt an importiertes nicht ran.

  7. #76
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="801894
    Das stimmt, thailaendisches Steakfleisch kommt an importiertes nicht ran.
    Diese Aussage gilt aber wirklich nur für Steakfleisch

  8. #77
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    @Wanjai
    Alles ok, nur wer Bertolli Olivenöl tatsächlich für die Küche verwendet, der braucht wohl in der Tat den weiter oben gezeigten Zungenschaber. Man könnte sich höchstens noch darüber streiten, ob der Geruch und Geschmack nun eher ranzig oder tranig ist, in jedem Fall ist es aber ungenießbar.

    Ich habe in den ersten Wochen sämtliche Olivenöle bei Robinson durchgetestet - teilweise einfach mal aufgeschraubt und gerochen - sorry Robinson! Zwei kamen in die engere Auswahl, richtig gut waren die aber auch nicht. Der Rest war genau wie oben: Ranzig, tranig, eklig.

    Für alle "Bertolli-Verfechter": Nach meiner Erinnerung - keine Lust nachzuschauen - wurde deren Öl schon vor Jahren auch von Warentest als nahezu ungenießbar eingestuft.

    Bei mir ist Olivenöl das einzige aus DE mitzubringende Nahrungsmittel und dank häufigen Besuch bin ich da bestens versorgt. Brauche es für meinen Salat, jeden Tag "Papaya Pok Pok" ist ja auch nicht so gesund, sagen zumindest die Thais.

    Ansonsten soll natürlich jeder essen, was er mag. Bei mir ist das asiatische Küche und ca. 4 x pro Jahr bestelle ich auch mal so was wie ein Cordon Bleu.

    Bei Steaks - zum Höhepunkt der BSE-Krise schwebte ich auf kulinarischen Wolken, da es mir finanziell endlich möglich war, mich ausschließlich von Rindfleisch zu ernähren - wäre ich vorsichtig. Die Verwurmung mit dem Rinderbandwurm oder wie das Teil heißt, liegt bei einheimischen und neuseeländischen im zweistelligen Prozentbereich, gab da mal einen Artikel im Spiegel. Australien kam da nach meiner Erinnerung auch nicht so gut weg. Wer sein Rumpsteak also wie ich am liebsten noch lebendig mag, sollte sich hier wohl eher etwas zurückhalten.

  9. #78
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Die Steaks koennen in Neuseeland einfach besser grasen. Wobei ich mich frage, ob das wirklich fuer den Vogelstrauss auch zutrifft. :-)

  10. #79
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="801865
    [...]
    Also mal Klartext: Ich habe mich letztendlich entschieden zu bleiben weil Land, Leute die Kueche, vor Allem aber die FRISCHE der Lebensmittel und die damit verbundene LEBENSQUALITAET meine Ansprueche bei weitem uebertraf und sich nach 20 Jahren recht wenig an dieser Situation geaendert hat!
    [...]
    Aber das scheint etlichen Zuwanderen mit ihrer "deutschen Kueche" Hysterie voellig ab zu gehen, zeigt zugleich auch wo die wahren Gruende liegen warum Thailand als Wahlheimat gewaehlt wurde, auch ein Phaenomen der Globalisierung!
    [...]
    Möglicherweise liegt die Antwort ganz schlicht in der Tatsache, dass deine Ansprüche vielleicht nicht allgemeingültig auf Andere zu übertragen sind.

    Ganz abgesehen davon, dass ich persönlich die Deinigen, wenn sie denn vom Status Quo in Thailand immer noch übertroffen werden, als ausserordentlich gering ansehe.
    Mich zwingen bspw. meine Ansprüche dazu, 90 km in die hiesigen "Berge" zu fahren, um geniessbare Wurst- und Schinkenwaren zu erstehen.

    Bei meiner Frau ist das noch ausgeprägter.
    Ihr Anspruch an thailändischen Reis zwingt mich 180 km quer durch Rio de Janeiro und zurück zu gondeln.

  11. #80
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="801891

    hat ja Jeder so seine Praeferenzen... Koenigsberger Klopse vs. Somtam mit Grillshuehnchen... oder ganz gewoehnliches Pat Kaprao, da wuerde ich selbst noch "Moo Han" vorziehen, von "Kung chae nam plaa" mal ganz abgesehen!
    Naja, Bratkartoffeln mit Zwiebeln, Speck und Spiegeleiern ist doch vom Feinsten. Aber glücklicherweise sind die Geschmäcker ja verschieden.

Seite 8 von 21 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie viele Expats leben eigentlich in Thailand?
    Von ayap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 30.05.13, 10:26
  2. Work Permit für Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 17.05.13, 22:43
  3. Deutschsprachige Expats in Thailand
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.02.10, 14:36
  4. Wann ist Weihnachten fuer die Expats in Thailand?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 13:24
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.04, 22:47