Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80

Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

Erstellt von Kuki, 19.04.2008, 10:45 Uhr · 79 Antworten · 5.182 Aufrufe

  1. #31
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    mal ehrlich
    zukunftssicherere, nachhaltigere Politik
    wer soll die denn machen?


    Kuki

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    Zitat Zitat von Loso",p="583646
    Zitat Zitat von resci",p="583566
    ...die Peak Oil Theorie...
    Absolut richtig.
    Und nun, was willst du damit sagen ?

    Peak Oil
    Der Punkt an dem die höchste Ölfördermenge erreicht wird und wonach die Produktion nie wieder dasselbe Niveau erreicht (Produktionsspitze)
    Ist nix anderes als eine Folge dieses grenzenlosen Waxtumswahns, der eindeutig systemimmanenten Charakters ist.

    Entweder wir gehen mit geschlossenen Augen durch - oder aber wir feiern noch ein wenig ;-D

    Was glaubst du, wer daran was ändern wird ? Die paar Leute, welche sich Gedanken machen, bereit wären sogar noch auf die Straße zu gehen ?

    Nein, es geht immer noch den Meisten gut - und somit is´ erst ma´ nix

    Und die Alten solltest du nun auch nicht dafür verantwortlich machen , liegt ja an euch Jüngeren, mal wirklich was zu verändern.

    Oder geht´s euch auch noch zu gut ?

    Aktiv etwas zu verändern bedeutet auch Verzicht, unter Umständen Jobverlust, Inhaftierung usw. - darüber sollten sich die Jüngeren im Klaren sein.

  4. #33
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.999

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    Ich mag keine Full-Quotes, daher nur das Stichwort peakoil-Theorie. Das Wörtchen "Theorie" bezieht sich auf die von resci dazu vorgetragenen Auswirkungen, also nicht nur auf das Erreichen der maximalen Fördermenge.

    Zur zweiten Frage fällt mir die Behauptung von Wirtschaftswissenschaftlern ein, dass Deutschland im Grunde schon seit 1974 über seine Verhältnisse lebt. Wenn man sich überlegt, wie massiv die Bundeswehr abgebaut wurde (bzw. was früher in sie reingesteckt wurde samt Zivilschutz etc.), dass ungefähr 4/5 des Tafelsilbers schon veräussert und privatisiert wurden, dass das Land mit seiner gegenwärtigen Wirtschaftsleistung und Bevölkerungszahl ca. ebenso 30 Jahre bräuchte um die Schulden zurückzuzahlen, es aber aufgrund selbstverursachter gesetzlicher Pflichten eigentlich pleite ist, ...
    dann frage ich mich durchaus wo es uns noch gut geht. Die meisten Länder rundherum sind längst an uns vorbeigezogen.

  5. #34
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    alles begann mit dem ausverkauf von traditionsunternehmen sowie dem verschleudern von patenten, wie zum beispiel dem pal system. die grundlage für unser heutiges farbfernsehen.
    fast alle unternehmen der UE oder Foto Branche sind konkurs und / oder verschleudert worden.
    Aus dem Grundig Unternehmen hat zuletzt eine gewisse Frau Grundig noch die letzten Millionen herausgesogen, bevor alles den Bach herunterging. Und nun haben Türken, Chinesen, Japaner, Taiwanesen, Franzosen diese alten Unternehmen gefressen.
    Eine sehr traurige Bilanz, wenigstens gibt es Leica noch. Diese Kameras sind spitze seit eh und je. Teuer aber trotzdem gefragt.

    ALDI Nord hat seine Machtstellung ausgenutzt und wird seine Milch deutlich reduzieren, der Verbraucher hat die Macht dazu das dies so bleibt.
    Die Bauerverbände jammern was das Zeug hält...........mal sehen.
    Zuerst kippt man die Milch in die Oker oder ins Meer weil sie keiner haben will und jetzt?
    Schon sehr kurios das ganze.

  6. #35
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    Der automobile Sektor wird in Deutschland seinen Anspruch als Wohlstandsträger absolut verlieren.
    Momentan trifft uns das Ganze noch nicht wirklich, ob ein Brot zwei Euro oder drei kostet, kratzt 80% der Deutschen noch nicht. Durch die Globalisierung werden wir allerdings die Auswirkungen von Peak Oil auf andere Art und Weise zu spüren bekommen als die Entwicklungsländer: stark steigende Preise bei weiter sinkendem Realeinkommen.

    Im Übrigen, der Endzyklus jeder konjunkturellen Hochphase ist begleitet durch eine Hausse der Rohstoffe und der damit verbundenen Inflation. Steht in jedem Lehrbuch für Wirtschaftswissenschaftler.
    Inflation, allerdings nicht wie früher verursacht, durch erhöhte Nachfrage bei steigendem Einkommen, sondern Inflation durch höhere Preise infolge Resourcenverknappung.
    Hi Resci
    nenne mir nur einen Grund, warum Deutschland seinen Spitzenplatz in der Automobilindustrie weltweit verlieren sollte. Wir bauen die sparsamsten Motoren und haben das beste Design. Ich spreche von Entwicklungen, die die Amis in ihrer Arroganz schon jahrzehntelang verschlafen haben.
    Der Preisvorteil der Japaner ist schon lange abgeschafft worden, nur die Franzosen haben ganz schön aufgeholt.
    Ich sehe auch keinen Peak Oil Prozess in Lebensmittel, weil letztere immer wieder nachwachsen, was man vom Erdöl nicht zwingend sagen kann.
    Und Endzyklus jeder konjunkturellen Hochphase? In den westlichen Ländern bewegt sich das Wirtschaftswachstum bei gerade 2 %. Wo ist da die Hochphase?
    Und höhere Inflation durch Resourcenverknappung kann man auch entgegenwirken. Nicht umsonst hat unser Bundespräsident aktuell kund gegeben, mehr Flächen zum Anbau frei zu geben und nicht umsonst stehen alle Düngemittelaktien auf all time highs.
    Ich denke, die Hungersnot steht uns noch nicht bevor, solange Lidl und ALDI an jeder Ecke neue Filialen einrichten können.

    P.S. ich bin übrigens investiert in soft commodities.

    Gruss Alex

  7. #36
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    Zitat Zitat von Hua Hin",p="583655
    Hi Resci
    nenne mir nur einen Grund, warum Deutschland seinen Spitzenplatz in der Automobilindustrie weltweit verlieren sollte.
    Hi Hua,
    Deutschland wird nicht unbedingt den Spitzenplatz in der Technik verlieren. Es wird aber die meisten Probleme bekommen, da die Basis der deutschen Wirtschaft nun mal das Auto ist. Daran hängt der ganze Rattenschwanz der kunststofft-und chemotechnischen Industrie.
    Staaten wie Japan und Korea, aber auch die USA werden da prozentual genauso betroffen sein.


    Zitat Zitat von Hua Hin",p="583655

    Ich sehe auch keinen Peak Oil Prozess in Lebensmittel, weil letztere immer wieder nachwachsen, was man vom Erdöl nicht zwingend sagen kann.
    Ohne Düngemittel würde bei uns und anderswo gar nichts mehr wachsen. Und Basis für die Verarbeitung und den Transport von Düngemittel und den Nahrungsmitteln ist nun wiedermal das Öl, eine eben nicht nachwachsende Resource. Nahrungsmittel waren bisher billig, weil eben das Öl billig war. Da konnte man es sich eben Leisten, Krabben von Hamburg mit dem LKW nach Marokko zum Pulen zu fahren und zum Verpacken nach Polen um danach bei NORDSEE, ALDI&CO in der Schaufensterauslage tiefgekühlt ein paar Tage rumzuliegen.
    Nur ein Beispiel, welche irrsinnige Auswirkungen eine zu billige Resource einmal hatte.

    Zitat Zitat von Hua Hin",p="583655
    Und Endzyklus jeder konjunkturellen Hochphase? In den westlichen Ländern bewegt sich das Wirtschaftswachstum bei gerade 2 %. Wo ist da die Hochphase?
    Hochphase ist auch vielleicht nicht der richtige Ausdruck, Wirtschaftszyklus mit Wohlstand wäre da wohl besser.
    Dieser Zyklus läuft nun seit ca. 60 Jahren mit diversen kleineren und größeren Unterbrechungen/Korrekturen nach oben. Auch dieser Zyklus wird sich korrigieren, bzw. ist gerade dabei, wie sich z.B. auch Aktien, Rohstoffe, Immobilien etc. in ihrem Wert immer wieder korrigieren.

    Der Akt wird mehrere Jahrzehnte dauern!

    Siehe auch zum Thema Kondratjew-Zyklen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kondratjew-Zyklus

    oder Punkt d.) Die Depressionsphase-der Kondratieff-Winter

    http://www.google.de/search?aq=f&hl=...cr%3DcountryDE

    Öl ist nun mal eine NICHT nachwachsende Resource, das ist den meisten anscheinend nicht richtig bewußt. Die Konditionierung der Problemverdrängung funktioniert mal wieder bestens. Das ist, wie Geld vom Konto abzuheben, aber nichts mehr einbezahlen. Irgendwann ist Ebbe und Feierabend. Der Aufschrei aber wird kommen, sobald die Wirtschaft weltweit sorichtig in Wanken gerät. Das erste Donnergrollen (Hypothekenkrise durch steigende Zinsen) war bereits gut zu hören in den letzten Monaten. Das Gewitter (vermutlich Irankrieg) steht uns noch bevor.

    resci

  8. #37
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    wo soll man sicher investieren? eine gute frage. da ich kein geld zum verzocken übrig habe, geht jeder euro meinerseits nach thailand, da dort meine spätere zukunft liegt.
    börsen und banken hier interessieren mich nicht mehr.

  9. #38
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?


  10. #39
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    346 Milliarden US Dollar für die Investition in das Algenprojekt, nahezu der Betrag den die USA für den Krieg im Irak verprasst haben.
    Ähnlich nutzlos ist unser Einsatz in Staaten wie Afghanistan , Libanon etc..
    Das Geld könnte wesentlich nutzbringender angewendet werden, aber bringt das mal einer Frau Merkel und deren Gefolge bei..........

  11. #40
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Lebensmittel nicht mehr bezahlbar!?

    @wingman

    wo du recht hast hast recht
    hauptsache die Diäten steigen regelmäßig.
    Und Krawattengeld gibts ja noch extra, weil der rest beim Abgeordneten einfach kaum zum leben reicht

    Kuki

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PB Air fliegt nicht mehr
    Von Caveman im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.09, 03:09
  2. R&F bei EK nicht mehr inkludiert :-(
    Von JT29 im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 13:39
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.10.05, 16:23