Seite 10 von 26 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 251

Lebensmittel, Krankheiten und so weiter.

Erstellt von Socrates010160, 17.12.2011, 04:36 Uhr · 250 Antworten · 15.161 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Vorweg, @Socrates, wenn ich Dir in Zukunft auf Deine Posts antworte, dann vestehe es bitte als nettgemeinte Rätschläge eines alten Expat-Hasen und nicht als Massregelung oder persönliche Anmache...nur, damit wir uns von Anfang an verstehen.

    Und nun gehen wir zum Thema über:

    Zitat von Socrates010160
    Im Los hat auch ein kleiner Verkäufer die Möglichkeit sich bei der Polizei frei zu kaufen.
    Nur als kleine Erinnerung und zur Erklärung: Du findest es also positiv, wenn in TH der kleine Verkäufer sich freikaufen kann ?
    Freikaufen von was ? Freikaufen aus einer Situation, in die er nur durch korrupte Beamte hineingezogen worden ist.
    Und glaubst Du, dass ein kleiner Verkäufer das Geld hat, sich "freizukaufen" ? Und selbst wenn, wie positiv ist es zu bewerten, wenn er z.B. von seinen 300 ฿ Gewinn am Tag mal eben 50 ฿ an die BiB abführen muß ?

    Du weißt vielleicht, dass Frauchen und ich in TH LKW gefahren sind. Was haben wir über die korrupten beamteten Wegelagerer geschimpft, die uns regelmässig abkassiert haben, obwohl wir rein gar nix verbrochen hatten..."Stille Teilhaber" hab ich die Bullen immer genannt.

    Glaubst Du, dass ein Obstverkäufer mit seinem Wägelchen in bkk anders über die Polizei denkt ?

    In bkk sind wir (mit dem PKW) schon rangewunken und abkassiert worden, blos weil wir ein auswärtiges Kennzeichen hatten. Was soll daran positiv sein ?

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Es gibt an sich eine ganz einfache Lösung: Wer mit den Regeln in Thailand nicht klar kommt, bleibt einfach zu Hause. Ist das so schwer?

    Was verspricht man sich nach Thailand zu gehen und zu erwarten alles einzudeutschen? Will man die Welt verändern oder sich das angenehme zu nutzen machen?

    Mir persönlich ist mir vieles lieber in Thailand zu klären, als die Bürokratie hier...

  4. #93
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    In bkk sind wir (mit dem PKW) schon rangewunken und abkassiert worden, blos weil wir ein auswärtiges Kennzeichen hatten. Was soll daran positiv sein ?
    Ist das wirklich so einfach? Meine ist es wirklich nur das Kennzeichen? Dass in Thailand nicht alle Menschen gleich sind so wie es bspw. in deutschen Grundschulen vermittelt wird, dürfte bekannt sein. Aber ich bezweifle dass man die Ungleichbehandlung auf solche einfache Auslöser reduzieren kann.

    Die einen zahlen tatsächlich Geld für "nichts", andere heizen wie die Wilden durchs Land und werden tlw. sogar durchgewunken.
    (Habe einen Schweizer kennen gelernt, der mit seinem Fortuner die Strecke BKK-Surin in vier Stunden fährt und trotzdem nie unangenehme Erfahrung mit der Polizei gemacht hat)
    Die einen landen bei einer zufälligen Verkehrkontrolle erst mal für eine Nacht auf der Wache, andere werden regelrecht hofiert - und das sogar wenn sie in einen Unfall mit Polizeibeteiligung verwickelt sind.
    Man könnte gewiss eine ganze Liste mit Beispielen füllen. Woran liegt diese "Ungleichbehandlung"? Am Kennzeichen allein wohl eher nicht.

    @Enrico und andere,
    eine etwas differenziertere Sicht ist nie verkehrt. In keinem Land der Welt ist alles schwarz oder weiß, obwohl es gerade in diesem Forum viele hat, welche diese Unmöglichkeit bestätigen wollen, die einen in die eine- und die anderen in die andere extreme Richtung.

  5. #94
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so einfach? Meine ist es wirklich nur das Kennzeichen? Dass in Thailand nicht alle Menschen gleich sind so wie es bspw. in deutschen Grundschulen vermittelt wird, dürfte bekannt sein. Aber ich bezweifle dass man die Ungleichbehandlung auf solche einfache Auslöser reduzieren kann.

    Die einen zahlen tatsächlich Geld für "nichts", andere heizen wie die Wilden durchs Land und werden tlw. sogar durchgewunken.
    (Habe einen Schweizer kennen gelernt, der mit seinem Fortuner die Strecke BKK-Surin in vier Stunden fährt und trotzdem nie unangenehme Erfahrung mit der Polizei gemacht hat)
    Die einen landen bei einer zufälligen Verkehrkontrolle erst mal für eine Nacht auf der Wache, andere werden regelrecht hofiert - und das sogar wenn sie in einen Unfall mit Polizeibeteiligung verwickelt sind.
    Man könnte gewiss eine ganze Liste mit Beispielen füllen. Woran liegt diese "Ungleichbehandlung"? Am Kennzeichen allein wohl eher nicht.

    @Enrico und andere,
    eine etwas differenziertere Sicht ist nie verkehrt. In keinem Land der Welt ist alles schwarz oder weiß, obwohl es gerade in diesem Forum viele hat, welche diese Unmöglichkeit bestätigen wollen, die einen in die eine- und die anderen in die andere extreme Richtung.
    Das meinte ich ja. Es wird niemand wegen einem Kennzeichen raus gewunken. Das wird gerne als Entschuldigung genommen, aber entspricht nicht der Realität. Denke mal einfach, der Member ist zu lange rechts gefahren. Farang halt, Rechte Spur, meine Spur :-)

  6. #95
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Es ist allgemein bekannt, dass man mit auswaertigem Kennzeichen in bkk schlechtere Karten hat, da brauchen wir nichts infrage zu stellen.

    Der Polizist vermutet wohl, dass ein auswaertiger Fahrer weniger schlagfertig wie ein bkk'ler ist - leichte Beute eben.
    Hinzukommt, dass es sich in bkk sehr oft staut und Ortskundige an den entsprechenden Stellen rechtzeit in die richtige Spur wechseln, waehrend Auswaertige mangel Ortskenntnisse spaeter dran sind und somit auffallen.

  7. #96
    Avatar von Suratthani

    Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Es ist allgemein bekannt, dass man mit auswaertigem Kennzeichen in bkk schlechtere Karten hat, da brauchen wir nichts infrage zu stellen.

    Der Polizist vermutet wohl, dass ein auswaertiger Fahrer weniger schlagfertig wie ein bkk'ler ist - leichte Beute eben.
    Hinzukommt, dass es sich in bkk sehr oft staut und Ortskundige an den entsprechenden Stellen rechtzeit in die richtige Spur wechseln, waehrend Auswaertige mangel Ortskenntnisse spaeter dran sind und somit auffallen.
    Tut mir Leid Lucky.Kann dem nicht zustimmen.Demnach muesste ich dann Taeglich angehalten werden und bezahlen duerfen.
    Ich fahre nun seit einem Jahr einen Mietwagen (Phuket Kennzeichen) und das teilweise quer durch Thailand (mittlerweile ueber 30000km, und auch Bangkok war 2 mal dabei) und habe bis heute noch keinen Baht bezahlen muessen.
    Ja klar wurde ich auch schon ein paar mal angehalten, aber ich durfte immer wieder weiter fahren ohne meine Geldboerse oeffnen zu muessen.

    Meines Erachtens ist es wie ueberall auf der Welt das auftreten bzw benehmen was entscheidend ist.

    P.S.:Bevor die Frage kommt.
    Mietwagen ist ein 1.6 Altis der 21.000 im Monat kostet inklusive Vollkasko (Autovermieter ist Budget)
    Service ist auch klasse.Hatte im September einen Reifenschaden, da wurde bei Budget angerufen.Die haben mir dann den Reifenhaendler hier in Surat gesagt, wo ich hingehen muss und dann wurde alles durchgefuehrt.Musste nur einmal beim Reifenhaendler was unterschreiben und das war es.

    Gruesse aus Surat

  8. #97
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Es ist allgemein bekannt, dass man mit auswaertigem Kennzeichen in bkk schlechtere Karten hat, da brauchen wir nichts infrage zu stellen.

    Der Polizist vermutet wohl, dass ein auswaertiger Fahrer weniger schlagfertig wie ein bkk'ler ist - leichte Beute eben.
    Hinzukommt, dass es sich in bkk sehr oft staut und Ortskundige an den entsprechenden Stellen rechtzeit in die richtige Spur wechseln, waehrend Auswaertige mangel Ortskenntnisse spaeter dran sind und somit auffallen.
    Ganz einfach gefragt da du 15 Jahre hier unternehmerisch taetig warst wundere ich mich doch sehr das du hier dir kein Netzwerk aufgebaut hast?
    Nur falsche Freunde hier in Thailand gehabt? Den falschen Umgang gepflegt? Falsche Familie?
    Was ist der Grund gewesen?

    Da du auch Thai sprichst sollten dir doch die Gepflogenheiten hier im Lande bestens bekannt sein. Also warum hast du dich dann nicht darauf vorbereitet? Haette doch deinen Alltag um einiges erleichtert.

    Ich kenn zumindest aus meinen Umfeld keinen Thai der nicht sein Netzwerk hat um eben auf alle Probleme dann reagieren zukoennen.

    Aber eben jeden das seine. Das musste ich jetzt einfach einmal loswerden.

  9. #98
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    differenzieren..

    Zitat Zitat von Lucky
    In bkk sind wir (mit dem PKW) schon rangewunken und abkassiert worden, blos weil wir ein auswärtiges Kennzeichen hatten. Was soll daran positiv sein ?
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so einfach? Meine ist es wirklich nur das Kennzeichen? Dass in Thailand nicht alle Menschen gleich sind so wie es bspw. in deutschen Grundschulen vermittelt wird, dürfte bekannt sein. Aber ich bezweifle dass man die Ungleichbehandlung auf solche einfache Auslöser reduzieren kann.

    Die einen zahlen tatsächlich Geld für "nichts", andere heizen wie die Wilden durchs Land und werden tlw. sogar durchgewunken.

    Die einen landen bei einer zufälligen Verkehrkontrolle erst mal für eine Nacht auf der Wache, andere werden regelrecht hofiert - und das sogar wenn sie in einen Unfall mit Polizeibeteiligung verwickelt sind.
    Man könnte gewiss eine ganze Liste mit Beispielen füllen. Woran liegt diese "Ungleichbehandlung"? Am Kennzeichen allein wohl eher nicht.
    Langsam wird es peinlich @Lucky ...wie Du krampfhaft versuchst deine Beweggründe zu Rechtfertigen ob deiner Entscheidung gegen Thailand.
    In deinem genannten Beispiel magst Du eventuell Recht haben, aber auch nur weil ihr kein Autokennzeichen aus dem Süden oder Bangkok besitzt

    Ihr habt die falsche Gegend* ausgewählt, so mein Eindruck ob deiner vielen negativen Zeilen.

    Dies Einstellung betrifft mit Sicherheit nicht nur dich, sondern etliche Leidensgefährten*, die ihre subjektiven Erfahrungen auf
    g a n z Thailand überschlagen.
    ___

    Bingo @raksiam

  10. #99
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen


    Langsam wird es peinlich @Lucky ...wie Du krampfhaft versuchst deine Beweggründe zu Rechtfertigen ob deiner Entscheidung gegen Thailand.
    In deinem genannten Beispiel magst Du eventuell Recht haben, aber auch nur weil ihr kein Autokennzeichen aus dem Süden oder Bangkok besitzt

    Ihr habt die falsche Gegend* ausgewählt, so mein Eindruck ob deiner vielen negativen Zeilen.

    Dies Einstellung betrifft mit Sicherheit nicht nur dich, sondern etliche Leidensgefährten*, die ihre subjektiven Erfahrungen auf
    g a n z Thailand überschlagen.
    ___

    Bingo @raksiam

    So langsam wird die Sicht klarer... ich bin erfreut darüber, dass die Sicht auf Thailand nun nicht mehr nur von einem beleuchtet wird, der hier wohl nicht zurecht kam, sondern auch von einigen anderen, die hier arbeiten und leben.

    @ Lucky

    Ob ich die Bestechungsmöglichkeiten und Korruption persönlich für richtig halte, sei einmal dahin gestellt... ich bin Gast in diesem Land, werde das auch immer bleiben, wenn ich mich hier aufhalte und habe mich den Gegebenheiten an zu passen... oder ich muss gehen. So wie Du es getan hast.

    Eines vorweg: das was ich in Thailand erlebe kann man unter die Überschrift "Leben und leben lassen" stellen und das hat in meinen Augen einen enormen Vorteil zu D, in dem Dir jeder neidet, was Du Dir aufgebaut hast... von Deiner Veranlagung, denke ich, passt Du eher nach D.

    Ich kenne diese Bestechlichkeiten auch aus dem kleinen Örtchen Nondindaeng... nur... und das ist der wesentliche Unterschied zu Deinen Schilderungen, gibt es für alles eine Ursache... doch der Reihe nach.

    Wir benutzten ab und zu, (seit 2 Wochen fahre ich selbst)...wenn wir mit der ganzen Familie unterwegs waren einen VAN-Service in Nondindaeng. Bei einer unserer letzten Fahrten wurde der Fahrer des VANs angehalten und musste 1.500 Baht bezahlen. Auf meine Frage weshalb, erhielt ich die Antwort, weil seine Firma vergessen hatte, in diesem Monat die Polizei an dieser Kontrollstelle zu bezahlen und dass es bis Bangkok 5 dieser Kontrollstellen gibt, die jedes Monat 1.500 Baht erhielten.

    Ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt nur, dass dieser VAN Service mit 13 Sitzen fast täglich nach BKK fuhr... und wollte es genau wissen...

    Erst als der Fahrer bemerkte, dass ich nicht locker liess, rückte er mit der ganzen Wahrheit raus... Bei diesem VAN-Service handelte es sich um ein illegales Unternehmen, das keine Lizenz zur Personenbeförderung hatte und auch nicht für diese Strecke.
    Auf meine Frage, weshalb er sich denn keine Lizenz ausstellen liess, war seine Antwort, dass ihn das mit den Steuern noch viel mehr kosten würde, als das was er den Kontrollstellen bezahlen musste...

    Ich glaube es schlichtweg nicht, dass jemand grundlos hier Kohle bezahlen muss... irgendeinen Grund wird es sicher geben... und wenn es der nicht angelegte Sicherheitsgurt ist..

    und das ist dann wie in D... auch hier kannst Du Glück haben und erhältst nur eine mündliche Verwarnung... oder, in den meisten Fällen, erhältst Du ein Ticket..

    Da Du nur einfacher Arbeitnehmer bist, Lucky, wirst Du mit der Hydra des deutschen Staates nicht viel zu tun bekommen. Deine Steuern werden Dir von Deinem Arbeitgeber ebenso automatisch abgezogen, wie Deine Sozialversicherungsgabgaben... so lange Du nicht im Halteverbot parkst, Deine Kfz-Steuer und -Versicherung pünktlich bezahlst, Dich immer anschnallst und Dich immer an die unzähligen Geschwindigkeitsbeschränkungen hältst, wird es wohl kaum einen Berührungspunkt in Deinem Leben mit der Exekutive des deutschen Staates geben.

    Doch wehe, Du beginnst mit dem Gedanken zu spielen, nicht andere durch Deine Arbeit reich zu machen, sondern Dich selbst... dann wirst Du sehr schnell erkennen, wieviele "stille" Teilhaber Du plötzlich in Deinem Unternehmen hast... ob es die IHK oder Handwerkskammer ist, die Dir jährlich mehrere tausend € aus der Tasche ziehen, ohne dass Du auch nur eine einzige Dienstleistung von ihnen in Anspruch nimmst... was Dir dann als Solidaritätsbeitrag erklärt wird..

    oder die Berufsgenossenschaften, denen Du ebenso tausende von € im Jahr überweist und was ebenso als Solidarleistung deklariert wird...

    Alleine von den Zahlungen an diese stillen Teilhaber in den vergangenen 20 Jahren hätte ich in Thailand ein schönes Leben führen können...

    Wenn Du dann noch eine Steuerklärung abgeben musst, in der Du erklärst, dass Du nichts zu versteuern hast und Dir die monatlichen & jährlichen Erklärungen dazu Steuerberatungskosten in Höhe von 15.000 - 20.000 € im Jahr bescheren....geht Dir der Hut hoch..

    dann fährst einmal zu schnell, weil Du eines dieser Verkehrschilder auf der Autobahn (auf der Du zu diesem Zeitpunkt das einzige Fahrzeug bist) übersehen hast... und schon gehst Du für 4 Wochen zu Fuss...

    und weil Du beruflich viel unterwegs bist kann es passieren, dass Du innerhalb von 2 Jahren in München und in Stuttgart 2 rote Ampeln übersiehst und geblitzt wirst... nun kommt noch ein Verkehrsstau mit zähfliessendem Verkehr bei dem Du Dich wie alle anderen am fahrenden Verkehr orientierst... und schon blitzt es wieder... und diesmal, weil Du den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht richtig eingeschätzt hast...

    und schon wieder droht ein Fahrverbot...

    Nun bewegst Du Dich wie auf rohen Eiern... 2 Jahre lang.... nur weil Du Deinen Führerschein behalten musst, um Deine Firma führen zu können... doch es kommt wie es kommen muss... Dein Auto muss zur Inspektion und Du erhältst einen Leihwagen... Da sich aber in diesem Leih-Fahrzeug keine Freisprecheinrichtung befindet und es klingelt, nimmst Du den Anruf entgegen und schon hält die Polizei neben Dir...

    das wars dann wieder mit Deinem Führerschein und als Wiederholungstäter gehst Du diesmal nicht nur einige Wochen sondern Monate zu Fuss.

    Ich komme mir in Deutschland wie in einem grossen Straflager vor.... hinter jedem Busch lauert einer, der es auf meine Kohle oder auf irgendetwas anderes abgesehen hat, was ich mir erarbeitet habe und was ich täglich verteidigen muss...

    ob es der Staat ist, oder Mitarbeiter die klauen und die nur gerichtlich bestraft werden, wenn sie so dumm sind, es zu zu geben...oder Kunden, die auf dem Standpunkt stehen... der hat es ja, da kann man es ja mal versuchen einen ungerechtfertigten Schadensersatzprozess zu beginnen, den die eigene Rechtschutzversicherung bezahlt...

    ich könnte diese Aufzählung noch beliebig fortsetzen...

    und @ Chak...

    wenn ich diese Lebenssituation mit dem Leben in Thailand vergleiche.... stelle ich hier bedeutend weniger Stress bei den Menschen fest....und Stress ist die Ausgangsursache von vielen Krankheiten... ich bin überzeugt, dass sich meine chronischen Krankheiten, vor allem Diabetes und Asthma, sich hier über kurz oder lang verabschieden werden.

  11. #100
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Ich kann deine Argumentation langsam nicht mehr nachvollziehen. Das mit dem Straflager ist der Höhepunkt.
    Weniger Stress in Thailand- das kannst du aus deiner Sicht mit deinen Euro in der Tasche feststellen, deine Familie wird mit deiner Zahlung im Monat auch weniger haben und im Notfall stehts du auch für mehr grade ( das kritisiere ich keineswegs) aber kapieren tust du aus meiner Sicht nicht viel. Und das bei deinem Lebensalter??

    Und Lucky setzt du in deinen Augen herab, der hat es ja offensichtlich in Thailand nicht geschafft. Mit solchen Bemerkungen setzt du dich nur selbst herab. Du hast es ja in Thailand auch nicht geschafft- oder?

    Immer fühlst du dich angegriffen, dein idealisiertes Bild ist in Gefahr, jedes Argument das deinen Standpunkt anzweifelt kann nur von Versagern oder bösen Menschen kommen.

Seite 10 von 26 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.12.10, 12:31
  2. Krankheiten in D und T
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.01.10, 05:11
  3. KRANKHEITEN / GEFAHREN FÜR DIE GESUNDHEIT
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.04.09, 11:47
  4. krankheiten, welches buch?
    Von Lille im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.08, 08:51
  5. Lebensmittel D und THL
    Von Ricci im Forum Essen & Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.04, 17:17