Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 235

Lebenshaltungskosten in Thailand

Erstellt von wingman, 21.01.2011, 12:57 Uhr · 234 Antworten · 30.054 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Kann sein, dass es solche Wats wie oben beschrieben, gibt.

    In dem Wat in dem ich Mönch war, wurde jedenfalls kein Alk getrunken und auch nicht geraucht. Ausserdem war ich der einzige und auch der erste Farang, der dort ordiniert hatte...von daher gab es auch keine Lehrbücher in Englisch.
    Überhaupt waren die Anzeigen in der "Thairath" die einzigen Wörter mit lateinischen Buchstaben, die ich im Wat zu Gesicht bekommen habe...man, ich hab jeden Tag fast die komplette Ausgabe durchgelesen, weil dies die einigen Nachrichten waren, welche von draussen ins Wat kamen.
    Kein TV, kein Telefon, kein Internet, kein gar nix.

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Sicher... es gibt ja 10000de Wat´s und in vielen wird es auch ordendlich zugehen.

    Die Touristen Wat´s in BKK.... Koh Samui etc. gibt es ja extra für uns, hat mir jedenfalls meine Frau und so mancher Thai gesteckt.
    Viele Touristen entweihen durch Dummheit solche Orte.

    Ich bin mir sicher, das es gerade im Norden sehr interessante WAT´s gibt, die auch farangs aufnehmen, und wo alles spirituell ist.
    In Thailand sind die Buddhisten ja sowas von zerstritten, das erkennt man an den vielen vielen Amuletten mit verschiedenen GESHE´s ....

    Im grunde hat es dort eine menge Glaubensrichtungen, hier würden wir Sekte sagen... wobei das was wir Sekten nennen teilweise recht abstrakte Glaubensformen sind.
    In den streitigkeiten....oder die differenzen in buddhistischen Lehren geht es mehr um Auslegungen.
    Thailands Buddhismus geht ja den harten Weg... wir würden konservativ sagen, manche nennen es veraltet.

    Ein problem ist ja eben das angesprochene PALI Sanskrit....das außer den Möchen NIEMAND versteht.
    NAchdem ein alter sehr weiser Mönch ( der Lieblingsmönch meiner Frau ) das Pali Sanskrit in Thai übersetzt hat, gab es ZOFF.

    Im Grunde.... sind die parallelen zum Christentum und Katholizismus in THAILAND SEHR STARK.... ebenso in China...
    Es ist für die Mönchseliten nicht von Vorteil, wenn der gemeine Buddhist die Texte selbst lesen kann!!!!

    In Phonix und auf Arte kommen ab und zu recht anschauliche und sehr gute Beiträge über Thailand....oder andere Culturen in Indochina...
    Sehr sehenswert.
    Unter anderem gab es auch Beiträge über Mönche..... die sehr interessant sind
    Ein Ex Muey Thai Star ist jetzt der reitende Mönch, .... irgendwo tief im Norden.... er hat dort ein selbst gebautes einfaches WAT ( wie es sich eigentlich auch gehört, weil Buddha niemals sagte und es auch nirgends geschrieben steht, das man den Buddhismus nur an Orten celebrieren kann, die vor Gold und prunk nur so protzen....vielmehr ist der Glaube in einem ...ebenso wie Buddha unter jedem Stein... etc blaah fasel zu finden ist )
    ... in diesem WAT, leben Kinder von armen Waldfarmern.... und bekommen dort eine Ausbildung.

    Sehr interessanter beitrag

    Es gab auch eine Documentation, Farang´s in verschiedenen Thai Wats.... in BKK gibt es viele....weiße Mönche.

    Ok... für mich persönlich, ist das Mönchdasein keine Dauerlösung gewesen, ich wollte nur mal die Erfahrung machen.
    In Thailand war sie NEGATIV für mich, eben wegen all diesem GOLD.... GELD..... MACHT

    Wenn ich Äbte sehe, die Merceds Karossen im Wat stehen haben.... die Uhren tragen und Schmuck....
    Tut mir leid, da könnt ihr über mich denken.... spießer, nicht offen für neues..oder was immer... DAS PASST EBEN NICHT:
    Natürlich sage ich nicht, das jedes Wat kapitalistisch geführt wird, ich kenne selbst ja nur einen bruchteil der Wat´s in thailand.

    Aber ehrlich gesagt sie langweilen mich auch, hat man in Thailand 4-5 Wat´s besucht, hat man fast alle gesehen....
    Baustil immer gleich, GOLD GOLD GOLD.... das nervt tut weh.....
    Innen sitzt dann ein Mönch erhoben, die Thais stecken an Reisigruten oder was auch immer, Geldscheine.... Geld Geld Geld

    das geht über die Spenden, welche die Mönche für das leben brauchen hinaus.
    Viele Klöster legen das geld kapitalistisch an, vermehren es....
    Soweit so gut denkt man...ist doch clever....

    NEIN... Mönche haben sich mit den lehren Buddhas zu beschäftigen, nicht mit denen von Greenspan Moros und wie die Zocker alle heissen.

    Natürlich gibt es auch wunderschöne Klöster.... das Künstler Wat, nähe Chiang mai... das aussieht wie in Eis erstarrt, vor allem ist es eben komplett weiß :-)
    In Nongkai hat es ein besonderes.
    Und rund um Chiang Mai Chiang rai, hat es noch eine anzahl der alten baustile....karenarchitektur etc....

    Deshalb möchte ich nicht den Eindruck erwecken, das ich hier einen Thailand Buddhismus Hass Thread aufmachen will.

    Wenn jemand sich für buddhistische lehren interessiert, auch wie man als Mönch lebt....
    der erfährt das in Indien, Nepal.... eben intensiver, ehrlicher..... eventuell auch in Myanmar....( da habe ich selbst keine Erfahrungen )

    Mich stößt der Buddhismus in Thailand manchmal ab....
    In einem kleinen Wat nähe Saraburi ( leider auch eins der goldenen die man überall findet ) da ist der papa meiner Lotusblüte, sehr eingebunden.

    Ja da ist auch alles voller Gold, aber die Gläubigen sind mit vollem Herzen dabei, ....
    insofern relativiere ich meine Meinung auch wieder.
    Die Buddhisten in Thailand, sind tiefgläubige und ich denke auch reingläubige gute Buddhisten....zumindest die einfachen leute.

    Wie Polizisten, 75% der Goverment Mitarbeiter oder Politiker reines Gewissens in ein WAT gehen können.... ist fraglich.
    Aber Georg W. Bush, hatte auch seinen Weg, im Namen des Herren den Irak zu befreien.

  4. #133
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen

    Wie Polizisten, 75% der Goverment Mitarbeiter oder Politiker reines Gewissens in ein WAT gehen können.... ist fraglich.
    Eines Tages kam hoher Polizist zu uns ins Wat, er stellte seinen orangenen Eimer bei mir ab und schmiss sich ordnungsgemäss vor mir auf den Boden (กราบ 3 ครั้ง).
    Am Ende stellte sich heraus, dass es der Polizeichef der Provinz war....verkehrte Welt, sag ich da nur.

  5. #134
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Es stellt sich die Frage, warum eyeQ sich nicht vor Ordination über die Verhältnisse schlau gemacht hat. Denn die Auswahl an, je nach Geschmack und Veranlagung, Wats ist gigantisch. Hier in Thailand gibt es zig Wats ohne Kommerz....
    Und dann auch noch reklamieren, ist ja wohl nicht angebracht. Eine kurze persönliche Erfahrung, die sich als Fehlentscheidung erwiesen hat, sollte man nicht auf ein ganzes Land ummünzen.

    Ausserdem, Wats, die von Touristen besucht werden, gibt es nicht extra für uns (?), sondern nützen halt die Situation, ähnlich wie bekannte Kirchen in Europa, sogar dort wo der Papst zuhause ist, wie auch bekannte Moscheen weltweit, Synagogen etc etc. Ich war im letzten Herbst in der 2. grössten Synagoge weltweit......als Tourist....

    Durch Touristen entweiht werden diese religiösen Stätten bestimmt nicht. Oder ist es so im Kölner Dom oder im Sacré Cœur oder in der Hagia Sophia??
    Ich lebe auf Samui neben so einem Touristen Wat seit vielen Jahren, kenne dort alle und alle kennen mich, da ich der einzige Farang bin, der dort regelmässig mitmacht. Dort gibt es Büchlein mit den Pali Texten, die, Vers für Vers, gleich unterhalb in Thai und darunter in englisch übersetzt sind.... Ich habe ein paar davon....

    Wenns weh tut, sich in einem Wat aufzuhalten, dann einfach nicht mehr hingehen und nicht lange herumnörgeln. Probier es einmal in Indien und Nepal und berichte nachher darüber....

  6. #135
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Eines Tages kam hoher Polizist zu uns ins Wat, er stellte seinen orangenen Eimer bei mir ab und schmiss sich ordnungsgemäss vor mir auf den Boden (กราบ 3 ครั้ง).
    Am Ende stellte sich heraus, dass es der Polizeichef der Provinz war....verkehrte Welt, sag ich da nur.
    Als Mönch, egal welcher Rasse, wird man in Thailand nun mal von allen Laymen geehrt.....in Burma knieen die Machthaber vor Mönchen und überschütten diese mit Geschenken............hat mit Karma zu tun

  7. #136
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Wenns weh tut, sich in einem Wat aufzuhalten, dann einfach nicht mehr hingehen und nicht lange herumnörgeln. Probier es einmal in Indien und Nepal und berichte nachher darüber....

    Habe ich, in Nepal in Bhutan und Indien....
    Aus diesem grund hatte ich den Vergleich.

    Im übrigen.... niemand muss meine Meinung teilen, wem die Goldpaläste gleicher Bauart gefallen, das endlos gleiche Design, der teilt meine Meinung eben nicht!
    Touristen entweihen religiöse Städten sehr wohl... meist aus Unwissenheit, aber das macht es nicht wett, wenn Mönche die Blagen von der Buddhastatue ziehen müssen, wenn besoffene farangs ihren Bierstengel an Paragoden abschlagen müssen....
    Im Kölner Dom ist es gar nicht möglich, an das Allerheiligste vorzudringen, nicht mal für Christen.
    Geschichten gibt es en masse.... von Farang, die gar übelstes vollbracht haben.

    JA es gibt PALI SANSKRIT TEXTE fein mit Thai in der 2ten Zeile, oder in Englisch.
    In Englisch gibt es diese Büchlein schon seeehr lange.......
    In Thai eben seid besagter Mönch sie übersetzt hat, wie beschrieben.

    Es ist natürlich löblich das Benni sich so fein einfügt, in Koh Samui und dem spirituellen leben....
    und umsobesser, das er alle Wats kennt und gerade das seine gefunden hat, besser kann es nicht laufen.

    Von den xx Wat´s die ich in Thailand gesehen habe, waren viele dabei, welche ohne Kommerz geführt wurden, einfach gehalten waren, nur dem beten dienten und deren Abt ein wahrlich großer MAN war...mit einer guten Vision.
    Diese Wat´s habe ich aber nicht als Tourist gesehen, gefunden.... sondern da war einiges mehr nötig, vor allem Zeit und Kontakte.

    Ich möchte mich entschuldigen, das ich member im Thailand Forum bin und nicht die nötige Einstellung mitbringe....ALLES was THAI ist TOLL SUPER und einzigartig zu finden.
    Aber als Freigeist habe ich mir in 20 Jahren Asien....eben eine Meinung angeeignet.
    Jemand der Thailand mit haut und Haaren verfallen ist, mag meine Ansichen sicher nicht alle teilen, trotzdem bin ich auch hier, weil selbst ich Thailand interessant finde und die Kultur einzigartig, aber eben auch die Wiedersprü+che in der Kultur.

    Ich bin auch kein Mönch, nicht mal ein guter Buddhist.... nur ein aus der christlichen Kirche ausgetretener Suchender...!!!!
    Oder... ein dem buddhismus sehr sehr zugeneigter, der aber auch schon an der Wurzel dem Hinduismus genagt hat, Buddhistische Klöster in einigen Ländern gesehen hat und dessen persönliche meinung eben ist..... das die meisten Thailändischen Wat´s sehr kitschig sind!!!!
    Goldüberladen und die Baht´s zu offensichtlich im vordergrund stehen.... ( nicht in allen ....klar, ich erwähnte Saraburi das Stammwat meiner Family)

    jeder kann es für sich selbst halten wie er will.....
    Mir gefallen die einfachen Steinklöster, die schlichten einfach nur dem beten dienenden...eben besser,
    Ist eine Frage der Spiritualität, aber das löst jeder mit sich selbst.

    Ich möchte auf keinen Fall Luckys beitrag irgendwie schmälern... ich freue mich sogar, das die Erfahrung für ihn so positiv war.
    Meine waren es auch, .... nur eben nicht in thailand.
    Ich bin aber auch der Meinung, das lag eben am falschen Wat, Lucky war eben im richtigen....

    In den Klöstern in denen ich war, lief es eben auch anders ab, das "Betteln" gehen.... scheint eine Thailändisch Laotische eventuell INDOCHINA spezialität zu sein....
    Buddhismus ist ja auch nicht Buddhismus....

    Mag sein, das ich den Lehren des Theravada Buddhismus nicht so anhängig bin.
    Als leser vom Dalai Lama und seinen Lehren, sowie als Tibet Freund.... ist das chinesische für mich etwas negativer behaftet.
    Der Thai Buddhismus wurde zum gröten teil von den Chinesen oder dem großen Thaichinesischen Bevölkerungsanteil übernommen wurde.

    Nun der Dalai Lama ist in Thailand nicht annerkannt.... trotzdem für mich ein großer Man, die größte Persönlichkeit die momentan lebt.

  8. #137
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.456
    bin ich jetzt im Mönchthread oder was ,ich dachte hier geht es um die Lebenshaltungskosten ...

    Ist sicher sehr interessant was du hier schreibst ,aber leider nicht für die Leute die den Thread anklicken

    PS .war nicht böse gemeint ,solltest vielleicht einen Thread starten..

  9. #138
    Avatar von ChangMaiKrap

    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    178

    Smile

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    bin ich jetzt im Mönchthread oder was ,ich dachte hier geht es um die Lebenshaltungskosten ...
    der Thread ging wohl durch eine meiner Fragen in diese Richtung, sorry.

    Da aber wohl grundsätzlich die Möglichkeit besteht sein Leben als Bettelmönch in TH, quasi zum Nulltarif zu bestreiten, haben wir vielleicht hiermit die günstigste Möglichkeit gefunden, in Thailand zu leben...
    gleich nach Dieter1s Lebensweise

  10. #139
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Jai po ist da naeher dran wie ich. Bei ihm schlaegt die Position "Ausgaben zur privaten Vergnuegung" anstatt mit 500,-- sogar nur mit 200,-- Euro zu buche und das waere mir dann in der Tat etwas zu knapp .

  11. #140
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.456
    Zitat Zitat von ChangMaiKrap Beitrag anzeigen
    der Thread ging wohl durch eine meiner Fragen in diese Richtung, sorry
    Nein nein ,kein Problem ,ich habe nur gemeint das zwei durchaus interessante Themen hier stark vermischt werden ,und man vielleicht diese Tempelgeschichte in einen eigenen Thread abhandeln könnte oder vielleicht verschieben...

Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand
    Von Azusa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 29.12.11, 13:51
  2. Lebenshaltungskosten in Thailand
    Von Tokee aus HH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 22:29
  3. Lebenshaltungskosten Thailand
    Von bmf555 im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 17:02
  4. Lebenshaltungskosten
    Von Armin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.02.07, 06:10
  5. Lebenshaltungskosten in Thailand
    Von Gilalei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 04:21