Seite 13 von 24 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 235

Lebenshaltungskosten in Thailand

Erstellt von wingman, 21.01.2011, 12:57 Uhr · 234 Antworten · 30.061 Aufrufe

  1. #121
    antibes
    Avatar von antibes
    Ich hatte die verbale Entgleisung nicht bemerkt, aber jetzt umgehend korrigiert.
    Daher muss nun auch das Folgepost korrirgiert werden.

    Ich denke die betreffenden Member haben die entsprechenden Posts schon gelesen.

    Bitte in Zukunft diese Bezeichnung zu unterlassen.

    Gruß Antibes

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    das hätte ich gerne mal gelesen
    Der Post hatte was mit meinem Wat- Auffenthalt zu tun.
    Ich war mir nicht sicher, ob das gut aufgenommen würde, deshalb hab ich den Post gelöscht.

  4. #123
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    iZitat von lucky2103
    Ich war vor einigen Wochen als Mönch einige Tage in einem Wat in "Baan Nok" und durfte feststellen, dass Leben von dem, was einem gespendet wurde, einem ganz andere Augen öffnet - Da war es plötzlich nicht mehr wichtig, ob das Trinkwasser gekühlt aus dem Kühlschrank kam, oder ob es Zimmertemperatur hatte. Das sind alles Nebensächlichkeiten, die nicht wchtig sind.
    Zitat Zitat von ChangMaiKrap Beitrag anzeigen
    das ist interessant, ich möchte das auch mal machen. Wärst Du so nett und würdest ein paar Details erzählen? Kann man da einfach so hingehen? Muss man Thai lesen/gut sprechen können?
    Oh, das ist sehr ausführlich.
    Ich denke, dass ich nach und nach auf Anfragen hin Informationen geben werde.

    Zunächst mal die Basics:

    Ja, man kann da einfach hingehen und sich eintragen lassen.
    Ich wohne 14 Jahre in TH und kann Thai lesen und schreiben, aber die Sprache im Wat ist Pali, also so etwas wie Latein für Hinterindien. Die ganzen Suren sind in Pali.
    Es war eine völlig neue Erfahrung und ich wurde sehr oft darauf aufmerksam gemacht, dass es sich um eine ernste Sache handele und vollste Konzentration gefragt sei.

    Ich las in anderen Foren schon, dass andere Farangs ebenfalls schon ordiniert hatten. Wenn es nicht in Pattaya oder Phuket wat, dann müssen sie Thai in Wort und SChrift sehr gut beherrschen, denn...
    Um den Weg des Mönches korrekt zu verfolgen, muss man fast perfekt Thai lesen können...es reicht nicht, nur einigermassen flüssig lesen zu können, da der Abt einem LEhrbücher in die Hand drückt, welche auch noch mit Pali- Wörtern gespickt sind. Das ist harter Tobbac.
    Nicht umsonst wird kein Analphabet (Thai) im Wat als Novize oder Mönch angenommen...

    Bei weiterem Interesse geb ich gerne weiter Infos....

  5. #124
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Der mangelnde Informationsaustausch könnte an Formulierungen wie diesen liegen, da man Gefahr läuft...seiner Meinung postend als Depp im Stall beschimpft zu werden.
    Verfasser solcher entgleisungen, meinen sich dem Deppenstall nicht zugehörig zu fühlen, erheben sich selbst über all die "Dummen"

    Dabei sind es sie selbst, welche das Niveau niedertreten.
    Thailändische Höflichkeit, ist zumindest keine Tugend.... welche sie in Ihrem Gastgeberland gelernt haben, somit auch nicht entgegenbringen.
    Somit verliert man sein Gesicht,
    die" Deppen im Stall".... haben ihres noch!
    Vielleicht sollstest Du Dir den Thread mal komplett durchlesen. Ich halte es nicht fuer voellig ausgeschlossen dass Du dann erkennst, dass Du den Bock zum Gaertner machst .

  6. #125
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollstest Du Dir den Thread mal komplett durchlesen. Ich halte es nicht fuer voellig ausgeschlossen dass Du dann erkennst, dass Du den Bock zum Gaertner machst .
    Die Threads zu lesen würde dir auch nicht schaden, hättest du das getan hättest du begriffen das du damit nicht gemeint warst und ich dir sogar am Ende meiner Post recht gebe. Desweitern sollte man vielleicht auch alle Beiträge lesen und nicht nur überfliegen, sonst kommt es vor
    das man sich selber zum (das wiederhole ich jetzt nicht) macht.
    Auserdem wie heißt es so schön, "Gleich und Gleich gesellt sich gerne", von daher bist du ja anscheinend im richtigen Forum nach deiner Meinung.

  7. #126
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Die Threads zu lesen würde dir auch nicht schaden, hättest du das getan hättest du begriffen das du damit nicht gemeint warst und ich dir sogar am Ende meiner Post recht gebe. Desweitern sollte man vielleicht auch alle Beiträge lesen und nicht nur überfliegen, sonst kommt es vor
    das man sich selber zum (das wiederhole ich jetzt nicht) macht.
    Also jetzt stehste noch nicht mal mehr dazu? Wozu dann der ganze Aufwand?

  8. #127
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Lese es dir nochmal in Ruhe durch und wenn du es dann noch schaffst das Zitat mit meiner Post zu verknüpfen, wirst selbst du
    begreifen um wenn bzw. um was es ging.


    Zitat von waanjai_2 Stimme Dir voll zu. Und es gibt immer Grenzfälle.

    Aber das Wichtigste ist doch hier: Wir sollten als diejenigen, die einen Vertrauensvorschuß gegenüber anderen - schlechter informierten Expats-Foren - haben, bloß nicht die Schuld auf uns laden, dass wir Leute mit "falschen Versprechungen" nach Thailand locken. Je mehr "Sozialfälle" nach Thailand kommen, umso restriktiver werden in Thailand die Aufenthaltsbestimmungen für alle Aliens. Der nächste Schritt wird dann nämlich sein, dass man nur mit einer Vollversicherung sich in Thailand länger als ein Jahr aufhalten darf.


    Ich möchte in Thailand nicht auch noch dasgleiche erleben wie in D: als die Mißbräuche beim Besuchervisum (insb. Heirat in Dänemark) dazu führten, dass so Barrieren wie die Prüfung der Rückkehrbereitschaft im nicht verheirateten Zustand für Schengen-Visa eingeführt wurden.

    Die Expats, die sich bereits in Thailand befinden und diejenigen, die in ihrer Lebensplanung dies noch vorhaben, haben objektiv gesehen kein eigenständiges Interesse, dass zur Verarmung tendierende Deutsche ihr Glück in Thailand versuchen. Das kann nur einen Schuß nach hinten geben.


    Da muß ich dir recht geben.
    Wenn hier einer meint er kann sich mit 500€ im Monat durch das Leben schmuggeln ist er auf dem falschen Dampfer.
    Ich finde jeden Farang der hier lebt und keine Krankenversicherung oder auch keine First Class Versicherung für das Kfz hat ist
    unverantwortlich. Wie will man bei einen Unfall mit Fahrerflucht, selbst liegt man auf der Straße , Behandlungskosten von 1 Million - biß ich weiß nicht was begleichen. Das kann kein vernünftiger Farang bezahlen, jeder normale der hier lebt hat seine gewissen Beträge auf seinem Thai Konto, der Rest ist doch meist gut angelegt, da habe ich nicht so schnell 1 Million für das Krankenhaus. Von daher finde ich das sehr gut das es
    in Planung ist eine Krankenversicherung seitens der Immi einzufordern. Und jetzt kommt mir nicht das so etwas nicht passiert, hatte
    ich erst ("zum Glück" nicht ich sondern ein Freund) letztes Jahr, der ist fast 5 Stunden mit brutalen Schmerzen in der Notaufnahme
    gelegen, bis sie ihm etwas gegeben haben, aber erst nachdem die Kohle geklärt war, Erstversorgung wurde durchgeführt das er nicht stirbt,
    richtige Schmerzmittel und Behandlung gab es erst später.

    Kfz Versicherung ist auch ein Thema, bei meiner gibt es bis 10 Millionen für Schäden jeglicher Art, Unterstützung bei Behinderung oder Folgeschäden, bei Tod 1 Million, das die Forderungen jedes Jahr höher werden ist ja bekannt (früher war bei Tod 80.000 Baht angesagt)
    das Heute meistens bei weitem nicht mehr reicht, wenn der Verursacher noch ein Farang ist wird dies natürlich ausgereizt, und sie "bekommen Recht".Wenn man also eine billig Haftplichtversicherung für 7-9000 Baht hat, einen Unfall verursacht sind die Mittel begrenzt,
    das sind sie zwar bei fast jedem Vertrag aber hier machts halt die Summe. Und ich muß ehrlich sagen, ich hätte jetzt nicht die Mittel innerhalb kurzer Zeit Summen in Höhe von 1 oder 2 Millionen Baht aufzubringen, daher bin ich gut versichert das ist hier Gold wert.
    Wobei ich nur auf die Krankenversicherung sowie der Kfz-Versicherung wert lege, sonst habe ich hier keine Versicherung (alleine was das Geld spart im Jahr zu früher, da kann ich hier schon fast 2 Monate umsonst Leben, Fast).

    Aber im Grunde wie Dieter schreibt 500€ im Monat reicht um Spass zu haben
    , weiß nur nicht wieviel er immer für die Frauen
    bezahlen muß, mir reichen eigentlich 200€ im Monat und da habe ich richtig Spass, bin aber verheiratet und ich gehe nur einmal die Woche raus, das reicht mir. Ich dachte ja immer das nach Aussage (???) Studentinnen free sind. Aber was ist heute schon noch frei für alte Männer, so gut wie nichts, vielleicht noch die Bahnfahrkarte und das ist nicht sicher , deswegen vielleicht die 500€.
    In diesem Sinne, es ist nichts so billig wie es scheint, und wenn einer meint nach Thailand auswandern zu müssen sollte er 1. eine gute Rente haben und 2. noch so 100.000€ besser 200.000€ auf dem Konto haben.
    Alle anderen empfehle ich sich im Vorfeld einen guten Job zu Suchen, ausser natürlich man hat Geld, nur spreche ich hier nicht von
    200.000€ mit 40 Jahren sondern von "Geld". Dann kann es hier richtig schön werden.

  9. #128
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollstest Du Dir den Thread mal komplett durchlesen. Ich halte es nicht fuer voellig ausgeschlossen dass Du dann erkennst, dass Du den Bock zum Gaertner machst .
    Völlig egal.... wozu sich der Bock gemacht fühlt.
    Immerhin getroffener Hund bellt.

    Deine verbalen Entgleisungen entehren ja Dich.
    Egal.....


    _________________- WAT Farang Mönch.

    Ich hatte auch mal die Anwandlung, dem Buddhismus mit Gewalt näher zu kommen, bin daher in ein WAT eingetreten, das geht easy..... und absolut OHNE THAI KENNTNISSE.
    Es gab unmengen an englischer lektüre, da auch Gastmönche von sonstwoher kamen.

    Die Matras das namotasa und soweiter, lernt man automatisch.
    Allerdings glaube ich, das man ganz normal in einem Dorfwat eintreten sollte, ich selbst war in einem Wat ...da gabs öfters mal einen farang.

    Das Pali Sanskrit, ist für mich genauso unverständlich, wie das Thai, das aus diesem Sanskrit ja weiter entwickelt wurde.
    Die Schriftzeichen sehen mehr wie Nepali aus....aber wie gesagt, damit kann ich nix anfangen.

    Es ist auch schade... das alles im Pali Sanskrit geschrieben ist, damit können die Mönche faseln was immer sie wollen, der gemeine Thai Buddhist kanns nicht nachlesen, es sei den er kann Pali....
    Allerdings hat ein Mönch alles ins Thai übersetzt... sich bei sehr vielen nicht besonders beliebt gemacht, aber ich halte es für sehr gut.
    Im Christentum wurde ja bis zu MArtin Luther die Bibel ebenfalls ausgelegt wie immer der Klerus es wollte.

    ich muss zugeben ich habe es nicht lange ausgehalten.... wahrscheinlich weil es eben das falsche Wat war...oder na ja.. meine eigene Einstellung.
    Das Betteln gehen, als Farang kam ich mir schon komisch vor....
    Ich konnte das Denken nicht genügend abschalten....

    Aber auch die teilweise verlogenheit, hat mich geärgert.
    Handys und Notebook... Zigaretten, sogar Alkohol wurde getrunken...bis dahin dachte ich
    Besitz und Drogen seien Mönchen verboten.

    Na ja.... auch dieses ganze Goldzeugs....und diese Maschienen, die gegen Baht für einen beten oder einen zettel auspucken....
    Nirgends in der Buddhisten Welt ist der kapitalismus und die gier nach Gold geld.... stärker als in Thailand,
    Wenn ich in diesen Touristen Wats diese Geldglaskästen sehe, die jeden Abend voll mit Bahtnoten sind..... wird mir schlecht.

    Auch wenn Steine verkauft werden, angeblich um das Wat damit zu erweitern, diese Steine kann man dann kaufen....mit seinen Wünschen beschreiben und angeblich werden daraus dann die Watt mauern gebildet
    Wenn man dann abends mal um so ein Wat latscht, kann man schon mal sehen, wie die Steine mit einer Drahtbürste von den fromen Sprüchen befreit werden und dem verkauf erneut zugeführt werden.
    Ein beliebter Job bei den Mönchen ist es auch, die Goldblättchen, welche fromme Buddhisten auf die statuen gepappt haben, wieder abzukratzen.
    Blattgold kann man ja mehrfach verkaufen.

    schäbig ist das.... nicht mehr.

    Gut, ich kenne auch viele sehr positive Beispiele, Buddhismus und Wat in Thailand.
    Aber man darf das ganze nicht zu verkärt sehen.

    Wenn jemand als Buddhistischer Mönch leben will, bietet sich NEpal an....
    Die WAT´s sind sehr sehr schmucklos, GOLDFREI..... einfach simpel aber Wunderschön.
    Voller spirit....

    NAtürlich ist auch der Buddhismus ein anderer.
    Thailand, geht ja den alten konservativen Weg.... den chinesischen.

    Daher ist der Dalai Lama auch nicht bekannt, oder popular....

    In nepalesischen Wat´s kommt man einfach rein.....man wird gerne aufgenommen als Novize
    oder erst mal nur als gast.....

    Natürlich freut sich der Abt auch über Hilfen, Spenden.... aber die müssen nicht in Cash sein.
    Ich habe damals fenster in die Schlafräume der Novizen einbauen lassen.....das war nicht teuer.... aber half bei Minusgraden im Annapurna.

  10. #129
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    es gibt natürlich bei den Wats sehr große Unterschiede. Ich könnte jedenfalls rauchende, zum Zeitvertreib TV glotzende Mönche nicht akzeptieren, geschweige denn Goldplättchen Wiederverwertende....obwohl ja eigentlich ein wichtiges buddhistisches Prinzip die Nichtanhaftung an den Dingen (beziehungsweise deren Übung) ist, also u.a. Gleichmut gegenüber anderen....

    Zum Rückzug gäbe es sog. Waldkloster in Thailand. Wobei man wieder schauen müsste, welche nicht ständig von Leuten, die etwas gesegnet haben möchten, überrennt sind......

  11. #130
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Immerhin getroffener Hund bellt.
    Du bellst ja schon ohne Treffer!

    Aber die Sache mit dem "das Denken abschalten" funktioniert bei Dir einwandfrei.

Seite 13 von 24 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand
    Von Azusa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 29.12.11, 13:51
  2. Lebenshaltungskosten in Thailand
    Von Tokee aus HH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 22:29
  3. Lebenshaltungskosten Thailand
    Von bmf555 im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 17:02
  4. Lebenshaltungskosten
    Von Armin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.02.07, 06:10
  5. Lebenshaltungskosten in Thailand
    Von Gilalei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 04:21