Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

Erstellt von dutlek, 05.11.2006, 22:32 Uhr · 53 Antworten · 5.437 Aufrufe

  1. #21
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="416879
    [...] Der Buddhismus ist in seinem Kern als Volksreligion absolut ungeeignet[...]
    Das erklärt vermutlich den Umstand, dass in Thailand lediglich 95% Buddhisten sind ;-D

    Als Religion wird er - denke ich - von denen, die ihn verstehen wollen, per sé nicht verstanden

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    @Kali schreibt:
    "Das erklärt vermutlich den Umstand, dass in Thailand lediglich 95% Buddhisten sind"

    Und was soll das schon bedeuten?
    @Dieter hat doch was vom "im Kern" geschrieben, odda?

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Kali, ich meinte "in seinem Kern nicht als Volksreligion geeignet". Das schliesst ja nicht aus, dass die Dinge so hingebogen werden, dass sie schliesslich als Volksreligion taugen.

    Hierzu reicht es aus, ein segnendes und ein strafendes Element hinzuzufügen, dass es so im Buddhismus eigentlich nicht gibt. In Thailand erfüllt diese Funktion nach meinen Beobachtungen der Geisterglaube.

  5. #24
    Avatar von Jetset

    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    242

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Jeder wie er mag. Ich bin schon aus geschichtlichen Gründen mit Leib und Seele Atheist.
    Jeder sollte so leben wie er es für sich und seine Mitmenschen verantworten kann.
    Dazu brauch ich keine Märchenbücher die mir sagen was gut und böse ist.

  6. #25
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="416886
    [...]In Thailand erfüllt diese Funktion nach meinen Beobachtungen der Geisterglaube.
    Ein wegen mangelnden Thambuns bereits vorprogrammiertes verkorkstes nächstes Leben kann auch die Hölle sein - auch, wenn's nirgendwo geschrieben bzw. angedroht wird ;-D

  7. #26
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Zitat Zitat von Monta",p="416885
    [...9@Dieter hat doch was vom "im Kern" geschrieben, odda?
    Auch, wenn´s nicht so rüberkam - ich habe das ´im Kern´ schon verstanden.
    Von daher auch die 95%...

    Oder was wolltest du mir sagen

  8. #27
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    @Kali schreibt:
    "...ich habe das ´im Kern´ schon verstanden.
    Von daher auch die 95%...
    Oder was wolltest du mir sagen?

    Irgendwie habe ich meine Zweifel, mit dem "schon verstanden".
    Besonders mit dem "von daher".
    Macht aber nix. :-)

  9. #28
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Zitat Zitat von Monta",p="416901
    [...]Irgendwie habe ich meine Zweifel, mit dem "schon verstanden".Besonders mit dem "von daher".[...]
    Selbstzweifel können durchaus konstruktiv sein

    Nun, auf jeden Fall scheinen 5% der Thais verstanden zu haben, dass sich der Buddhismus ´im Kern´ nicht als Volksreligion eignet.

  10. #29
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="416886
    ......
    Hierzu reicht es aus, ein segnendes und ein strafendes Element hinzuzufügen, dass es so im Buddhismus eigentlich nicht gibt. In Thailand erfüllt diese Funktion nach meinen Beobachtungen der Geisterglaube.
    Dieter,
    glaub ich so nicht. Der Geisterglaube hat andere Ursachen und Quellen, siehe Animismus u.ä. Auch die Christen haben ihre Geister, die Muslims auch.
    Auch der Buddhismus hat ein segnendes Element: die Aussicht auf das Nirwana,
    und ein strafendes Element: die Aussicht auf die immerwiederkehrende Wiedergeburt, die im Buddhismus ja mit Leiden gleichgesetzt wird.

  11. #30
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Lebensgewohnheiten = Nationallitaetbedingt?

    Zitat Zitat von Kali",p="416895
    Ein wegen mangelnden Thambuns bereits vorprogrammiertes verkorkstes nächstes Leben ...
    Nur eins?
    Heb mal irgendwann in einem TH. Film gesehen dass
    jemandem als Strafe angedroht wurde dass er 10,000
    mal wiedergeboren werden sollte, und jedesmal Qualvoll
    sterben sollte.

    Für Bestrafung gibt es also noch Spielraum.

    Gruss, René

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte