Seite 22 von 23 ErsteErste ... 1220212223 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 229

Leben in Thailand?

Erstellt von Mang-gon-Jai, 30.03.2004, 22:46 Uhr · 228 Antworten · 10.973 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Leben in Thailand?

    Zitat Zitat von Serge",p="124263
    Dann noch das in der deutschen Mentalitaet Mobilitaet nicht so verankert ist. Hat sich jetzt wohl schon sehr geaendert, aber ich kann mich noch daran erinnern, das bis auf uns Berliner nur die wenigsten ausserhalb ihrer Heimatstadt gearbeitet und gelebt haben. Da war man noch - wie hiess es immer - bodenstaendig (und wir die Exoten).
    Wenn man heute D mit den USA vergleicht, mag das stimmen. Es hat aber auch früher schon andere Zeiten gegeben. Zum Beispiel die Auswandererwellen nach USA und in den Osten. Es hat Zeiten gegeben in den USA, wo die deutschstämmigen Familien durchaus die Majorität stellten. Ich erinnere mich dunkel an eine Abstimmung in der Geschichte wo das Parlament über die zukünftige Sprache abstimmte und nur weil die Deutschen auch für Englisch stimmten, es eben diese Sprache wurde.

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Leben in Thailand?

    @MrLuc

    ;-D


    @Mr.Michael

    ;-D

  4. #213
    derHenne
    Avatar von derHenne

    Re: Leben in Thailand?

    Ich kenn mich wirklich nicht aus in Thailand, muss aber sagen das ich mich in das Land verliebt habe. In Deutschland werde ich so wenig Zeit wie moeglich verbringen. Zur Zeit bin ich fuer ein Jahr in China, muss aber nach D zurueck um meinen Abschluss zu machen.
    Leider sehe ich das es in Thailand wesentlich schwieriger ist ein Bein auf den Boden zu bekommen, als hier (in China). Auch denke ich das Auslaender (laowais) hier wesentlich willkommener sind. Ich finde das sehr schade.
    Ich bin noch jung, mir ist es zu lang hin, meinen Lebensabend in Tahland zu verbringen. ALso werde ich wohl trotz der ganzen Widrigkeiten versuchen dort als Beruftaetiger Fuss zu fassen.
    Aber im Zweifelsfall ist China ja nicht ganz so weit weg von Thailand wie Deutschland.

  5. #214
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Leben in Thailand?

    Zitat Zitat von derHenne",p="124517
    Leider sehe ich das es in Thailand wesentlich schwieriger ist ein Bein auf den Boden zu bekommen, als hier (in China). Auch denke ich das Auslaender (laowais) hier wesentlich willkommener sind.
    Danke für diese Einschätzung!!! :bravo:

    China ist schon ein schweres Land ,war 2 x dort ,aber Thailand.....

    Otto

  6. #215
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Leben in Thailand?

    Sei es wie es sei. In Zweifel werden die Chinesen Dich nutzen, aber auch sie werden Dich nie als gleichwerig akzeptieren.

  7. #216
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Leben in Thailand?

    Aus geschaeftlicher oder beruflicher Erfahrung mag Thailand am Anfang schwieriger erscheinen (buerokratischer), China aber am Ende wesentlich komplexer und auch wesentlich geschlossener. Ich hatte waehrend meiner Berater Taetigkeit mehr chinesische Klienten mit argen Problemen den Thai. Ich meine Auslaender in China denn Auslaender in Thailand.

    Aber wir haben hier ja auch noch ein paar Chinesen an Bord

  8. #217
    Avatar von fusch1

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    410

    Re: Leben in Thailand?

    HalliHallo Ihr alle,
    Bin seit Ewigkeiten hier Mitglied , war jedoch auch ne ewigkeit nicht mehr hier, da andere Dinge wichtiger waren.
    Im Februar 2004 haben wir unser Haus in der Nähe von Pichit angefangen zu bauen(bauen lassen). In den nächsten Wochen wird wohl alles fertig sein.
    [img=http://img141.exs.cx/img141/74/20041219004703no.th.jpg]

    [img=http://img128.exs.cx/img128/9564/20041110379ob.th.jpg]


    Ja, sicher ist es ein großer Schritt nach LOS zu gehen, es braucht sicherlich eine ordentliche Vorbereitung, auch auf menthalem Gebiet.
    Wir tun dies seit mehreren Jahren.

    Es sind ja schon viele Dinge genannt worden; Krankenversorgung, politische Situation in LOS, etc.
    Wir stellen uns folgendes vor:
    Zunächst werde ich meinen jetzigen Job Halbtags betreiben, was bedeutet, 1 Monat arbeiten, 1 Monat frei usw.. Hinzu kommen 3 Wochen Jahresurlaub und 1 Woche unbezahlten Urlaub. Der fleißige Rechenexperte hat erkannt: 1 Mal 3 Monate frei im Jahr. So gebe ich zunächst weder meinen hiesigen Arbeitsplatz noch meine Krankenversicherung auf, habe weiterhin ein(reduziertes) €-Einkommen und habe trotzdem reichlich Zeit in LOS zu verbringen und mich an das Leben dort zu gewöhnen. Eine nicht unerhebliche Summe, die sich seit Jahrzehnten monatlich (geringfügig)erhöht, liegt sicher angelegt bereit. Sollte ich mich dann entscheiden für immer in LOS zu leben und Urlaub in Deutschland zu verbringen, hätte ich zusätzlich den Wert meines Hausstandes und meiner Eigentumswohnung zu verbuchen(verkauft oder vermietet). Somit dürfte es finanziell eigentlich nicht zu Engpässen kommen.
    Die Kosten für Krankenhausaufenthalte in Thailand sind wesentlich geringer als das, was man hier in D als Kassenpatient zuzahlt, Medikamente sind günstig, wir haben das bei Nongnuts Mutter erlebt, die wegen Zucker und Herzproblemen oftmals im Krankenhaus behandelt werden musste.
    Lebenshaltungskosten sind in unserer Gegend gering, andererseits gibt es alles was das Europäerherz begehrt, europäische Lebensmittel, Farang-Restaurants etc.
    Wofür ein Auto? 2 Mopeds genügen für meine Frau und mich um uns zu bewegen, der Bahnhof ist in der Nähe (Bahnlinie Bangkok-Chang Mai) und die Verbindungen sind gut und billigst(regular train). Bekannte und Nachbarn, die ein Auto besitzen sind immer bereit beim Transport sperriger Dinge gegen Benzingeld und ein paar Baht zusätzlich zu helfen. Wenn der Überfluß mal eintritt könnte man an ein Auto denken, aber grundsetzlich erst mal nicht.
    Langeweile kann schon aufkommen, wenn man nichts zu tun hat. Ich werde bestimmt nich von morgens bis abends auf der Terrasse sitzen und den Vögeln zuschauen. Eine selbstständige Tätigkeit ist angedacht, mit geringer Investition und guten Expansionsaussichten.
    Hoffe ich habe nichts vergessen zu erwähnen, wenn ja hole ich es später nach.
    Gruß an alle

  9. #218
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Leben in Thailand?

    @ fusch 1,
    es gibt einige hier (ich nicht ausgeschlossen), die davon träumen!

  10. #219
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Leben in Thailand?

    Viel Glueck.
    Mit Deiner Ruhe und Gelassenheit klingt Dein Vorhaben eingentlich recht gut. Lass Dich nicht aus dieser bringen.

    Alles Gute und beste Gruesse nach Pichit!
    Serge

  11. #220
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Leben in Thailand?

    Zitat Zitat von fusch1",p="215729
    Ja, sicher ist es ein großer Schritt nach LOS zu gehen, es braucht sicherlich eine ordentliche Vorbereitung, auch auf menthalem Gebiet.
    Wir tun dies seit mehreren Jahren.
    Deine Einstellung zu Thema "Auswandern oder Leben in Thailand" zeigt, dass du wirklich weisst was du tust und willst

    Ich wuensche dir das alles in Zufriedenheit sich erfuellen moege.

Seite 22 von 23 ErsteErste ... 1220212223 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben in Thailand
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.08.11, 19:23
  2. Leben in Thailand
    Von lak_thai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 09:41
  3. Leben in Thailand (II)
    Von paimanee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 19:42
  4. Leben in Thailand
    Von Khun Sanuk im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.02.06, 01:38
  5. Leben in Thailand
    Von Heinz3006 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.05.05, 09:44