Seite 20 von 23 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 229

Leben in Thailand?

Erstellt von Mang-gon-Jai, 30.03.2004, 22:46 Uhr · 228 Antworten · 10.950 Aufrufe

  1. #191
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Leben in Thailand?

    @Uwe,

    Fuer jeden denkenden Menschen kann Deutschland einfach nur ein Horrorszenario sein das man moeglichst schnell hinter sich laesst bevor man keine Chance dazu mehr hat.
    Also nach dem Prinzip und der Moral: "Herr Busfahrer, sie können jetzt losfahren, ich habe einen Sitzplatz!" Oder wie?

    Wurstelt man sich denn zur Zeit nicht überall auf der Welt durch?
    Thailand ist doch par excellence ein Land indem man besonders geschickt im durchwursteln ist, wie ich immer gefunden habe. In Thailand allerdings ist sowas dann wohl eher normal oder wie? Wenn man die zehnfache Kaufkraft sein eigen nennt, fällt das und die sich anbahnende Diktatur (sowie andere Misstände) wohl nicht mehr so sehr auf, oder wie?

    Sich nach 18 Monaten des freiwiligen Exils (und nicht etwa exact anderthalbem Jahren), schon aus dem Fenster zu lehnen und nicht mehr 'WIR' sondern 'IHR' zu rufen, ist natürlich eine weitere Methode um 'nichts damit zu tun haben zu wollen'. Eigentlich die Mentalität, die von jeher zu der durschwurstel-Problematik geführt hat.

    Ihr und nicht wir waren es die den Mist gebaut habt und ihn erduldet habt. "Ich war's nicht", sagen die Kinder, wenn sie zur Verantwortung gezogen werden. Alte Männer rufen das dann wohl aus, ohne überhaupt darauf angesprochen worden zu sein, oder wie?

    Aus dieser Verantwortungslosigkeit und dem Mangel an Anteilnahme (das wäre doch wohl das Mindeste) sind alle Misstände und Nöte geboren. Ob man politisch anders denkenden die Schuld zuschiebt, denn das ist ja der nächste logische Schritt, ober ob das sich auf eine andere Gerneration, anderen Ländern, 'dem Europa', oder gar Menschen ganz anderer Herkunft, Rasse oder Hautfarbe bezieht, es ändert sich nichts an der Mentalität. Es ist stets die Wiege der großen und dramatischen Probleme, Krisen, und auch von Kriegen gewesen.

    Was sich dann für viele anfangs gut angehört hat, tat allen später furchtbar leid, als es sogar zu spät war um die eigene Meinung zu ändern. Und diese wirklich schlechte und falsche Meinung mußte dann über 50 Jahre lang von Millionen Menschen im Kleinhirn herumgetragen werden.

    Nicht nur Menschen haben ein Einzelschicksal und ein Karma das seine Kreise zieht und schließt, auch Gruppen, Länder und Völker, und letztendlich MEINUNGEN beschwören ihr- und das Schicksal ihrer Mitmenschen herauf. Vor allem können sie sich am 'point auf no return' nicht mehr drehen. Und der einzelne Meinungsträger ist ganz klar mitverantwortlich für die Entwicklung der Zukunft, ob er das nun einsehen- und gestehen will oder nicht.

    Und ist es nicht letztlich diese "Fahr los, ich-habe-einen-Sitzplatz-Mentalität, diese Laute Stimme aus dem hinteren Teil des Buses, die zum menschlichen Desaster geführt hat?
    Es sind immer die Leute auf den billigen Plätzen die am lautesten schreien, der Mann im Rolce Royce ist insgeheim stets froh, wenn er seinen eigenen Luxus unbemerkt durch die Proletenlanschaft schlängeln kann, ohne daß er von Neidern zerschrammt wird.
    Aber die dicken Goldketten sind überall auf der Welt das Zeichen und das Symbol von Armut, sei's bei den Thais oder den Brother's in der Bronx. Mit dem Unterschied daß sie bei den Thais zumindestens echt sind.

    Aber ist es nicht irgendwie ziemlich pervers, sich als gestandener Politegoist, überhaupt noch engagiert sozialpolitisch zu äußern? Oder muß da noch etwas zurechtgebogen werden, bevor man endlich den 'guten und gerechten Schlaf des Ex-pats' in seinem Importbett schlafen kann?

    Es scheint mir jedenfalls als wäre es da Jemandem nicht ganz wohl dabei, wenn ich ihm so zuhöre...

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Leben in Thailand?

    :bravo: MichaelNoi

    @ Uwe

    in einigen Aussagen hast Du wohl Recht. Aber Du sprichst die Auswanderungszahlen an. Viele derer könnten sich dies nicht erlauben, wenn sie keine Renten- oder sonstigen Zahlungen aus D erhalten würden. Gelichzeitig würde ich in diesem Zusammenhang empfehlen, auch die Zahlen der Zuwanderer zu betrachten. Von Interesse wäre es hier im speziellen, die Zahlen zu kennen, wie viele Thais nach D und wieviele Deutsche nach Thailand gehen. Ich glaube, die erste Gruppe überwiegt. Habe ich beim statistischen Bundesamt nicht feststellen können - leider.

    Gruß
    khon jöhraman

  4. #193
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Leben in Thailand?

    Wer hat Schuld wenn so mancher Expat scheitert oder wer ist dafuer Verantwortlich wenn so mancher Expat Erfolg hat?
    Darf ich ungefragt antworten?
    Wer wohl anders als in erster Linie er selbst...?

    Es besteht wohl ein Unterschied ob jemand in etwaigen sozialen Umständen, in einem ihm positiv gesinnten Umfeld, in eine gute- oder schlechte Familie hineingeboren wird, mit relativen Chancen, - oder ob jemand loszieht, sich eine Wahlheimat sucht in der glücklich und erfolgreich sein will.

    Falls er scheitert, hat er vor allen Dingen die falsche Wahl getroffen, denke ich einmal. Aber Pech haben kann man auch, und gegen unvorhersehbare Ereignisse ist man auch nicht gefeit, weder "zuhause" noch in der Wahlheimat, - könnte man denken.

    Aber im Buddhismus rechnet man ja Erfolg und Misserfolg, Glück und Unglück dem Karma zu, vorherigen Taten und Entscheidungen, die früher oder später in einem unwiederruflichem Schicksal ihre Früchte tragen. Manchmal fragt man sich natürlich wie der einzelne insgeheim zu seiner diesbezüglichen Verantwortung steht.

    Diese Grundmentalität ist natürlich ebnefalls politisch relativ leicht zu handhaben, das nur am Rande bemerkt. Der Farang freundet sich nicht so leicht mit dieser Einstellung an, er übertreibt im Gegensatz den politischen Anteil an seinem Schicksal und seinem Erfolg. Politisch hier auch im Zusammenhang mit dem Zusammenleben in einer Gesellschaft gesehen. Wie schon im vorigen Posting bemerkt, bei der eher christlichen Mentalität sind immer die anderen, die Sünder schuld... die eigene Verantwortung wird erst später getragen, wenn um's ganze geht und sich entscheiden wird ob wir in den Himmel oder in die Hölle kommen werden. Echt gefährlich so zu denken...wie ich finde...

  5. #194
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Leben in Thailand?

    Zitat Zitat von Chonburi´s Michael",p="124152
    Wo hat Khun Thaksin einen Auslaender/Expat nicht ins Land gelassen oder ihn seiner Existenz beraubt? Es gibt viele Auslaender hier, die in Thailand Arbeiten. Z.B in Firmen, an Schulen, .. haben sogar eigenes Business, Otto in BKK, oder Restaurants in Pattaya oder auf den Inseln.

    Hallo Chonburi´s Michael,

    Damit wir uns nicht falsch verstehen.

    Ich gönne und wünsche jedem das seine Träume und Wünsche in Thailand zu leben und zu arbeiten, in Erfüllung gehen. Auch wünsche ich allen die diesen Schritt bereits gewagt haben alles Gute.

    Was ich gemeint habe ist, dass die Restriktionen gegen Ausländer in Thailand verschärft werden. Teilweise wurde ja schon von Änderungen beim Visa oder Bankguthaben usw. berichtet.
    Ob diese bevorstehenden Änderungen jetzt Auswirkungen auf die bereits in Thailand lebenden Ausländer oder auf die, die es wagen wollen haben wird, weiss ich auch noch nicht.

    Zitat Zitat von Chonburi´s Michael",p="124152
    Eine Frage haette ich noch an CNX
    Wer hat Schuld wenn so mancher Expat scheitert oder wer ist dafuer Verantwortlich wenn so mancher Expat Erfolg hat?
    Verstehe diese Frage in Zusammenhang mit meiner Antwort nicht ganz.
    Denke aber das es zwei Dinge sind. Zum einen das Scheitern am persönlichen Ehrgeiz und zum zweiten die Auflagen, welche es in letzter Konsequenz verhindern können, seine Ideen auch umzusetzen. Auch in Thailand wird man zukünftig nicht mehr alles kaufen können.


    Gruss
    C N X

  6. #195
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Leben in Thailand?

    Passt vielleicht nicht ganz zum Thema, aber bei Ebay gibt es jetzt auch einiges an Immobilien.

    zum Beispiel

    Gruss
    C N X

  7. #196
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Leben in Thailand?

    @CNX,

    Damit man die Theorie gleich in die Praxis umsetzen kann, oder wie?
    ;-D ;-D ;-D

  8. #197
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Leben in Thailand?

    Zitat Zitat von MrLuk",p="124191
    @CNX,
    Damit man die Theorie gleich in die Praxis umsetzen kann, oder wie?
    Warum nicht ? Das IN bietet heute doch tolle Möglichkeiten. Warum sollte für den ein oder anderen nicht auch hier etwas dabei sein ? Gibt ja schon einige Angebote - nicht nur das von mir als Beispiel genannte.

    Preise

    Gruss
    C N X

  9. #198
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Leben in Thailand?

    Mir schießen heut' Morgen so allerlei Gedanken durch den Kopf...

    Wie werden die Dinge auf der ganzen Welt bewegt, und mit was?
    Der Mensch hat 3 Güter (Möglichkeiten), mit denen er handelt:

    1. Liebe, Verständnis, Freundschaft und Zärtlichkeit
    2. Macht und Gewalt
    3. Geld, Güter und Material

    Diese Güter setzt er deshalb ein (wenn er einen Überschuß hat), oder er erhandelt sie, (wenn es ihm daran fehlt) weil es ein klassisches Angebot und Nachfrage Verhältnis auf dieser Welt gibt. Nach diesen Prinzipien und über diese Gütern dreht sich die Welt nun mal.

    Nun, erstens ist es eine Frage was der Betreffende an Gütern besitzt, und wie er sie einsetzen will, um an das zu kommen was er nicht hat oder vermehren will. Und zweitens natürlich eine Frage der Nachfrage, wo, wann und mit wem er in den Handel einsteigen kann.

    Im Prinzip eigentlich eine ganz einfacher und logischer Ablauf.
    Nun, das Problem in der andauernden Geschäftsbeziehungen, bleibt das der Ressurcen, und des Nachschubs. Ein Problem wäre es demnach, wenn eine gewisse Geschäftsbeziehung zu einseitig aufgebaut ist, und es irgendwann gerade an den Ressurcen fehlt, mit denen die Beziehung aufgebaut wurde, steht und fällt.

    Demnach sollte man sich eventuell vor solchen einseitigen Geschäftsbasen hüten, und dann doch eher versuchen diese 3 Güter gleichzeitig in eine Verbindung zu investieren. Bzw. eine solche Verbindung zu suchen, bei eine Nachfrage zu allen Posten besteht.

    Was aber weitaus schwieriger ist, das ist eine Verbindung aufzubauen, bei der alle drei Ressurcen nicht nur gefragt sind, sondern auch in Form von Gewinn aus der Investition kommen... :O

    Bedürfnisse, Begierde und schiere Gier bewegen den Menschen aber leider dazu, mit allen 3 Gütern Schindluder zu treiben und falsche Angaben über die jeweiligen Ressurcen zu machen. Und das ist ein wirkliches Problem, denn das schaft große Defizite, die irgendwann nicht mehr zu decken sind und alle 3 Posten schlußendlich bis auf's Letzte auslaugen.

  10. #199
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Leben in Thailand?

    Zitat Zitat von CNX",p="124189
    Passt vielleicht nicht ganz zum Thema, aber bei Ebay gibt es jetzt auch einiges an Immobilien.

    zum Beispiel

    Gruss
    C N X
    Auf alle Fälle ne nette Bude !
    Wenn man den Kopf ausschalten würde, könnte man tatsächlich schwach werden...

  11. #200
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Leben in Thailand?

    @CNX

    Weil Thaksin (der aber auch nicht ewig Regierungschef bleiben wird) einen solchen Weg steuert, brachte ich ja auch das Szenario mit dem abgelehnten Visum. Deutschlands politisch Kaste koennte da viel lernen, wird es aber nicht. Sie denkt immer noch, die Abwirtschafter seien die Grossen Macher.

Seite 20 von 23 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben in Thailand
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.08.11, 19:23
  2. Leben in Thailand
    Von lak_thai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 09:41
  3. Leben in Thailand (II)
    Von paimanee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 19:42
  4. Leben in Thailand
    Von Khun Sanuk im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.02.06, 01:38
  5. Leben in Thailand
    Von Heinz3006 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.05.05, 09:44