Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 89

Leben in Lanna

Erstellt von lucky2103, 18.11.2011, 13:15 Uhr · 88 Antworten · 6.580 Aufrufe

  1. #31
    Antares
    Avatar von Antares
    Dann ist es doch hier irgendwo, wobei der Hinweis auf Phrae nicht richtig war, irgendwie...




    M.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Antares, was machst Du Dir da einen Kopf?

    ---------------------------
    Ich war 97 während der Asienkriese in der Mekong Gegend unterwegs, weiß noch das es mächtig nach Rauch gestunken hat, überall. Wir hatten ein Hotel in Mae Sai, direkt an der Grenze zu Birma. Es wurde jede Nacht geschossen.

    Landschaftlich war es schön, auch konnte man in Tachilek tolle Handwerkssachen aus Elfenbein erwerben.


    M.

  4. #33
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich könnte was sagen, aber ich tue es nicht...warum wohl ???Weil ich Deine Internas bestens kenne.
    Iss er wirklich ein P..........?

  5. #34
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    1.Denkste aber auch nur,mach dich mal beim Gaertner schlau.
    2.Erstaunlich wie sich jetzt Isaan und Lanna gegenseitig die Stange halten.
    Oke, ich bin auf Deinen Hinweis hin mal zu den "Professionals" rausgefahren und hab mich umgesehen, wie deren Plantagen heute in 11/2011 aussehen.

    Daraus schliessend ist die Dünger- These von @waanjai sogar recht schlüssig:



    Daneben habe ich noch recht viel gesehen:




























  6. #35
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ich glaube hier wird duengen mit kompostieren verwechselt.
    Im Uebrigen macht doch in euren Gaerten was ihr wollt,meine Feststellung der Pflege brauch Euch doch nicht jucken oder?
    Manchen Leuten gefaellt's halt wie bei Hempels auf'm Hof,sagt der Westfale.



    Laubkompost

    Jedes Jahr im Herbst stehen viele Gärtner vor der Frage: wohin mit dem Laub? Es gibt viele Möglichkeiten: mit leicht zersetzbarem Laub kann man mulchen, oder die unbegrünten Gemüsebeete damit bedecken. Für eine Mulchschicht aus Eichen- oder Walnusslaub werden Rhododendron oder Azalle dankbar sein, für andere Pflanzen ist es nicht geeignet. Ein Laubhaufen in einer Gartenecke ist auch eine sehr gute Alternative. So schaffen wir einen Winterschlafplatz für viele Tiere. Für die Kleinen wie Marienkäfer und Spinnen, oder auch die Großen wie den Igel.
    Wer aber schon gemulcht und auch schon einen Igelhaufen gemacht hat, und immer noch genug Laub hat, kann daraus sehr guten Laubkompost machen. Alles was man braucht ist ein Komposter, Laub, etwas Erde und etwas Rasenschnitt oder andere grüne Gartenabfälle. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte das Laub vor dem Kompostieren geschreddert oder mit dem Rasenmäher zerkleinert werden. Dann wird der Komposter schichtweise mit dem Laub, Erde und anderen Grünabfällen gefüllt. Wenn das Laub überwiegend aus sauren und gerbstoffreichen Arten wie Eiche oder Walnuss besteht, ist eine Zugabe von Gartenkalk nötig um die Säure zu neutralisieren. Eine Zugabe von Hornspäne und Gesteinsmehl wäre auch von Vorteil. Den Kompost bedecken.

  7. #36
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Laubkompost
    Und Du verfügst sicherlich auch über einen Link zur Quelle, nicht wahr? Von wegen AGB und so'n Luxus, eh?

  8. #37
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    "Aus D kommend landen wir immer in CEI, wo wir dann abgeholt werden.
    Bus ? Es gibt nur eine Buslinie nach bkk, welche bei uns in der Nähe vorbeifährt: Die Linie Chiang Kong - bkk
    Eisenbahn gibts kein, die zweigt in Lampang nach CNX ab.
    Staus sind natürlich auch unbekannt."

    Ich geh mal davon aus dass CNX Chiang Mai ist... Wofür steht bitte CEI ?

    @ lucky

    Toll, dass Du nach "Leben in Bkk" und "Leben im Isaan" nun auch einen Thread über das Leben im Norden schreibst. Je mehr Informationen ich/ wir erhalten, um so besser. Gerade für mich sind diese Infos wichtig, da wir noch nicht entschieden habe, wo wir in einigen Jahren leben wollen.

  9. #38
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    CEI bedeutet Chiang Rai.

    Vielen Dank fuer das Lob.

  10. #39
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Und Du verfügst sicherlich auch über einen Link zur Quelle, nicht wahr? Von wegen AGB und so'n Luxus, eh?
    Zitat
    Hallo waanjai_2,
    vielend Dank fuer den Hinweis und entschuldige bitte das Versaeumnis.
    Ich habe mir erlaubt aus "Die Kleingaertnerin" zu zitieren.
    Es kann nun allerdings sein,dass dies fuer dich als Grossgrundbesitzer nicht relevant ist,sei's drum.

    Ich bitte dich weiterhin,als wahrer Hueter und Controller dieses Forums,auf solche Versaeumnisse streng zu achten.
    Ich stelle ausserdem fest.dass Du trotz aller Integration im Isaan und Lana Land,innerlich immer noch der treudeutsche Michel geblieben bist.
    Denn wo kaemen wir dahin als Deutsche,wenn wir bestehende Paragraphen,Regeln und Gesetze nicht beachten und uns nicht daran halten.
    Mit Gruessen von wegen's Duengemittel
    wasa

  11. #40
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Thema "Hausbauen in Lanna" - oder: Was ist noch übrig aus den glorreichen Zeiten, als viel Hartholz noch verfügbar und bezahlbar war.
    Gibt es noch Neubauten, die alte - übrigens sehr wunderschön aussehende - Holzhäuser hochziehen? Oder sind es eher Kombi-Häuser, also Stein- und Holz gemischt?

    Will auch gleich erzählen, wie das im Isaan aussieht. Einige wenige - dann auch gleich khon ruai genannt - bauen sich wunderschöne Holzhäuser mit den schön geschwungenen Dachkonstruktionen. Halt wie im Bilderbuch. So ein Haus stand bei unserer allerersten Häuser- bzw. Grundstücksuche zum Verkauf an. Schön, und die Fußböden noch auf Nut und Fug getrimmt. Ich wollte mir es durchaus näher ansehen. Aber meine Frau sagt sofort: Nein, ich habe keine Lust jeden Tag gegen die Tierchen anzukämpfen, die natürlich jede Nacht durch die offenen Fugen ins Haus kämen. Und dagegen hatte die Werbung im thail. Fernsehen einen gewaltigen Sieg errungen. Die Meister Proper und v.a.m. die den Thaifrauen so wunderschön nahebringen, wie man glänzend saubere Fußböden zu jeder Zeit haben könne. Mit Fliesen oder Granit verflieste Fußböden und verschlossenen Fugen. Da konnte man Schwemmen nach Herzeslust. Denn alles war so dicht, wie in D die Naßzonen.

    Und so kam es also, dass die Leutz im Isaan immer mehr die Betonhäuser mit verfugten Fußböden haben wollten. Holzhaus ade - außer beim armen Schlucker, der aber nur ein Holzhaus mit Verziehen-Garantie bekommt, weil das gute Holz schon weg ist.
    Das mit dem Holzpreis ist natürlich relativ zu sehen.Fragst Du einen Norder, so sagt er, dass Holz unbeschreiblich teuer ist. Fragst Du einen bkk'ler, so meint dieser, dass der Holzpreis im Norden günstig ist.
    Tatsache ist jedoch, dass Holz immer teurer wird, je weiter man sich nach Süden bewegt.

    Da das Schlagen von Bäumen in den Wäldern verboten ist, bleiben nur noch alte Bestände, sprich alte Häuser (so haben wir es gemacht). Also eine alte Bruchhütte suchen, diese kaufen, abbauen und auf dem eigenen Grundstück wieder aufbauen.
    Ergo kann man die neuen Holzhaus- Projekte an den Fingern abzählen.
    Desweiteren ist es immer schwerer, einen Handwerker zu finden. Es gibt zwar genug Zimmersleute, aber für so ein ausgewachsenes Holzhaus braucht es schon mehr Fingerfertigkeit und auch Erfahrung.

    Zu den Tierchen, die durch offene Fugen hereinkommen:
    Ich kann bestätigen, dass unser Haus im Prinzip dicht ist und keine Insekten eindringen. Es ist also nicht notwendig, morgens nach dem Aufstehen mit dem Besen zu kehren. Ich muss aber dazusagen, dass ich beim Bau darauf geachtet habe, dass z.B. zwischen Decke EG und Boden OG an den Aussenmauern alle Schotten dichtgemacht werden...kenne aber genug Häuser Hybrid- Häuser (Stein-Holz), auch im Isaan, bei denen das nicht so ist.

    Das mit dem Verziehen des Holzes ist ein Vorbehandlungsproblem. Selbst neues Holz kam man vor dem Verziehen bewahren, so es vor der Weiterverarbeitung ca. 6 Monate gelagert wird. Weil aber die Händler nie so lange warten, ist ein Verziehen garantiert. Wir haben auch neues Holz zukaufen müssen und kämpften mit diesem Problem.
    Glücklicherweise verfügte unser Baumeister über genug Erfahrung und hat hinter jeder Fuge noch eine weitere Lage Holz eingefügt, so dass nach dem Verziehen trotzdem kein Spalt sich auftat.

    Das ist neues Holz (Wand):



    Das ist altes Holz:



    Der spaltfreie Fussboden im OG:




    Inzwischen gibt es aber schon gezüchtete Teakbäume, so dass der Nachschub an Holz auch in Zukunft nicht versiegen wird.
    Einfach auf einem Stück freiem Land Setzlinge pflanzen und nach 10 Jahren "ernten"...fertig ist das Bauholz.

    Daneben ist das auch 'ne gute Geldanlage. Pro Baum werden hier ca. 1100 THB bezahlt, verkaufen lohnt sich also:






Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Legal Thaimusik downloaden (Lanna Commins) - wo?
    Von Smint im Forum Essen & Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.09, 10:54
  2. Von Chaiyaphum nach Lanna - Thailand aufs Dach gestiegen
    Von MadMovie im Forum Literarisches
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 15.02.09, 01:52
  3. Lanna Commins - a new star is born
    Von teecee im Forum Essen & Musik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.08.05, 17:33
  4. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52