Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 139

Leben in der Provinz Udon Thani

Erstellt von Teddy, 07.02.2011, 03:57 Uhr · 138 Antworten · 15.008 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Hallo Wanjai, nun möchte ich einmal genau auf dein Posting eingehen.

    Sag mal, braucht deine Familie kein Wasser zum waschen, kochen, duschen, oder die Waschmaschine ??????????
    Du hast gefragt, wie viel Wasser ich im Monat bezahle, ich habe dir geantwortet. Ich habe jedoch nicht behauptet, für was ich das Wasser brauche. Hier ist deine Antwort wohl fehl am Platz, oder hattest du zu dieser Zeit als du das geschrieben hast zuviel Mekhong intus ????

    Mit anderen Worten - gemessen am Realverbrauch von, sagen wir einmal "öffentlich bereitgestelltem Wasser" - so gut wie nix. Weil Du halt in der glücklichen Lage bist, den Thais das Wasser effektiv "zu klauen". Überrascht?

    Ich habe vor meinem Haus ein Gartenteich Länge 50 m Breite 20m und 3m tief. Ist dir schon einmal in den Sinn gekommen, dass dieses Volumen für den Garten ausreichen würde, da nur die Bäume und Sträucher gegossen werden. Schau dir doch die Gärten in Udon und um die Stadt herum an, in jedem Garten stehen zig Sprenkler in Betrieb, nur dass der englische Rasen nicht verdurstet. An dieser Stelle denke ich ein Kind aus der Grundschule schreibt !!

    Dann verfolge am besten einmal das thail. Fernsehen. Wo nahezu fast täglich die Aufrufe erscheinen, man solle doch bloß Wasser sparen. Die trockenen Monate - also April und Mai - kämen ja erst noch. Und alles Wasser, was man jetzt noch in den Kanälen hätte, das würde dann gebraucht werden, um das Nötigste zu erreichen.

    Warum setzt die Provinzregierung Millionen von Bath in ein Projekt, an dem auch sehr viel Wasser benötigt wird siehe: http://udontalk.com/forum/viewtopic....8647f1e9380aa7
    Beim Leitungswasser - dem nam papa - dem Wasser aus der Wand - ist es ja ähnlich. Nur sparen, sparen ist angesagt. Deshalb auch die Subventionierung von Kleinstabnehmern in Thailand. Die dann dafür auch gar keine Wasserrechnung bekommen.

    Wie wäscht du dein Auto?? Vielleicht mit Spucke ?? Mit was wird dein zugefliestes Grundstück gereinigt ??

    Großkotz Farang - der gießt seinen Garten jeden Tag oder jeden 2. Tag, der kauft sich unbegrenzt Trinkwasser hinzu, wenn es dann knapp wird. Braver Thai würde natürlich auch lieber täglich Blumen und Bäume gießen, aber er wird ständig von seiner Regierung angewiesen, doch zu warten bis die Regenzeit allen Thais wieder aushelfen würde.

    Warum wurden hier in der Provinz wieder Millionen Bath investiert, um den Kanal zu restaurieren, damit die Farmer Gemüse und Obst anbauen können, doch sehr viele möchten sich die Arbeit nicht machen. Im meinem Garten ist kein englischer Rasen, sondern alles Nutzbäume und Nutzsträucher, das solltest du als angeblicher Experte sehen, oder hast du eine sehr schwarze Brille auf, dass du es nicht erkennen kannst.

    Zwischenzeitlich sind es die räuberischen Farangs, die in ihrer Sucht nach kultiviertem Land zu einem großen Störfaktor in der Bereitstellung von Wasser und Elektrizität geworden sind. Was müssen die Stadt-und Landesplaner alles berücksichtigen, wenn irgendwo massiert "unliebsame" Farangs plötzlich massiert "Ressourcen" verbrauchen. Da müssen die Leistungen von ganzen Netzen neu kalkuliert werden, wenn Du verstehst, was ich meine.

    Nun zu dem Thema Elektrizität. Ich habe mein Haus so geplant und bauen lassen, dass ich keine Aircon benötige. Nun fahre ich einmal durch Udon Thani durch die Stadt,oder auch außen herum wo zum Teil neue Gebäude entstehen, an jedem Gebäude hängen x Aircon, wo ist denn da das Sparpotenzial ?? In Altbauten kann man nachträglich renovieren und Wärmeschutz einbauen, damit man weniger Energie verschwendet. Nein das wollen die doch gar nicht, der Strom kommt doch aus der Steckdose, warum sollten wir da uns große Ausgaben machen !!

    Dass ein Farang, den Thais das Wasser wegnimmt, was die im Interesse der Gemeinschaft aufzusparen gedenken, dem können sie ohne Feinregulierung der Verbrauche an Wasser und Fai Fa nicht begegnen.
    Hier solltest du direkt die Thais darauf ansprechen

    Die finden die schönen grünen Gärten der Egoisten auch sehr schön, folgen aber den Ermahnungen ihrer Notablen.
    Mein Garten ist ein Nutzgarten und kein Ziergarten, das sollte jeder sehen, oder ist das soooo schwer ???

    Habe da in Udon 'ne große Sache vor: starke Himmelsstrahler wie in D im WWII durch die Luftabwehr. Ständig in Bewegung. Dazu noch musikalische Unterlegung wie inzwischen ja gewohnt bei den events "Rhein in Flammen" und "Kölner Lichter" für eine Vergnügungsgesellschaft. Klar, dann wird es in einigen Dörfern nicht mehr genug Strom geben für die Zimmerbeleuchtung. Aber meinst Du nicht auch, dass so eine farang-initierte Multi-Kulti-Veranstaltung eines musik-synchronen Höhenfeuerwerks viel mehr wert ist, als das simple Interesse an einer Basisversorgung bei den Thais?
    Für diesen Firlefanz habe ich nichts übrig

    Und die anderen Farangs? Die folgen den Spuren des Königs und interessieren sich für das "Regenmachen". Vielleicht 'ne gedankliche Alternative zum musik-synchronen-Höhenfeuerwerk nach Beethovens 9. Sinfonie in Udon. Wo doch Beethoven immer so gerne in den Isaan zum Som Tam wollte.

    Vielleicht wäre es mal sinnvoller sich dem Thema Fotovoltaik zu widmen und nicht das teure Erdöl verbrennen um Strom zu erzeugen. Hier In einem Land, wo eine Ausbeute von 90% möglich wäre

    Es ist leider so, solange Menschen die mit der Industrie zusammen hängen und mit ihr verdienen, werden bestimmte Industriezweige boykottiert.


    Leider ist das so !!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Teddy thumps up

    und du hast recht,zuviel Alkohol vernebelt das Gehirn.

  4. #83
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    hypnoticdj die Schulmedizin tut es nicht, sie muss für die Pharmaindistrie lügen

    Naja, du machst es dir sehr einfach. Schau dir mal die Lebenserwartung eines Thailänders im Vgl. zum Europäer an (80,1 vs. 68,9 Jahre).
    Und dabei leben die Thailänder noch sehr gesund, kennen fast keinen Diabetes Typ II und haben relativ wenig Herzinfarkte...

    Ich glaube du liegst mit denem Wissen sehr weit daneben, Ich kenne sehr viele Leute in Thailand die Probleme mit Diabetis haben, andere wiederum sind kerngesund bis ins hohe Alter. Auch mein Schwiegervater, sowie Nachbarn leiden an Diabetis. Einige haben sich in jungen Jahren wie man so schön sagt, die Leber abgesoffen, das kommt natürlich erst später zum Vorschein. Ich kenne auch einen schon seit 20 Jahren, früher hat er sich den Alkohol nur so reingekippt, heute liegt er mit verschiedenen Krankheiten nur noch da und wartet auf das aus. es ist genau das gleiche Problem wie in Deutschland und auch weltweit.

    Meine Meinung ist, dass die Schulmedizin und die Naturmedizin zusammen gehören und nicht gegen einander kämpfen. Es gibt absolut kein Zweifel, dass die Naturmedizin nicht für viele Krankheiten eingesetzt werden kann. Das Problem mit meinen abgenutzten Bandscheiben hat es unter anderem bestätigt. Da war sogar der Facharzt sehr überrascht.

  5. #84
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Teddy,
    Ich rate Dir einfach, einmal das Ganze mit der thail. Familie zu besprechen. Was ich formuliert habe, war die Reaktion meiner Frau auf den - sehr wohl ständigen Vorwurf, dass die Thais zu faul wären, ebenfalls für einen schönen Garten etc. zu sorgen, konfus und mehr. Darauf hin erzählte sie mir, wie sie sehr wohl die Reaktion der Nachbarn wahrnehmen würde, die sich da über den großen Wasserverbrauch der Familie Farang wunderten. Sie ist ja bei uns die Gärtnerin. Das Konzert zur Unterstützung der "königlichen Projekte" ist übrigens auf den 12.3. verschoben worden. Da wird den thail. Zuhörern wieder die "Goldenen Regeln" des Königs beigebracht werden: Spart Wasser, pflanzt schattenspendende Bäume, Macht Regen oder wartet ab, bis Euch die gnädige Regenzeit hilft usw.

    Und das Auto waschen? Wer macht denn so etwas? - Gar auch noch selbst? Ich lasse mein Tuk Tuk ein oder zweimal im Jahr waschen, aber nur dann, wenn ich damit auch die ökonomische Grundlage für einen Job unterstütze. Autowaschen - wie überhaupt das Waschen von Artefakten - ist wohl Sache der "Reichen". Für so einen Luxus hat der Isaaner zumeist kein Geld. Zumindest kam aber die Regenzeit ziemlich regelmäßig. Dann gibt es auch wieder Autowäsche. Ansonsten fliegt der feine Staub des Isaans beim Fahren des Tuk Tuks wieder weg. Und in einem Gebiet mit fast Null Immissionen, was soll da eigentlich etwas anderes verdrecken?

    Auswandern nach California oder Florida ist sicherlich was anderes. Aber der Isaan ist eine arme Gegend. Von daher sollte man einmal überlegen, welche "Werte" hier gepredigt werden - und nicht unterschiedlos sich hier wie ein Deutscher in Deutschland aufführen. Kann nämlich schlußendlich auch ausdrücken, dass man in seiner neuen Heimat nicht wirklich angekommen ist.

  6. #85
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Großkotz Farang - der gießt seinen Garten jeden Tag oder jeden 2. Tag, der kauft sich unbegrenzt Trinkwasser hinzu, wenn es dann knapp wird. Braver Thai würde natürlich auch lieber täglich Blumen und Bäume gießen, aber er wird ständig von seiner Regierung angewiesen, doch zu warten bis die Regenzeit allen Thais wieder aushelfen würde.

    Zwischenzeitlich sind es die räuberischen Farangs, die in ihrer Sucht nach kultiviertem Land zu einem großen Störfaktor in der Bereitstellung von Wasser und Elektrizität geworden sind. Was müssen die Stadt-und Landesplaner alles berücksichtigen, wenn irgendwo massiert "unliebsame" Farangs plötzlich massiert "Ressourcen" verbrauchen. Da müssen die Leistungen von ganzen Netzen neu kalkuliert werden, wenn Du verstehst, was ich meine.
    Da bin ich nun doch sehr enttäuscht, wie ein Member, der sich mir als umsichtig darstellt, so einen Stuss schreiben kann! Vielleicht solltest du besser nur zu Themen dich melden wovon du Grundkenntnisse hast. Wenn du dich wirklich mit der Verschwendung von Wasser auseinandersetzen willst, solltest du die Augen öffnen.
    Ich wässere z.Z. auch meine Palmbäume, weil der Boden schon breite Risse hat. Das kostet Zeit und Geld, denn ich muss das Wasser 400m vom Klong in den Garten pumpen. Natürlich sagen einige Thais der spinnt der Farang und liegen lieber im Schatten eines Baumes.
    @ Teddy, du machst das schon richtig mit deinem Garten. Neider gibt es überall. Nur dass sie dabei zu Vorreiter auf die Farang- Hetze degradieren berührt mich etwas.

  7. #86
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Armin Beitrag anzeigen
    Nur dass sie dabei zu Vorreiter auf die Farang- Hetze degradieren berührt mich etwas.
    Das ist ja dann eine ganz neue Wendung. Farang-Hetze was soll das denn sein? Wenn die thailändischen Mönche etwa ganz allgemein die Leute zu mehr buddhistischen Lebensweisen ermahnen? Und die Thais zu einer Rückkehr zu den alten Werten?
    Wer von den Farangs fühlt sich denn als Opfer einer Farang-Hetze? Diejenigen, die da ständig - zur Not auch noch bei Beerdigungen - in kurzer Hose herumlaufen wollen?

  8. #87
    Avatar von KANA

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    62


    Gott schuetze uns vor Sturm und Wind,und vor waanjai 2, der in Thailand ist.

  9. #88
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092
    Werde ja auch bald wieder bei Schwiegermama weilen. Muss ich jetzt aus Deutschland mein eigenes Pflanzenöl für den Wok mitbringen, oder ist die Versorgung auch im Issan gesichert? In Bkk soll es ja massive Engpässe geben.

  10. #89
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Solange du deine Reise mit einem TukTuk mit vollaufgdrehter Morlam-TopTen tätigst, bist du relativ sicher vor Übergriffen aus der nativen Bevölkerung.

    Aber nicht zu häufig die Scheibenwaschanlage betätigen!

  11. #90
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092
    Solange der TukTuk-Chauffeur Hualan heißt und die Scheibenwischanlage nicht mit den guten Sonnenblumenöl betrieben wird, müsste das eigentlich klappen.

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausflugsziele in der Provinz Udon Thani
    Von Teddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.02.11, 03:15
  2. Ban Chiang - Udon Thani Provinz
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.09, 15:23
  3. Udon Thani
    Von cs-dino im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 14:18
  4. Udon Thani: Pay!
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:22
  5. Provinz Surat Thani
    Von Iffi im Forum Literarisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.04, 10:32