Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 139

Leben in der Provinz Udon Thani

Erstellt von Teddy, 07.02.2011, 03:57 Uhr · 138 Antworten · 14.983 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    hypnoticdj

    einen schönen guten Morgen, nun habe ich schon wieder etwas hinzugelernt, sehr gut!! Das mit den versiedenen Diabetis wusste ich nicht. Meine Mutter hatte auch Diabetis, hier im Dorf habe es auch sehr viele, doch welchen Typ, kann ich dir nicht sagen.

    Ich kann dir aber sagen, gäbe es die Papaya nicht, wäre ich schon seit 15 Jahren im Rollstuhl.


    http://www.barbara-simonsohn.de/papaya.htm

    ein weiterer Erfahrungsbericht:
    Re: Papaya - Heilen mit der Wunderfrucht

    So Freunde,
    da ich meinen Blutdruck so langsam im Griff zu haben scheine,
    und ich nun weiss,das neben der Sellerie, Gewichtsreduktion, etc. vor allem die koerperliche Bewegung den Ausschlag fuer bessere Werte gibt,
    kommt da das naechste Problem. Kniearthrose, wohl auch Schulter, linke Seite.
    Seit dem ich im Badezimmer vor 2 Monaten ausgerutscht bin und mich dummerweise mit dem linken Knie abgefangen habe, anstelle mich wie gestern im Teich einfach hinplumsen zu lassen, komm ich kaum noch Treppen rauf und runter.
    Bringt mich zur Papaya:

    Erfahrungsbericht: Arthrose mit Papaya-Saft gelindert?
    von Lila am 27. Apr 2004, 08:36

    Etwas, dass mein Leben im positiven Sinne überraschenderweise veränderte, passierte mir im Zusammenhang mit meiner Arthroseerkrankung in den letzten Wochen. Deshalb möchte ich meine Geschichte hier einmal veröffentlichen. Ich würde mich auch freuen, Leute kennenzulernen die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
    Nun zu meiner Geschichte: Die Papaya wird von vielen „Kennern“ als Wunderfrucht beschrieben. Dem konnte ich nicht viel abgewinnen. Heute sieht das allerdings ganz anders aus, denn, ich habe meine persönliche Erfahrung mit der Wunderfrucht machen können.
    Anfang Februar diesen Jahres kam ein Freund zu Besuch, der mir seine Erfahrungen mit einem Papaya 35 – Hochkonzentrat erzählte. „Angeblich“ sollte der Saft ihm bei seinem „Raucherhusten“ geholfen haben. Ich tat das für mich erst Mal lächerlich ab, aber neugierig war ich schon geworden. Da ich selbst starke Raucherin bin, ging mir das ganze nicht mehr aus dem Kopf. Meine Gedanken gingen in die Richtung „Na ja, schaden kann es nicht den Saft zu probieren, denn es gibt ja keine Nebenwirkungen!“. Also bat ich meinen Freund, mir eine Flasche Papaya-Saft zu besorgen. Anfang März begann ich mit der Einnahme und schon 14 Tage später hatte ich mein ganz persönliches „Wunder“ mit dem Papaya-Saft.
    Seit 13 Jahren habe ich ein kaputtes Knie, dass mir große Schmerzen bereitete und sich zwischenzeitlich kaum mehr anwinkeln lies. Vor einem Jahr wurde mir von mehreren Ärzten dann gesagt, dass es keine Möglichkeit mehr zur Therapie gäbe und ich damit leben müsse, ein künstliches Kniegelenk annehmen zu müssen. Im Sommer diesen Jahres sollte die OP gemacht werden. Jetzt aber sieht alles plötzlich ganz anders aus! Meine Entzündung im Knie ist verschwunden und die Steifheit ging soweit zurück, dass ich es schon fast wieder komplett anwinkeln und strecken kann. Es ist für mich ein Wunder nach 13 Jahren Leid so eine positive Wendung erleben zu dürfen. Den OP-Termin werde ich nicht wahrnehmen. Ich vertraue nun dem „Wundersaft“ der Papaya.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    moin teddy !

    auch du wirst älter !!

  4. #103
    Avatar von hypnoticdj

    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    15
    > Meine Mutter hatte auch Diabetis, hier im Dorf habe es auch sehr viele,

    Wie gesagt, es wird (Typ I) vererbt. Wenig Genaustausch (= ein bischen Inzucht ) und es tritt regional gehäuft auf, da weniger Durchmischung der Gene. Es ist häufig auch ein 'familäres' Problem.

    Du, ich habe nichts gegen die Naturheilkunde. Bei vielen Krankheiten ist sie sehr hilfreich (Chronisches, Schmerzen --> Akupunktur, Hauterkrankungen usw.). Es gibt leider nur recht wenige Personen die damit umgehen können.
    Der größere teil sind leider 'Wunderheiler' bzw. wären es gerne. In Deutschland wird es häufig zum 'Igeln' benutzt (=individuelle Gesundheitsleistungen = Patient zahlt privat) um mehr Umsatz in der Praxis zu machen, und in
    LOS habe ich doch sehr viele erlebt, die keinerlei Ahnung haben aber mit ihrem Hokuspokus sehr überzeugend wirken. Auch das kann gelegentlich helfen --> Placeboeffekt.
    Wenn es aber um ernste Erkrankungen geht (Diabetes, Herzinfarkt, Krebs), grenzt das dann manchmal doch eher an Mord als an Heilung.

    P.S.: Papaya(saft) bringt nur frisch etwas (hoher Anteil an Vitamin C, Antioxidans). In Flaschen abgefüllt und zwei Wochen in der (warmen) Gegend rumgekarrt ist das Vit. C hinüber.
    Du kannst aber auch hochdosiert Vit. C zu dir nehmen. Hat einen gewissen gelenk (=Knorpel)protektiven Schutz.
    Dann bitte viel trinken sonst kannst du Nierensteine bekommen (> 2l/Tag). Und du solltest auch kein Magengeschwür haben, da es eine Säure ist und du durch das viele Chilliessen eh
    schon hohe Magensäurewerte hast. Evtl. hilft dann ein sog. Protonenpumpenhemmer (z.B. Boots Omeprazole 20 mg), bekommst du z.B. in der Apotheke im 'Shoppingcenter' in Udon (Neben dem ehemaligen Charoensri Hotel).

    So, dann schalft mal schön - bin neidisch auf eure Temperaturen! Ach so, Dosierung Vit. C 500 bis 1000 mg/Tag.

    Servus

  5. #104
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von hypnoticdj Beitrag anzeigen
    Evtl. hilft dann ein sog. Protonenpumpenhemmer (z.B. Boots Omeprazole 20 mg), bekommst du z.B. in der Apotheke im 'Shoppingcenter' in Udon (Neben dem ehemaligen Charoensri Hotel).
    Das Produkt heißt Opramed, der Wirkstoff Omeprazole 20 mg. In der Somsuk Pharmacy auf der 1. Etage.

  6. #105
    Avatar von hypnoticdj

    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    15
    > Das Produkt heißt Opramed

    Kenne ich jetzt nicht. In Thailand sollte man bei (billigsten) Medikamenten immer etwas vorsichtig sein --> Copies, teilweise unter sehr unhygienischen Umständen hergestellt.
    Boots bietet sog. Generika an, ist preislich ok sind und ist eine recht seriöse englische Firma bzw. Apothekenkette. Merkst du aber relativ schnell : 20-40mg (= 1-2 Tabl.) bei saurem
    Aufstossen genommen --> wenn es binnen 2 Stunden besser wird: Wirkstoff enthalten. Was sonst noch drinn ist ist halt schwierig zu sagen (bei Asia/India-Anbietern). Bei Boots ist immer ein Siegel
    mit dem blauen Boots-Logo mit drauf und auch eine LOT-Nummer. Diese wird bem Verpacken aufgedruckt. Die Copies haben hier oft fertig bedruckte Blister.

    Man will ja nicht krank werden nur weil es etwas günstiger war...

  7. #106
    Avatar von LL_Mike

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    91
    Hallo


    !!! MERKWÜRDIGE Varangs in Udon Thani !!!

    Vieleicht sehe ich das ja falsch???

    Was meint ihr?

    Seit über 6 Jahren Fliege ich regelmässig min.2 mal im mit meiner Frau nuch Udon Thani

    in Pattaya,Phuket,Kho Samui ist es kein Problem mit anderen Touris(Varangs) kontakt zu bekommen

    oder wenn man sich über den weg leuft ein lächeln oder ein nicken oft soger ein Hello.

    In Udon ein NO GO die meisten tun so als ob man sich gegenseitig nicht sieht.

    Hab so das gefühl das jeder angst hat ihm wird was gestohlen (die mehr oder weniger schöne Frau oder Freundin die dabei ist).

    Bilde ich mir das nur ein?????

  8. #107
    guenter
    Avatar von guenter
    Zitat Zitat von LL_Mike Beitrag anzeigen

    in Pattaya,Phuket,Kho Samui ist es kein Problem mit anderen Touris(Varangs) kontakt zu bekommen

    oder wenn man sich über den weg leuft ein lächeln oder ein nicken oft soger ein Hello.

    In Udon ein NO GO die meisten tun so als ob man sich gegenseitig nicht sieht.

    Hab so das gefühl das jeder angst hat ihm wird was gestohlen (die mehr oder weniger schöne Frau oder Freundin die dabei ist).

    Bilde ich mir das nur ein?????
    Sicher ist das nur Einbildung, mag sein, die Leute auf dem Land sind etwas zurückhaltenter wie die in Pattaya, Phuket und Kho Samui.

    Aber das ist doch in Deutschland genauso, die Friesen reden auch nicht soviel, und hinter der Lippe, die öffnen den Mund meist nur zum essen...

    Also, dass würde ich nicht persönlich nehmen, die sind nur etwas scheu...

  9. #108
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von hypnoticdj Beitrag anzeigen
    > Das Produkt heißt Opramed - Kenne ich jetzt nicht. In Thailand sollte man bei (billigsten) Medikamenten immer etwas vorsichtig sein
    Genau, Opramed heißt das Produkt, was es für stolze 800 Baht pro Karton in der Pharmacy auf der 1. Etage gibt. In die Drogerie Boots auf Parterre gehen die wenigstens hin, wenn sie Medikamente kaufen wollen. Einfach zu wenig Sachverstand, kein ausgebildeter Apotheker vor Ort bei Boots. Aber excellent für Kondome und Feuchtigkeitscremes aller Art.

    Zitat Zitat von LL_Mike Beitrag anzeigen
    !!! MERKWÜRDIGE Varangs in Udon Thani !!! ....Bilde ich mir das nur ein?????
    Glaube ich nicht. Udon ist, was Farangs anbelangt schon seit Jahrzehnten kein Pflaster mehr, wo man die Farangs anstarrt wie Halbaffen. Das war 'mal, als die zu Zeiten des Vietnamkrieges zum Stützpunkt Udon Thani kamen und sich dann mehr und mehr aus ihren Kasernen heraustrauten.
    Aber auch die Farangs lernten bald, dass es in Udon eigentlich nix Besonderes wäre, wenn man plötzlich andere Menschen kaukasischer, gar afrikanischer Abstammung auf der Straße sehen würde. Also lernte man mit der Vielfalt im Straßenbild leben.

    Das mag in thailändischen Städten und Orten ohne jegliche Stützpunktvorerfahrung völlig anders sein. Da mag die dortige Fremdwahrnehmung der Farangs als "große Affen" (ling yai) durch die Einheimischen bei den Farangs selbst ein Gefühl erzeugt haben, wir sind hier eine absolute Minorität. Rücken wir näher zusammen. Seid umschlungen ihr Engländer, ihr Franzosen und ihr Amis, die unsere Großväter noch den "perfiden Albion" oder den "Erzfeind" genannt hatten oder die die "Negermusik" nach Deutschland gebracht hätten. Letztlich also die typische Diaspora-Erfahrung: Minoritäten-Position schweißt zusammen.

    Aber so wie in Deutschland ein HartzIV-Empfänger sich nicht mit dem anderen HartzIV-Empfänger solidarisch fühlt, obwohl das Märkische Viertel voll davon ist, so ist das auch mit den Farangs in Udon. Es gibt derer so viele, warum in denen überhaupt noch etwas Besonderes sehen?

    Wenn man Bekanntschaften machen will, dann geht man halt - wie überall in der Welt - zu den Begegnungsstätten. Was für die Angelsachsen meist die Bars sind und für die Deutschsprachigen die paar Biergärten bzw. die dt. Restaurants sind. Oder man spricht die höchst freundlich beim Shoppen an. Zumeist wird man jedoch vorgestellt. Habe die Ehre - der Freund stellt seinen neuen Bekannten den alten Freunden vor. Schon ist man "eingeführt". Aber das war schon immer gesellschaftliche Etikette im Abendland. Und auch immer gut so. Denn gleiche rassische Herkunft und gleiche Hautfarbe, das war immer schon viel zu wenig, um neue Bekanntschaften oder gar Freundschaften zu schließen. Außer bei den Ariern natürlich.

  10. #109
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von LL_Mike Beitrag anzeigen
    Hallo


    !!! MERKWÜRDIGE Varangs in Udon Thani !!!

    Vieleicht sehe ich das ja falsch???

    Was meint ihr?
    Ich kann von Sri Saket sagen, die (wenigen) Deutschen die man dort trifft sind sehr verschlossen und aeusserst seltsam, die Angelsachsen eher offen und lustig. Andere Isaanregionen kann ich wegen zu geringer Verweildauer nicht beurteilen.

  11. #110
    Avatar von LL_Mike

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    91
    Du triffst es auf den Punkt

    verschlossen und aesserst seltsam!!!!

    Klar wenn ich in die kneipen oder bars gehe mit mehr oder weniger betrunkenen hat man schnell einen Saufkontakt.

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausflugsziele in der Provinz Udon Thani
    Von Teddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.02.11, 03:15
  2. Ban Chiang - Udon Thani Provinz
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.09, 15:23
  3. Udon Thani
    Von cs-dino im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 14:18
  4. Udon Thani: Pay!
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:22
  5. Provinz Surat Thani
    Von Iffi im Forum Literarisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.04, 10:32