Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Leben in Bangkok

Erstellt von thai norbert, 28.04.2003, 09:23 Uhr · 28 Antworten · 7.004 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Leben in Bangkok

    Hi Leute,

    wir wohnen zur Zeit bei Freunden in BKK Lum Lukka heist die Gegend.

    Wenn die Farangs vor dem Haus sitzen und schwatzen nimmt der Fahrradverkehr in Gasse schon etwas zu und avorallem die Kinder wollen mal die Farasgs sehen.

    Sonst ist es recht ruhig hier. Gestern waren wir im Central Einkaufszentrum bin sofort in den Food Center und hab 7 Gewuerzschweinefleisch gegessen.

    Gruss Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Leben in Bangkok

    Außerdem habe ich mich in der Gefangenen-
    betreuung angagiert.


    Hallo gami!

    Schreib mal wie das geht ,was sind deine Aufgaben dort,welchesn Zeitaufwand hast du ,und Kontaktadressen.

    Gruss

    Otto

  4. #13
    thai norbert
    Avatar von thai norbert

    Re: Leben in Bangkok

    Hallo Leute,
    ist ja richtig klasse und interessant was Ihr so schreibt.
    Mit einem roten Bus fahre ich immer zur Arbeit, ca 1,5 Stunden und das wird auch nicht langweilig.
    Ich lebe in der nähe Rama 7 Brücke, das ist im Süden ungefähr 10 vom Flughafen.
    Abens gehen wir gerne bei den kleinen Garküchen essen, da kann man schon das normale Leben der Thais betrachten.
    Irgendwie bewundere ich die Thais immer wieder, die Gedult alle sind zuverlässieg und wenn die auf engen Raum leben, lassen die sich gegenseitig die Würde.
    Danke schon einmal und ich freue mich schon auf weitere interessante Dinge Norbert.

  5. #14
    garni
    Avatar von garni

    Re: Leben in Bangkok

    Hallo Otto,
    früher wurde die Gefangenenbetreuung von der ev.Kirche in
    BKK gemacht.Zuständig war der Pfarrer Zöllner.Die Deutsche
    Botschaft hatte uns Blankoformulare als Besucher ausgestellt.
    Wir (3Pax)waren in den Gefängnissen Klong Prem (bis 15 Jahre)
    und in Baan Kwang (lebenslänglich,Todesstrafe) 1 x die Woche
    zu Besuch.Wie muß man sich das Gefängnis vorstellen?
    Es gibt eine Ausländer Sektion,dort sind alle ausl.Gefangenen
    untergebracht. Es waren etwa 40 deutschsprachige dabei,später
    kamen die schweizer hinzu. Dem Schweizer Botschafter wurden
    die Besuche im Knast von der Regierung untersagt. Den Brief,
    es würde dem ansehen der Schweiz schaden, habe Ich persönlich
    gelesen. Der Großteil saß wegen Drogenvergehen, einer hatte
    P...filme mit Kindern gemacht,und es gab einen,der wußte
    nicht warum er dort war. Allerdings schon 2 Jahre, ohne
    Anklage! Kreditkartenbetrug, einer hatte seine Thaifrau
    erschlagen usw. Für Ausl. bestand keine Arbeitspflicht, nur
    einer hatte als Schreiner gearbeitet. Dafür gibt es einmal
    täglich einen Teller Reis mehr. Alle anderen erhalten nur
    einmal täglich zu essen. Es gab keine Zellen,sondern kleine
    Hütten für 8 Pax. Ein kleiner Fluß lief durch den Knast,
    deshalb der Name Klong,dort wurde auch die Notdurft verrichtet.
    Wer Geld hatte, konnte sich beim Wärter einen Ventilator und
    Bastmatten kaufen, ansonster schlief man blank auf dem Boden.
    Was konnten wir bewirken?
    Der zuständiger Chef hieß Teeanchai, ihn traf Ich das erste mal
    mit ein paar deutschen Illustrierten. Da war auch eine "Praline"
    drunter. Er riß jede Seite raus,außer der letzten,dort war
    Werbung von einer Fernakademie und von Warsteiner drauf.
    Daraufhin habe Ich den Jungen zum Essen eingeladen, alles auf
    meine Kosten. Als er dann "zu" war, bin Ich mit ihm in einen
    Thaip...,auch meine Kosten. Der war mit einer 16 j. eine Stunde
    zusammen, und wir waren beste Freunde. Ich rufe ihn heute noch an.
    Seit dem Zeitpunkt konnte Ich "St.Pauli Nachrichten" und Videos
    mit reinnehmen, ohne Ende. Es gab im Gef. auch ein Haftkrankenhaus,
    der dortige Chef wollte Deutsch lernen. Ein Gefangener hat ihn dann
    unterrichtet, und der lernte eine hübsche Krankenschwester kennen.
    Wir haben von seinem Konto 10TB der kleinen gegeben, er durfte nach
    3 Jahren wieder einmal,aber nur 10 min. Wir haben für alle eingekauft,vor dem Knast. Das war Pflicht, die Ehefrauen der Wärter
    haben den Knastmarkt geführt. Alles war doppelt so teuer als normal.
    Das wurde in eine Plastetüte gepackt und mit der Gef.Nr.versehen.
    Bargeld mußte man an einer Kasse einzahlen. Die meißten Gef. waren
    physisch u. psyschisch in schlechter verfassung, es gab auch
    Selbstmorde. Die Sozialhilfe (etwa 200 DM)wurde durch die Kirche
    verwaltet. Alle,ausnahmslos ALLE wurden von Ihren Deutschen Frauen
    verlassen. Ich habe Eltern kennengelernt, die ihren Sohn besucht
    haben,davon und noch viel mehr,nächstens. Wenn überhaupt Interesse
    besteht.
    Gruß Matthias

  6. #15
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Leben in Bangkok

    Yo Garni,

    mach mal ruhig einen thread daraus ! :bravo:

    Das leben wie es nuer das leben schreiben kann

    MFG

  7. #16
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Leben in Bangkok

    Hallo
    wen´s interessiert,schaut doch mal hier:
    http://www.khaosanroad.com/bangedup.htm
    oder hier:
    http://www.correct.go.th/brief.htm
    Dort geht es ums Brokedown Palace (Knast in Bangkok)
    Gruß Phinarak

  8. #17
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Leben in Bangkok

    Zitat Zitat von Peter-Horst
    Sonst ist es recht ruhig hier. Gestern waren wir im Central Einkaufszentrum bin sofort in den Food Center und hab 7 Gewuerzschweinefleisch gegessen.
    Hallo Peter-Horst
    Schon wieder mitten im schönen Leben! Was sinde diese gewürzten Schweineteilchen, von denen Du gleich 7 inhalieren mußtest? Gabs nichts anderes?

    Genieße es in vollen Zügen!
    Viel Spaß
    Jinjok

    PS: Wir wohnen immer in Saphan Mai /Bang Khen.

  9. #18
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Leben in Bangkok

    Irgendwie bewundere ich die Thais immer wieder, die Gedult alle sind zuverlässieg und wenn die auf engen Raum leben, lassen die sich gegenseitig die Würde.

    Nah ,Norbert ,bist du sicher dass du da Bangkok meinst.

    Bangkok ist eine wilde Stadt und wenn ich aus dem Isaan komme ,dann nerven mich die Bangkokkaner die ersten Tage immer sehr.

    Komme mir dort oft vor wie in Deutschland=Ellenbogengesellschaft.

    Gruss

    Otto

  10. #19

  11. #20
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Leben in Bangkok

    Hi otto,
    zu dem Bild der Khao Sarn faellt mir nur auf das diese sehr leer ist.
    Warst du wieder gleich nach dem Aufstehen, dort spazieren.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnen und Leben in Bangkok
    Von monkey im Forum Treffpunkt
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 30.07.11, 15:50
  2. Leben nach dem Tod in Bangkok
    Von i_g im Forum Event-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.09, 00:22
  3. Ein Jahr in Bangkok leben!
    Von samuitiger im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.06, 20:45
  4. Leben in Bangkok für 18.000 Baht?
    Von Stefan42 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.04.04, 16:31