Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

Laos: vietnamesische Banden ueberfallen Farangs.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 21.02.2013, 04:34 Uhr · 66 Antworten · 8.623 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.460
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Das waren aber keine Nordvietnamesen die da in den Staaten gearbeitet haben! Überigens der Hillbilly-Fachterminus für Mexikaner lautet nicht Chillifresser sondern Mexe.
    Das ist richtig - alles Südvietnamesen. Die bezeichnete er als "dreckige Verräter und Feiglinge".

    Man musste ihn einfach gern haben - seine Hasstiraden hattewn irgendwas unfreiwillig Komisches.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von pradipat 60

    Registriert seit
    27.06.2010
    Beiträge
    173
    Ja wo bleibt denn der tägliche Bildbericht aus Laos von Otto, oder ist schon wieder einer verkrault worden. Da für mich Laos
    interresant ist, sind mir die Bildberichte 10mal lieber als die letzten Kommentare.

  4. #33
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von pradipat 60 Beitrag anzeigen
    Ja wo bleibt denn der tägliche Bildbericht aus Laos von Otto, oder ist schon wieder einer verkrault worden. Da für mich Laos
    interresant ist, sind mir die Bildberichte 10mal lieber als die letzten Kommentare.
    Finde ich auch Schade . Die Bilder waren sehr interesant . Weiter machen Otto und nicht so viel meckern .

  5. #34
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.287
    Bin nur alle 2 Tage online,die andere Zeit bin ich nur fuer Familie da.
    Heute gehts weiter!

  6. #35
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.287
    Haus von Vietnamesen neben den Baracken der Laoten.



    Man sollte doch etwas taktvoller sein und seinen Reichtum nicht so zur Schau stellen!!!!!!!!!
    .
    Ich maches es genau umgekehrt,von aussen wirkt unser Haus alt und unverziert/gestrichen,von innen habe ich alle Bequemlichkeit.

    Brauche in einem fremden Land nicht angeben und die Einbrecher provozieren,aber 100 % Garantie ist das auch nicht!

  7. #36
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.094
    hallo erst einmal
    moin otto,zeige uns bitte ein bild von dem haus, wo du wohnst und das haus auf dem bild...bitte die korordinaten einmal.
    denke nicht das neben dem haus baracken der laoten stehen. dort würde kein reicher sein haus hinstellen wollen.

    gruß klaustal

  8. #37
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.287
    Werde Morgen gerade wegen dir die Umgebung knipsen,andere Beispiele haette ich auch,aber dann willst du bestimmt noch die vietnamesische Besitzurkunde sehen!
    Mein Haus und meine Familie stehen hier nicht zur Diskusion,wer mir nicht glaubt ,das ist mir auch egal.

    Reiche stellen eben in Laos ihr Haus hin wo sie freies Land mit Schanot kaufen koennen und die Umgebung ist ihnen dann auch egal.

    Eines ist sicher immer mehr Laoten werden aus dem Stadtzentrum rausgedraengt,weil dort die reichen Viet und Chinesen den Bodenpreis in die Hoehe getrieben haben.
    Ich bekomme den Missmut des laotischen Volkes oft mit,Vietnamesen sind unerwuenscht ,werden aber von der laotischen Regierung gerne gesehen da Bruderstaat und weil sie Geld ins Land bringen.

    Gehe mal davon aus ,dass meine Warung am Anfang unbegruendet ist und ich einer falschen Info aufgesessen bin ,denn Neid einer aermeren laotischen Gruppe kann zu so etwas fuehren.

  9. #38
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.122
    Da bin ich beruhigt, auch wenn Vietnamesen nicht immer Unschuldslämmer sind....

    Was das Haus betrifft:
    In Vietnam ist das gerade mal Mittelklasse.
    Der Zuckerbäckerstil täuscht. Sehr solide sind solche Buden nicht. Ohne Stuck sehen die eher mickrig aus.

    Die bereits im Nitty gezeigten Häuser einiger Member mit dezentem Asien-Anklang sind ganz sicher solider.

  10. #39
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.179
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Reiche stellen eben in Laos ihr Haus hin wo sie freies Land mit Schanot kaufen koennen und die Umgebung ist ihnen dann auch egal.
    .
    nein Otto, Reichtum alleine reicht nicht,

    man braucht auch Macht.

    Wenn die Leute in der Umgebung Angst vor dem Mächtigen haben,
    dann hat dieser nix zu befürchten,
    wenn er aber nur reich ist, dann ist er ein Opfer, das abgezogen wird.

    andere Frage,

    wie sieht es in Laos eigentlich mit Schuhputzern aus ?

    628x471.jpg

  11. #40
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.058
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen

    Gehe mal davon aus ,dass meine Warung am Anfang unbegruendet ist und ich einer falschen Info aufgesessen bin ,denn Neid einer aermeren laotischen Gruppe kann zu so etwas fuehren.
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Heute wurde ich ueber meine Laotin von der laotischen Polizei gewarnt,ich sollte naechtliche Spaziergaenge einstellen,denn Viet auf Mopeds schauen sich nach Touristen um und wenn diese in einer dunklen Seitenstrasse wandern ist das die Gelegenheit fuer einen Ueberfall.
    Dabei benutzen sie Seile die sie dem Opfer ueber den Kopf werfen und zuziehen,meist als Soziusbeifahrer auf dem Moped.
    Sie haben es auf Taschen,Schmuck und sonstiges abgesehen.


    Gestern Abend so gegen 20:30,Ich gehe mit Tochter und kleinen Rucksack auf dem Ruecken den Weg zu unserem Haus der nicht beleuschtet ist.


    Meine Laotin laeuft ca 50 Meter hinter mir.


    Ich bemerke nichts,aber sie sieht eine dunkle Gestalt auf einem Moped,der als er sich mir naehert den Motor abstellt und versucht lautlos von hinten an mich ranzukommen.
    Als er meine Frau sieht wirft er das Moped wieder an und verschwindet.


    OK,sie weiss nicht ob das ein Viet war,konnte sie im dunkeln nicht erkennen,nur eins wissen wir,Vietnamesische /chinesische Gastarbeiten verueben gerne Verbrechen im Ausland aus,da in ihrem komunistischen Land die Strafen sehr hoch sind bis hin zur Todesstrafe.
    Besonders Vietnamesen aus Saigon sind sehr gefaehrlich und jeder Thai/Laote weiss,was er den denen zu halten hat.


    Ich habe selbst fast ein Jahr in Vietnam gelebt und musste feststellen,alles was nicht angenagelt ist war weg
    (Viet koennten die Polen Asien sein,Achtung Vorurteil!!!)


    Gerade Vietnamesen zeichnen sich durch ihre Brutalitaet und Haerte aus und selbst die Viet Frauen sind oft genauso brutal wie die Maenner und dienen als Lockvogel.


    Vietnamesen nuetzen auch gerne die Grenze aus,fuehren Verbrechen in Thailand aus und fluechten ueber den Nekhong.
    Oft habe ich im Pattaya TV von Raubueberfaellen am ATM von Vietbanden gehoert.
    Fragt nur mal eure Thai was sie von Vietnamesen in Thailand haelt.


    Wenn ich da noch an Barcelona denke,da waren es Vietnamesen die uns auf offener Strasse bestohlen haben und auch vor Kleinkindern in Begleitung ihrer Eltern haben die kein Respekt,sondern gerade dann weil die Eltern durch ihre Kinder abgelenkt werden.


    Viet haben im Vietnamkrieg Brutalitaet gelernt,aehnlich der Khmer Rouge ,setzen es jetzt ein um ihre Armut zu entfliehen.
    Ich habe keine Angst aber bin vorgewarnt ,denn ich lasse mir nicht mein liebtes Hobby von bestimmten Menschen verderben,denn wer zwingt mich ab 19 Uhr im Haus zu bleiben?


    Ich will hier keine Vorurteile schueren,aber ein paar Schlechte eines Volkes bringt eine ganze Generation in Misskredit,oder wie ist es bei uns Deutschen und dem dritten Reich?
    Natuerlich gibt es auch viele anstaendige Vietnamesen und einige Verbrecher auch in Germany!




    __________________________________________________ ___________________________________


    So,das war die Einleitung und jetzt hackt nicht wieder auf mir rum ich bin rassistisch und habe ein Schubladendenken,ich gebe nur das wieder was ich hier hoere und die Jahrzehnte selbt beobachtet habe.


    MEINE FRAGE IST WIE KANN MAN SICH WEHREN WENN MAN ANGEGRIFFEN WIRD??????


    Elektrochok,Pfefferspray,Schlagring,Messer......


    Einfach das Argument man soll die Gefahrenstellen meiden ist zu einfach,denn ich kann mich auch gleich in meinen deutschen Garten lebenslaenglich einschliessen und hoffen,dass mir kein Flugzeug auf dem Kopf faellt.


    Was ist,wenn man aus Notwerh so einen Vietnamesen zuerst killt,bevor er es selbst schafft,vermutlich ist dann die Beweislage schwer und man landet als Moerder wohl lebenslang im Knast!!!
    wie sollte jemand bei diesem Post auf die Idee kommen ,dass irgendwelche Vorurteile geschürt werden ,oder rassistisch angehaucht ist.

    und bevor du wieder was vom Pinkeln schreibst ,lies mal dein Post nochmal selbst ,dann weisst du vielleicht ,warum ich dich frage ,warum du alles so negativ siehst.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erbrecht für Farangs
    Von hampi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.07, 00:06
  2. Nachbarschaftshilde der Farangs
    Von fred2 im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.07, 16:23
  3. Apartementanlagen für Farangs
    Von DST im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 18:47
  4. Kampf gegen Schutzgeld und Mafia-Banden in Bangkok
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.05, 12:08