Seite 2 von 64 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 633

Landoffice in Hua Hin verweigert Lease eines Grundstücks zwischen Ehepartnern

Erstellt von Socrates010160, 29.01.2014, 12:24 Uhr · 632 Antworten · 36.036 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    wurde hier nicht immer wieder geschrieben, dass Lease / Usufruct zwischen Ehepaaren möglich und zulässig ist und auch eingetragen wird ?

    Zumindest hatte ich Waanjai und andere so verstanden...
    alles was bisher zu diesem Thema richtig war ist, Du kannst ein Grundstück auf 30 Jahre pachten und darauf ein Haus bauen.

    Ein Thai kann Land erwerben und ebenso ein Haus drauf bauen

    Wohnrecht auf Lebenszeit kannst du Dir eintragen lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Navita Beitrag anzeigen
    Wo lag ich denn daneben?.
    in allem was Du hier ablieferst...

  4. #13
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    alles was bisher zu diesem Thema richtig war ist, Du kannst ein Grundstück auf 30 Jahre pachten und darauf ein Haus bauen.

    Ein Thai kann Land erwerben und ebenso ein Haus drauf bauen

    Wohnrecht auf Lebenszeit kannst du Dir eintragen lassen.
    Soweit so richtig !

    Nur einen Mietvertrag für das Grundstück für 30 Jahre abschliessen, läuft nicht...

    und was wohl zu berücksichtigen ist, zumindest las ich das hier in einigen Beiträgen: dass im Fall einer Scheidung die Ehefrau das Usufructus innerhalb 1 Jahres nach der Trennung kündigen kann...

    oder hab ich da was falsch verstanden ?

  5. #14
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nur einen Mietvertrag für das Grundstück für 30 Jahre abschliessen, läuft nicht....

    oder hab ich da was falsch verstanden ?
    Moeglicherweise.

    Warum soll man auf einmal kein Grundstueck mehr pachten koennen?

  6. #15
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Das betrifft alle Vertraege, die waehrend einer Ehe geschlossen wurden. Also auch einen Lease. Hier hat halt das Landoffice in Hua Hin von vornherein einen Riegel vorgeschoben, um sich staendiges Theater zu ersparen. Liegt in deren Ermessensspielraum, wie auch sonst alles auf Behoerden in Thailand .

  7. #16
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Das ist ja dann also kein Dogma sondern lediglich eine Frage des geschickten Einfaedelns.

  8. #17
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Soweit so richtig !

    Nur einen Mietvertrag für das Grundstück für 30 Jahre abschliessen, läuft nicht...

    und was wohl zu berücksichtigen ist, zumindest las ich das hier in einigen Beiträgen: dass im Fall einer Scheidung die Ehefrau das Usufructus innerhalb 1 Jahres nach der Trennung kündigen kann...

    oder hab ich da was falsch verstanden ?
    Dein Anwalt schreibt das Du als verheitateter Mann von Deiner Frau das Land nicht pachten kannst wohl aber Nutzungsrecht für Deine Lebenszeit eingetragen bekommst auf Antrag.

    Weiterhin wenn Du ein Haus drauf bauen willst musst Du bei Einreichung der Konstruktionspläne nachweisen das es sich um Deine Kohle handelt um daraufhin auch 30 Jahre Nutzung des Hauses auf dem Grundstück Deiner Frau erhalten zu können.

    Wie das Ganze jetzt bei ner Scheidung aussieht weiß ich nicht, nach meinem Rechtsverständnis sollte bei einer derartigen Konstellation das Nutzungsrecht des Hauses juristisch weiterbestehen können, ansonsten wäre ja das gesamte Konstrukt fürn Arsch.

    Aber das Schöne ist ja ihr Beiden vertraut Euch gegenseitig und sie ist ein Engel, also brauchst Du Dir ja keinen Kopp zu machen.

  9. #18
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich im Vorfeld unseres Grundstückskaufs jetzt mal über die aktuelle Rechtslage bei einem Anwalt in Hua Hin informiert.
    Hier seine Antwort, womit einiges was hier zu diesem Thema schon geschrieben wurde, in ein neues Licht gesetzt wird:
    Since you and your wife are married, then the land office will only allow a usufruct to be registered over the land if the land is to be transferred into your wife's name. A usufruct is a right to use the land during your lifetime. It is recorded on the back of the land title deed, and it expires on your death or your earlier consent to remove it. Hua Hin Land Office will not allow a lease agreement between husband and wife.

    If the land is to be transferred into the name of your wife, then you and your wife will have to attend at the Land Office in person to give the confirmation to the Land Officer. This is a written statement whereby you both confirm that the money for the land has come from your wife, and that you have no interest in the land. This cannot be done by power of attorney.

    It is possible for a foreigner to own the house. However, if the proposal is for the house to transfer to the husband via the land office after the land has been transferred to the wife, Hua Hin Land Office have a policy that they will not allow this. Therefore for the husband to own the house after the land is transferred to the wife, the husband will have to make sure that the Construction Permit and Tor Ror 900 ( application for the Blue Book) is in his name.

    The advice you received about a lease is not right. This will be considered as a nominee arrangement.
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Soweit so richtig !

    Nur einen Mietvertrag für das Grundstück für 30 Jahre abschliessen, läuft nicht...

    und was wohl zu berücksichtigen ist, zumindest las ich das hier in einigen Beiträgen: dass im Fall einer Scheidung die Ehefrau das Usufructus innerhalb 1 Jahres nach der Trennung kündigen kann...

    oder hab ich da was falsch verstanden ?
    Lese das Schreiben des RA mehrmals langsam durch und verstehe jeden Satz.

    U.a. sagt der RA, was für Dich wichtig ist. Das Land Office trägt bei Verheirateten ein usufruct ein, nicht jedoch einen Pachtvertrag. Wegen der im Civil und Commerical Book beschriebenen Rechtsfolgen des besonderen Kündigungsrechts für thail. Frauen. Sogar noch ein Jahr nach der Scheidung. Warum sollte ein Land-Office eine so wackelige Sache dann auch noch eintragen?

    Anders als ein Lease-Vertrag ist ein usufructus-Vertrag nur mit der Zustimmung des usufruct-Nehmers kündigungsfähig. Zum anderen gilt, das der usufruct-Vertrag auch über den Tod des usufruct-Gebers hinaus gültig bleibt. Bis zum Exit-Kriterium: Tod des usufruct-Nehmers oder Ablauf der 30 Jahre, je nach Eintragung.

    Willst Du verhindern, daß Du zu einer Zustimmung für die Kündigung des usufruct-Vertrages erpreßt werden koenntest - ist ja nur mit Deiner Zustimmung kündbar, wie auch der RA schrieb - dann sichere Dich mit einem vorgelagerten usufruct-Vertrag vor dem public notary ab.

    Was andere - evtl. ohne je selbst einen usufruct-Vertrag überhaupt gesehen zu haben, hier für Gerüchte oder Befürchtungen streuen, interessiert mich nicht die Bohne. Wenn es Dich tangiert, Deine Sache. Ich habe es so gemacht. Und meine Frau denkt zu ihren und meinen Lebzeiten nicht daran, den usufruct-Vertrag überhaupt kündigen zu wollen.

    Noch einmal: Du gehst mit fliegenden Fahnen unter, wenn Du weiter so unfähig bleibst, Dir erteilten Rat inhaltlich zu begreifen. Besuche einen Englisch-Kurs, wenn Dir das Schreiben des RA nur die geringsten Verständnisprobleme bereitet. Ist auch eine Investition für den Umzug nach Thailand.

    Und das war es dann auch von meiner Seite.

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Lease ist eh die rechtlich schwaechere Variante, da es gewoehnlich mit dem Tod endet, so man kein privatrechtliches Zusatzgeschwurbel drumherumbaut. Ein Usufruct hingegen gilt lebenslang (fuer Dich!), wuerde also auch ueber den Tod Deiner Frau (den sich natuerlich keiner wuenscht, aber den man einplanen sollte) fortbestehen. An der Stelle also Absicherung fuer den Ernstfall, bei einer Scheidung natuerlich hinfaellig wie der Lease auch.

  11. #20
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Ich frage mich immer wieso man überhaupt ein Haus inklusiv Grundstück kaufen will, wo die Mietpreise doch eigentlich recht erschwinglich sind. Zur Vermögensabsicherung der Ehegattin reichen auch andere Werte. Ein Haus in dieser Gegend dürfte locker inklusiv Grundstück ca. 5 Millionen Baht kosten. Man (Mann) sollte sich mal ab einem gewissen Alter den eigenen Kosten- Nutzenfaktor vor Augen führen (wie lange lebe ich überhaupt noch) Bei einer Miete kann ich außerdem schnell das Feld wechseln, wenn mir z.B. Nachbarn oder andere Dinge auf den Keks gehen.

Seite 2 von 64 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 18.10.16, 19:49
  2. Ein paar Tage in Hua Hin.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 28.05.13, 23:29
  3. Resorts in Hua Hin
    Von PengoX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.04.04, 13:00
  4. Blue Wave Hotel in Hua Hin
    Von ratana im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.02.04, 19:57
  5. Badeurlaub in Hua Hin
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.02, 20:18