Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 102

landleben.

Erstellt von thai-rodax, 01.05.2006, 15:42 Uhr · 101 Antworten · 5.213 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: landleben.

    Zitat Zitat von Monta",p="341757
    Tja, Uraub und 3 Wochen. Wie sieht es dann aber aus, wenn es kein Urlaub ist, nach 3 Monaten oder 3 Jahren? Immer noch Romantik?
    tja monta,

    hatte ich bislang auch nur kurzurlaub ansonsten gilt lass dich überraschen ;-D
    nö, iss schon frappierend wie schnell sich da eine tachgleiche einstellt verbunden,
    mit dem nachlassenden interesse was die grosse weite welt bewegt/in atem hält. :P

    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: landleben.

    Hallo thai-rodax,
    willkommen im Nitty erstmal.

    Wohin wird Dich Deine Reise fuehren? Vielleicht kann man/frau Dir dann Tips geben fuer Tagesausfluege.

    Ich war monatelang auf irgendwelchen Doerfern in Thailand, mal hier-mal da. Nie war es langweilig. Gut, es waren jeweils nur maximal 30 Tage, aber die Zeit verging immer viel zu schnell.
    Eine Woche vergeht ja schon alleine damit, alle Verwandten, Bekannten, und Nachbarn kennenzulernen. Dann fast taegliche Mopedausfluege und Besuche bei Leuten, die die 3 Doerfer weiter weg wohnen. Jede Woche gab es irgendein Fest, zu dem ich gefahren bin/wurde, oder eine Hochzeit, mal Reissetzlinge pflanzen, ein Tambun, eine Einaescherung, mal Reissaecke ausliefern, mal mitkommen zur Fahrerlaubnispruefung,... Langweilig war es keinen Tag.

    Was UAL anspricht stimmt: Aufstehen mit den Haehnen (die wirklich nicht zu ueberhoeren sind, lass den Wecker einfach zuhause!), und wenns dunkel wird ist man zuhause. Fernsehparty oder Karaoke, daran erinnere ich mich sehr gerne wenn ich an die Tage im Isaan oder das Dorf bei Nakhon Pathom zurueckdenke.

    Chock dii, hello_farang

  4. #13
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: landleben.

    Hm, Urlaub und Langzeitaufenthalt ist schon zwei paar Stiefel.

    Wichtig ist IMHO eine sinnvolle Beschaeftigung. Sonst werden aus den 2-3 Bierchen, wie du schreibst schnell mehr, oder die Whyskyflasche ist schnell leer. Eine grosse Gefahr die man nicht unterschaetzen sollte.

    Nicht jeder ist auch zum Landleben geboren. Bin selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen. Aber ohne Stadtanbindung auf Dauer! leben kann ich mir nicht vorstellen. Ein paar Wochen Urlaub sind da etwas ganz anderes.

    Sioux

  5. #14
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: landleben.

    Hello_Farang hat ja schon mal ne ganze Latte aufgezählt.
    Richtige Langzeitaufenthalte habe ich bisher auch noch nicht mitgemacht, max. 30 Tage.
    Bei einer guten "Anbindung" an das Dorf, die Nachbarn, Geschäft etc. ist für Unterhaltung und Bewegung ständig gesorgt. Man muss sich einbringen habe ich festgestellt, das ist gar nicht so einfach. Denn oft wird man vor betimmten Sachen "geschützt" soll heissen, man bleibt außen vor weil die Leute, sei es die eigene angeheiratete Familei denken, dass man das dem Farang nicht zumuten kann, man sich sogar schämt. (Mehr dazu demnächst in meinem Reisebericht Songkhan im Isaan).
    Hat man diese Hemmschwelle beiderseits überwunden, ist der Rest nicht allzuschwer. Und als Rentner ohne Betätigung hier in D (oder A oder ..) langsam versauern und mit spätestens 70 scheintot vor der Glotze zu hängen, das passiert auch öfter als man denkt.
    Zu sehen gibts auch sehr viel, also immer wieder Ausflüge, nach und nach immer weitere Kreise ziehen.
    Und natürlich kann man als Landei ja dann auch ohne Schaden zu nehmen mal gelegentlich Urlaub am Meer machen ;-D , oder in die Großstadt zum Shopping fahren.
    Günny

  6. #15
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: landleben.

    Längeres Landleben ließe mich wohl endgültig zum Alkoholiker werden.

  7. #16
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: landleben.

    Mit Landleben haett ich nun gar nix am Hut, aber an einer schoenen Beach haette ich kein Problem mit einem eher ruhigen Plaetzchen.

    Bei meinem letzten Langzeitaufenthalt von 4 Monaten im Winter 04 / 05 musste ich leider feststellen, dass mir Thailand nach einiger Zeit auf den Sack gehen wird.

  8. #17
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: landleben.

    Zitat Zitat von hello_farang",p="341765
    Hallo thai-rodax,
    willkommen im Nitty erstmal.

    Was UAL anspricht stimmt: Aufstehen mit den Haehnen (die wirklich nicht zu ueberhoeren sind, ...

    Chock dii, hello_farang
    Sind das nicht eher die LKWs oder die knatternden Motorbikes? :-)

    Immer auf dem Land ist wohl sehr schwierig, aber eine gesunde Mischung aus Land, Beach und Touristenorten würde es wohl abrunden und erträglich machen.

  9. #18
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: landleben.

    es waren nicht nur die Hähne, die einem aus dem Bett (keine dünne Matratze - es war eine dicke) holten - das Dorf war flächendeckend mit Lautsprechern ausgerüstet. Ab 5 Uhr morgens schall da Musik und die aktuellsten News raus.

    Die befürchtete Langeweile wich recht schnell einer natürlichen Gelassenheit, die ich hier sehr vermisse...

    Und zum Alkoholiker muss man eben nicht werden - so langweilig kann das Leben nicht sein

  10. #19
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: landleben.

    Zitat Zitat von UAL",p="341811
    Und zum Alkoholiker muss man eben nicht werden - so langweilig kann das Leben nicht sein
    Doch, mach das mal öfter und länger, da bekommst du einen Lagerkoller.

  11. #20
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: landleben.

    Zitat Zitat von Chak3",p="341831
    Zitat Zitat von UAL",p="341811
    Und zum Alkoholiker muss man eben nicht werden - so langweilig kann das Leben nicht sein
    Doch, mach das mal öfter und länger, da bekommst du einen Lagerkoller.
    Absoluter Quatsch Chak, dann müssten doch alle Dorfbewohner Alkis sein...und als Farang muss man nicht zum Alc mutieren. Was macht das für einen Sinn? Man kann in der Provinz überleben, ohne sich dem Alkohol hinzugeben - das ist nur eine Flucht vor sich selbst

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte