Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 104

Land und Haus im Isaan

Erstellt von bernd2011, 03.01.2011, 13:53 Uhr · 103 Antworten · 22.238 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    68

    Land und Haus im Isaan

    Hallo,
    ich bin der Bernd, 44 Jahre alt und nun schon seit über 4 Jahren mit einer Thai Frau verheiratet. Zurzeit leben meine Frau und ich in Deutschland, würden aber gerne schon bald den ersten Schritt in Richtung Thailand gehen.

    Hierzu suchen wir günstiges (bis 30.000 THB/Rai je Lage natürlich) Land u.a. auch für den Hausbau. Da meine Frau keine Thai Familie mehr hat und uns der Bereich in und um Udon Thani (Udon Thani Stadt / Stadtnähe oder auch gerne in der Provinz Udon Thani) gut gefällt wäre dies ein Platz an dem wir uns unser neues Land gut vorstellen könnten. Bei der Größe sind wir zwischen 1-2 Rai aber auch für bis zu 20 Rai offen. Der Landtitel sollte „Nor-Sor-Sam“ oder eben „Chanod“ sein…..kein „Sor-Por-Kor“ auf dem man eh kein Haus bauen darf sein. Sollte jemand etwas Seriöses, nicht mit einem „Farang Aufschlag“ versehenes aus dem privat Bereich (kein Unternehmen) hören, so würde ich mich über eine PM freuen.

    Zum Thema Hausbau. Ich würde gerne mit möglichst viel Eigenleistung ein 1 stockiges, rund 180 qm großes typisches Farang Haus (ohne die in Thailand üblichen Betonstützen bzw. Beton Skelett) bauen. Gibt es in Thailand einen günstigen grauen Hohlblock Mauerstein für eine Mauerstärke von 24 cm oder breiter, oder eben nur die in Thailand üblichen schmalen (geschätzte Mauerstärke 7,5 cm) Ausführungen? Wenn ja wäre ich für Infos und Kontaktdaten dankbar.
    Welche weitere günstige Alternativen auf Hinsicht von Mauersteinen gibt es in Thailand? Für Infos und Kontaktdaten diesbezüglich wäre ich dankbar.

    Noch ein kurzer Hinweis zu meiner Wenigkeit. Die Situation (auch die Rechtliche) in der sich ein Farang in Thailand befindet ist mir bestens geläufig, ich bin also kein „Gringo“. Daher bitte ich vorsorglich von solchen Kommentaren wie: „Ein Farang kann kein Land erwerben, wieder einer der in Thailand sein Geld versenken will“ oder ähnliches abzusehen. Danke schön.

    Ich wünsche allen ein gutes Jahr 2011.
    Bernd

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Du wirst einiges lesen müssen.

    Aber ganz zu Anfang muß ich Dir eine Illusion zerstören. Es gibt kein Bauland (thidin samlap baan wird üblicherweise definiert durch: Elektrizität, fließend Wasser und bereits aufgeschüttet) in Udon mehr für 30.000 Baht pro Rai. 1 Rai Bauland kostet heutzutage 1 Mio Baht oder mehr. Ein Rai Reisland kostet z.Zt. im Umkreis von 10 km um Udon ca. 100.000 Baht pro Rai.

    Konsequenz: Immer mehr Thais ziehen in Moobaans wo ein Haus so ziemlich neben dem anderen steht. Mini-Grundstücke, die zumeist noch plattiert werden. Das preiswertete Haus (Land inkl. Haus) in einem Moobaan sehe ich z.Zt. für 900.000. Das wird aber von einer Baufirma nach Schema F gebaut. Grünfläche: ein Witz.

    Nun zu den Frage-Komplexen:
    Landpreise in der Gegend von Udon Thani
    http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/...provinz-23417/

    Haus und Umfassungsmauer/Fragen der Baumaterialien:
    Hausbau in Udon Thani
    Mauerbau in Udon Thani

    Allgemeine Informationen/Kartenmaterial:
    http://www.nittaya.de/thailand-news-...infahren-5627/

    Der Alltag im Isaan - überwiegend aus Sicht aus Udon:
    http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/...m-isaan-26704/

    Zu Deiner Frage nach den Steinen:
    Den Porenbeton gab es damals nur in der Stärke 7.5 cm, heutzutage jedoch bis 24 cm. Gut für die Aussenwände, da hohe Isolierung.
    Für die Innenwände gibt es weiterhin einen Systemstein (Passan) der mit Monniereisen armiert wird. Sehr gute Schallisolierung. Alles weitere im thread: Hausbau.

  4. #3
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Hierzu suchen wir günstiges (bis 30.000 THB/Rai je Lage natürlich) Land u.a. auch für den Hausbau. Da meine Frau keine Thai Familie mehr hat und uns der Bereich in und um Udon Thani (Udon Thani Stadt / Stadtnähe oder auch gerne in der Provinz Udon Thani)
    Vergiss es, im Amphoe Muang Udorn bekommst Du für 30k ฿ kein Rai Land (mit Chanote- Titel schon gar nicht), warscheinlich nicht mal 1 Ngan.
    Im Umkreis von 10km um Udorn herum sollte ein Rai je nach Verkehrsanbindung 600k - 1mio ฿ kosten.

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Hierzu suchen wir günstiges (bis 30.000 THB/Rai je Lage natürlich) Land u.a. auch für den Hausbau.
    Wie die beiden Vorposter bereits darstellten liegste mit Deiner Preisvorstellung so meilenweit daneben, dass Du am Besten auch noch alle weiteren Aspekte dieser Unternehmung einer erneuten Pruefung unterziehen solltest.

  6. #5
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871

    Landkauf in der Provinz Udon Thani

    In der Provinz Udon Thani kostet ein Rai zwisch 250.000 und 1.000.000 Bath. Es kommt darauf an wie weit du von der Stadtgrenze weg bist.
    Zum Hausbau, kann ich dir sagen, durchgehende Fundamente obenauf eine armierte Bodenplatte 12 cm Dick. Nun kannst du mit Betonschalsteinen weiter mauern und diese ausgiessen. Die Betonschalsteine gibt es mit 7 cm, 9 cm, 14 cm, und 19 cm Dicke. Die Größe ist 39x19 cm Das reicht aus um deine Tragwände ohne Säulen auszuarbeiten. Vor dem Füllen auch noch die Armierung einbringen.

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Hasse Dir alles reiflich neu überlegt - von wegen der Kosten und so - dann suchst Du am besten nach allen threads, die im thread-Titel das Wort "Udon" enthalten und Du bekommst insgesamt 98 Diskussionen ausgeworfen. Deine konkreten weiteren Fragen kannst Du ja dann dort jeweils stellen.
    Wie man so eine Suchanfrage stellt, kannst Du aus dem folgenden scan der Forensoftware ersehen:


  8. #7
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Guten Morgen verehrte Häuslesbauer und die es noch werden wollen.
    Ich habe die erste Zeit in dem Heimatdorf meiner Frau gewohnt, dort hatten wir vor 20 Jahren unser erstes Haus gebaut. Damals war es noch sehr schwer das notwendige Material zu bekommen das wir brauchten. Nun für thail. Verhältnisse war es schon sehr gut. Für den Urlaub reichte es uns auch. Doch als wir dann ganz nach Thailand übersiedelten, war es aus mit dem Traum. Die Unordnung im Dorf nahm zu, der Lärm und der Dreck, die Zeiten hatten sich negativ geändert.
    So habe ich mich entschlossen außerhalb des Dorfes ein Grundstück zu kaufen und einen Neubeginn zu wagen. Heute nach drei Jahren des Baubeginns bin ich sehr froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe.
    Unser Grundstück ist an der Hauptstrasse gelegen, mit leichtem Gefälle in die Landschaft. Am Ende des Grundstücks fließt ein Kanal vorbei, so haben wir Wasseranschluss für den Garten und die restliche Farm.
    Ich habe das Projekt selbst geplant und auch die Bauaufsicht übernommen. Die einzelnen Säülen- Fundamente gefielen mir nicht, ich zog unser System vor und lies Streifenfundamente ringsum unter den Tragwänden durchziehen. Darauf kam dann die armierte Bodenplatte zu liegen. Wie das ganze verlief, kannst du in der Bilderserie sehen:
    Picasa Web Albums - Manfred Valentin - Abenteuer Hau...
    Heute habe ich mir ein Paradies erstellt, von dem ich in Deutschland nur träumen könnte.
    Natürlich, es war sehr viel Arbeit, doch später ist man froh daran.

    Deshalb meine Anmerkung: ein Sprichwort sagt: “wie man sich bettet, so liegt man“
    Ich möchte in keinem Dorf oder Village wohnen bei dem das Nachbarhaus so dicht steht, dass man ins Schlafzimmer sehen kann.

  9. #8
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    68
    Hallo,
    also zunächst vielen Dank für all die zahlreichen Postings, den Links und den Informationen. Ich weiß schon dass gerade in den letzten Jahren die Landpreise in gewissen Regionen Thailands nahezu explodiert sind. Hatte allerdings vor noch nicht einmal so langer Zeit die Gelegenheit beim Landkauf eines Farang Freundes der mit einer Thai Frau verheiratet ist dabei zu sein. Er hatte 10 Rai Chanod- Land (kein direkter Stromanschluss, nicht aufgeschüttet, 5 Kilometer weg vom nächsten kleinen Village und nicht direkt an der Hauptstraße gelegen) von einer örtlichen Thai Familie angeboten bekommen und hat hierfür 20.000 THB pro Rai bezahlt. Na ja, das ich in Udon Thani City kein Land für den von mir genannten Preis bekomme war mir wenn ich ehrlich bin schon klar. Ich kenne die Moobaans sind aber nicht so mein Fall da - wie schon Richtig genannt wurde- man nicht wirklich privat ist. Das Land was mir vorschwebt kann auch durch aus mehr als 10 Kilometer von Udon Thani City weg sein, aufgeschüttet, „direkten“ Stromanschluss und bereits vorgesehene Wasserversorgung muss es auch nicht haben. Ein Strommast in absehbarer Entfernung sollte allerdings möglichst schon vorhanden sein.
    Zu den Steinen. Nun, ich habe vor einigen Jahren in Thailand mal diese grauen (keine Porenbeton) Mauersteine gesehen mit (wenn mich mein Augenmaß nicht täuschte) 20. er oder 24 er Mauerstärke. Daher die Frage ob es die auch heute noch gibt? Wenn ja könnte mir jemand ein Quellennachweis hierzu geben?
    Danke Teddy für den Link zu deinem Hausbau-Projekt. Werde da gleich mal reinschmökern.
    Danke auch an waanjai2 für die nützlichen Links und Infos, werde mich mal durchklicken.
    Gruß
    Bernd

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]Hatte allerdings vor noch nicht einmal so langer Zeit die Gelegenheit beim Landkauf eines Farang Freundes der mit einer Thai Frau verheiratet ist dabei zu sein. Er hatte 10 Rai Chanod- Land (kein direkter Stromanschluss, nicht aufgeschüttet, 5 Kilometer weg vom nächsten kleinen Village und nicht direkt an der Hauptstraße gelegen) von einer örtlichen Thai Familie angeboten bekommen und hat hierfür 20.000 THB pro Rai bezahlt.
    Dann wuerde ich doch den Fragen. Wir hier koennten in unserer Ahnungslosigkeit alles bereits gesagte nur wiederholen.

  11. #10
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    @ bernd2011, meinst du vielleicht die grauen oder braunen Betonsteine, mit den beiden Löchern, ja diese werden heute auch noch hergestellt. Wenn die sauber verlegt werden, braucht man sie nicht unbedingt zu verputzen. Sie werden trocken aufeinandergestellt, die Armierung hinein, dann die beiden Öffnungen mit Beton gefüllt.

    Zu den Landpreisen muss man sagen, die Preise explodieren, seit gemunkelt wird, dass Bangkok untergeht. Die Menschen aus Südthailand kaufen alles auf was nur geht. Viele legen ihre Gummibaumplantagen an, weil ihre Anlagen im Süden vernichtet sind.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  2. Land aufschütten ??
    Von Harry Forster im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.12, 21:42
  3. Suche Land oder Haus in Talingchaan, Bangkok
    Von jurby im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.12, 06:08
  4. Haus im Isaan
    Von Der-Hilfesuchende im Forum Treffpunkt
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 02.12.05, 18:10
  5. Haus im Isaan fuer ca.285.000 Bath
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.08.04, 15:14