Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Kuechenkauf im Global House Chiang Mai

Erstellt von markobkk, 27.01.2014, 15:18 Uhr · 37 Antworten · 2.972 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.718
    Zitat Zitat von Johndoe59494 Beitrag anzeigen
    Sorry, ich bin Verkaufsleiter in einem Küchencenter und liege gerade nach Luft schnappend unterm Schreibtisch!!! Gröhl

    Also , ich würde mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen , bzw. unter dem Schreibtisch kugeln !

    Habe Ähnliches schon oefter auch in D erlebt ...

    Erst kürzlich , bei Bekannten , wollte "meinen" Schreiner engagieren , die hatten aber bereits ein renommiertes
    Küchenstudio beauftragt , (Erweiterung, Umbau, Montage der vorhandenen Küche wegen Umzugs).
    Lieferzeit : Eineinhalb Monate

    So , ich mach dann mal die Vorbereitung ...
    Trennwand abgerissen , Strom verlegt , verputzt , Eckventile getauscht , Küchenzeile gefliest , usw. ...

    Geplant war ua. , statt dieser klobigen Wischleisten die Arbeitsplatten fugenlos unter dem Fliesenspiegel
    zu montieren ...
    (Ganz easy , nur eine Kristallsilikonfuge an die Unterkante der Fliesen ... Stellfüße hochdrehen ... rausgequetschtes
    Silikon abziehen ... sieht besser aus , leichter zu reinigen und man spart sich die Blendleiste , welche eh nur
    vergammelt ... )

    OK., das wurde dreimal notiert !

    Hab deswegen ohne Versatz , exakt im Wasser , gefliest , anschließend nochmal einen eigenen Aufmaßplan
    erstellt und sicherheitshalber ins Küchenstudio gefahren ...
    Dort wurde ich vom zuständigen Verkaufsleiter (Hallo John ! ) gepflegt ignoriert , so nach dem Motto
    was ich da wolle , als ob die Profis zu dämlich zum Vermessen seien und ich solle mich besser verzupfen ....
    (so ungefähr war meine Interpretation seines abfälligen Blickes)

    Ich verzupf mich also ....

    Nach 6 Wochen ... Anruf ....die sind mit der Montage fast fertig , es gibt Probleme , bitte sofort kommen ...
    Ich komme also ...
    (eigenlich hätte ich sagen sollen , leckmichdoch,dasindjaProfisamStart ...)

    Lustig , lustig ... vordere Arbeitsplatte um die unerhebliche Kleinigkeit von 15 Zentimeter zu schmal bestellt !
    Mikrowelle steht 6 cm aus dem Fach , nicht zu verdeckeln !
    Differenz Arbeitsplatte - Fliesenspiegel 1-10mm !
    Auschnitte an den Türzierblenden ... würde mich schämen , wenn ich sowas, selbst besoffen, abliefere !
    Außerdem nimmt man mit ner Tauchsäge die Zierblende aus !

    "Kannste ja mit Silikon ausspritzen"

    Die Profis waren außerdem gerade dabei , die nicht bestellten Wischleisten zu montieren ...

    "Jungs , das wurde dreißigmal notiert , kann man die Chose jetzt nich hochdrehen ?"
    "Ähh , nein kommt man nicht mehr ran , außerdem sind dann die Verblendung zu kurz , kannst du ja
    mit Silikon ... "

    Ja toll , ich mache pedantisch auf den Müü genau , um hinterher pfundweise Silikon reinzudroeseln !

    Na gut, immerhin haben sie nicht vergessen, gleich mal die Rechnung über den vollen Betrag dazulassen,
    ist ja auch schon was ...

    Die Leutchen wollten dann die Waschmaschine anwerfen und abspülen , was natürlich auch in die Hose
    ging ... Niagarafälle , Hifsausdruck ... Küche überschwemmt ...
    Die Sanitäraktion bis Mitternacht erspar ich mir jetzt .

    So , da die Platte ja um 15 Meter zu schmal und die nicht selber herstellen , sondern bestellen ...
    nochmal mind. einen Monat warten !
    Sind außerdem 2, da es ein " U " ist und dadurch die angefräste zweite Platte zu kurz ist .

    Viiiiel später ... Platten ausgetauscht (na ja, Spaltmaß an den Zargen , da passt jetzt ein halbiertes Mastschwein
    rein ...aber kann man ja mit Silikon...)

    Die obere Verblendung hat sich dann nach hinten verabschiedet, wurde scheinbar mit den berühmten
    Siemens-Lufthaken befestigt , und, und...

    Mittlerweile zog ein Vierteljahr ins Ländle und für den Rest wurde dann "mein" Schreiner beauftragt.

    Fazit :
    Manchmal hier auch so lustig wie in Siam !

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Wir waren heute nochmal im Global House wegen der Elektrogeraete nach dem der Elektroverkaeufer den Termin bei uns zu Hause verschoben hat. Wir also rein und gleich vorn an der Information unsere Geschichte erzaehlt, welche erstaunlicherweise schon bekannt war. Man hat sich dann unsere Rechnungen angeschaut und gesagt Ruecknahme und Umtausch waere ausgeschlossen und das obwohl ein dickes fettes Schild da haengt wo drauf steht das es eine 30 Tage Geld Return Policy gibt.

    Auf meine Frage warum eine Rueckgabe oder Umtausch ausgeschlossen ist meinte die Dame das ginge nicht da es sich um eine Spezialbestellung handelt und diese waeren grundsaetzlich vom Umtausch ausgeschlossen. Waere meine Frau nicht dabei gewesen waere ich nach diesem Satz ueber den Tresen gesprungen. Auf meinen Hinweis das es sich bei den fraglichen Teilen um einen stinknormalen Backofen und eine ganz normale Mikrowelle handelt welche hier an jede Badkappe verkauft wird meinte sie das das zwar richtig waere aber im vorliegen Fall trotzdem eine Spezialbestellung. Auf mein "Warum" kam dann tatsaechlich die Antwort das beide Teile nicht auf Lager waren, somit vor Auslieferung bestellt werden mussten und diese somit eine Spezialbestellung waren. Nachdem wir Ihr klar gemacht haben das Sie genau 5 Minuten Zeit eine kompetente Person oder gleich Ihren Manager zu holen kam in der Tat der Marktleiter vom Global House.

    In der Zwischenzeit kam nochmal ein Elektroverkaeufer welcher meinte man koennte ja die Verkleidung der Mikrowelle abbauen. dann wuerde sie in's Fach passen. Das haette ein anderer Kunde mal gemacht, deswegen wuesste er das. Ich hab nichts dazu gesagt.

    Dann kam der Manager und nachdem wir Ihm nochmal unsere Geschichte erzaehlt haben und er meinen Gesichtsausdruck ziemlich genau studiert hat, hat er sich mit 4 anderen zur Beratung zurueck gezogen und kam mit der Entscheidung das wir umtauschen koennen zurueck. Es gibt zwar kein Geld sondern nur Gutscheine aber egal, da wir vorher schon gesagt haben das wir bereit sind die gleichen Teile, allerdings passend fuer unsere Kueche neu zu kaufen und Ihm nicht seinen ganzen Mist einfach wieder auf den Hof stellen.

    Wenn Kitzcho dann noch die beiden uebrig gebliebenen Schraenke abholt und gegen Bares erstattet bin ich halbwegs zufrieden. Lustigerweise war unser Kitzchospezialist heute nicht im Global House sondern krank gemeldet. Vielleicht sucht er sich ja schon einen neuen Job. Besser waere es wohl fuer die zukuenftigen Kunden.

  4. #23
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    @markobkk
    Mir ist es im Möbelhaus in ChumPhae auch nicht viel besser gegangen.
    Ich hatte eine Innenküche geplant und nach einer Einrichtung gesucht.
    Im INDEX in Khon Kaen war das alles sehr professionell mit Computer
    und so, aber der Endpreis jenseits meiner Vorstellungskraft. Global hatte
    zu der Zeit noch nichts entsprechendes und bei Home Pro kamen wir auch
    nicht klar. Wir hätten ein neues Haus bauen müssen.
    Also in ChumPhae bei Konzept geschaut (da hatten wir vorher die Hausein-
    richtung gekauft und die war ok.
    Ich war natürlich mit meiner Frau da, das gleiche Spiel: kaufen sie die Geräte und
    wir bauen Ihnen eine Küche drum herum. Also erst mal in einen Baumarkt;
    mit "Fachverkäufer" gesprochen; Ceranfeld? Hatte er schon mal von gehört.
    Backofen, was ist das? Dunstabzugshaube, so etwas gibt es garnicht! Geschirrspüler?
    Er schaute meine Frau an und lächelte gequält.
    Ich habe mich höflich verabschiedet und meine Mia war etwas angefressen.
    Abends kam dann einer unserer Onkel auf ein Glas Bier vorbei und wir haben
    unsere Story erzählt. Der Gute war einige Jahre in Taiwan und wusste, wovon ich
    rede.
    Endergebnis: Wir haben die Geräte im Home Pro gekauft (der Verkäufer hatte keine
    Ahnung, was er uns da verkauft hat), haben umgeplant und die Küche, zur Freude
    meiner Mia, nach außen verlegt. Wegen der häufig hohen Luftfeuchtigkeit kann man
    hier allerdings nichts mit Holz machen. Also wurden die "Möbel" gemauert (mit
    passenden Einbauteilen aus hochwertigem Plastik vom Global House) und dann alles
    gefliest. Ich habe mich auch überzeugen lassen, dass Gas besser zum Kochen ist weil
    Strom nicht immer da ist. Eine große Granitplatte oben drüber, Gasfeld und Spüle
    eingepasst, Geräte angeschlossen und in die Lücken reingeschoben. Passt und fertig.
    Unterm Strich noch nicht mal ein Drittel von dem Kostenvoranschlag bei INDEX.

  5. #24
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Du hast hier 2 Sachen durcheinandergebracht: Die Thai-Küche und die westliche Küche.

    Ich weiß sicher, dass selbst bei richtig Reichen in TH die Küche ausserhalb liegt, weil die Thai-Küche sehr viel Dampf prodiziert.
    Das mit dem Gas-Kochfeld ist auch sehr einleuchtend: Ceran sieht zwar cool aus, aber zu richtigen Kochen ist Gas sehr viel besser geeignet. Fast alle Sterneköche auf der Welt kochen mit Gas...

    Fazit: Du hast bei INDEX eine westliche Küche angefragt und dann lokal eine thail. Küche verbauen lassen.
    Das sind 2 verschiedene paar Schuhe.

  6. #25
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    @lucky2103
    Das weiß ich. Allerdings sind die Geräte die gleichen, die Ausmaße die gleichen und
    der Nutzwert ist der Gleiche.
    Die "Möbel" bei INDEX waren auch "nur" aus Spanplatten und ich habe die leidvolle
    Erfahrung gemacht: einmal angeknupst und dann quellen sie von ganz alleine auf.

  7. #26
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Dann kam der Manager und nachdem wir Ihm nochmal unsere Geschichte erzaehlt haben und er meinen Gesichtsausdruck ziemlich genau studiert hat, hat er sich mit 4 anderen zur Beratung zurueck gezogen und kam mit der Entscheidung das wir umtauschen koennen zurueck.
    Glückwunsch. Und wie lautet das Fazit?

    1. Vorkasse bei Dienstleistungen möglichst vermeiden.

    2. Man sollte sich nicht durch große Namen, Geschäfte und Marken beeindrucken lassen. Hinter den Kulissen arbeiten die genau so unprofessionell wie alle anderen.

    3. Baumärkte sind spezialisierte Shopping Malls. Die wollen in erster Linie Waren umsetzen und nehmen After-Sales Service dabei als notwendiges Übel in Kauf. Kundenservice wird daher kleingeschrieben.

    4. Kleinere Dienstleister (Familienbetriebe) sind oft die besseren Verhandlungspartner, weil sie weniger Kunden haben und daher eher auf eine gütliche Einigung angewiesen sind. Außerdem muss man sich nicht durch ein Heer von Pappnasen schlagen, bevor man an einen Entscheidungsträger gerät.

    Cheers, X-pat

  8. #27
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Und wie lautet das Fazit?
    In Zukunft soweit wie moeglich einen grossen Bogen um's Global House machen.

  9. #28
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Das kann man doch so auch nicht sagen. Es ist dort, wie überall in den Supermärkten.
    Die Sortimente sind breit gefächert und die Layouts der Läden sind ok. Allerdings musst
    Du Dich selbst vorher schlau machen, was Du genau willst. Denn eine Beratung (was ist das?)
    bekommst Du von den dort agierenden Nasenbohrern keinesfalls. Ich nehme im Bedarfs-
    fall einen Einheimischen (meist aus meiner Familie) mit, mit dem ich meine Wünsche vorher
    abgestimmt habe.

  10. #29
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Eine Beratung in dem Sinne war auch nicht notwendig, sondern nur eine Umsetzung unserer Vorstellungen. Meine Frau ist Einheimische, spricht sogar die Landessprache und kann auch lesen. Ab und zu spreche ich auch mal mit meiner Frau und die Kueche war dabei auch ein Thema. Zwischen uns beiden war somit schon klar was wir wollen.

    Wenn allerdings Verkaeufer am Werk sind welche null Ahnung haben, sich nicht an Ihre Versprechungen halten und machen was sie wollen, dann sieht man ja was dabei raus kommt. Aber egal, wieder was gelernt und der naechste Verkaeufer wird drunter leiden muessen, auch wenn er weiss was er tut.

  11. #30
    Avatar von Rosenheimcop

    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    111
    Bei Global in Korat kaufe ich nur das, was in mein Auto passt. Alles andere ist Schwachsinn
    und der Ärger vorprogrammiert. Wenn ein dämlicher ........ ohne Fachwissen mit Vorkasse
    kommt, lächle ich, dreh ihm den A.. zu und gehe wieder. Der Inhaber von Global ist ein
    Chinese und nur geldgeil. Die Verkäufer sind in meinen Augen Azubis wie überall in Thailand.
    Hirnlos und den ganzen lieben Tag in den Spiegel schauen. Ich sag immer, die sind schön dumm.
    Nach 6 Jahren Aufenthalt in Thailand hat sich noch nichts geändert. Es wird immer schlimmer.
    Die Fluktuation vom Personal ist sehr sehr hoch in allen Bereichen der Wirtschaft. Immer die
    Nase hoch und seine dumme Arroganz zeigen, das ist was sie können. Das gilt nicht nur
    gegenüber den Farangs, sonder auch für ihre Landsleute. Ich kann damit leben und zeige
    denen immer meinen Zynismus.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gutes Guest House in Chiang Mai gesucht
    Von MeisterGlanz im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.13, 04:32
  2. CM Blue House in Chiang Mai
    Von Pustebacke im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.07, 20:05
  3. Chiang Mai im Regen
    Von songthaeo im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.05.07, 22:23
  4. CHIANG MAI,die "Rose des Nordens",erstickt im Smog
    Von teecee im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 14:20
  5. Orient Express - Chiang Mai im November
    Von Claude im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.05, 21:32