Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Kubota-Frage!

Erstellt von tomtom24, 27.05.2009, 17:14 Uhr · 22 Antworten · 2.909 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Kubota-Frage!

    Okay. Das scheint mir jetzt doch Sinn zu machen. Ich meine ich habe in Laeden mit landwirtschaftlichen Geraeten auch schon Maschinen (auf Metallraedern) gesehen, wo ich mich immer gewundert hatte, wie die bewegt werden. Jetzt - aufgrund des schreibens und der Argumente hier mal der Kubota ohne Pritsche, also zum Laufen, wie ein Gespann, vorgestellt, koennte ich mir vorstellen, dass da wirklich (hinterhalb vom Motor) groessere Zusatzgeraete drankommen koennten und dass dann die langen Lenker Sinn machen.

    Jetzt halt nur die Frage: werden denn Zusatzgeraete in etwa der selben Groesse wie der Kubota selbst, drangehaengt - ist das moeglich?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von fontog

    Registriert seit
    07.04.2007
    Beiträge
    376

    Re: Kubota-Frage!

    Ich hab mir schon überlegt den Kubota zu pimpen, da Autos im LOS teuer sind und es (in meiner Gegend in der Schweiz) gute Beispiele dafür gibt: ;-D


  4. #13
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Kubota-Frage!

    Waer auch vielleicht in Thailand noch was - neben den Suzuki und Vigo Schlammschlachten ;-D

  5. #14
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kubota-Frage!

    Die Metallräder kommen vom Fahren und der nötigen Antriebsleistung im Wasser im Schlamm taucht eine schamles Blech voll ein und der Zwischenraum des Schlammes hat eine große Abscherfläche.

    Die Maschinen haben nicht die Länge aber wenn du das Ding in der Hand hast, dann geht der Fuß ja noch nach vorne also unter den Lenker, dann sollte noch ein Sicherheitsabstand da sein, dann werden da ja so was ähnliches wie Häufler Pflüge drangehängt, ....

    Wie ihr schon sagtet das Hebelgesetz schlägt beim Rückwärtsfahren mit der Pritsche voll zu, insbesondere wenn du rückwärts - Hänger wird geschoben - um die Kurve fährst.

    Hebelgesetz hören und richtig anwenden sind teils zwei verschiedene Baustellen :-)

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Kubota-Frage!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="729247
    Die meisten kennen sie - die Isaan-Traktoren, die Kubotas. Und sie haben einen ewig langen Lenker. Wir sitzen grade draussen und fragen uns, warum. Fuer's Reisfeld waere ja eigentlich eher kurz von Vorteil. Das kann es also nicht sein. Weiss es zufaellig hier jemand?
    Ich habe einen Kubota Power-Tiller NC131 und einen RT100 Dieselmotor dazu.
    http://www.minsen.co.th/new/agri/agr...oup=1%E2%8C%A9
    http://www.minsen.co.th/new/agri/agr...oup=1%E2%8C%A9

    Der Abstand zwischen der Maschine und dem Bediener ist deshalb so groß, um die Füsse/Beine des Bedieners zu schützen. Schließlich wird der Motor-Carabao zumeist zur Bodenlockerung eingesetzt. D.h. zwischen Motor und Füßen des Bedieners befindet sich zumeist noch die Egge.

    Die Länge des Gestänges ist eher vorteilhaft, wenn man noch einen Anhänger anhängt. Irrelevant, wenn nur der Motor gebraucht wird, um einen Holz-LKW mit einem Motor auszustatten. Es ist auch weiterhin irrelevant, wenn man die Maschine zum Antrieb einer Wasserpumpe - überschüssiges Wasser aus dem Reisfeld entfernen oder vice versa - einsetzt. :-)

  7. #16
    Avatar von fontog

    Registriert seit
    07.04.2007
    Beiträge
    376

    Re: Kubota-Frage!

    Je Hebel desto Kubota:


  8. #17
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Kubota-Frage!

    ich habe so ein teil,sowohl auf der straße (mit anhänger)als auch auf unserem acker (mit pflug)bewegt.
    wenn man mal den bogen raus hat,ist es gar nicht so schwer mit dem teil klar zu kommen.
    auf dem acher,als pflug verwendet hat man einen wendekreis von weiger als 2 meter.
    mit dem hänger hinten dran und wenn du dann noch eine enge kurve fahren möchtest,musst du schon mal während der fahrt abspringen und neben her laufen um die fuhre wegen der langen gabel um die ecke zu wuchten.
    die beiden griffe am lenker dienen dazu,das linke oder das rechte rad zu entlasten und somit eine enge kurve fahren zu können.ohne diese griffe bekommt man selbst auf der straße keine 90 grad kurve hin.
    bei den bei uns verwendeten maschinen sind 2 gänge schaltbar.
    einen kriechgang und einen für highspeed ;-D .
    eine bremse gibt es nicht.
    wenn man anhalten möchte,einfach den ganghebel auf neutral stellen und die fuhre bremst sofort ab.
    was passieren kann,wenn man keine ahnung hat von dem teil,musste der sohn meiner frau erfahren.
    die maschine mit einem pflug dran,welche unbeaufsichtigt an einem wat abgestellt war musste unbedingt ausprobiert werden.
    er hat also den motor angekurbelt und versehentlich den 2.gang eingelegt und die karre ist sofort abgegangen wie schmitts katze.
    er,laut um hilfe rufend hinterher.
    das teil hat alles platt gemacht,was unter seine eisenschaufelräder kam.
    zum halten kam es dann erst,als das wohnhaus eines der mönche im weg stand.
    abgesehen von dem loch in der wand war natürlich der schaden am kubota mit 11000 bath zu bezahlen.
    die stottert er nun bei mir wieder ab.
    mama war stinkesauer,mich hats amüsiert,da ich als junger kerl ganz andere bolzen gedreht habe.
    hauptsache dem bengel ist nichts passiert.

  9. #18
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Kubota-Frage!

    Warum habt Ihr alle Kubotas? Wozu braucht man(n) - Farang die?

  10. #19
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Kubota-Frage!

    manch falang bzw. dessen frau hat eine kleine oder mittlere oder größerere farm,die es zu bewirtschaften gilt.
    kein thai gräbt ein 20 bis 50 rai großes,oder noch größeres land mir der hacke um.
    deshalb sind diese kubotas von nöten.
    ausserdem sind sie,ausgestattet mit den entsprechenden zusatzgeräten,sehr universell einsetzbar und zudem noch erschwinglich.
    also,ein falang braucht diese geräte sicher nicht so oft,aber seine angestellten um so mehr.

  11. #20
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Kubota-Frage!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="729491
    Warum habt Ihr alle Kubotas? Wozu braucht man(n) - Farang die?
    man(n) - Farang brauch die vielleicht für manfarang!!!


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Ko Tao
    Von evilroot im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.11, 14:43
  2. frage zu PN
    Von ryu im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.05, 10:54
  3. Ne Frage
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 01.01.04, 22:50
  4. Frage ?
    Von Bökelberger im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.12.03, 14:48
  5. Frage
    Von Malivan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 12:49