Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Kronprinzessin in der BRD

Erstellt von Jinjok, 22.02.2002, 16:30 Uhr · 26 Antworten · 4.557 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Kronprinzessin in der BRD

    Kronprinzessin Maha Chakri Sirindhorn hält sich seit dem 19. Februar 2002 zu einem privaten Besuch in Deutschland auf. Berichten zufolge will sie 4 Wochen lang am Geothe-Institut ihre Sprachkenntnisse vervollkomnen. Weiter stehe auch ein privates Essen mit Bundespräsident Johannes Rau auf dem Programm. Die thailändische Kronprinzessin wird am 21. März 2002 wieder zurück in Bangkok erwartet. (jinjok/royal tv news)

    Letzte Änderung: Jinjok am 22.02.02, 16:31

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Aus dem Göttinger Tageblatt vom 26.02.2002

    Thailändische Prinzessin lernt Deutsch

    Viele Gespräche, zahlreiche Abstimmungen und häufiger Besuch diverser Delegationen: Der Besuch der Kronprinzessin ist ausführlich vorbereitet worden. Die vom Institut vorgeschlagene Unterkunft in einer fußläufig zu erreichenden Pension wurde auf Tauglichkeit getestet. Die Termine für öffentliche Auftritte und kulturelles Vergnügen mussten abgestimmt werden. Die Sicherheit von Unterkunft und Studienort wurden überprüft. Alles entsprach schließlich der Etikette und den Bedürfnissen von Maha Chakri Sirindhorn – übrigens alles Vornamen, denn in Thailand werden Nachnamen ausschließlich für den Pass benutzt.

    Mit kleinem Gefolge ist die Kronprinzessin angereist. Lediglich eine so genannte Hofdame und eine Begleiterin hat sie mit gebracht. Letztere hat bereits Ende der 50-er Jahre am Goethe-Institut Deutsch gelernt und ist inzwischen Professorin für Germanistik in Thailand. Auch Maha Chakri Sirindhorn bringt bereits einige Vorkenntnisse mit, die sie in Gruppen- und Einzelunterricht am Goethe-Institut verbessern will. Die Kronprinzessin wird sich am 26. Februar in der Dorntze im Alten Rathaus in das Goldene Buch der Stadt eintragen. pek

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Aus dem Weser Kurier vom 28.02.2002

    „Richtig nette“ Königstochter will lernen

    Kronprinzessin aus Thailand besucht Deutschunterricht im Göttinger Goethe-Institut

    Von unserem Mitarbeiter Reimar Paul

    Göttingen. „Die sieht ja gar nicht aus wie eine Königstochter“, raunte gestern ein Zuschauer. Beim Empfang der Stadt Göttingen hatte die thailändische Kronprinzessin Maha Chakri Sirindhorn statt eines pompösen Gewandes ein schwarzes Kostüm und flache Schuhe gewählt, statt Diadem eine schlichte Spange im Haar. Beim Eintragen ihres Namens in das Goldene Buch der Stadt wirkte sie eher verlegen.

    Die mehrsprachige Prinzessin (Chinesisch, Englisch und Französisch) will in Göttingen vor allem ihre Deutschkenntnisse aufbessern. Im Goethe-Institut hatte sie den vierwöchigen Deutschkursus Mittelstufe I buchen lassen. „Seit Jahresanfang gab es bei uns kaum ein anderes Thema, alle Mitarbeiter waren in heller Aufregung“, erzählt eine Lehrerin des Institutes. Wochenlang sei am Stundenplan getüftelt, seien Kollegen wie Mitschüler auf die Ankunft Ihrer Königlichen Hoheit vorbereitet worden.
    . . . . . . . . . . . . . . . .
    Mit einer Hofdame und einer weiteren Begleiterin hat sich Maha Chakri Sirindhorn in einer kleinen Pension im besten Göttinger Wohnviertel einquartiert. Die Prinzessin gilt als Frühaufsteherin, bereits um fünf Uhr soll für die hohen Gäste das Frühstück angerichtet sein. Sicherheitsleute der. thailändischen Botschaft hatten das Haus und den rund einen Kilometer langen Weg zum Goethe-Institut, den die Prinzessin zu Fuß zurücklegt, zuvor ausgiebig unter die Lupe genommen.

    Während ihres Aufenthaltes in Göttingen will die Prinzessin auch die Umgebung erkunden.. Vertreter der thailändischen Botschaft, der Stadt Göttingen und des Goethe-Institutes haben das Programm für die Kultur- und Politikinteressierte Besucherin gebastelt. Die Universität kündigte Zusammenkünfte der Kronprinzessin mit Göttinger Agrar- und Geowissenschaftlern und mit Vertretern des Seminars für Indologie und Buddhismuskunde an.

    Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn kam am 2. April 1955 als drittes Kind des thailändischen Königspaares auf die Welt. Sie studierte an verschiedenen Universitäten Geschichte und Geografie, legte hervorragende Abschlüsse hin und unterrichtet heute beide Fächer als Professorin. 1932, als eine Gruppe Offiziere und Beamter einen Staatsstreich unternahm, hatte sich sich Thailand von einer absoluten zur konstitutionellen Monarchie gewandelt. Für ihren König Bhumibol Adulyadej empfinden die Thai eine von westlichen Beobachtern bisweilen als unterwürfig bezeichnete Hochachtung.

    Respekt müssen die Thai auch den Portraits der Königsfamilie etwa auf Banknoten oder Briefmarken bezeugen. Wer einen Geldschein mit dem Konterfei des Königs zerreißt, begeht eine Straftat.. Auf so viel Etikette besteht Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn in Göttingen und im Deutschkurs mit Schülern aus rund einem Dutzend Ländern nicht. „Sie wirkt ganz locker“, meint die Mitarbeiterin im Goethe- Institut. Die Kronprinzessin habe „richtig nett gegrüßt“.

  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Aus der Saarbrücker Zeitung vom 02.03.2002

    Eine Prinzessin aus Asien lernt Deutsch

    Die thailändische Königstochter Maha Chakri Sirindhorn lebt und studiert in Göttingen - "Sie wirkt irgendwie ganz locker"

    - Von REIMAR PAUL, Göttingen -

    Äußerlich macht Maha Chakri Sirindhorn gar keinen fürstlichen Eindruck. Statt eines königlichen Gewandes trägt die thailändische Kronprinzessin ein einfaches schwarzes Kostüm und flache Schuhe, statt eines Diadems eine schlichte Spange im Haar. Beim Empfang durch Göttingens Oberbürgermeister Jürgen Danielowski (CDU) und beim Eintrag ihres Namens in das Goldene Buch der Stadt wirkte die Prinzessin mit dem netten Lächeln eher verlegen. Doch ihr zurückhaltendes Auftreten wirkte bezaubernd. Ihr Land liegt in Südostasien, zwischen Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia. Die Hauptstadt ihrer Heimat ist die Millionen-Metropole Bangkok.

    Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt, war die 46-Jährige adelige Frau bereits vor einer Woche zu ihrem als Privatbesuch deklarierten Aufenthalt in die niedersächsiche Universitätsstadt gereist. Im Goethe-Institut hatte sie vorab den Deutschkurs Mittelstufe I belegen lassen. "Seit Jahresanfang gab es bei uns kaum ein anderes Thema, alle. Mitarbeiter waren wegen der Prinzessin in heller Aufregung und zum Schweigen gegenüber Journalisten verdonnert", erzählt eine Lehrerin des Institutes. Mit einer Hofdame und einer weiteren Begleiterin hat sich Maha Chakri Sirindhorn in einer einfachen Pension einquartiert. Die Prinzessin gilt als Frühaufsteherin, bereits um fünf Uhr soll für die Gäste das Frühstück angerichtet sein. Sicherheitsleute der thailändischen Botschaft hatten das Haus und den rund einen Kilometer langen Weg zum Goethe-Institut, den die Prinzessin zu Fuß zurücklegt, zuvor ausgiebig inspiziert. Während ihres Aufenthalts in Göttingen will die Prinzessin auch die Umgebung erkunden, geplant sind unter anderem Ausflüge zu einer Burg in Nörten-Hardenberg und ins Kloster Bursfelde. Die Universität Göttingen kündigte unter anderem Treffen der Kronprinzessin mit Geowissenschaftlern und Vertretern des Seminars für Indologie und Buddhismuskunde an.

    Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn wurde am 2. April 1955 als drittes Kind des thailändischen Königspaares geboren. Sie studierte an verschiedenen Universitäten Geschichte und Geographie und unterrichtet heute beide Fächer als Professorin. Die Prinzessin spricht noch weitere Fremdsprachen, sie wandert und schwimmt und engagiert sich in Thailand in Gesundheits- und Bildungsprojekten. Am 24. Juni 1932, als eine Gruppe im Westen ausgebildeter Offiziere und Beamter einen Staatsstreich unternahm, wandelte sich Thailand von einer absoluten zur konstitutionellen Monarchie.

    Für ihren König Bhumibol Adulyadej, der im Jahr 1946 den Thron bestieg und damit der am längsten amtierende Monarch auf der Welt ist, empfinden die Thai eine für den westlichen Blick ungewöhnliche Hochachtung. Respekt müssen die Thai auch den Porträts der Königsfamilie etwa auf Banknoten oder Briefmarken bezeugen. Wer einen Geldschein mit dem Konterfei des Königs zerreißt, begeht eine Straftat. Auf so viel Etikette besteht Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn zumindest bei ihrem Aufenthalt in Göttingen nicht. "Sie wirkt irgendwie ganz locker", erzählt die Mitarbeiterin im Goethe-Institut. "Gestern kam sie auf mich zu und sagte mir einfach ´hallo´." Text

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Aus den Nürnberger Nachrichten vom 14.03.2002

    Königspaar kam 1960, nun folgt Prinzessin Sirindhorn
    Die 46-Jährige besichtigt Kaiserburg und Albrecht-Dürer-Haus – Besuch bei der Firma Eschenbach Optik – Fahrt nach Bamberg

    Sie ist bekannt für ihr soziales Engagement, liebt Sprachen und zeigt sich an Deutschland interessiert: Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn, drittes Kind des Königspaares Phumiphol und Sirikit von Thailand, wird anläßlich eines Bayernbesuches am Sonntag, 17.März, fünf Stunden in Nürnberg verbringen.

    Wenn die 46-jährige Kronprinzessin kommt, wird das offizielle Zeremoniell weit weniger spektakulär sein als beim Staatsbesuch ihrer Eltern im Sommer 1960. Alteingesessene Nürnbergerinnen und Nürnberger erinnern sich: Vom 31. Juli bis 2. August 1960 weilte das thailändische Königspaar in der Noris. Am Bahnhof (damals wie heute eine große Baustelle) wurden Sirikit und Phumiphol, so berichtet die Stadtchronik, „von der Bevölkerung mit Jubel und herzlichem Beifall begrüßt. Eine Gruppe thailändischer Studenten bringt dem Herrscherpaar besondere Ovationen. Die Gäste fahren in Limousinen am Grand Hotel vor, wo ihnen Zehntausende zujubeln, so dass sich das königliche Paar an ihren im 3. Stock gelegenen Fenstern nicht weniger als zehnmal zeigen muß“.“

    Kronprinzessin Sirindhorn besichtigt am Sonntag von 8 bis 10 Uhr die Firma Eschenbach Optik, genauer gesagt das Technikzentrum in der Andernacher Straße 29 b. Die 46-Jährige ist stark interessiert an der Herstel lung von Lupen, Lesegläsern und Sehhilfen für das Rote Kreuz in Thailand. Dann besichtigt sie mit OB Ludwig Scholz die Kaiserburg und das Albrecht-Dürer-Haus. Nach dem Empfang im Historischen Rathaussaal wird sich der königliche Gast aus Thailand im Bratwurst-Häusle stärken: Wirt Werner Behringer sperrt extra sein Lokal auf, das sonntags normalerweise zu ist. Gegen 13 Uhr geht es weiter nach Bamberg und Coburg. H.M.

  7. #6
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    @Jinjok
    Danke für den Tip werde auf jeden Fall hingehen und mir die Prinzessin
    ansehen und vielleicht ergibt sich die Gelegenheit ein paar Wörter mit ihr zu wechseln.Habe einen großen Respekt vor der Prinzessin da sie in Thailand sehr beliebt ist und sich sehr für die Bevölkerung angagiert.
    Stefan

  8. #7
    Niko
    Avatar von Niko

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Leider verpasst, wie schade.
    Bericht von der Mainpost am 16.03.2002

    Nachtrag: War auf dem Titelblatt

    Letzte Änderung: Niko am 16.03.02, 13:28

  9. #8
    Rob
    Avatar von Rob

    Registriert seit
    18.02.2002
    Beiträge
    48

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Hallo !
    Heute war die Prinzessin in Ansbach.
    Sie besichtigte das markgräfliche Schloss und wurde
    anschliessend auf einem Empfang in der Orangerie
    begrüsst.
    Sie reist mit kleinem Stab (in einem schwarzen Reisebus)
    und wirkt sehr natürlich und freundlich.
    Übergebe an Nürnberg ......
    Robert

  10. #9
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Heute besuchte die Kronprinzessin Nürnberg.Sie besuchte die Kaiserburg,das albrecht Dürrer Haus,das Rathaus und zum Schluß das Bratwursthäusle.Es hatten sich viele Thailänder und Einheimische zu ihrem Empfang eingefunden.Sie hatten Bilder und bemalte Thailandflaggen mitgebracht.Nach zwei Stunden Wartezeit erschien die Prinzessin.Sie strahlte ein königliches Flair aus und man spürte förmlich das sie eine große Persönlichkeit ist.Sie wirkte auf mich ein bißchen Scheu und doch so natürlich und sehr freundlich.Sie sprach mit ihren Landsleuten und nahm Geschenke und Spenden entgegen.
    Es war für mich ein großartiges Erlebniss und hat meinen Glauben zu Thailand noch mehr gestärkt.Ein paar Bilder von ihrem Besuch findet ihr hier.Princess

  11. #10
    Niko
    Avatar von Niko

    Re: Kronprinzessin in der BRD

    Klasse Bilder da warst Du ja ganz vorne dabei.
    Schön noch ne MSN-Comunitie zu sehen.
    Hier ist meine.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kronprinzessin Sirindhorn gestern in Innsbruck
    Von carsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.11, 21:59