Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Kritikfaehigkeit!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 05.01.2007, 14:04 Uhr · 52 Antworten · 4.980 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Ja,Tira,der Koenig von Thailand ist ein gutes Beispiel.
    Er darf kritisieren und macht davon auch oft gebrauch mit sehr guten Vorschlaegen.
    Was machen die Thais,sie hoeren sich das an und es passiert aber nichts.
    Wenn man in Thailand lebt dann sieht man taeglich soviele Dummheiten im taeglichen Leben,ob im Strasssenverkehr,bei Planungen uu.
    Jedes Mal wenn der Chef wechselt,dann wechselt sich auch die Arbeitsweise.
    Bei der Bahn ist es immer lustig,da wird mal so alle paar Monate ein neuer Fahrplan rausgebracht und wenn man aufpasst,dann ist nach 12 Monaten ploetzlich wieder der alte dran.

    In Spanien sagt man,es kommt mir spanisch vor,in Thailand kommt es mir thailaendisch vor.

    Niemand weisst den anderen auf Fehler hin.

    Die Zeitungen machen es und die Reporter in Thailand leben gefaehrlich.
    Ich bin sicher,wenn Thailand mehr kritikfaehig wuerde und sich auch ab und zu auslaendische Fachberater herhohlen wuerde,Thailand staende heute besser da,oder wer hat den Wirtschaftsminister bei seinem lezten Kuckuksei beraten???

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="433131
    Ja,Tira,der Koenig von Thailand ist ein gutes Beispiel.
    Er darf kritisieren und macht davon auch oft gebrauch mit sehr guten Vorschlaegen.
    Eine meiner Meinung nach sehr elementare Aussage, denn es spricht die "konstruktive" Kritik an zwischen welcher und purer Kritik ein himmelweiter Unterschied besteht.

    Was meist als Kritik salopp kaschiert wird ist oft nur "runtermachen, meckern, ruegen, noergeln" meist ohne das Ziel einer Korrektur. Wumm, erwischt, Bratsche, haehaehae...

    Ich fuerchte ich bin bereits sehr thaiisiert, denn ich habe fuer Kritik tatsaechlich nicht viel uebrig Bringe es jedoch als konstruktive Kritik rueber, so dass ich aus meinen Fehlern lernen kann und es besteht die grosse Chance, dass ein kommt.

    "Du solltest nicht mit ungeschnuerten Schuhen herumlaufen, denn wenn Du auf die Senkel trittst kannst Du Dir glatt ein Bein brechen".

    "Idiot, zu bloed die Schuhe zuzubinden. Selbst schuld wenn'de auf die Klappe faellst".

    Ein ehemaliger Chef von mir hat mal vor vielen Jahren eine Aussage gemacht, die bis heute haengengeblieben ist: "Kommt nicht mit Problemen (= Kritik), kommt mit Loesungen (= konstruktive Kritik)".

    Viele Gruesse,
    Richard

  4. #33
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Kritikfaehigkeit!

    nun, da Du mich wohl direkt ansprichst,
    gerade der Vergleich mit Tieren wird von Thais sehr geliebt
    Nee, hatte ich nicht. Ich meinte genau nur das was da stand. Bezogen auf eine eher sehr deutsche Form Kritik zu üben.

  5. #34
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Otto: Jedes Mal wenn der Chef wechselt,dann wechselt sich auch die Arbeitsweise. Bei der Bahn ist es immer lustig,da wird mal so alle paar Monate ein neuer Fahrplan rausgebracht und wenn man aufpasst,dann ist nach 12 Monaten ploetzlich wieder der alte dran.

    Ja richtig, aber liegt das an der fehlenden Kritikfähigkeit? Ich glaube eher das liegt an der thailändischen Arbeitsweise, die sich grundlegend von der westlichen Arbeitsweise unterscheidet. Die Thais arbeiten nicht ergebnisorientiert, sondern eher beziehungsorientiert. Das soll heißen, nicht Resultate sind das primäre Arbeitsziel, sondern Erschaffung, Erhaltung, und Erweiterung von Beziehungen. Privilegien kommen in Thailand nämlich meist durch Beziehungen und erst in zweiter Linie (wenn überhaupt) durch Leistungen.

    Wenn also bei der Bahn ein neuer Director General ins Department einzieht, dann muss dieser zunächst einmal all die Leutchen zufriedenstellen, die ihm den Posten verschafft haben. Dafür wird dann schon mal ein neuer Fahrplan eingeführt, die Lieferanten gewechselt, der Stab ausgetauscht, usw., auch wenn es keinen Sinn macht. Die Untergebenen des Director Generals müssen dann wiederum den DG zufriedenstellen. Das Budget muss so verbraten werden, dass alle etwas davon haben, die an der Unternehmung beteiligt sind. Dabei wird arbeitstechnisch natürlich selten ein optimales Resultat erzielt.

    Tramaico: Ein ehemaliger Chef von mir hat mal vor vielen Jahren eine Aussage gemacht, die bis heute haengengeblieben ist: "Kommt nicht mit Problemen (= Kritik), kommt mit Loesungen (= konstruktive Kritik)".

    Das würde ich ohne Zögern unterschreiben. Leider ist dekonstruktive Kritik sehr stark in der deutschen Kultur verankert. Wie oft kriegt man Sprüche zu hören wie: "So geht das nicht!", "Das nützt nichts!", "Das geht bei uns anders." Der anderen Seite wird damit erst einmal über den Mund gefahren. In Amerika und auch in Thailand ist solche Form von Kritik aber nicht nur unproduktiv, sondern auch recht unhöflich und damit kontraproduktiv.

    Cheers, X-Pat

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.827

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="433131

    In Spanien sagt man,es kommt mir spanisch vor,in Thailand kommt es mir thailaendisch vor.

    Niemand weisst den anderen auf Fehler hin.
    ???
    Das kenn ich aber auch anders,
    (polnische Selbstironie)
    Deutsche Autos sind aus Krupp-Stahl,
    polnische Autos sind aus Dieb-stahl.

    oder
    Der Himmel ist dort,
    wo die Polizei Briten,
    die Köche Franzosen,
    die Ingenieure Deutsch
    und die Liebhaber Italiener sind
    - organisiert von den Schweizern.

    Die Hölle ist dort,
    wo die Bosse Briten,
    die Ingenieure Franzosen,
    die Polizei Deutsch
    und die Liebhaber Schweizer sind
    - organisiert von den Italienern.

  7. #36
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Ich will doch nur ausdruecken:
    Thailand wuerde viel besser funktionieren,wenn di Thais auch mal auf auslaendische Ratgeber hoeren wuerden
    Davor hat aber Thailand einen Horror,denn hat nicht mal ein Tuerke,der sich in die Spitze der Thai Regierung geschlichen hatte versucht,Thailand an seine Feinde zu verraten.
    Das steckt noch immer in Thai Blut!

    Darum hoeren Thais oft nicht auf gutgemeinte Tipps und kochen ihre eigene Pilzsuppe,mit Fligenpilzeinlage.
    Guten Appetitt

  8. #37
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Otto: Thailand wuerde viel besser funktionieren, wenn die Thais auch mal auf auslaendische Ratgeber hoeren wuerden

    Aus dem was ich in meinem letzten Posting gesagt habe, sollte klar sein, dass viele Organisationen in Thailand gar nicht daran interessiert sind besser zu funktionieren. Denen geht es darum Beziehungen auszubauen und Pfründe zu schröpfen. In den Bereichen wo professionelle Arbeitsergebnisse erforderlich sind, werden oft Ausländer involviert. Zum Beispiel sind viele high-profile Engineering Projekte: Brücken, Straßenbau, Flughafen, usw. von ausländischen Firmen durchgeführt worden.

    Ich habe auch einmal geglaubt, dass viele Sektoren hier von Consulting und Know-how Transfer profitieren können. Sie können schon, aber sie wollen oft nicht. Etwas dafür bezahlen wollen sie schon gar nicht.

    Cheers, X-Pat

  9. #38
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Kritikfaehigkeit!

    @ Otto:

    Sowas von dir zu hören, enttäuscht mich jetzt schon ein bisschen. Du solltest doch mittlerweile (nach wie vielen Jahren 'Ausland') begriffen haben, dass die Uhren außerhalb Deutschlands oft anders drehen und dass man eine andere Denkweise/Mentalität nicht mit dumm oder Ähnlichem begründen sollte. Anders heißt nicht gleich dumm, auch wenn es einem oft so vorkommt.
    Da könnte auch jeder Thai kommen und sagen wir Deutschen sind dumm, weil wir Angie nicht anhimmeln. Jedem das Seine...

    LG,

    ling (der sich noch nie mit einem intelligenten Inder unterhaltenhat. Schlagfertig und schlau sind mir jedoch viele vorgekommen; das hat aber nichts mit Intelligenz zu tun.)

  10. #39
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Kritikfaehigkeit!

    @ling schreibt:
    "...die Uhren außerhalb Deutschlands oft anders drehen...andere Denkweise/Mentalität..."

    Aber die Thais handeln sich mit manchem Verhalten nicht unerhebliche Nachteile ein, wie u.a. @x-pat es beschreibt.
    Da fragt man sich schon mal als Langsnase, ob das wirklich notwendig ist? Klar, ist letztlich deren eigenes Problem.

  11. #40
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Kritikfaehigkeit!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="433131
    Wenn man in Thailand lebt dann sieht man taeglich soviele Dummheiten im taeglichen Leben,ob im Strasssenverkehr,bei Planungen uu.
    Jedes Mal wenn der Chef wechselt,dann wechselt sich auch die Arbeitsweise.
    Bei der Bahn ist es immer lustig,da wird mal so alle paar Monate ein neuer Fahrplan rausgebracht und wenn man aufpasst,dann ist nach 12 Monaten ploetzlich wieder der alte dran.
    Du solltest mal wieder zurück nach good olf Germany kommen. Wenn du glaubst, dass es die "Dummheiten" im Straßenverkehr nur in Thailand gibt, hast du dich getäuscht. (Ich hatte mir die Tage sogar überlegt extra einen Thread über dumme Autofahrer in Dtl. aufzumachen. Kein Scherz!)

    Ach ja, und was die Bahn angeht, so ist es hier in Deutschland genau das Gleiche, was mich jedoch nicht sonderlich wundert.


    LG, ling

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte