Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92

Kreisrunder Haarausfall

Erstellt von Trampgeselle, 21.09.2013, 16:44 Uhr · 91 Antworten · 4.856 Aufrufe

  1. #1
    Trampgeselle
    Avatar von Trampgeselle

    Kreisrunder Haarausfall

    Hi, meine Frau, Thailänderin, 42 Jahre alt, wir leben in Deutschland, ist urplötzlich vom Kreisrunden Haarausfall betroffen. Ungefähr 3 cm Durchmesser. Gibt es im Forum oder bei den Angehörigen eine Thailänderin, der dies auch passiert ist? Es würde uns interessieren, wie sie damit umgegangen ist und welche Behandlungen sie durchgeführt hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Auslösende Faktoren können körperlicher und/oder psychischer Stress, Zink- oder Eisenmangel, eine Fehlfunktion der Schilddrüse, chronische Erkrankungen, eine Infektion oder Medikamente sein.

    Quelle: Haarausfall | Ell-Cranell® - Vom Experten. Gegen Haarausfall.

  4. #3
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Hallo gib mal "Kreisrunder Haarausfall" (Alopecia areata )bei google ein.

    Ich denke, da ist die Ursachenerkennung und -Beseitigung wichtig. Lese dich mal etwas ein.
    Da kann zB oft einfach nur Stress sein, wenn man den wegbringt, geht das auch wieder weg.

    Viele Menschen machen sich aber durch diese Art von Haarausfall erst richtig Stress. Dadurch kann es schlimmer werden oder eine "Heilung"verzoegert werden.
    Wie lange ist sie den jetzt in D? 42 j, ... Wechseljahre? Ernaehrungsumstellung? Klimaumstellung?
    Oft sind es auch mehrere Sachen, ...

    Ihr muesst selbst entscheiden! Aber ich wuerde erst versuchen gemeinsam die Ursache zu finden und zu beseitigen und zur Sicherheit gleichzeitig zum Arzt gehen.

  5. #4
    Avatar von Cantor

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1.680
    Meine Empfehlung, dringend zum Hautarzt bevor es schlimmer wird.
    Ferndiagnosen aus dem Forum bringen keine Heilung.

  6. #5
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.452
    Auch krankhaft bedingtes Ausreissen kann eine Ursache sein.
    Eine Freundin in Thailand hat das und auch ich hatte das in jungen Jahren. Ich fummelte ständig an meinem Schnäuzer rum bis ich ein, nach dem anderen Haar ausgerissen hatte.
    Trichotillomanie

  7. #6
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Auch krankhaft bedingtes Ausreissen kann eine Ursache sein.
    Ich fummelte ständig an meinem Schnäuzer rum bis ich ein, nach dem anderen Haar ausgerissen hatte.
    Trichotillomanie
    Hat das was mit Trichomonaden zu tun ??? Dagegen hilft nur der Arzt- oder Apotheker. Der gibt dann vorsorglich ein fungizides Universal-Antibiotikum...., weil die Trichos meist noch Kumpels dabei haben, die aus der gleichen Familien-Konstellation kommen.

    Einfach ausreissen, also abzuhauen, oder womöglich mit Alkohol abzutöten versuchen, bringen da gar nichts.......

  8. #7
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Ab zum Hautarzt und nicht auf irgendwelche Stammtischexperten hören und lange selber herumdoktern und schon gar nicht für viel Geld irgendwelche obskuren Wundermittel aus Thailand ausprobieren, die es seltsamerweise nur bei einer Person zu kaufen gibt (z.B. Neuropson gegen Schuppenflechte
    Neuropson | Haut- und Allergie-Portal jucknix).
    Wenn diese Mittel so gut wären, warum wird deren weltweites Potential nicht ausgeschöpft. Habe zwar keinen kreisrunden Haarausfall, dafür schon fast 40 Jahre Psoriasis. Habe viele ausprobiert, aber letztlich konnte mir nur der Dok. helfen und den Ausschlag fast auf Null reduzieren. Übrigens, auch mein Hauptproblem kann sich durch Stress und Verletzungen verschlimmern. Und damit man neben brauchbaren Medikamenten auch gute Informationen bekommt, wie man mit dem Problem umgehen soll, direkt zum Fachmann.

    Viel Erfolg!

  9. #8
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Auch krankhaft bedingtes Ausreissen kann eine Ursache sein.
    Eine Freundin in Thailand hat das und auch ich hatte das in jungen Jahren. Ich fummelte ständig an meinem Schnäuzer rum bis ich ein, nach dem anderen Haar ausgerissen hatte.
    Trichotillomanie
    Und seit dem hast Du keinen P.o.r.n.o.balken mehr, was?!

  10. #9
    Trampgeselle
    Avatar von Trampgeselle
    Also im Internet habe ich natürlich herumgesucht. Und dass wir am Montag zum Arzt gehen, versteht sich von selbst. Wir hätten gerne Kontakt zu einer Leidengenossin, und ihre Erfahrungen mit Ärzten und Medizin.

  11. #10
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.452
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen
    Und seit dem hast Du keinen P.o.r.n.o.balken mehr, was?!
    Ich assoziiere mal Schnäuzer = P.o.r.n.o.balken.
    Hab ich noch nie gehört, aber gefäll mir.

    Und ja, habe die Rotzbremse irgendwann abrasiert. Das hat aber nicht wirklich eine Verbesserung gebracht. Als unwissend Geschädigter habe ich mich dann auf meine Augenbrauen konzentriert. Es kostet mich heute noch eine gehörige Portion Selbstkontrolle, nicht wieder tätig zu werden. Manchmal merke ich es aber auch nicht.
    Bei unserer Freundinkonnte man schon die Kopfhaut in grösseren Stücken sehen.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haarausfall und mehr beim Mann
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 30.11.17, 01:06
  2. Haarausfall in Deutschland
    Von hucher im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 12:03
  3. haarausfall und haarpflege
    Von Lille im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.05.07, 22:07