Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Krankheiten in D und T

Erstellt von Micha, 12.01.2010, 06:51 Uhr · 27 Antworten · 2.869 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Krankheiten in D und T

    Meiner Meinung nach sind die bakteriellen, virologischen, chemischen und klimatischen Belastungen in Thailand deutlich höher als zu Hause. So schätze ich z. B., dass man mit einer einzigen Fahrt im vollbesetzten Skytrain, mehr fremde Bazillen- und Virenträger einfängt als in allen anderen normalen Alltagssituationen eines ganzen Jahres in D zusammen genommen.

    Oder man schaue sich einfach mal irgend ein Filter einer in Betrieb befindlichen Klimaanlage an...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Krankheiten in D und T

    Zitat Zitat von Micha",p="811781
    Meiner Meinung nach sind die bakteriellen, virologischen, chemischen und klimatischen Belastungen in Thailand deutlich höher als zu Hause.
    Das würde ja bedeuten, dass bakterielle, virologische, chemische und klimatischen Belastungen besser für die Gesundheit sind.

    Ich habe übrigens auch alle meine Krankheiten verloren, seit ich nach Thailand übergesiedelt bin, u.a. Asthma, häufiger Schnupfen/Erkältung/Bindehautentzündungen usw. In den 5 Jahren Thailand hatte ich nur einmal eine Magenverstimmung und zwei Erkältungen (jeweils durch bereits kranke Besucher aus Deutschland eingeschleppt und übertragen). Also in etwa so viel wie jeden Monat in Deutschland. Daher bin ich froh über die "bakteriellen, virologischen, chemischen und klimatischen Belastungen"

    Ich denke mal, es macht vor allem das gesamte Flair von Thailand und seinen Bewohnern aus, dass man hier gesünder lebt. Einen ganz erheblichen Anteil haben hier auch der geringe Streß und der geringe Nikotinanteil in der Luft.

  4. #13
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Krankheiten in D und T

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="811797
    Ich denke mal, es macht vor allem das gesamte Flair von Thailand und seinen Bewohnern aus, dass man hier gesünder lebt.
    Die Bevölkerungsstruktur ist deutlich angenehmer, was ja auch faktisch belegbar ist.

  5. #14
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Krankheiten in D und T

    micha,du faengst wiedermal an zu nerven,mit deinem schund ueberall,kannste nicht mal was vernuenftiges anstatt schreiben?

  6. #15
    Avatar von Khlui_2

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    379

    Re: Krankheiten in D und T

    Zitat Zitat von Micha",p="811781
    Meiner Meinung nach sind die bakteriellen, virologischen, chemischen und klimatischen Belastungen in Thailand deutlich höher als zu Hause.
    du hast die hypochondrischen B. vergessen


    Zitat Zitat von Micha",p="811781
    ...

    Oder man schaue sich einfach mal irgend ein Filter einer in Betrieb befindlichen Klimaanlage an...
    wer macht denn so was? :???:

  7. #16
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Krankheiten in D und T

    Zitat Zitat von strike",p="811458
    Ich vermute, dass die innere Einstellung und das Empfinden einen grossen Einfluss auf das Enstehen bzw. Wirken von Krankheiten hat.
    Wenn ich mich etwas länger in einer entspannten und angenehmen Situation befinde ( also zumindestens ausserhalb des täglichen Theaters auf der Arbeit ), dann überrascht mich nicht, dass mein Kopf und mein Körper sich erholt und ich entsprechend weniger anfällig für Krankheiten bin bzw. diese besser und kraftvoller bekämpfen kann.
    Das von mir als wohltuend empfunde Klima in Thailand verstärkt diese Effekte - meiner Meinung nach.


    sofortdiagnose??? willnichtarbeitensyndrom!

  8. #17
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Krankheiten in D und T

    Zitat Zitat von bigchang",p="811843
    ...kannste nicht mal was vernuenftiges anstatt schreiben?
    Hm, hast Recht. Wollte / sollte eigentlich was konstruktives machen.
    Nebenbei, Du lebst doch gar nicht in Deutschland?

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Krankheiten in D und T

    Zitat Zitat von franky_23",p="811904
    sofortdiagnose??? willnichtarbeitensyndrom!
    franky_23,
    gib mir bitte etwas Zeit, um Deine sicherlich qualifizierte Aussage zu verifizieren.
    Selbst bei vorsichtiger Schätzung, dass die Sichtung einer Site nur 15 Sekunden in Anspruch nimmt, ergeben sich ca. 11.300 Minuten/188 Stunden/8 Tage.
    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 45.200 für willnichtarbeiten syndrom
    Danke für Deine unendliche Geduld mit mir.



    Gruss,
    Strike

  10. #19
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Krankheiten in D und T

    @yenz

    Die von Dir genannten Symptome, die später dann auch noch zur Zusatzdiagnose "Asthma" ausarteten, hatte ich letztes Jahr auch. Körperliche Ursache waren in erster Linie eine Entzündung der Nasennebenhöhlen und Nasenpolypen. Dadurch dann chronischer Schnupfen = Sauerstoffmangel und durch letzteren permanente Müdigkeit. Das diagnostizierte "Asthma" halte ich aber für eine Lungenentzündung. Alles wurde zunächst mit Kortisonsprays etc. behandelt, zumindest die Lungenbeschwerden waren dann schnell verschwunden. Insofern würde ich das nicht auf die lange Bank schieben. Kleinere Polypen heilen oft auch ohne OP ab, die Lungenentzündung hätte ich durch rechtzeitigen Arztbesuch (die ersten 3 Monate lief das für mich noch unter "Erkältung", bis dann die ersten "Erstickungsanfälle" kamen) vermieden.

    Da ich die Sprays echt schlecht vertrage, konnte ich damit das Jahr 2009 irgendwann nahezu komplett abhaken. Habe zwar mein Schwimmprogramm noch halbwegs durchgezogen, aber das wars dann auch.

    Habe u. a. einen großen Allergietest machen lassen, stark anfällig in Bereich Hausstaub und Milben. Dazu kam ursächlich evtl. noch vorhandener Schimmel. Problem in Thailand sind die meist geschlossenen Bettkästen ohne irgendeine Matratzenbelüftung. In dem Umfeld entwickelt sich beides prima und aus einer leichten Abwehrreaktion kann dann irgendwann eine schwere Allergie werden. Ähnliches kann Dir auch in DE passiert sein, ich habe nach der Erstdiagnose viel gegoogelt und eine Menge Betroffener in diversen Foren etc. "gefunden".

    Gesundheitliche Verbesserungen hatte ich in TH ansonsten praktisch keine, aber Besucher mit bspw. rheumatischen oder gichtähnlichen Beschwerden fühlen sich hier meist schnell besser. Leistungsmäßig fühlte ich mich hier wohl wegen der Hitze wie auf ca. 70-80 %, geht vielen meiner berufstätigen Bekannten genauso. Früher im Urlaub waren das eher gefühlte 150 %, ich glaube damals wären mir auch amputierte Gliedmaßen innerhalb weniger Tage nachgewachsen .

    Inzwischen habe ich ein offenes Bett und milbensichere Zusatzbezüge für Kissen und Matratze. Und bin wegen der Schimmelprobleme auf dem Grundstück (Mauern) zur Sicherheit auch gleich mal umgezogen...

  11. #20
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325

    Re: Krankheiten in D und T

    Wenn es in Thailand so gesund ist, wie erklärt man dann den großen Unterschied in der Lebenserwartung?

    Deutschland: Frauen 80 Jahre, Männer 75 Jahre
    Thailand: Frauen 71 Jahre, Männer 67 Jahre

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebensmittel, Krankheiten und so weiter.
    Von Socrates010160 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 250
    Letzter Beitrag: 28.01.12, 03:02
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.12.10, 12:31
  3. KRANKHEITEN / GEFAHREN FÜR DIE GESUNDHEIT
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.04.09, 11:47
  4. krankheiten, welches buch?
    Von Lille im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.08, 08:51