Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Krankenversicherung - mal wieder

Erstellt von Auntarman2, 06.07.2007, 22:59 Uhr · 15 Antworten · 2.415 Aufrufe

  1. #1
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Krankenversicherung - mal wieder

    Sorry für die Neuauflage, aber das Thema "verwelkt" ja leider sehr schnell, da sich die Bedingungen immer ändern.

    Daher (ja, ich kenne die Suche-Funktion"), wie sind denn so die aktuellen Meldungen?

    Tarife für Erwachsene und Kinder wären von Interesse.

    Und ich bitte auch eine persönliche Meinung.

    Hintergrund: Wenn man so z.B. die monatlichen Zahlungen von sagen wir mal 150€ mal zusammen rechnet, dann kommen innerhalb von 20 Jahren bei Preissteigerung von 3% bei der Versicherung ja auch so um die 2,4 Millionen Baht an Zahlungen zusammen. Davon kann man ja sogar die eine oder andere Operationen in Thailand bezahlen (ich hoffe, ich habe mich nicht verrechnet, es erschreckt mich ja selbst).

    Daher die Frage: Macht eine Krankenversicherung überhaupt Sinn oder sollte man das Geld nicht lieber für den hoffentlich nicht auftretenden "Fall der Fälle" auf die "hohe Kante" legen und dann per Kreditkarte bezahlen.

    Ok, Krankenhauskosten unterliegen auch der Inflation, nur für 3% sollte man sein Geld überall anlegen können, insofern reflektiert das Szenario nur den "worst case".

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Wie soll dir das jemand beantworten können?
    Das hängt doch sehr stark vom eigenen Charakter und Umständen ab.
    Ist man sicherheitsbedacht, lebt man "gefährlich", hat man öfters Krankheiten, lebt man ungesund, hat man einen stressigen Job und hat man Angst vor Krankheit, dann wäre eine Krankenversicherung sicherlich nicht schlecht.

    Generell sollte man folgende Rechnung aufstellen:
    Krankenversicherungen leben ja nicht schlecht.
    Die Beiträge sind so gewählt, dass alle Krankheiten, Operationen etc. aller Kranken bezahlt werden können PLUS Reingewinn für die Gesellschaft einschl. Verwaltungs- und Arbeitskosten.

    Ich würde also mal schätzen, dass du vielleicht zu 40% mehr zahlen müsstest, wenn du nicht versichert wärst, zu 60% weniger.
    Und nun musst du noch deine Risikogruppe abschätzen.
    Hältst du dich für anfälliger als der Durchschnitt der Bevölkerung? Wenn ja, schlägst du zu den 40% einiges drauf, wenn nicht ziehst du was ab.

    Dann kommst du also z.B. mit einem gesunden Lebensstil auf z.B. 20%.
    Heißt: 80:20 gegen eine Krankenversicherung.

    Trotzdem besteht dann immer noch ein Restrisiko (in diesem Fall 20%).

    Und an dieser Stelle kommt deine Riskobereitschaft, bzw. dein Sicherheitsdenken ins Spiel.
    Wie würdest du bei einem Glücksspiel reagieren?
    Du hast 5 Spielkarten. Bei 4 von ihnen gewinnst du einen Preis. Bei einer musst du dem Spielleiter etwas zahlen.
    Wärst du bereit, das Risiko einzugehen?
    Manche gehen darauf ein, manche nicht.

    Übrigens bieten thailändische KVs unterschiedliche Tarifformen an.
    Ich habe mich für einen Tarif entschlossen, bei dem ich einige Dinge (weil sehr günstig) selber zahle, aber teuere Sachen (also z.B. vorwiegend das, was mit Krankenhaus zu tun hat) - einschl. Auslandreiseversicherung. Dafür zahlen wir (meine Frau und ich zusammen) 39,97 pro Monat.
    Allerdings endet auch die mit 70 Jahren.

    Wer seinen Wohnsitz aber weiterhin in Deutschland hat muss sich in D bald zwangsversichern.

  4. #3
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="501145

    Ich habe mich für einen Tarif entschlossen, bei dem ich einige Dinge (weil sehr günstig) selber zahle, aber teuere Sachen (also z.B. vorwiegend das, was mit Krankenhaus zu tun hat) - einschl. Auslandreiseversicherung. Dafür zahlen wir (meine Frau und ich zusammen) 39,97 pro Monat.

    Ja, sehr wahr gesprochen, so ist es...

    Konkrete Frage: So etwas suche ich. Eine "Notversicherung". Nichts für kleine Wehwehchen etc. Die Versicherung soll nur zahlen, wenn ich mit dem Herzkasper o.ä. ins Krankenhaus muss. Alles andere kann ich ansparen. Allerdings würde mich eine Altersbeschränkung stören. Schließlich braucht man so etwas normalerweise für die späteren Jahre. Gibt es so etwas auch?

    Ein Link?

  5. #4
    Avatar von kodiak

    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    221

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Hallo Auntarman2,

    diese Rechnung ist eine Milchmädchenrechnung. Du berechnest Krankenhauskosten erst in 10 - 20 Jahren.

    Was passiert, wenn Du einen Unfall innerhalb der ersten 2-5 Jahre hast, (selbstverschuldet z.B.) der erhebliche Folgeuntersuchungen und weitere OP's nachsichzieht? Dann wird auch noch Deine Frau krank, kannst Du diese Kosten mit Deiner Kreditkarte aus Deinen laufenden Einkünften und Rücklagen decken, ohne Dich an die Grenze Deiner geplanten finanziellen Rücklagen zu bewegen?

    Erst wenn Du dies mit uneingeschränktem JA beantworten kannst, macht es Sinn über eine Verzinsung gegenüber einer Krankenversicherung nachzudenken.

    Natürlicch ist eine Versicherung immer eine Wette gegen die Risiken, die die KV über die Masse an Versicherten gewinnen, im einzelfall kann sich dies aber schwer rächen.

    Gruß Kodiak

  6. #5
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Zitat Zitat von kodiak",p="501163

    Was passiert, wenn Du einen Unfall innerhalb der ersten 2-5 Jahre hast, (selbstverschuldet z.B.) der erhebliche Folgeuntersuchungen und weitere OP's nachsichzieht? Dann wird auch noch Deine Frau krank...
    Ja, so ein möglicher "worst case" ist es ja gerade, der mich überhaupt über eine KV nachdenken lässt...

  7. #6
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    @kcwknarf,
    sehr gute Darstellung. So ungefähr habe ich das meiner Frau gerade vor einer Woche erklärt, nachdem der Versicherungsvertreter schon lange rum nerved. Sie hat eine einfache Versicherung für Unfall, Krankenhaus. Als sie für eine OP 3 Tage in Bkk war und über 40,000.- Baht bezahlt hat wollten sie nur pro Tag bis zu 1,000.-Baht zahlen, wenn sie für jede geleistete Arbeit die Unterschrift des Arztes bringt. Die Fahrt nach Bkk kommt teurer.

    Sie zahlt jetzt 18,000.- p.a. und bei einer Aufstockung wären das dann 30,000.- p.a.
    Jetzt will sie überhaupt keine Versicherung mehr, weil sie sagt sie wird nicht krank.

    Ich habe auch eine einfache Versicheung, die aber schon gleich 30,000.- p.a. kostet.
    Als ich vor 2 Jahren 8 Tage im Koma lag und noch einige Tage länger im Krankenhaus lag, war die Rechnung bei 350,000.- und die Versicherung hat mal eben gerade knapp 40,000.- bezahlt. Meine Frau musste aber vorher mit meinem Bankchef zum Krankenhaus, damit die weiter vernünftig behandeln konnten.

    @Auntarman2,
    für mich ist die Versicherung hier in Thailand eine gewisse Garantie, dass ich überhaupt behandelt werde. Die gute Behandlung bekommt man nur durch ein entsprechendes Bankguthaben.
    Also für mich wird sich auch eine Aufbesserung garnicht lohnen weil in 12 Jahren dann eh Ende ist. Für meine Frau werde ich es eventuell machen, da sie jünger ist und jetzt günstiger einsteigen kann.

    @kcwknarf,
    der Name deiner Versicherung würde mich trotzdem mal interessieren.

  8. #7
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    der Name deiner Versicherung würde mich trotzdem mal interessieren.
    Thai Health Insurance Co. Ltd, Bangkok

  9. #8
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Ich hatte alleine für 7 Tage Dengue Fieber, im KH auf Samui 55000! Baht bezahlt. Sicher geht das auch billiger, aber überleg Dir x wie schnell ma z.B. Dengue hat.

    Pro und Kontra ist ja ganz schön, aber sollte hier nicht die Vernunft, bzw. das Bauchgefühl siegen?

    Da gibt es nähmlich nur eine Antwort.

    Aber zweifeln daran tut man nur wenn es einem Gut geht, wenn es dann anders gekommen ist, ist es oft (leider) zu Spät.

  10. #9
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Wichtig finde ich welchen Standard man haben will.
    Wenn man den Standard von der BRD haben will, dann
    ist eine Versicherung anzuraten, geht man aber in KH
    wo sich auch Thai behandeln lassen, kann man ohne weiteres
    das Geld ansparen. Wichtig ist auch ob man alle Brücken
    in der BRD abbricht oder noch in BRD gemeldet ist.

  11. #10
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Krankenversicherung - mal wieder

    Das wäre doch mal ein Anfang , dann wäre schon mal 1 Person gegen teure Risiken versichert .
    http://www.swisslawnet.com/krankenversicherung.htm

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wiie kommt man wieder zurück in die gesetzl. Krankenversicherung?
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.12.10, 16:43
  2. Krankenversicherung!
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 11:20
  3. Krankenversicherung
    Von Naithon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.06, 10:20
  4. Krankenversicherung
    Von ChangKhao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.05, 04:08
  5. Krankenversicherung
    Von brecht im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.05.04, 12:40