Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 94

Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

Erstellt von kailew, 07.02.2005, 10:15 Uhr · 93 Antworten · 4.416 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Tatsache ist, das weiß ich weil ich alle Arten von 100% legalen Artikeln von Thailand aus über eBay vertrieben habe, dass der deutsche Zoll sehr ausgiebig und gründlich kontrolliert. Ein hoher Prozentsatz der (aus bestimmten Länder kommenden) Päckchen wird geöffnet. Das sorgt dann für langes Wartezeiten und Unzufriedenheit bei manchen Kunden.

    Was Software und Filme anbelangt, da lobe ich mir doch die lokale und gut organasierte "Expat-tauschbörse", sogar als Apple Mac user

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Moin Jason.

    Wie gesagt, Urteile zu diesem Deinem speziellen Fall kenne ich nicht. Aber es gibt einige Urteile bei der ALA, American Library Association zum Thema Copyright.

    Dann ein Urteil des BGH zum Verbreitungsrecht. Musst Du mal suchen, Kopiergeraet, Scanner, Drucker. Analog zu verstehen.

    Dann ein Urteil des Landgerichts Bochum zur Wiedereinfuhr, wobei es hier eher um den Fall des Betruges ging. Aber man kann da ebenfalls analog denken, Ralph Blasek.

    Dann einen akuten Fall des Copyrightrechts in China zum Thema Urheberschaft als kuenstlerische Eigenschaft. Musst Du mal googlen, geht um einen Fall in der Keramikindustrie. Ist allerdings das erste Mal, das ein chinesisches Gericht einen chinesischen Kuenstler vor Kopien schuetzt.

    Dann noch ein Standardwerk, das sich eher um die Kriminalisierung der Software kuemmert, und zu recht interessanten Aussagen kommt. Allerdings ein wenig aelter, 2001:
    Martin Krug, Aspekte der CD-Piraterie aus kriminologischer Sicht, Peter Lang-Verlag, ISBN 3-631-36993-X.
    Spezieller Aspekt hier, das Werk beleuchtet beide Seiten, also Hersteller und Verbraucher. Interessant. Viele Deiner hier gemachten Aussagen werden dort angesprochen.

    Dann gab es mal ein Urteil in den USA, allerdings gefaelschte Software. Kann mich nicht mehr erinnern, mal googlen. Weiss nur, es war eine Frau die recht hohes Strafgeld, Welcome to America, zahlen musste. 1 Mio. oder 10 Mio. Weiss es nicht mehr.

    Ich kann nur fuer Film sprechen. Aber die Industrie leidet schon. Das sieht zwar nicht immer so aus, und hat auch weitaus mehr Gruende als Softwarepiraterie, ist diese aber auch ein Faktor. Bei Spielen weiss ich es auch nicht. Aber hier ist auch das grosse Geschaeft wohl eher beschwerlich. Sind doch schon einige Firmen in den letzten Jahren kaputtgegangen.

    Zum Konsumentenschutz, ja, man sollte unterstellen, kaufe ich etwas ist es meins. Nur wie schon oben beschrieben, ist die Eigentumseigenschaft etwas anderes gelagert. Aehnlich bei Leasing, wenn auch schlechter Vergleich, das es sich hier um eine Sache handelt. Wenn man immer nur an die Giganten in der Branche denkt, Billysoft und SAP und co, dann sieht es aus wie ein Kavaliersdelikt. Aber es gibt auch andere Firmen.

    Viel Spass beim Googlen, Richard. In der ALA findest Du einiges zum Copyright, allerdings kunterbunt gemischt.

    Schoenen Makabucha Day.
    Serge

  4. #63
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="218539
    Boese, boese Wahrnehmung des freien Handels. Dem Staat entgehen Steuern und das Betriebsergebnis der Firmen faellt schmaler aus als es sein koennte. Wer sind die Lobbyisten dieser Artikel? Die Softwareindustrie und Finanzminister ......? Drei Jahre Haft drohen? Come on boys and girls give me a break. Wo ist das Gerichtsurteil, das den grauen Haendler, der Originalsoftware, die im freien Markt legitim erworben wurde und dann international weiterverauessert hat, in den Kerker brachte? Wo, wo und nochmals wo??
    Darum geht es nicht. Du kannst auch prinizipiell für Ladendiebstahl hinter schwedische Gardinen gelangen, wenn du es nur ausgiebig und in entsprechender Größenordnung praktizierst. FAKT ist, wenn du mit irgendetwas Handel treiben willst, musst du dich auch an die jeweiligen Spielregeln halten. Und natürlich haben sowohl die Softwareindustrie als auch unser lieber Finanzminister ein berechtigtes Interesse daran, illegale Aktivitäten in dieser Richtung zu unterbinden.
    Und der gewerbsmäßige Handel mit nicht für den deutschen/europäischen Markt zugelassenen Computerspielen ist nun mal sehr stark reglementiert, um nicht zu sagen unmöglich. Auch wenn du persönlich es nicht magst - das interessiert im Fall der Fälle absolut niemanden.

  5. #64
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Tel: FAKT ist, wenn du mit irgendetwas Handel treiben willst, musst du dich auch an die jeweiligen Spielregeln halten.

    Selbstverständlich. Allerdings ist das noch lange keine Spielregel nur weil es in der Computer Bild steht. Eindeutige Hinweise zu Präzendenzfällen und zur Rechtslage blieben ja bisher aus... Auch die BILD schweigt sich dazu aus.

    Tel: Und natürlich haben sowohl die Softwareindustrie als auch unser lieber Finanzminister ein berechtigtes Interesse daran, illegale Aktivitäten in dieser Richtung zu unterbinden.

    Ich habe noch nicht ganz verstanden was an dem Handel mit gekauften (nicht kopierten) Computerspielen illegal ist. Kann das vielleicht jemand in kurzen, klaren Worten zusammenfassen?

    X-Pat

  6. #65
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von x-pat",p="218580
    Ich habe noch nicht ganz verstanden was an dem Handel mit gekauften (nicht kopierten) Computerspielen illegal ist. Kann das vielleicht jemand in kurzen, klaren Worten zusammenfassen?
    Das wurde bereits hier im Thread mehrfach getan. Zum Einen benötigen Computerspiele eine USK Altersfreigabe um hier vertrieben werden zu können. Nicht gekennzeichnete Spiele gelten automatisch als USK18 (egal welcher Inhalt) und dürfen damit nicht im Versand oder offenen Verkauf angeboten werden. Importe sind natürlich dennoch möglich, aber nur über einen entsprechend vertraglich gebundenen Distributor, der auch berechtigt ist, die USK Labels zu kleben. Noch kritischer wird es, wenn es sich gar um in Deutschland von der BpjS indizierte Titel handelt...
    Zum Anderen produzieren zumindest große Hersteller marktspezifische Versionen mit zum Teil unterschiedlichem finanziellem Aufwand (eben auch auf Grund regionaler rechtlicher Unterschiede) und haben daher ganz sicher kein Interesse wenn jemand diese Beschränkungen umgehen möchte. Ein Aufdruck 'not be sold outside blabla' ist durchaus rechtsverbindlich.
    Eine andere Frage ist natürlich, in wie weit so etwas im Ernstfall von deutschen Behörden verfolgt wird - es soll aber genügend gelangweilte Anwälte geben, die nichts besseres zu tun haben, als das Netz unablässig nach neuen Abmahnwilligen zu durchkämmen... und die Maximalstrafen sind durchaus nicht ohne.
    Das Gleiche gilt im Übrigen auch für DVD und Enhanced (also mit Videoinhalten) CD.

  7. #66
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von Tel",p="218627
    Eine andere Frage ist natürlich, in wie weit so etwas im Ernstfall von deutschen Behörden verfolgt wird - es soll aber genügend gelangweilte Anwälte geben, die nichts besseres zu tun haben, als das Netz unablässig nach neuen Abmahnwilligen zu durchkämmen... und die Maximalstrafen sind durchaus nicht ohne.
    Nicht nur gelangweilte, sondern chrinisch schlecht verdienende Anwälte. Abmahnungen sind da eine willkommene Alternative zum Taxifahren.

  8. #67
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Serge,

    vielen Dank fuer die Hinweise. Werde mir bei Gelegenheit wohl tatsaechlich mal die Zeit nehmen muessen und intensiv googeln. Bin bisher immer nur auf Info gestossen, dass definitiv gegen das Urheberrecht verstossen wurde (Raubkopien, unrechtmaessige Nutzung einer Marke etc.) also in der Tat illegale Handlungen die strafwuerdig sind und es auch unzweifelhaft bleiben sollen, auch meiner Meinung nach. Aber schauen wir einmal ob es tatsaechlich irgendwo einmal einem ehrlichen grauen Haendler (ja, betrachte den Weiterverkauf fuer rechtmaessig erworbenes Gut grundsaetzlich fuer gutes kaufmaennischen Gebahren, das aber anscheinend gemoppt werden soll).

    Makabucha-Tag ging wie im Flug vorbei, obwohl die Situation genutzt und nur mit halber Kraft gearbeitet wurde. Hoffe auch Du hast den Feiertag gut genutzt, um die Fuesse (Fusssohlen natuerlich dabei gegeneinander gelegt) ein wenig hochzulegen

    Tel,
    Ladendiebstahl ist unzweifelhaft kein Kavaliersdelikt und eine Straftat, ohne wenn und aber. Generell lehne ich auch jeglichen Handel mit unrechtmaessig kopierter Ware jeglicher Wart ab - GRUNDSAETZLICH und zwar ebenfalls ohne wenn und aber.

    Doch anderseits habe ich Probleme damit, wenn mir jemand etwas in Sacheen legitimes Geschaefts aufdeligieren will und darum ist z. B. auch das deutsche Ladenschlussgesetz und Sonntagsarbeitsverbot fuer mich ein absoluter Dorn im Auge.
    Kirchen, Gewerkschaften, Sozies und labbrige Gesetzgeber werden es noch schaffen die deutsche Wirtschaft vollends zu Grund zu richten. Ist jemand, der am Sonntag arbeiten oder gar seinen Verkaufsladen oeffnen will auch ein Straftaeter, der sich mit Wettbewerbsvorteilen schuldig macht und somit bestraft werden muss? Muss der fette transusige Herr Meier tatsaechlich staatlich vom agilen drahtigen Herrn Schulze geschuetzt werden, damit er seine Leibesfuelle auch auf Teufel komm raus erhalten kann?

    Im Vergleich zu Germanien ist Thailand tatsaechlich im wahrsten Sinne des Namens, das Land der Freien. Wann wird der deutsche Gesetzgeber reglementieren wie jemand sich die Zaehne zu putzen und auf welcher Seite er seinen Luemmel zu tragen hat? Vielleicht wird ja auch noch mal irgendwann staatliches Haarefaerben angeordnet. Der Deutsche ein Schaf, das ohne strengen Schaefer in den Abrund segelt oder vielleicht moechte dies der Schaefer nur gerne suggerieren?

    Und kommt der Schaefer mal mit dem Anordnen nicht nach, nun dann bloecken die Schafe bereits eingenordet (durch Schaefer und Medien) selbststaendig im Takt des Diktats: "Wo ist endlich das Gesetz, dass wir keine Diesteln und abgestandenes Wasser trinken duerfen, damit unsere Gesundheit geschuetzt wird?"

    X-Pat
    Vielen Dank, Du nahmst mir die Worte aus dem Munde.

    Gruss an alle ob Schaf, Schaefer oder Wolfshund,
    Richard

  9. #68
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="218633

    Im Vergleich zu Germanien ist Thailand tatsaechlich im wahrsten Sinne des Namens, das Land der Freien. Wann wird der deutsche Gesetzgeber reglementieren wie jemand sich die Zaehne zu putzen und auf welcher Seite er seinen Luemmel zu tragen hat? Vielleicht wird ja auch noch mal irgendwann staatliches Haarefaerben angeordnet. Der Deutsche ein Schaf, das ohne strengen Schaefer in den Abrund segelt oder vielleicht moechte dies der Schaefer nur gerne suggerieren?
    Komisch, bisher hatte ich den Eindruck, dass Thailand mindestens genauso viel reglementiert, wenn nicht sogar noch mehr, als in Deutschland (siehe "Bier vor 17 Uhr", ..........., Sperrstunde, allgemeine Bürokratie), die Gesetzesanwendung aber sehr viel laxer gehandhabt wird resp. man sich mit einer Handvoll Baht von vielem wieder freikaufen kann. Aber diesen Zustand würde ich nicht mit Freiheit verwechseln wollen.

  10. #69
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="218633
    Ladendiebstahl ist unzweifelhaft kein Kavaliersdelikt und eine Straftat, ohne wenn und aber. Generell lehne ich auch jeglichen Handel mit unrechtmaessig kopierter Ware jeglicher Wart ab - GRUNDSAETZLICH und zwar ebenfalls ohne wenn und aber.

    Doch anderseits habe ich Probleme damit, wenn mir jemand etwas in Sacheen legitimes Geschaefts aufdeligieren will und darum ist z. B. auch das deutsche Ladenschlussgesetz und Sonntagsarbeitsverbot fuer mich ein absoluter Dorn im Auge.
    Über Sinn und Unsinn von Gesetzen kann man natürlich immer streiten, ändert jedoch nichts an der Tatsache. In diesem Fall sind oftmals gleich mehrere Ebenen betroffen - macht es auch nicht leichter...
    Aber wenn ein Hersteller Software in den USA entwickelt, diese dann in Thailand unter Wert verkauft, ist er auch absolut berechtigt dies mit gewissen Einschränkungen bzgl. Wiederverkauf etc. zu belegen. Auch das ist "freier Markt".

  11. #70
    kailew
    Avatar von kailew

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Hallo,

    ich wollte mich nun doch nochmal äußern ...

    Zitat Zitat von Tel",p="214213
    Wenn es dir nur darum geht deinen Privatbedarf zu decken, versteh ich nicht deine seitenweisen Ausführungen hier... Dein ursprüngliches Anliegen war das gewerbsmäßige Importieren und Verticken von originalen (?) Computerspielen hier in D. Irgendwie scheinst du da jetzt Äpfel und Birnen gehörig durcheinander zu bringen...
    Zunächst mal wollte ich ja nur wissen, was ein Spiel in Thailand kostet. Dass dann gleich vermutet wurde, ich will in den Handel einsteigen, ist meinetwegen nahe liegend, ich habe aber auch mehrfach versucht zu erklären, dass genau das nicht meine Absicht ist.

    Ich denke also, ich bringe da nichts durcheinander. Die Diskussion ist eben etwas abgeschweift, das kommt ja mal vor.


    Dafür dass du hier soviel zum Thema schreibst, scheinst du ein erstaunlich unbedarftes Bild von der Materie zu haben. Wenn irgendwo eine Zensur stattfindet, dann gerade hier in Deutschland. Genau zu diesem Zweck gibt es die ´Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften´, die eben nach eigenem subjektivem Gutdünken festlegt, worin bspw. Darstellung von Gewalt besteht. Entsprechend indizierte (nicht verbotene!) Spiele dürfen nicht mehr beworben, offen verkauft oder im Versandhandel angeboten werden (selbst wenn es sich um internationale Toptitel handelt). Als Ergebnis sehen sich die allermeisten Hersteller dazu veranlasst, bereits im Vorfeld speziell für den deutschen Markt angepasste Versionen zu produzieren und damit nichts weiteres als Selbstzensur zu praktizieren. Diese Verfahrensweise ist m.E. nach einzigartig in der (westlichen) Welt.
    Nach dem neuen Jugendschutzgesetz ist außerdem die USK Alterskennzeichnung auf der Verpackung zwingend erforderlich für den freien Verkauf in Deutschland. Alle nichtgekennzeichneten Titel (selbst wenn es sich um Teletubbies handelt) werden automatisch als USK18 eingestuft und unterliegem dementsprechenden Restriktionen.
    also lieber Tel, ich nehme schon für mich in Anspruch, dass ich das nicht unbedarft sehe, sondern ziemlich objektiv. Das Wirken der BPjM (jetzt heißt sie Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) als Zensur zu bezeichnen, also da lehnst du Dich schon weit aus dem Fenster. Die Produkte werden ja von der Stelle weder verändert noch verboten. Wie auch immer man die Vertriebseinschränkungen sieht: Zensur ist und bleibt etwas anderes. Ich finde immer, man riskiert eine Verniedlichung der tatsächlichen Zensur, wenn man das alles in einen Topf wirft.

    Der Trend, dass speziell für den deutschen Markt entschärfte Versionen herausgebracht werden, ist nebenbei eher rückläufig. Die wichtigen Action-Titel wie Doom 3 oder Half-Life 2 kamen ungekürzt in Deutschlands Läden, viele andere Spiele ebenfalls. Da ist auch viel Stimmungsmache und Hysterie unterwegs. Sieht man sich die Liste der indizierten Spiel an, wird man feststellen, dass das wirklich sehr, sehr wenige sind. Selbst das vor Gewalt nur so strotzende Doom 3 wurde einfach durchgewunken.

    Es wird auch oft der Fehler gemacht, die Arbeit der Prüfstelle mit dem Verbot von Spielen wegen illegaler Geschichten zu verwechseln. Das ist natürlich wieder was anderes. Was die Prüfstelle betrifft, wird deren Arbeit von den Spiele-Herstellern übrigens durchweg positiv gesehen, weil dadurch Rechtssicherheit geschaffen wird. Aber das führt nun wohl zu weit weg vom Thema ...

    Kai

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.01.12, 09:42
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.11, 22:31
  3. Was kostet ein Kind?
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.09, 11:20
  4. Wieviel kostet eine SMS 0066 nach Thailand?
    Von Globetrotter2006 im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.03.06, 23:12
  5. Was kostet ein PC in Th
    Von nakhon im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.04, 10:57