Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 94 von 94

Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

Erstellt von kailew, 07.02.2005, 10:15 Uhr · 93 Antworten · 4.406 Aufrufe

  1. #91
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von kailew",p="218939
    Aber das ist doch genau der Punkt! Es ist genau das von Dir beschriebene und anscheinend auch gebilligte Urheberrecht, gegen das verstoßen wird. Der Hersteller beruft sich ja gerade auf das Recht, seine Marke vertreiben zu können, wie er will. Und genau das wird durdch die Grauimporte eben verletzt.
    Kai
    Kai,
    ja, ich stelle das Urheberrecht NICHT in frage und auch nicht, dass der Hersteller seine Marke vertreiben kann wie er will. Hat er sie aber vertrieben, dass heisst durch oeffentlichen Verkauf in den freien Markt eingebracht, dann ist dem Urheberrecht genuege getan. Hier noch einmal die Passage zur Verbreitung aus dem Urheberrecht:

    "2) Sind das Original oder Vervielfältigungsstücke des Werkes mit Zustimmung des zur Verbreitung Berechtigten im Gebiet der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum im Wege der Veräußerung in Verkehr gebracht worden, [highlight=yellow:1241a78efc]so ist ihre Weiterverbreitung mit Ausnahme der Vermietung zulässig.[/highlight:1241a78efc]"

    Ersteinbringung in den Markt ist der absolut springende Punkt und zwar nach dem Willen des Urhebers und hier hat er die Hoheit den Distributionsweg und auch die Preisstellung frei zu gestalten. DANACH ist dem Urheberrecht genuege getan. Siehe den gelb markierten Part: ...so ist ihre Weiterverbreitung ZULAESSIG.

    Aus diesem Grund ist es auch den Autoherstellern nicht gelungen Grauimporte von Autos zu guenstigeren Preisen z. B. aus Belgien zu verhindern. Die einzige Moeglichkeit, die sie in der Hand haben, sind Garantieleistungen bzw. Service durch authorisierte Werkstaette zu verweigern. Noch einmal fuer alle zum mitschreiben, ehe mein Maul in Fransen runterhaengt: GRAUIMPORTE sind nicht grundsaetzlich illegal!

    Ich bin bereit mich mit jeder Firma und jedem Anwalt in diesem Punkt im Rechtsstreit zu messen. Die Hersteller haben bereits den kalkulatorischen Vorteil und sie koennen auch den Verkauf an mich verweigern, doch sobald sie die Ware ins Einzelhandelsregal stellen und zum Verkauf feilbieten (in den Verkehr bringen) und ich diese auf diesem Wege erwerbe, dann ist der Weiterverkauf zulaessig. DIES und nur DIES ist was das Urheberrecht besagt.

    Aufdrucke auf der Ware, wie z. B. "Weiterverkauf und Export an kleine Maedchen mit roten Haaren ist untersagt und wird mit allen rechtlich zur Verfuegung stehenden juristischen Mittel verfolgt" sind somit nicht mehr Wert als ein Taubenfurz. Eine Rechtsbindung ist nicht gegeben. Ein Bluff, wider aller guten kaufmaennischen Sitten und Gebahren und nicht im Einklang mit dem Gesetz.

    Frage an alle Aufdruckfreaks und Effektpublizisten: "Auf WELCHER Rechtsbasis soll die Verfolgung stattfinden? Hohle Hand oder gibt es auch einen Paragraphen?".

    Was wird kommen?
    Abmahnung durch den Hausjuristen, vor dem sich noch nicht einmal mein Buerofisch fuerchtet?
    Bestenfalls koennen die Kameraden eine einstweilige Verfuegung erwirken (mit schmutzigen Tricks, wie z. B. Unterstellung, dass es sich um nicht legitime Ware sondern Kopien handelt). Verzoegerungstaktik auf der als Antwort dann gegebenenfalls eine Verleumdungs- oder Schadenersatzklage meinerseits kommt. Ist mir naemlich durch Unterstellungen Geschaeft und somit Gewinn verlorengegangen und ich bekomme in der gerichtlichen Auseinandersetzung Recht zugesprochen, dann ist mir durch die Aktion der Markeninhaber eindeutig Schaden entstanden.

    Recht und Gesetz gilt tatsaechlich fuer ALLE, doch wenn manche meinen sie koennten schummeln und tricksen, muessen sie eventuell mit einem steifen Wind als Echo rechnen.

    Habe jetzt meine Ansicht mit handfestem, naemlich dem entsprechenden Gesetz untermauert. Wer hat die Antwort in Form eines Gesetzes/Paragraphen, das/der eine Rechtsverfolgung zulaesst. Bitte keine Tatsaechen verdrehen (Raubkopien, Vertragsbruechigkeit eines durch den Urheber authorisierten Distributoren oder aehnliches und nicht zur Debatte stehenden landesspezifische Markierungsvorschriften zum Schutze des Konsumenten, was ein voellig anderes Thema ist).

    Es geht einzig und allein um ORIGINALWARE, die vom authorisierten Urheber, Hersteller bzw. Distributeur aus eigenem Willen in den freien Verkehr gebracht wurde und deren anschliessender Weiterverkauf gemaess Gesetz ZULAESSIG ist. Nur dies und sonst nichts. Bitte jedes einzelne Wort lesen und verstehen und erst dann antworten. Vielen Dank.

    Viele Gruesse,
    Richard

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    kailew
    Avatar von kailew

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="218992
    im Gebiet der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
    und da gehört Thailand dazu?

    Die Erlaubnis der Weiterverbreitung gilt dann, wenn die Ware in der EU in Verkehr gebracht wurde. Sonst nicht.

    Kai

  4. #93
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von kailew",p="219029
    Zitat Zitat von Tramaico",p="218992
    im Gebiet der Europäischen Union [highlight=yellow:e69c2da60f]oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum[/highlight:e69c2da60f]
    und da gehört Thailand dazu?

    Die Erlaubnis der Weiterverbreitung gilt dann, wenn die Ware in der EU in Verkehr gebracht wurde. Sonst nicht.

    Kai
    Kooperationsvertrag zwischen der EU und den einzelnen ASEAN-Staaten ueber Handel, Wirtschaft und Entwicklung von 1980 (EC-ASEAN Cooperation Agreement, EACA). Vertragspartner der EU sind alle ASEAN Staaten ausser Myanmar/Burma.

    Thailand ist Mitglied von ASEAN und auch APEC. Der Inhalt des Kooperationsvertrages mit der EU bzw. in Bezug auf den EWR waere zu pruefen.

    Gruss,
    Richard

  5. #94
    kailew
    Avatar von kailew

    Re: Was kostet ein Computerspiel in Thailand?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="219205
    Thailand ist Mitglied von ASEAN und auch APEC. Der Inhalt des Kooperationsvertrages mit der EU bzw. in Bezug auf den EWR waere zu pruefen.
    kann man ja machen, aber einstweilen wollen wir doch, wie auch der Zoll es täglich handhabt, annehmen, dass Thailand nicht zum europäischen Wirtschaftsraum gehört. Wenn das anders wäre, müsste man ja für von dort versandte Computerspiele keinen Zoll mehr zahlen. Muss man aber

    dazu:
    http://www.3ws.de/reiseinformationen...mungen-eu.html

    http://www.zoll-d.de/index.html

    Kai

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.01.12, 09:42
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.11, 22:31
  3. Was kostet ein Kind?
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.09, 11:20
  4. Wieviel kostet eine SMS 0066 nach Thailand?
    Von Globetrotter2006 im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.03.06, 23:12
  5. Was kostet ein PC in Th
    Von nakhon im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.04, 10:57