Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 99

Kosten für Zaun im Isaan

Erstellt von Godefroi, 18.02.2011, 11:08 Uhr · 98 Antworten · 12.869 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Interessant. Die Frage der Aufschüttung ist mir noch ein Rätsel. Also, mal als absoluter Laie hier gefragt:

    1.) Woran erkenne ich eigentlich, wie viel Erde ich aufschütten muss?
    2.) Wie erkenne ich, dass das aufgeschüttete Land verdichtet genug ist, um mit dem Bauen zu beginnen?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    Interessant. Die Frage der Aufschüttung ist mir noch ein Rätsel. Also, mal als absoluter Laie hier gefragt:

    1.) Woran erkenne ich eigentlich, wie viel Erde ich aufschütten muss?
    2.) Wie erkenne ich, dass das aufgeschüttete Land verdichtet genug ist, um mit dem Bauen zu beginnen?
    Frage 1 kann ich Dir an Hand von Bildern dokumentieren. 2010 hatten wir genauso hoch aufgeschüttet wie der Nachbar.

    k-März 2010.JPG

    Aus unerklärlichen Gründen, hat dieser aber später noch einmal aufgeschüttet und wir waren gezwungen mitzuziehen, damit unser Grundstück nicht absäuft.

    k-Juni 2010-1.JPG

    Zu Frage 2 Ob man das überhaupt erkennen kann, wage ich mal zu bezweifeln. Wir warten einfach 5 Jahre in der Hoffnung.....

  4. #73
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    Interessant. Die Frage der Aufschüttung ist mir noch ein Rätsel. Also, mal als absoluter Laie hier gefragt:
    1.) Woran erkenne ich eigentlich, wie viel Erde ich aufschütten muss?
    2.) Wie erkenne ich, dass das aufgeschüttete Land verdichtet genug ist, um mit dem Bauen zu beginnen?
    zu 1) an der relativen Hoehe zur nächsten Staatsstraßen-Level. Die sagt Dir, mit welcher Sicherheit Dein Haus irgendwann einmal unter Wasser stehen wird.
    zu 2) Bodenproben plus halt Erfahrungswissen der Einheimischen. Keiner will schließlich Säulen-Füße in den Boden setzen, die sich noch eine zeitlang bewegen und so wunderschoene Risse in den Mauern produzieren.
    Leute, die es jedoch aus anderen Gründen evtl. eilig haben, koennen auf die Methode des Einrammens von recht langen Stahlträgern 4-5 m tief setzen.

  5. #74
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    zu 1) an der relativen Hoehe zur nächsten Staatsstraßen-Level. Die sagt Dir, mit welcher Sicherheit Dein Haus irgendwann einmal unter Wasser stehen wird.
    zu 2) Bodenproben plus halt Erfahrungswissen der Einheimischen. Keiner will schließlich Säulen-Füße in den Boden setzen, die sich noch eine zeitlang bewegen und so wunderschoene Risse in den Mauern produzieren.
    Leute, die es jedoch aus anderen Gründen evtl. eilig haben, koennen auf die Methode des Einrammens von recht langen Stahlträgern 4-5 m tief setzen.

    Prima, danke Dir!

  6. #75
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    @Bukeo

    Ja, Du hast recht. Darum würde ich auch nicht auf eine Grundstücksbegrenzung verzichten. Eine dichte "Planzenmauer", wie ich es mir vorstelle, erfüllt aber den gleichen Zweck.
    ob das die Kühe dann auch so sehen :-)

    Wir haben eine 2m hohe Mauer und 2 sehr wachsame Hunde. Besser als Überwachung per Elektronik.
    Was hilft dir die Überwachungskamera, wenn die Einbrecher dir vorne das Stromkabel abzwicken.

    Auch bei einer dichten Pflanzenmauer komme ich durch, bei einer Mauer brauch ich aber eine Leiter. Hunde haben sowieso keine Probleme mit Pflanzenmauern, die gehen einfach unten durch. Wer hat schon Freude dran, wenn fremde Hunde das Futter von den eigenen Hunden wegfressen. Passiert bei uns ab und zu, wenn wir das Tor zulange offenlassen.

  7. #76
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ob das die Kühe dann auch so sehen :-)
    Als wenn überall die Kühe grassen

  8. #77
    Willi
    Avatar von Willi
    Mir gefällt ja sehr der Thread von Teddy. Auch da ist weit und breit keine Grundstücksmauer zu sehen.

    Wir bauen ein Haus in der Provinz

    Image Hoster - FREE space to share your images - Foto047.jpg -

  9. #78
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Jeder soll seine eigenen Erfahrungen auf der Basis der lokalen Gegebenheiten machen und dann seine privaten Konsquenzen ziehen.

    Nur eins geht nicht: In die Pampa zu verziehen und dann sich wundern, wenn die Tiere sich dort wie in der Pampa benehmen.

  10. #79
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Als wenn überall die Kühe grassen
    bei uns schon. Rundherum werden morgens die Kühe zum grasen rangetrieben, am Abend treibt man sie wieder in den Stall. Als wir noch keine Mauer hatten, gingen die Kühe einfach auf unser Grundstück und fingen an unsere frisch gesetzen Blumen zu fressen.

  11. #80
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    moin

    aber nur weil der hüter geschlafen hat !

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  2. Kosten
    Von Janineb1 im Forum Touristik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.11, 03:43
  3. Hausbau-Kosten im Isaan?
    Von Roni im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.10, 14:41
  4. KFZ Kosten
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.03.09, 12:57
  5. Welchen Zaun im Isaan?
    Von Amras im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 25.03.08, 21:42