Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Kohlekraftwerk in Thailand

Erstellt von Hippo, 04.06.2008, 10:47 Uhr · 36 Antworten · 2.309 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="596589
    Reichlichst uebertrieben Manfred, zumindest nach meinen Beobachtungen .
    na, hast ja noch was Zeit.. und Thailand ist nicht Bkk, das BTS oder die MRT!

    Sind halt meine Observationen, aus dem taeglichen Leben!

    Diese Energie allein, richtig umgesetzt, koennte ein Kohlekraftwerk ersparen!

    Hoffentlich kommen die nicht wieder auf die Idee, die alten Plaene auf den Tisch zu heften... weisst ja was ich meine..

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="596588
    hast du keine Augen im Kopf?
    folgenden Text habe ich schon mal hier irgendann eingebracht:
    [i]"Die Passion der Nasebohrer
    Ja, den habe ich völlig übersehen. Wäre auch über die Suchfunktion nicht auffindbar gewesen.
    Aber Deine Beobachtungen decken sich schon mit meinen. Bin allerdings noch auf der Suche nach ausreichenden kausalen Erklärungen. Aber die zutreffende Beobachtung ist ja der erste notwendige Schritt.

  4. #23
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="596569
    [...]Wenn man sich für Thailand interessiert [...]
    Da wird wohl der "Hase im Pfeffer liegen"; anscheinend zahlt Thailand mir mein mangelndes Interesse mit gleicher Münze zurück.

    Weder wurde mir bei diversen Friseurbesuchen angeboten, dass Gehör von mehr als den in der Natur der Sache entstandenen Haarschnipseln zu reinigen, noch haben mir Menschen bei persönlichen Begegnungen die Ehre erwiesen, mir die thailändische Unanstössigkeit des Nasebohrens zu zeigen. Nein, halt, bis auf die Ausnahme meiner 3jährigen Nichte, die von ihrer Mutter allerdings zeitnah für ihr "Popeln" geschimpft wurde.

    Die von dir durch Anlesen gewonnene Kenntnis um das erzielte Wohlfühlen durch Einführen von Fingern in den .... während einer therapeutischen Massage nehme ich mangels besseren Wissens wertfrei hin. Mir war diese Technik bis dato nur bei Massagen mit erotischem Hintergrund bekannt.

    In einem Fall hast du natürlich unwidersprochen Recht, das Einführen von Fingern an oder in den Mund während der Nahrungsaufnahme.
    Ich bin sicher, dass sich durch die Ethnografie die unterschiedlichen kulturellen Absichten erklären lassen.


    Zitat Zitat von Dieter1",p="596579
    [...] In Skytrain und auch in der U-Bahn sitzt man sich offen gegenueber, da popelt normal keiner.[...]
    Es ist schön zu erfahren, dass es ab einem gewissen Level der Zivilisation völkerübergreifend einigermassen gleiche Verhaltensweisen gibt.

  5. #24
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="596627
    ......das erzielte Wohlfühlen durch Einführen von Fingern in den .... während einer therapeutischen Massage nehme ich mangels besseren Wissens wertfrei hin. Mir war diese Technik bis dato nur bei Massagen mit erotischem Hintergrund bekannt.

    ...hmmm.. da bin ich ebenfalls noch Aufklaerungsbeduerftig, war ich immer bei der falschen Massage oder bin gar um eine Dienstleistung betrogen worden?

    Bisher war mir nur die "Prostata Massage" bekannt!

    So lernt Menschhalt immer wieder was dazu, sogar in einem Kohlekraftwerk Thread!

  6. #25
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.999

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Frage mich, wie die Thailänder Strom produzieren sollen, wenn nicht mit Kohle oder anderen fossilen Brennstoffen. Soweit ich weiss importiert Thailand irgendwas im einstelligen %-Bereich vom nationalen Verbrauch aus Laos (Wasserkraft) und Malaysia. Im Isaan gab es ja einen riesen Aufschrei von Umweltschützern gegen den Pak Mun Dam (Laufwasserkraftwerk), der allerdings mit Abstand den meisten Wasserkraft-Strom im Isaan produziert. Wer wäre denn bereit, auf die Annehmlichkeiten von sicherer und ausreichender Stromversorgung zu verzichten, evt. auf die Energiefresser Klimaanlage, wer will den Thais verdenken industrielle und Dienstleistungsarbeitsplätze mit ausreichend Industrie zu versorgen?

  7. #26
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    ...so halt auch die Pipeline Malaysia-Thailand.. Lignite - Steinkohle gibt es wohl (noch) ausreichend, zur Not wird aus China importiert.

  8. #27
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Mir faellt zum Thema Kohlekraftwerk in Thailand noch folgende Geschichte ein.

    Im Jahr 2000/2001 wollte ein einflussreicher Geschaeftsmann am weissen Strand von Ban Krut 2 Kohlekraftwerke errichten.

    Fuer den Antransport der Kohle aus China und Australien wurde in der nahen Districthauptstadt Bang Saphan Yai ein Tiefseehafen ausgebudelt.

    Die Anwohner der Region stemmten sich mit aller Macht gegen diese Projekte, die Reichtum fuer ganz wenige, sklavengleiche Arbeitsbedingungen fuer einige wenige und der Verlust der Existenzgrundlage der oertlichen Bevoelkerung bedeutet haetten.

    Wochenlang wurde die ganze Gegend um den Ampoe Bang Saphan durch Strassenblockaden komplett abgeriegelt. Green Peace schloss sich den Protesten an (in den Gewaesern gab und gibt es groessere Delphinpopulationen) und gab das Noetigste, Infrastruktur und Geld.

    Die Leute schafften es tatsaechlich gegen jede Chance, das Projekt zu stoppen.

    Der Anfuehrer der Bewegung wurde 2004 vor seiner Haustuere durch nicht naeher bezeichnete "Gunmen" quasi hingerichtet, die Anfuehrerin, Khun Sattha...., Cheffin des Ruen Talay Resorts, starb letztes Jahr im Alter von 46 an Krebs.

    Da nun das Hafenbecken schon mal ausgebudelt war, die Infrastruktut fuer die Loeschung grosser Containerschiffe somit kein Problem mehr, kam im letzten Jahr ein anderer auf die Idee, zwischen Bang Saphan und Ban Krut eine Stahlmuehle zu betreiben, die auf Schiffen kommenden Stahlschrott aus aller Welt klein mahlt und den Rest dann einschmelzt und neu auswalzt.

    Diese Massnahme haette oekologisch und oekonomisch gesehen die selben Auswirkungen gehabt.

    Viel Geld fuer eine Handvoll, sklavenanhnliche Fabrikarbeit fuer ein paar Handvoll mehr, Verlust der Existenzgrundlagen fuer die Masse.

    Die Protestbewegung formierte sich erneut unter neuen Anfuehrern. Im Februar 2008 sollte Baubeginn sein. Seit ungefaehr 1 Jahr lagerten in dem Camp der Arbeiter ca. 200 Arbeiter, ueberwiegend oder komplett aus dem Isaan und warteten auf den Beginn der Bauarbeiten.

    3 Tage vor dem angekuendigten Beginn der Bauarbeiten an der Stahlmuehle, begab sich eine Delegation der Einheimischen dorthin und sagte den Arbeitern, "den Ersten von euch, der die Baustelle mit Werkzeug in der Absicht, die Arbeit aufzunehmen, betritt, den schiessen wir sofort nieder und die die im folgen auch.

    Also beschwert euch hinterher nicht, ihr haettet es nicht gewusst.

    Genauso kam es dann. Bilanz der versuchten Arbeitsaufnahme war ein Toter und fuenf Schwerverletzte. Die Arbeiten wurden seither nicht nochmal aufzunehmen versucht, die Suche nach dem Schuetzen eingestellt. Niemand kennt ihn, hat ihn je zuvor oder danach nochmal gesehen.

    So, war ne kleine Geschichte um Kohlekraftwerke, Selbstjustiz und wachsendes Umweltbewusstsein in Thailand.

  9. #28
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    [mod:43cf0cfba0="alhash"]
    Loso und Dieter1,

    ich habe gestern und heute von euch Beiträge auf den Wühltisch geworfen, die mit dem eigentlichen Threadthema nichts zu tun hatten.

    Bitte löst eure Zwistigkeiten auf anderen Wegen![/mod:43cf0cfba0]

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="596579
    Das stimmt so nicht. In Skytrain und auch in der U-Bahn sitzt man sich offen gegenueber, da popelt normal keiner.
    Ja, ja, und ich hab´ da nur Geister gesehen. Muß allerdings zugeben, dass ich nicht nur zwischen Nana und Asoke pendelte

    Zitat Zitat von deguenni",p="596582
    ...da kann ich dem dieter vollkommen recht geben. und die u-bahn ist mit sicherheit wesentlich sauberer als jede deutsche u-bahn. ich würde bald sagen das man dort bald vom boden essen kann. habe sogar die vermutung das die u-bahn in BKK klinisch sauberer ist als jedes hospital in THL.
    Dann iß doch ruhig all das, was im Skytrain zu Boden geworfen wird. Ist doch Deine Entscheidung. :-)

  11. #30
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Kohlekraftwerk in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="596868
    Ja, ja, und ich hab´ da nur Geister gesehen. Muß allerdings zugeben, dass ich nicht nur zwischen Nana und Asoke pendelte
    Wenn ich von Nana nach Asoke will, dann gehe ich zu Fuss :-) .

    Die von mir oefters gefahrene Strecke ist On Nut - Siam und die ist frei von Nasenpoplern und es liegt auch nichts auf dem Boden.

    Ich kann mich allerdings auch taeuschen und von Koeln aus kann man das sicher besser beurteilen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte