Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 122

Klischees über Thailand

Erstellt von Rene, 01.03.2005, 23:52 Uhr · 121 Antworten · 6.520 Aufrufe

  1. #111
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Klischees über Thailand

    Ja, dann macht das absolut Sinn. Das schnell, schnell, Sudium fertig und Geld verdienen sollte man dann langsam angehen lassen. Nicht faulenzen, aber ruhig mal raus und die Welt anschauen.

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Klischees über Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="358201
    Die meisten die meinen zu leben sind eigentlich tot - haben das nur noch nicht gemerkt - weil sie zu sehr mit ihrer Sicherheit, ... beschaeftigen!

    Ich wuerde den Spruch mal so wenden - wer mit 18 nicht verstanden hat zu leben, der schaffts mit 80 auch nicht mehr!
    @Samuianer, das druck ich mir aus und häng es an die Wand.

  4. #113
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Klischees über Thailand

    Auntarman: Das schnell, schnell, Sudium fertig und Geld verdienen sollte man dann langsam angehen lassen.

    Das Schnell-schnell Studium gibt es zumindest in Deutschland ohnehin nicht. Bei einer durchschnittlichen Studienzeit von 12 Semestern (= 6 Jahre) für ein Diplom plus 2 Jahre extra Schulbank drücken zur Hochschulqualifikation, haben die Herren im Blaumann bereits einen Vorsprung von 8 Jahren. Das heisst die Blaumänner haben bereits 200,000 Euro bis 300,000 Euro erwirtschaftet, während Hochschulabgänger einige zehntausend Euro BaföG Schulden auf dem Buckel haben. Bei einem durchschnittlichen Erwerbsleben von 37 Jahren brauchen die Weisskittel dann noch mindestens ein weiteres Viertel desselben zum wirtschaftlichen Break-Even. Ergo: studieren "lohnt" sich erst ab Mitte 30, zumindest rein finanziell gesehen.

    Cheers, X-Pat

  5. #114
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Klischees über Thailand

    Ja, das ist wohl sehr richtig. Wenn man dann noch eine Promotion gemacht hat, wird es mit dem Verhältnis noch schlechter. Muss daher zugeben, dass ich mich deshalb auch immer etwas darüber ärgere, wenn dann so ein "ihr Weißkittel, ihr verdient ja mehr, wie unfair" höre.

    Wobei auch mal gesagt werden sollte, dass die Blaukittel mir durch Steuergelder auch das Studium ermöglicht haben. Nicht Bafög, das habe ich nicht bekommen. Aber die Finanzierung der Unis ist ja auch nicht umsonst. So der Fairnis halber mal gesagt und dafür an dieser Stelle an "Danke".

  6. #115
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Klischees über Thailand

    ....und manch ein Blaukittel (der bei mir uebrigens nen gruener Anzug und schwer entflammbar ist)verliert ueber die Gehaelter der Weisskittel nur ein muedes (Wechselschicht bedingtes) Grinsen ;-D

    der
    Lothar aus Lembeck

    PS: Um meinen Meister zu machen hab ich auch sechseinhalb Jahre gelernt dafuer hab ich nie ne Penne oder Uni von innen gesehen ;)

  7. #116
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Klischees über Thailand

    Zitat Zitat von x-pat",p="358690
    Bei einer durchschnittlichen Studienzeit von 12 Semestern (= 6 Jahre) für ein Diplom plus 2 Jahre extra Schulbank drücken zur Hochschulqualifikation, haben die Herren im Blaumann bereits einen Vorsprung von 8 Jahren.
    Ich würde das nicht als Vorsprung bezeichnen. Denn 3 Jahre bis zum Abitur werden nicht nur einfach so nebenbei mal gemacht und ein Studium ist ein ganzes Stück Harte Arbeit, das man ja nicht zum Spaß so macht. Das ist teilweise Knochenjob mit Sozialhilfe(Bafög). Ich kann mich noch sehr gut an die Zeiten zurckerinnern als ich nächteweise durchgearbeitet habe für Prüfungen , Referate, Studienarbeiten, etc. während meine Blaumannfreunde sich mit ihrem bereits verdienten Geld Auto, Urlaub und Wohnung leisten konnten. Und die Semesterferien verbrachte ich meist am Fließband. Hatte leider keinen reichen Vater und habe deshalb auch kein schlechtes Gewissen wenn mir mein Boss ein paar Kröten mehr zusteckt.

    resci

  8. #117
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Klischees über Thailand

    Zitat Zitat von Auntarman",p="358205
    Ich würde mal jemanden, der z.B. mit 18 ohne Geld nach Thailand auswandert bzw. auswandern will, als dumm (oder sagen wir besser naiv) beurteilen. Soll halt Leute geben, die Verantwortung für ihre Familie haben und dementsprechend auch (oder gerade?) in Thailand nicht ohne einen Heller in der Tasche aufschlagen wollen bzw. können...
    Will dir ja nicht zu Nahe treten, aber das sagst du aus meiner Sichtweise nur weil du Deutscher bist und mit der anerzogenen, staatlichen Anspruchsdenke, 'gros geworden' bist. Typisch German, sorry, aber wahr!

    In vielen Laendern auf diesem Planeten weiss kaum Einer was Morgen sein wird, und trotzdem geht es weiter, UEBERALL!

    Die (noch) groesste Industrienation - Markt der Welt - die USA - wie sieht es dort aus? Sozialversischerung? Rente? Jau - Sozi-Partei? Hilf dir Selbst und dir wird geholfen!

    Australien.... Asien.... Afrika... Sued-und Mittelamerika..die ex-UdSSR..Cina..

    Wo gibt's n' da Rente, Bafoeg oder Sozial-und Krankenversicherung - hahahahaha!

    Sei froh das du Deutscher bist - da kannst du trotz gesicherter Grundversorgung 'rumjammern wie schlecht und gefaehrlich doch das Leben so ist, bewohner anderer Laender haben gar keine Zeit dazu, oder denken erst garnicht darueber nach!

    Gimme a break!

    Das kriegt in von mir vorgenannten Laendern schon 'n fuenfjaehriger 'rauf..

    Nur so ein kleiner Denkanstoss - im Allgemeinen gilt naemlich: "Von Nichts, is' Nichts!" oder "There is not such a thing like a free lunch in the entire world!"

  9. #118
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Klischees über Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="358728
    Will dir ja nicht zu Nahe treten, aber das sagst du aus meiner Sichtweise nur weil du Deutscher bist und mit der anerzogenen, staatlichen Anspruchsdenke, 'gros geworden' bist. Typisch German, sorry, aber wahr!
    Nur so ein kleiner Denkanstoss - im Allgemeinen gilt naemlich: "Von Nichts, is' Nichts!" oder "There is not such a thing like a free lunch in the entire world!"
    Ja, ich gebe die vollkommen recht, kenne den Spruch mit dem "free Lunch". So ist es, nur da gibt es nichts zu stoßen, völlig falsche Adresse, da: Ich habe auch hier keine Arbeitloesenversicherung, keine Rentenversicherung, keine Lebensversicherung etc. Ok, Kranklenversicherung habe ich. Ich will vom Staat nichts und daher plane ich auch beizeiten meinen Abflug. Nur habe ich hier eben noch ein paar kleine Verantwortlichkeiten...

    Sorry, falsche Adresse

  10. #119
    Moonsky
    Avatar von Moonsky

    Re: Klischees über Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="358728
    Typisch German, sorry, aber wahr!
    Ich würde es Vollkaskomenthalität nennen.
    Gegen Jeden und Alles abgesichert.
    Alles in richtigen Vorschriften und Aktenzeichen.
    Was nicht berücksichtigt wird, das man sich eben nicht gegen Alles absichern kann. Und Verbote und Vorschriften drücken einfach auf die Freiheit.

    Wo gibt´s n´ da Rente, Bafoeg oder Sozial-und Krankenversicherung - hahahahaha!
    Na wo wohl?
    Schaltet man mal die Nachrichten ein, so wird man unschwer erkennen, das dieses System allerdings erlogen ist. Ein toll ausgeklügeltes System, das gegen alles und jedes eine Absicherung hat und zum scheitern verurteilt ist.

    "Die Rente ist sicher" Aber auch nur für die Erfinder.

  11. #120
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Klischees über Thailand

    Ich möchte diese "Vollkaskomentalität" mal "Opium fürs Volk" nennen. Eine Illusion, dass es eine Sicherheit (weiterhin) gibt, die nicht mehr aufrecht zu erhalten ist. Die Herren Politiker wissen das, aber verschweigen es. Motto: "Nicht in meine Legislaturperiode, damit ich noch über diese hinweg komme" - und eine dicke Rente (oder wie heißt das bei den Damen und Herren?) einstreichen kann. Weniger zarte Gemüter würden es als Verar**** fürs Volk bezeichnen. Ruuuuhig bleiben, gaaaanz ruuuuhig und nach mir die Sintflut, so agieren "die".

    Analogie Titanic: Auf Steuerbord wird Ruhe angeordnet, während aun Backbord die Frauen und Kinder erschossen werden. Oder auch: Sie verlangen, dass die Insassen der Rettungsboote, die um das Wrack herumrudern, doch bitteschön wieder an Bord kommen sollen, damit dadurch die Schräglage beseitigt wird.

Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Klischees über Thaifrauen im Fernsehen
    Von phi mee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.04.05, 20:26
  2. Schnelle Übersicht über News aus/über Thailand
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.02, 23:56
  3. Klischees ;-)
    Von Azrael im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.02, 13:50
  4. Wiedermal Klischees
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.04.02, 22:13