Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

Erstellt von Adi, 04.03.2009, 22:22 Uhr · 67 Antworten · 3.809 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Hallo Lanna

    Aber innen ist ein Dach dicht zu machen! Und das auch, oder gerade beim Neubau.
    Falsch , ein Neubaudach ist diffusionsoffen da hinterlüftet .........

    Oder anders , Feuchtigkeit geht durch die Dämmung und wird durch die Hinterlüftung ins Freie abgegeben !

    Bei einem Altbau (ohne Hinterlüftung) würde das Kondensat aus der Raumluft in der Dämmung "hängen bleiben" und die organischen Materialien (z.B. die Dachsparren) würden in Laufe der Jahre regelrecht verfaulen !

    Die teilweise unter der Dämmung angebrachte diffusionsoffene Folie bei Neubauten ist auch keine Dampfsperre sondern eine Windbremse !

    Diese soll bei starken Wind den "Durchzug" der kalten Aussenluft durch die Mineralwolle bis auf die Gipskartonplatten des Dachgeschoßes verhintern .......... da kenne ich mich aus , glaube es mir bitte ............

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Hab mal vor Jahren einen Filmbericht über den Bau eines Kühlturmes im TV gesehen. Das ist ein viereckiger aus Lehmziegeln gebauter hoher Turm der innen verschachtelt ist und dadurch die Luft kühlt und somit das Wohngebäude ohne weiteren Aufwand angenehm kühl hält.

    Leider gibt es kaum noch Leute die diese Technik beherrschen, da elektrische Klimaanlagen viel beliebter sind……. noch!

    Gruß Wolfgang

  4. #33
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von franky_23",p="697943
    Dieter, gebe dir grundsätzlich recht, wer bei diesen klimabedingungen ordentlich leben kann, der sollte dies so tun.

    Wenn es bei mir nachts über 25 °C hat werde ich nach 3 Tagen zum Hirsch.
    Anfangs hatte ich bei diesem Klima auch meine Schwierigkeiten, nach einem Jahr Eingewoehnung war alles prima.

    25 Grad ist mir inzwischen zu kalt zum schlafen, 28 Grad ist so meine untere Wohlfuehltemperatur.

    Ich hatte die letzten 3 Tage erstmals seit letzten Oktober wieder nachts fuer kuerzere Zeit die Aircon in Betrieb.

  5. #34
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von Leipziger",p="697855
    Dann musst du aber in einer supersauberen Gegend leben ...... ansonsten verdreckt dir doch da die ganze Hütte , oder ?
    "Supersauber" nicht, sauber reicht schon.

    Das ist der Blick von der Dachterrasse.



    Sieht sehr laendlich aus, ist aber in Bangkok, 20 Minuten von Nana.

  6. #35
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von Leipziger",p="697996

    Die teilweise unter der Dämmung angebrachte diffusionsoffene Folie bei Neubauten ist auch keine Dampfsperre sondern eine Windbremse !

    Diese soll bei starken Wind den "Durchzug" der kalten Aussenluft durch die Mineralwolle bis auf die Gipskartonplatten des Dachgeschoßes verhintern .......... da kenne ich mich aus , glaube es mir bitte ............
    DAnn zeige mir einen solchen Dachaufbau. Den Beweis bist du immer noch schuldig.
    Bitte einen Dachaufbau mit "Diffusionsoffener" Folie INNEN!
    Un was heißt "teilweise"?

    Meinen DAchaufbauten kannst du dir ansehen im vorhergegangenen Post. Da ist es genau so dargestellt wie ich es sagte. Bist du völlig Beratungsresistent!

    Die Diffusionsoffene Folie ist wenn OBEN!


  7. #36
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von alhash",p="697955
    Der Dieter muss ja in einer zugigen Gegend wohnen, daß "den ganzen Tag der Wind durchs Haus zieht". ;-D

    AlHash
    ich bin jetzt über 4 wochen hier und es zieht eigentlich immer. am abend biegen sich geradezu oftmals die bäume und sträucher draussen...

  8. #37
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Also nochmal für den Leipziger

    Innenseite des Daches, z.B. sd-Wert 2,3m
    Dampfbrems- und Luftdichtungsbahn - erhöhter Schutz der Konstruktion bei unvorhergesehener Feuchte durch feuchtevariablen sd-Wert

    http://www2.proclima.com/co/DE/de/db_plus.html


    Aussenseite der Dämmung bei hinterlüftetem Dach sd-Wert DIN EN 12572 < 0,08 m
    z.B. Unterdachbahn - Schutz der Konstruktion durch sehr hohe Diffusionsoffenheit bei gleichzeitig hoher Schlagregendichtheit durch monolithischen Spezialfilm. Hohe Reißfestigkeiten.

    Material PP-Microfaserdeckvlies
    monolithischer TEEE-Film
    PP-Microfaserschutzvlies
    Flächengewicht DIN EN 1849-2 140 g/qm
    Dicke 0,50 mm
    Dampfdiffusions-
    widerstandszahl DIN EN 12572 160
    Wasserdichtheit DIN EN 1928 W1 bestanden

    Alles was sperrt bzw dicht macht z.B. Dampfsperre taugt nix, lt. unserem ehemaligem Dozenten für Bauphysik.

  9. #38
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="697848
    Ab dem Nachmittage produziert die natuerliche Thermik eine zusaetzliche, kuehlende Luftbewegung und kuehlt bis zum Abend die Innentemperatur schoen runter, so dass ich lediglich in 2 Schlafzimmern fuer alle Faelle eine Aircon bereithalte die ich so gut wie nie benutze. Ein Ventilator genuegt meist.Alles ohne Spezialisolierung und aluminiumbeschichtete Gardinen.
    Bei mir übrigens erst ab Einsetzen der Dunkelheit. Der Padlom ist zumeist ausreichend.

    Nur Spezialisolierung und Beschichtung von Vorhängen auf so etwas kommt man ja auch erst, wenn man neu baut. Da denkt man halt nach, was könnte wichtig sein und kostet nicht viel Geld, wenn man es von Anfang an so macht.

    Hätte ich mein Haus in gleicher Lage aber weniger Anti-Wärme Maßnahmen nur gemietet, dann würde ich heute auch nicht wissen, was ich da wirklich aus der Not noch einbauen hätte lassen.

    Den halben April 2008 habe ich im Haus bestens überstanden mit meinen Ventilatoren und den Durchzug in der Nacht. Überhaupt keine AirCon vorgehalten. Vielleicht kann ich die mir ganz ersparen.

  10. #39
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Das Prinzip ist: Von Innen nach Aussen immer "Offener".

    Wenn ich "Innen" eine dampfdiffusionsoffene DAchbahn anbringe, wie Leipziger das sagt, wird/kann der Wasserdampf der warmen Innenluft hindurchdiffundieren, wandert also nach Aussen.

    Was passiert dann bei Frost?:
    Dann kondensiert der Wasserdampf bereits in der Konstruktion und wird zu Wasser. Folge: Die Konstruktion nässt durch! Das Holz, auch beim Neubau, und auch bei Hinterlüftung, wird nass und gammelt.
    - Verschiebung des Taupunktes in die Konstruktion.
    @ Leipziger, schon mal gehört?

    @ antibes, warum will Leipziger das nicht verstehen?

  11. #40
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von alhash",p="697955
    Der Dieter muss ja in einer zugigen Gegend wohnen, daß "den ganzen Tag der Wind durchs Haus zieht". ;-D

    AlHash
    liegt eher an einer schlechten Verdauung oder zuvielen Hülsenfrüchten ;-D

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte